Drucker sind die Pest. Die Geräte, nicht die Menschen.

by Volker Weber

Drucker kaufen ist mit das Furchtbarste, was es in der IT gibt. Es gab nur eine kurze Phase vor ca 20 Jahren, in der alles passte. Vorher musste man unter DOS in jedem Programm einen Treiber installieren. Vor zwanzig Jahren dann ging das Dank OS/2 und Windows ganz einfach. Ein Treiber für alle Programme.

Vor dort aus ging es bergab. Statt eines PCL5- oder PS-Treibers wollte HP das "HP Printing System" installieren. Und das hatte ständig was zu melden. Der Drucker eroberte den PC. Oder: der Schweif begann mit dem Hund zu wedeln.

Heute sind wir in einem Markt, in dem der Drucker geradezu verschenkt wird, damit der die teuerste Flüssigkeit der Welt verspritzt. Mein Ausweg: ich drucke nicht mehr. Nichts. Gar nichts. OK, außen Tickets für die Huschebahn und Bordkarten.

Comments

Volle Zustimmung,

Dem gibt es fast nichts hinzuzufügen (außer evtl PDF).

Werner Motzet, 2013-03-03 14:16

Volker, Du sprichst mir aus der Seele. Und dann die ganzen Firmen, die diese Kisten produzieren. Druckerkolonnen.

Bodo Menke, 2013-03-03 14:17

Vor 25 Jahren habe ich eine Präsentation von Siemens zum papierlosen Büro gesehen. Das grösste Symbol war ein Nadeldrucker...

Thomas Köster, 2013-03-03 14:19

Nachdem mir bei meinen letzten Tintendruckern (gefühlt jedes Jahr ein neues Modell gekauft, weil die Tinte teurer war als der Neukauf mit mehr DPI) immer die Düsen verstopft sind, bin ich vor einigen Jahren auf einen Laserdrucker (monochrom) umgestiegen. Da trocknet nichts mehr ein, bisher musste ich mir nur einmal neuen Toner kaufen wegen Leerstand. Zugegeben, der hat doppelt so viel gekostet, wie eine Patrone damals,, hält aber deutlich länger durch. Ich drucke höchst selten, am häufigsten noch auf Arbeit.

Mein Vater vergnügt sich mit nachfüllbarer Tinte, ist mir aber zu viel Sauerei.

Daniel Haferkorn, 2013-03-03 14:21

Bordkarten druckst du hoffentlich auch nicht mehr… ;-)

Moritz Petersen, 2013-03-03 14:21

Doch. Als Backup. Letztens wollte der Sicherheitsburschi in Amsterdam die Mail sehen, mit der das Ticket gekommen ist.

Volker Weber, 2013-03-03 14:24

Daniel, mein HP1200 ist auch ein Monochrom Laser. Mindestens zehn Jahre alt. Und weil HP billiges Plastik verbaut, mittlerweile auch ziemlich vergilbt.

Volker Weber, 2013-03-03 14:28

Du druckst auch keine 'online-Rechnungen' aus fuer die Jungs vom Finanzamt?

Jan-Piet Mens, 2013-03-03 14:34

Hier laufen hauptsächlich Rechnungen aus dem Drucker, für Kunden, die unbedingt noch Papier haben möchten; und Online-Tickets der Bahn; und Online-Rechnungen. Letztere, da meine Buchhaltung auf dem Papierweg transportiert wird. (Das "müsste man" mal auf auf elektronischen Transport umstellen, ja.) Aber wenn es eine Geräteklasse gibt, die ähnlich stark wie Drucker nervt, so sind das Scanner.

Der Drucker - ein Xerox Farblaser, Phaser 6350 - wurde 2004 angeschafft und erhielt vor ca. 14 Tagen nach knapp 5000 Seiten seinen zweiten Kartuschensatz, den ich beim Druckerkauf schon gleich mit eingekauft hatte. Mehr als 12 Monate nervte er mit "Toner fast leer", druckte aber unbeeindruckt weiter alle Farben. Ich denke, dass diese Kartuschen bis zum Nutzungsende des Druckers ausreichen werden.

Der Drucker samt Treiber erwies sich bisher als extrem problemlos.

Andreas Braukmann, 2013-03-03 14:50

Kürzlich meinen 12 Jahre alten Kyocera-SW-Laserdrucker zur Reparatur gebracht: 3-4 Tage, Ersatz-/Verschleißteil ausgetauscht, spielt wieder wie am ersten Tag! Das sind für mich echte Helden im EDV-Geschäft.

Für welches der aktuellen Gadgets können wir 2025 noch Support erwarten?

Andreas Schleth, 2013-03-03 17:26

Xerox Festtinte - ist zwar nicht die billigste Wahl, nervt mich aber mit nichts und ich muss nach dem Drucken nicht mit Mundschutz im Zimmer sitzen um kein ekligen Tonerstaub zu atmen.

Martin Hiegl, 2013-03-03 18:03

Moritz, wenn man auf Nebenstrecken zur Germanwings zwangsmigriert wurde, muss man auch wieder Bordkarten drucken. Und zwar doppelt, denn ein Exemplar reißt einem das Bodenpersonal trotz Scan des Barcodes aus der Hand. Und erst dann merkt man beim online checkin, dass man Zyan nicht im Kühlschrank hat.

Alexander Kluge, 2013-03-03 19:12

@Alexander Kluge: Zumindest für iOS hat Germanwings eine App (nur Phone, beim iPad explizit nach der Phone Version suchen sonst findet man nur das elktr. Kundenmagazin.)
Für Android gibts glaube ich icheckuin das auch Germanwings einchecken kann.

Seitdem brauche ich für den täglichen Gebrauch nichts mehr drucken.
Für die Kommunikation mit FA und StB muss ich ab und an noch auf ein Scan-Druck Kombigerät zurückgreifen. Der Duplex-Scanner digitalisiert alles, die Tinte trocknet im Druckwerk von März-März vor sich hin.

Tobias Hauser, 2013-03-04 11:25

Laser kaufen, glücklich sein. In der Tat drucke ich aber auch nur noch sehr wenig aus.

Aber ich bin auch einfach. Ich brauche nur schwarz weiss.

Johannes Matzke, 2013-03-04 23:26

Was mich in aller Regelmässigkeit wütend macht ist gar nicht mal der grundsätzliche Preis für die Tintenkartuschen, sondern die Tatsache, dass ich die meiste Tinte davon für die Reinigung verbrauche. Letztens wieder einen Satz neue Patronen eingelegt (HP, Satz für 28€) und nach 3 Seiten Drucken innerhalb von 3 Wochen und 3- maligen Reinigen waren diese wieder fast leer. Macht dann fast 10€ / Seite.
Natürlich kann man die Farben auch nicht einzeln reinigen lassen, so verbraucht jeder Reinigungsvorgang bald 20% der Gesamttinte. Und natürlich wird beim Einlegen einzelner Patronen auch automatisch ein Reinigungsvorgang für ALLE angeworfen. Erneuert man z.B. die gelbe Kartusche und blau ist noch auf 20%, so kann man dann nach dem obligatorischen Reinigungsvorgang gleich auch die Blaue tauschen, dann Magenta und dann ist auch Gelb schon wieder alle ohne etwas gedruckt zu haben.
Fazit: Geldscheine einzeln zerreißen ist nur unwesentlich effektiver.
Schön dass die Eurokasper in Brüssel mir zwar die 60W Glühbirne verbieten, aber solche Konsumenten Verarsche einfach durchgehen lassen.

Roland Dressler, 2013-03-05 09:18

Ich gehe den umgekehrten Weg, ich schaue zuerst, für welche Drucker Nachfülltinte verfügbar ist, dann, ob Druckkopf und Tintentank getrennt sind und ob die Tinte einzeln nachgefüllt werden kann. D.h. ich fange bei den Betriebskosten an und danach wird dann der Drucker ausgesucht.

Ich freu mich jedes Mal, wenn ich das Gerät benutze.

Lucius Bobikiewicz, 2013-03-05 13:34

Mein Kyocera FS-1020d meckert nun auch schon ne Woche, dass irgendein Überlauf-Dingsbums voll sei. Laut Hersteller ab 100000 Seiten. Hab ich nicht gedruckt. Aber egal.
Ich hab mal gesucht und nix gefunden, ist wahrscheinlich in der Belichtungseinheit verbaut.
Und dafür eine neue kaufen?
Neee.
Ich
will
nicht.

Drucker sind wirklich die Pest.

Hans Kurent, 2013-03-05 23:02

@Hans Kurent:
Ich hab mal den Tonerüberlauf auf einem Schiff(weit weg vom nächsten Mediamarkt) wieder flott bekommen in dem ich den ganz ausgelehrt und dann ausgewaschen habe.
Der Tonerbehälter selbst hat keinen optischen Sensor, lediglich der Drucker.
Wenn die transparente Behälterwand dann schön sauber ist verschwindet auch der Alarm.

Blöd beim Huschebahn Ticket ist das es mit Bahncard als Handyticket kein City Ticket beinhaltet. Lediglich als Papierticket ist das Ticket dann auch in der Start und Zielstadt gültig.

Patrick Bohr, 2013-03-06 17:55

@Patrick Bohr:
Kling nach nem Haufen Spaaaassssss. :-)
Ich habe bloss keine Idee, wo sich das Ding befindet. Google fand zwar ein paar Ergebnisse, die halfen leider nicht weiter. Es sitzt halt irgendwo in der Belichtungseinheit. Ich werde mal mit Ruhe das Ding auseinander bauen. Ein Fehlversuch kostet 200€+.
Neue Einheit oder neuer Drucker. :-(

Hans Kurent, 2013-03-09 19:04

Recent comments

Volker Weber on Drucker gesucht at 09:40
Dieter Schmidt on Drucker gesucht at 23:14
Felix Binsack on ConnectED 2015 at 22:12
Wolfgang Flamme on heise online: Mehr Überwachung statt Mehreinnahmen? Schluss mit dem Unfug! at 22:06
Stefan Dreger on Drucker gesucht at 19:32
Hans-Peter Kuessner on ConnectED 2015 at 15:04
Daniel Haferkorn on Perfect Service at 11:08
pierre kerchner on Drucker gesucht at 10:05
Andrew Magerman on Apple CEO Tim Cook on equality at 08:27
Torsten Hoffmann on ConnectED 2015 at 20:36
Mike McPoyle on Apple CEO Tim Cook on equality at 18:08
Bert Oberholz on Drucker gesucht at 16:48
Andrew Magerman on Apple CEO Tim Cook on equality at 15:58
Dirk Steins on Drucker gesucht at 15:47
Volker Weber on Apple CEO Tim Cook on equality at 15:37
mark myers on Apple CEO Tim Cook on equality at 15:33
Ben Poole on Apple CEO Tim Cook on equality at 15:30
Alfons Berger on Drucker gesucht at 15:29
Chris Frei on Apple CEO Tim Cook on equality at 15:13
Haiko Hebig on Drucker gesucht at 14:22
Volker Weber on Apple CEO Tim Cook on equality at 14:03
Martin Kautz on Apple CEO Tim Cook on equality at 13:59
Per Henrik Lausten on ConnectED 2015 at 13:45
Martin Kautz on Drucker gesucht at 13:44
Hubert Stettner on Drucker gesucht at 13:41

Ceci n'est pas un blog

vowe.net is a personal website published by Volker Weber a.k.a. vowe. I am an author, consultant and systems architect based in Darmstadt, Germany.

rss Click here to subscribe

Hello

About me
Contact
Publications
Certificates
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions
Follow @vowe on Twitter

Local time is 11:18

visitors.gif

Tip jar

Archives

As most of my articles roll off the front page rather quickly, I am making an archive of previous posts available here. You can also use the handy search box at the top of the page if you are looking for something particular.

Last 30 days
More archives

Mobile tag for this page

© 1992-2014 Volker Weber.
All Rights Reserved.

Impressum