WLAN nervt

by Volker Weber

ZZ6770FA06

Auf Reisen trifft man auf den ganz normalen WLAN-Wahnsinn in Hotels, Flughäfen und den wunderbaren ICEs der Deutschen Bahn. Eine Bestandsaufnahme:

Fazit: wenn man Glück hat, gibt es kostenloses WLAN. Wenn es nicht kostenlos ist, sind die Preise völlig abgehoben. Dort, wo es mal was gekostet hat, gibt es immer noch die gleichen blödsinnigen Logins. T&Cs werden überall eingefordert, aber nirgends getrackt. Wenn man Vouchercodes bekommt, dann aus der Schublade ohne jede Buchführung. Das WLAN geht immer wieder "kaputt", weil man zu unregelmäßigen Zeiten wieder die TCs abnicken muss oder seine Codes eingeben muss, die niemand prüft.

Wenn das WLAN mal wieder auf Eingabe wartet, kommen natürlich keine Mails an, keine Skype-Anrufe, etc. Fels in der Brandung wie immer: BlackBerry. Wenn das WLAN nicht will, geht er einfach auf das Mobilfunknetz. Natürlich nur, wenn man ihn lässt.

Comments

Die Erfahrung kann ich nur bestätigen. Allerdings - wenn mein BB zwar ein bekanntes WLAN sieht, aber das für die Internet-Verbindung noch eine manuelle Eingabe braucht, dann schaltet zumindest meiner nicht automatisch auf das Mobilfunknetz um... Gibt's da eine magische Einstellung?

Eine Hilfe, die gegen den ganzen Registrierungswahnsinn oft hilft, ist iPass. Wir haben glücklicherweise einen Corporate Account und da wird meine Kostenstelle einmal im Monat belastet, sofern ich den Zugang genutzt habe. War ich mal einen Monat in keinem iPass-WLAN unterwegs, kostet der Monat auch nix. Für Android gibt's eine ziemlich brauchbare App, die das Gerät automatisch einloggt, wenn ein iPass-fähiges WLAN in Reichweite ist - die gibt's auch für iOS, da habe ich nur keine persönlichen Erfahrungen mit.

Ragnar Schierholz, 2013-05-31 15:31

Volker, da hast Diu den Nagel mal wieder auf den Kopf getroffen.
In der Tat hoffe ich was WLAN access anbelangt auf eine grundlegende Innovation, damit dieses ständige Roaming in WLANs ohne die damit verbundene Ablenkung und Unterbrechung funktioniert. Im Prinzip macht einen diese ständige Authentication zum Knecht, und das kann es wirklich nicht sein.
Wie wäre zum Beispiel eine Lösung mit Certificates?

Beim BB verhält es sich ab OS10 insofern anders, daß man Datenroaming ausschalten kann und gleichzeitig über WLAN online sein kann. Damit kann man das unbemerkte fall-back auf das Handynetz unterbinden, falls das WLAN rausfliegt.
Beim alten BB fand ich immer nervig, daß beim Abschalten des Datenroaming das WLAN auch off war, außer im Ausland, da konnte man das permanent so einstellen, daß Datenroaming aus ist aber WLAN trotzdem online gehen kann.

Wolfgang Bosch, 2013-06-01 14:11

100% Zustimmung!! Da immer jemand haftbar sein muss, bekamen wir die Login-Screens. Leider sind die Anbieter unfähig, diese auch auf Mobilgeräte anzupassen.
Ich habe immer einen Router dabei - manchmal ist Kabel-Ethernet ohne Zugangsbeschränkung zu haben (wenn man herausfindet, dass die Beschriftung der Buchsen vertauscht ist) ...

Jörg Hermann, 2013-06-03 22:11

Ich kann hier auch nur noch abnicken. ;-)

marco foellmer, 2013-06-04 00:29

Recent comments

Karl Heindel on Watch Watch at 12:36
Bodo Menke on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 12:11
Lucius Bobikiewicz on In zwei Wochen dann: Telekom at 12:00
Bodo Menke on Watch Watch at 21:58
Daniel Haferkorn on Kündigen ist schwierig, auch bei O2 at 20:35
Philipp Sury on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 17:13
Volker Weber on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 16:42
Philipp Sury on Thanks, but no thanks at 15:50
Philipp Sury on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 15:45
Philipp Sury on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 15:43
Volker Jürgensen on In zwei Wochen dann: Telekom at 11:40
Frank Köhler on In zwei Wochen dann: Telekom at 10:13
Volker Weber on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 09:13
Stephan Perthes on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 08:57
Dieter Baum on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 08:52
Ingo Seifert on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 08:44
Volker Weber on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 07:02
Dirk Steins on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 06:06
Hubert Stettner on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 03:23
Stephan H. Wissel on How to Move from Google Mail to IBM Verse at 03:22
Stephan H. Wissel on 3,5 Millionen Schritte und alles ist anders at 03:17
Volker Weber on How to Move from Google Mail to IBM Verse at 23:10
Martin Dietze on BlackBerry Leap: Blackberrys neues Touch-Smartphone im Hands-on bei heise online at 11:05
Arnd Layer on How to Move from Google Mail to IBM Verse at 10:42
Christian Tillmanns on How to Move from Google Mail to IBM Verse at 07:47

Ceci n'est pas un blog

vowe.net is a personal website published by Volker Weber a.k.a. vowe. I am an author, consultant and systems architect based in Darmstadt, Germany.

rss Click here to subscribe

Hello

About me
Contact
Publications
Certificates
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions
Follow @vowe on Twitter

Local time is 12:58

visitors.gif

Tip jar

Archives

As most of my articles roll off the front page rather quickly, I am making an archive of previous posts available here. You can also use the handy search box at the top of the page if you are looking for something particular.

Last 30 days
More archives

Mobile tag for this page

© 1992-2015 Volker Weber.
All Rights Reserved.

Impressum