tizi.tv for Mac

by Volker Weber

Equinux vertreibt eine Reihe von TV-Produkten für iPad und iPhone unter der Marke tizi. Auch für Android gibt es mittlerweile einen Player, der noch in den Kinderschuhen steckt. Nun erweitern sie das tizi-Portfolio auch auf den Mac. Für knapp 50 Euro bekommt man einen USB-Empfänger, zwei Teleskop-Antennen, einen Fuß mit Zuleitung und einen Adapter für normale Antennenkabel. Das ganze ist wunderbar verpackt und eignet sich deshalb als Geschenk.

Es gab bisher bereits zwei Tubesticks, die zusammen mit der Software The Tube geliefert wurde. Nun wechselt Equinux alles aus. Neue Software, neue Hardware, neuer Name. Das ist ein frischer Anfang, der mir gefällt.

Tizi kann das TV-Programm aufnehmen und diese Aufnahmen lassen sich direkt in der App auf drei Arten bearbeiten: Trimmen, Ausschneiden und Extrahieren. Beim Trimmen entfernt man vorne und hinten das überflüssige Material, beim Ausschneiden entfernt man ungewünschte Teile, etwa die Werbung. Beim Extrahieren schließlich erzeugt meinen einen kürzeren Clip aus der längeren Sendung. Tizi bewahrt dabei das Originalformat, einen MGEG2-TS Stream. Will man diese Aufnahmen mitnehmen, dann empfiehlt sich eine Umkodierung in das kompaktere MGEG4 mit H.264. Handbrake ist Dein Freund.

Bei den Bestandskunden muss Equinux noch etwas aufräumen. Die tizi-Apps für iOS und Android unterstützen tizi, tizi+ und titi go. Will man vom Mac aus auf tizi oder tizi+ zugreifen, braucht man das ältere The Tube. Mit tizi Storage kann man Aufnahmen vom tizi+ abtanken. Dabei kombiniert die Software die maximal 2 GB großen Dateien zu einer und heilt so die FAT-Größenbeschränkung des tizi+. All diese Software ist für Equinux-Kunden kostenlos.

Die neue Software für den Mac aber funktioniert erst mal nur mit der neuen Hardware. Sie läuft weder mit tizi+ noch mit den alten Tubesticks.

Comments

Recent comments

Volker Weber on Outlook for iOS and Android is now fully powered by the Microsoft Cloud at 16:55
Andreas Pfau on Outlook for iOS and Android is now fully powered by the Microsoft Cloud at 16:25
Volker Weber on Outlook for iOS and Android is now fully powered by the Microsoft Cloud at 13:45
Sven Rohweder on Outlook for iOS and Android is now fully powered by the Microsoft Cloud at 13:29
Oliver Stein on Nächste c't: EMM für alle at 13:15
Chris Lindley on It's a tight race for udoq at 13:11
Volker Weber on Outlook for iOS and Android is now fully powered by the Microsoft Cloud at 13:11
Sven Rohweder on Outlook for iOS and Android is now fully powered by the Microsoft Cloud at 13:08
Volker Weber on Nächste c't: EMM für alle at 12:42
Oliver Stein on Nächste c't: EMM für alle at 12:39
Jörg Hermann on Warten auf die Telekom at 11:13
Patrick Bohr on Warten auf die Telekom at 09:46
Volker Weber on Sonos coming to the Apple Store at 09:06
Thomas Meyer on Sonos coming to the Apple Store at 08:56
Volker Weber on Sonos coming to the Apple Store at 03:40
Philipp Münzel on Sonos coming to the Apple Store at 03:39
Jonas Rathert on Sonos coming to the Apple Store at 23:59
Felix Binsack on Observations from using the new iPhone and Watch at 23:20
Abdelkader Boui on Nächste c't: EMM für alle at 22:45
Jason Mason on Kurswechsel bei IBM at 22:17
Volker Weber on Sonos coming to the Apple Store at 22:15
Peter Meuser on Sonos coming to the Apple Store at 22:01
Peter Meuser on Outlook for iOS and Android is now fully powered by the Microsoft Cloud at 21:58
Hubert Stettner on Nächste c't: EMM für alle at 21:52
Mariano Kamp on Sonos coming to the Apple Store at 20:39

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter ello  instagram

Local time is 17:27

visitors.gif