36 Grad im Schatten

by Volker Weber

Im Schatten

Heute musste ich mal kurz raus, mein altes Auto abholen. Kleine Wartung, TÜV. Lecker warm war das.

Hier drinnen kriege ich davon nicht so viel mit. Außenjalousie, ordentliche Dämmung, Wärmepumpe. Wenn man eine Erdsonde hat, muss man nicht mal komprimieren - umwälzen reicht.

Comments

Bis letzten Sommer hätte ich gesagt: Hier auch kein Problem. Jetzt sind hier drinnen, trotz konsequenter Nachtlüftung, 27,6° (bei 33° Außentemperatur und nach einigen Tagen mit 37°).

Allerdings immer noch besser als in den meisten Büros.

Henning Petersen, 2010-07-14 18:09

Habe früher in einem Haus aus der Gründerzeit gewohnt. Das war wegen der dicken Mauern auch recht kühl. Bis sich die Mauern aufgeheizt haben, und dann hattest Du verloren. Wann war der dicke Sommer? 2003? Da sind wir eingegangen. Man braucht irgendeine Maschine, die Wärme rausschafft. Klimaanlage ist mir zu "teuer", was den Energiebedarf angeht. Aber eine Erdsonde, die auf 150 Meter runter geht, schafft das ganz gut.

Volker Weber, 2010-07-14 18:15

Jupp, Gründerzeit, 85 cm Mauerwerk... jetzt ist es leider langsam durchgewärmt. Wir hatte vorher noch nie über 25° hier und besitzen nicht einmal einen Ventilator. (Wie es der Zufall so will, kann man anscheinend auch republikweit keine mehr kriegen [außer von Dyson].)

Vielleicht ist eine Klimaanlage längerfristig doch eine Option. Und wenn sie nur herumsteht, um so besser.

Henning Petersen, 2010-07-14 18:25

Was für eine Wetterstation ist denn das? Die sieht wesentlich besser aus als die ganzen anderen, die ich bisher auf meiner Suche nach Ersatz für meine alte und jetzt kaputte Station entdeckt habe. Kannst du sie empfehlen?

Thomas Lötzer, 2010-07-14 22:21

Ein ganz billiges Aldi-Angebot. Hübsch sind die alle nicht. Ist nur vorteilhaft fotografiert.

Volker Weber, 2010-07-14 22:41

Da hab ich es hier ja angenehm kuehl mit 31° im Schatten. Allerdings auch drinnen (keine Klimaanlage im Arbeitszimmer). Der Wind macht es ertraeglich.

Stephan H. Wissel, 2010-07-15 03:40

150m? Das ist ja mal eine Hausnummer. Die meisten Erdbohrer, mit denen wir zusammen arbeiten, haben nicht einmal Bohrer, um in solche Tiefen vorzudringen. Hinzu kommt noch das Bergrecht, dass erst ab 100m "so richtig" greift, so dass wir üblicherweise zwei bis drei Bohrungen machen lassen. Aber im Endeffekt ist das ja auch egal, es zählt ja die Gesamtlänge :)

Markus Jabs, 2010-07-15 07:56

Ist noch nicht "der Längste". Ein Nachbar ist runter bis auf 240. ;-)

Volker Weber, 2010-07-15 09:16

Hattet ihr nicht genügend Platz im Garten für mehrere Bohrungen? Oder ist das bei euch einfach so üblich?

Markus Jabs, 2010-07-15 09:54

Keine Ahnung. Ich denke es liegt daran, dass hier eine ganze Reihe Häuser solche Sonden haben und man tiefer erschließen wollte.

Volker Weber, 2010-07-15 09:56

Dachte ich mir ;)
Kann aber durchaus an der Gesamtzahl Häuser etc. liegen. Man will so ein Sondenfeld ja auch nicht versauern lassen...

Markus Jabs, 2010-07-15 10:23

Ja das ist ne tolle Einrichtung. Wir wohnen seit kurzem in einem Passivhaus. Unsere Erdsonde get 1,20 m runter, ist dafür aber 25m lang. Immer frische Luft, besser als wie draussen und angenehm kühl.

Thomas Hans-Jürgen Vogler, 2010-07-16 11:45

Recent comments

Oliver Stör on Watch Watch at 15:48
Ingo Harpel on Keno zeigt Euch Heise at 12:13
Olav Brinkmann on CleanMyMac 3 at 11:45
Johannes Matzke on Watch Watch at 11:25
Volker Weber on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 17:04
Fotios Nisiropoulos on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 14:48
Karl Heindel on Watch Watch at 12:36
Bodo Menke on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 12:11
Lucius Bobikiewicz on In zwei Wochen dann: Telekom at 12:00
Bodo Menke on Watch Watch at 21:58
Daniel Haferkorn on Kündigen ist schwierig, auch bei O2 at 20:35
Philipp Sury on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 17:13
Volker Weber on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 16:42
Philipp Sury on Thanks, but no thanks at 15:50
Philipp Sury on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 15:45
Philipp Sury on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 15:43
Volker Jürgensen on In zwei Wochen dann: Telekom at 11:40
Frank Köhler on In zwei Wochen dann: Telekom at 10:13
Volker Weber on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 09:13
Stephan Perthes on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 08:57
Dieter Baum on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 08:52
Ingo Seifert on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 08:44
Volker Weber on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 07:02
Dirk Steins on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 06:06
Hubert Stettner on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 03:23

Ceci n'est pas un blog

vowe.net is a personal website published by Volker Weber a.k.a. vowe. I am an author, consultant and systems architect based in Darmstadt, Germany.

rss Click here to subscribe

Hello

About me
Contact
Publications
Certificates
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions
Follow @vowe on Twitter

Local time is 15:39

visitors.gif

Tip jar

Archives

As most of my articles roll off the front page rather quickly, I am making an archive of previous posts available here. You can also use the handy search box at the top of the page if you are looking for something particular.

Last 30 days
More archives

Mobile tag for this page

© 1992-2015 Volker Weber.
All Rights Reserved.

Impressum