Sen.se is kaputt

by Volker Weber

cf4b06ea2864edee3e9aba75f92f455a

Hardware startups are difficult. Sen.se went bust a few weeks ago.

Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage

by Volker Weber

In this article, I explain how to use some of OneDrive's most important features. Even if you're an old hand with OneDrive, you might be surprised, because several of the features I describe here are new in 2018.

Excellent article. It's missing just one piece of information. If you share a folder without write permissions, the recipient cannot integrate it into their OneDrive. If you receive a share with write permissions, you can hit the "Add to my OneDrive" option and it will appear to be your own.

6013f155bd6821720cad741f1953337c 03b6dc1d141fd9154dbb546ea1bdb28e

If you use OneDrive on iOS to auto upload your photos, you will have to open the app once in a while just to trigger the upload. Or, as I just learned from Franjit, you can set it to upload in the background.

More >

Puzzling Surface Health Report

by Volker Weber

Sketch4

Windows Defender Security Center flags an error in a device driver. When I open the Troubleshooter I get this:

Sketch

I follow the link "Surface Integration has a driver problem and get this:

Sketch2

I apply this fix and get here:

Sketch3

After I reboot and let some time pass, Windows Defender Security Center flags the same error. Any idea how to fix this?

Update: Found a solution here >

A hot Apple autumn

by Volker Weber

6009792cv2d

September is usually the month when Apple announces new iPhones. And to keep everybody on message, it's usually iPhones and iPhones only. This year might be different. There is a lot going on. Let me go out on a limb:

I have no doubt that Apple will once again up the chip game. Last year's iPhone X still beats every other new device and I think Apple will make that gap larger. One area of possible improvement is Face ID. When it goes to iPad Pro it needs to unlock both in portrait and landscape mode. That may be coming down to iPhone X as well. Storage may go up to 512 GB. I can see the day when Apple ships a TB. Faster charging, maybe with USB-C to Lightning.

What I don't know is how Apple will change the portfolio of more affordable iPhones. Corporate buys tons of iPhone SE, and Apple still offers the 6S and 7 models in two sizes. It's possible they drop the 6S, keep 7 and 8, and refresh the SE. Or something completely different.

There are a couple of wildcards. Apple needs to update their Mac story. Successor to the MacBook and MacBook Air? What about the Mac mini? I think it is too early for Mac Pro. A Mac event may be separate, but I have no doubt it is coming before the year is out.

Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service

by Volker Weber

Vor einer Woche schrieb der hochgeschätzte Kollege Dr. Michael Spehr, er habe dauernd Probleme mit Microsoft. Ich habe das anfangs nicht sehr ernst genommen, weil er immer wieder mal in Richtung Redmond und München knöttert. Dann habe ich mich involviert im Sinne von "das schaffen wir schon". Aber nichts half. Klar war, Anmeldung geht, aber Berechtigung geht eben nicht.

Dann kam der Microsoft-Support zum Zuge und empfahl alle möglichen Dinge, die ich zum Teil als äußerst abstrus empfand. Die iOS Apps würden sich nur aktivieren lassen, wenn man sich auch mit seinem Work Account anmeldet. Das war noch mittelmäßig plausibel. Und dann, die Microsoft-ID müsse genauso heißen wie die Apple-ID. Das war klarer Nonsense.

Und jetzt stellt sich etwas ganz anderes heraus:

A number of Mac and iOS users have been reporting activation issues with Office 365 Personal subscriptions for the past several weeks. (Thanks to John Bergmayer, Kevin Long, and others for the heads up.)

Yesterday, a Microsoft representative updated the support thread about this issue, noting the engineering team had gathered all information for troubleshooting, but provided no update on when/how this problem will be fixed.

Sowas ist peinlich. Man darf von einem professionellen Support erwarten, dass er nicht herumdilettiert, sondern solche weit verbreiteten Probleme identifizieren kann.

HomePod + Playbase

by Volker Weber

Sketch

1. "Hey Siri, spiel Musik von Santana"

2. "Hey Siri, spiel das auch im Wohnzimmer"

Fluppt.

Backup important folders to OneDrive

by Volker Weber

Sketch

This is a big upgrade to the consumer version of OneDrive. You can now automatically save your desktop, your pictures and your documents folders to OneDrive. If you have Office 365, you also have a terabyte of online storage you can put to good use here. If your PC gets lost or hit by ransomware, you still have your files available to you. OneDrice protects you against ransomware by letting you roll back to previous versions.

How do you enable this? Hit the OneDrive icon, click More and then Settings. It's on the Autosave tab.

Wer sucht eine Playbar?

by Volker Weber

playbarplacement

Mein Nachbar hat eine Playbar abzugeben. Wurde letztes Jahr auf Garantie von Sonos ausgetauscht und ist wie neu. Verschicken ist ein bisschen doof, wenn man keinen Karton hat. Ich schlage vor, nur Selbstabholung in Darmstadt. Neu kostet sowas 800 Euro, diese soll 500 kosten. Einfach hier auf :: email :: klicken und melden.

Wired interviews Nick Millington :: Head of Product at Sonos

by Volker Weber

Sketch

This is a fantastic interview with Nick Millington. I had the opportunity to speak with Nick Millington, Andy Schulert, John MacFarlane, and Patrick Spence at the tail end of 2015, and I find this interview to be very accurate. There is only one minor thing: the Play:5 saw the light of day as ZonePlayer S5 and was later rebranded. I was in the beta program for that speaker in 2009. It's also funny that Nick mentions the Russian iPod, which was a term invented here, picked up by Thomas (Meyer) and John and then made popular inside the company. The part I like best is when Nick calls John "a guy who lives three or four years in the future, and he takes for granted things that don't actually exist yet".

More >

Dichtung und Wahrheit am Internetanschluss

by Volker Weber

Sketch

Wenn man das liest, dann sollte man annehmen, dass einem Kunden mindestens 84 und bestenfalls 120 MBit/s im Download zur Verfügung stehen. In den kleinstgedruckten AGBs findet man dann eine interessante Passage:

Die dem Kunden zur Verfügung stehende Bandbreite kann somit mit starker Inanspruchnahme seines Versorgungsbereiches variieren und durch etwaige Verkehrsspitzen möglicherweise so weit beeinträchtigt werden, dass z. B. ein Navigieren im Internet, das Abrufen von E-Mails oder das Streamen von Videoinhalten nicht mehr oder nur noch in eingeschränkter Qualität möglich ist.

Und das sieht dann in der Praxis so aus:

Sketch-980127301.png

Die beworbenen 6 MBit/s im Upload stehen locker zur Verfügung, die beworbenen 120 MBit/s im Download nicht mal annähernd. Woran liegt das? Abends sind alle zu Hause und teilen sich das Kabel. Tagsüber sind alle weg und der Kabelbetreiber misst traumhafte Durchsätze.

Ich habe mal rumgefragt, und die meisten Leute scheinen das zu raffen:

Sketch-771029348.png

Connect your Android phone to Windows 10

by Volker Weber

Sketch

You no longer need to be on an Insider build to connect your Android phone to your Windows 10 computer to download photos for instance. Start with the Your Phone app. It will text you a link to this Android app where you need to login. You will connect Android phone and Windows PC through your Microsoft account.

This currently does not do more than transfer recent photos to Windows, but eventually you will be able to do much more.

Stuff that works :: Bite Away

by Volker Weber

27313473

Eigentlich ein ganz einfacher Zauberstab. Wird man von einem Mücke oder einem anderen fliegenden Monster gestochen, setzt man die Kontaktfläche dieses Stifts auf die Wunde und drückt ab. Die Stelle wird duch eine Keramikfläche auf 51 Grad Celsius erhitzt, bei Kindern für 3 Sekunden, bei Erwachsenen für 6 Sekunden. Keine Chemie, keine Salbe. Die lokale Wärmeeinwirkung reicht. Nur zwei AA-Batterien, die für 300 lange Applikationen halten sollen.

25 Euro sind für so ein einfaches Gerät ein stolzer Preis, den ich gerne bezahle, damit die Einstichstelle nicht juckt oder anschwillt. Von Mamas empfohlen. Jetzt auch von mir.

More >

Microsoft ist wirklich wie IBM

by Volker Weber

Sketch

Vielleicht kann mal jemand bei Slack gucken, wie man sowas macht?

Wenn Du nicht einschlafen kannst ...

by Volker Weber

... dann zähl einfach die Schafe.

Airplay 2 im täglichen Einsatz

by Volker Weber

ddcb0a2d31545c6c29431e5e49e5921c 1e999228df9c3fe2e1a2660483075fa1

Ich benutze Airplay 2 aktuell mit acht Sonos-Playern in drei Räumen und zwei HomePods in zwei Räumen. Startet man die Wiedergabe auf dem iPhone und überträgt dann auf die Lautsprecher, so dass der Datenstrom stets über das iPhone läuft, dann funktioniert das bei mir mit den HomePods besser. Bei den Sonos Playern sagt das iPhone häufig "Unable to connect".

Bei der Sprachsteuerung gibt es eine klare Hierarchie. HomePod besser als Echo, Echo besser als Sonos. Der Sonos One ist geradezu schwerhörig im Vergleich zum HomePod. Alexa kann zwar mehr Fragen als Siri beantworten, dafür ist die Spracherkennung bei Siri auf dem HomePod schlicht sensationell.

Leise Hintergrundmusik höre ich zunehmend auf den HomePods. Apple Music bietet zudem viele kuratierte Playlisten, die ich über die Music App auf dem iPhone entdecke. Und dann wird es lästig. Mir fehlt eine Möglichkeit, die Wiedergabe auf den Speaker zu übertragen. Bei den HomePods könnte ich erst den Kontext wechseln, in Airplay also erst den HomePod auswählen und dann stöbern. Bei der Wiedergabe bleibt dann das iPhone aus dem Loop. Bei den Sonos Playern habe ich diese Möglichkeit gar nicht.

Diese Lösung ist unbefriedigend. Was mir fehlt, ist eine Lösung wie bei Spotify Connect. Erst stöbern, dann auf den Speaker übertragen. Bei Apple Music kann man das nur wie im linken iPhone X machen. Und dann bleibt iPhone im Loop. Das ist unnötig kompliziert und in Software zu lösen. Aber dazu müsste Apple wohl den Lead Designer auswechseln.

Unterschiede gibt es auch bei der Latenz. Schaut man ein Youtube-Video in Safari auf dem Mac und überträgt den Ton auf den HomePod, ist die Latenz unerträglich. Der Ton kommt viel zu spät. Spielt man ein YouTube Video auf dem iPad in der YouTube App, dann ist sie nicht mal wahrnehmbar. Auch iTunes auf dem Mac kann das. Wie man sieht, auch wieder ein Software-Problem. Der Player muss das Bild so weit verzögern, dass es dem HomePod nicht davonläuft.

Etwas schwächere Latenzprobleme habe ich auch bei der Synchronisierung mit Sonos-Playern via Airplay 2. HomePod und Sonos driften auseinander, ein Problem, das Sonos-Player untereinander nie haben. Man nimmt das als Hall wahr, so ähnlich wie bei einer Line-In-Übertragung vom Fernseher auf einen Play:5. Da sind Fernseher und Play:5 auch nicht synchron.

Wie sehen Eure Erfahrungen aus? Hat jemand Sonos und HomePod?

Flache Workstation :: ThinkPad P1

by Volker Weber

04 Thinkpad P1 Hero Front forward facing

Laptops sind für mich stets flache 15W Ultrabooks. Dumherum gibt es billigere dicke Laptops und teurere dicke Workstation-Laptops, etwa aus der ThinkPad P-Serie. Jetzt hat Lenovon den P1 angekündigt, der einen 15.6"-Bildschirm mit XEON-Prozessoren vereint, ohne dick aufzutragen. Zertifiziert sind diese Maschinen von Herstellern wie ArcGIS, AutoCAD, CATIA, Creo, Inventor, Microstation, NX, PDMS, Revit, Solid Edge, SolidWorks oder Vectorworks.

Surface Go oder Surface Pro?

by Volker Weber

Nach Dutzenden von Reviews, Unboxings und tieferen Analysen habe ich mir eine Meinung zu Surface Go gebildet, die auch einem echten Test standhalten sollte.

Tl;dr: Surface Go ist ein sehr viel kleineres Surface Pro mit einem Core m3, also die Einstiegskonfiguration der größeren Maschine. Kleiner heißt leichter, besser tragbar, handlicher, aber auch kleinerer Bildschirm, engere Tastatur, kleinerer Akku mit weniger Laufzeit. Dieser Kompromiss ist leicht zu verstehen.

Surface-Go-5

Aber noch mal von vorne mit den Gemeinsamkeiten. Ein Surface Go oder Surface Pro ist ein Windows-Computer in Form eines Tablets mit Aufsteller, dem sogenannten Kickstand. Die extra zu erwerbende Tastatur ist Pflicht. Windows funktioniert nicht gut ohne physische Tastatur und Trackpad. Die Type Cover von Microsoft sind mittlerweile sehr brauchbar, inklusive des Trackpads. Eine Maus braucht man nicht. Entfernt man die magnetisch gedockte und mit Pogo-Pins verbundene Tastatur, dann hat man ein recht eckiges Tablet, für das es nur ein relativ kleines App-Angebot gibt. Gut versorgt ist man mit allem, was Medienkonsum angeht, etwa die Mediatheken oder Netflix. Die eigentliche Stärke ist aber die Kompatibilität mit PC-Anwendungen. Diesen Text etwa habe ich in Microsoft Word geschrieben und er sollte viel weniger Schreibfehler haben als meine normalen Postings.

Surface Pro gibt es in verschiedenen Leistungsstufen von Core m3 bis Core i7 und unterschiedlichen Speicher-Ausstattungen. Ich habe ein Gerät am oberen Ende des Leistungsspektrums: Core i7 mit 16 GB RAM und 512 GB SSD. Der Sweet Spot ist meiner Ansicht nach ein i5 mit 8 GB RAM und 256 GB SSD. Zu wenig SSD-Speicher ist in der Praxis problemlos, so lange Windows und Apps auf die SSD passen. Medien wie Filme oder große Foto-Sammlungen kann man auf SDXC-Karten speichern, die ihren Platz in einem kleinen Reader hinter dem Kickstand finden.

Surface-Go-3

Surface Go wird mit einem niedrigen Einstiegspreis und einer Konfiguration mit Pentium Gold, 4 GB RAM und 64 GB eMMC beworben. Der Listenpreis für diesen Rechner beträgt 449 Euro. Um diese Maschine würde ich einen Bogen machen, weil die 64 GB zu knapp sind und die Speichertechnologie zu langsam. Interessant ist dagegen die Konfiguration mit 8 GB RAM und 128 GB SSD für 599 Euro. Dazu kommen noch mal 100 Euro für ein Typecover oder 110 Euro für die luxuriösere Alcantara-Version. Erfahrungsgemäß sind diese Listenpreise nicht stabil. Man kann damit rechnen, auch erheblich bessere Angebote zu bekommen.

Aber was im Himmel ist ein Pentium Gold? Vor allem eine Marketing-Nummer. Intel sucht einen Weg, Prozessoren in jedem Preissegment anzubieten. Die Atom-Linie wurde aufgegeben, weil sie als zu lahm bekannt ist. Jetzt gräbt Intel die alten Markennamen Celeron und Pentium wieder aus. Dabei ist der in Surface Go verbaute Pentium Gold 4415Y tatsächlich ein Core m3 mit Pentium-Branding. Ich bin mir nicht sicher, was Intel da reitet, aber das scheint mir ein Sonderangebot für Microsoft zu sein.

Wozu taugt ein Core m3 respektive ein Pentium Gold? Vor allem zum Einsatz mit Microsoft Office, Edge oder Medien-Apps. In der 8GB-Version sollte man bei dieser Software niemals Leistungshunger verspüren, egal wie viele Tabs man offen hat. Hier liegt Go sogar vorne, weil es Pro mit m3 und 8 GB gar nicht zu kaufen gibt.

Surface-Go-11

Go hat wegen der geringen Baugröße einen kleineren Akku, ein kleineres Display, eine engere Tastatur und ein deutlich geringeres Gewicht. Statt des sehr viel weiter verbreiteten USB-A Ports hat Go das neuere USB-C. Über diesen Anschluss kann man das Go auch laden. Das Netzteil aber verwendet den magnetischen Surface-Connector, bei dem das Gerät nicht vom Tisch fliegt, wenn jemand über das Kabel stolpert.

Faustformel für den Akkuvergleich: Zwei Drittel der Microsoft-Angaben sind realistisch. Aus 13,5 Stunden für Pro werden dann 9, aus 9 Stunden für Go nur noch 6. Je nach Anwendung sicher auch weniger.

Für mich persönlich ist Go keine Alternative, weil mein Pro so viel kräftiger ist. Für jemand der zwischen m3 Surface Go und Surface Pro entscheiden muss, hilft nicht mal der Preis. Theoretisch ist ein Pro sehr viel teurer, aber aktuell gibt es Go nur zum Listenpreis und Pro bereits mit deutlichen Angebotspreisen.

Fascinating :: The Industrial Design Process of the Belkin TrueClear Pro

by Volker Weber

In the years since you debuted the device, your sales of screen protectors went up by a factor of eight. Can you tell me what that translates to, in terms of dollars?

Last year, [redacted] dollars.

Holy COW! Can I print that number?

PR Handler: No!

Applying screen protectors sucks. The failure rate is high. Nobody wants to do it for you. Then Belkin set out to solve the problem. Read the story at Core77. Fascinating.

More >

Hat jemand ein Windows Mixed Reality Headset?

by Volker Weber

Sketch

Letztes Jahr hat Microsoft "Mixed Reality" Headsets vorgestellt, die nur geringe Systemanforderungen haben. USB und HDMI einstöpseln und schon kann es losgehen, ohne dicke Grafikkarte. Mit dem Begriff Mixed Reality kann ich nicht so viel anfangen, weil diese Headsets Virtual Reality anzeigen. Das Bild kommt komplett aus dem Computer. Dann gibt es noch Augemented Reality, bei der man virtuelle Objekte in seiner realen Umgebung sieht. Ihr kennt das von den ungenauen Apps, mit der man virtuell seine Möbel vermessen kann.

Anyway, hat sich jemand von Euch so ein Mixed Reality Headset gekauft, und wenn ja, was macht Ihr damit? Ich habe Probleme, mir vorzustellen, was ich damit machen würde, wenn ich eins hätte. Den Preis da oben habe ich aus Amazon USA kopiert. Da werden die ohnehin schon preiswerten Geräte verramscht. Die 44.48 Shipping kommen nur zusammen, weil meine Adresse halt in Deutschland ist.

Taking over a Microsoft Azure Active Directory shadow tennant

by Volker Weber

Sketch

When you are invited as a guest into a Microsoft Team space and there is no Azure Active Directory tennant for your domain, as it wasn't for my domain, you will create a new user (and a domain) when you sign up. I was recently confused by that. I had just entered my personal credentials and it created a second user with the same name/password combination. One was a work account, the other a personal account. I could not really get rid of the the work account, because there was no admin for my domain. Imagine yourself on a big ship, without a crew.

Then I wanted to set up a free team myself but I could not. Microsoft had not planned for somebody with a work account he could not manage. I asked for help, but received an answer this could unfortunately not be done. That was the end of it.

Only, it wasn't.

Gregory told me to google for "IT admin takeover", and that leads to multiple documents, one of them being "Take over an unmanaged directory as administrator in Azure Active Directory". If you have control of your DNS entry, you can convince Microsoft that you are supposed to be the admin. The process asks you to add a TXT record to the DNS entry for your domain and then grants you admin rights for the shadow domain once you have done that.

You are still on a big ship, but now you are the captain.

So I first created a new admin on the vowenet.onmicrosoft.com domain, then deleted my original admin and the domain. Finally, I was free again.

Be careful though. A big ship has lots of buttons and dials. Don't make yourself captain if you don't know how to operate a big ship.

Classic Apple

by Volker Weber

496ddcd5a14bb2cf59a29cc68ef6d642 9f0eb62b56e612fe5bb939801ea2b9b1

Kaum wechsle ich zu Apple Music, machen sie neue Vorschläge. Kuratierte Playlisten mit Aufnahmen der Deutsche Grammophon. Dahinter die ganzen Schätze. Finde ich gut. Herr Kapellmeister ...

Kein Drama

by Volker Weber

IMG 0858

Heute in meinem Signal:

Deine empfohlene Bank diskriminiert Gruppen. Also nix für ältere Menschen.

Ich diskrimiere auch Gruppen. Solche. Keine Zeit für Drama.

Dave Grohl - Play

by Volker Weber

It's a long video, but well worth it.

A few thoughts on the Samsung Unpacked Event

by Volker Weber

Sketch

Often Samsung events are cringe-worthy. Not today. This was a smooth delivery with clear messages. Here are my thoughts:

Great show, Samsung. If DJ Koh would take a step back and swallow his pride, we could enjoy it without first suffering through his delivery.

BlackBerry Security Summit in London

by Volker Weber

unnamed

I did not make it to London last year, since I was just out of the hospital. But I will make it this year.

And I am so happy, when events are in Europe and I don't have to travel to the US.

More >

Nokia 7 Plus on Android Pie

by Volker Weber

Screenshot 20180809-142137 Screenshot 20180809-142128

Nope, this is not the release. Still Developer Preview 4, but that is very close to release. No surprises so far. With its gestures it feels more like an iPhone X. I like.

[Thanks for the heads up, Peter]

Apple Music an HomePod an Playbase an TunesMap

by Volker Weber

41f2a137272c6f3e7f224dbe1cd3914b

So langsam fluppt das. "Hey Siri, spiel Musik von Santana!" - "Ok, hier kommt ein personalisierter Sender mit Santana". HomePod holt die Tracks direkt von Apple Music und spielt sie außerdem per AirPlay an die bereits verbundene Playbase, die noch zwei Play:3 und einen Sub hat. TunesMap, das auf dem Apple TV läuft, greift die Trackinformationen von Playbase ab und reichert sie mit Infos an.

28878b0d3807ac2360eff6c4eda1ccde c7041ef3152160281938c933db62eed9

"Hey Siri, spiel Black Betty" - "Black Betty von Ram Jam wird abgespielt". - "Hey Siri, lauter!" SHOWTIME!

Apple Music ohne Umleitung

by Volker Weber

598efc27186938d6a6c09c1ebd79de42 4fa718034766e3b78561cbe1c47669a0

Ich habe es noch nicht gut genug erklärt, also probiere ich es nochmal. Um was geht es? Ich will von Apple Music abspielen, ohne dass die Musik stoppt, wenn das iPhone aus dem Netz fällt. HomePod soll die Tracks direkt von Apple Music holen.

Sketch001-7128397123.jpg

Links sieht man das rote Szenario, das ich nicht will. iPhone überträgt an HomePod. Rechts sehen wir das richtige grüne Szenario: HomePod holt die Musik direkt und spielt sie ab.

ZZ3D5DC364 ZZ54D57D8D

Hier noch mal das Gleiche mit dem Mac. Links lädt iTunes den Stream von Apple Music und überträgt ihn an HomePod. Rechts dagegen spielt HomePod den Titel direkt von Apple Music ab.

3b9dfc1a7027d9314995f7fca43c1c29

Und jetzt wird's merkwürdig. Wenn ich iPhone sage, er soll einen Titel von Appe Music direkt auf HomePod spielen, dann will er eine iCloud Music Library. Sage ich HomePod, er soll den selben Titel von Apple Music abspielen, dann braucht er die Music Library nicht. Und wenn ich Apple Music offline nehmen will, dann verlangt das auch wieder eben jeden iCloud Music Library, obwohl ich ja lokal im iPhone speichern will und nicht in der iCloud Music Library. Das ist entweder ein heilloses Gebastel mit Legacy-Komponenten von iTunes Match über iCloud Music bis zu Apple Music, oder es ist noch zu kompliziert für mich zu verstehen. Aber ich raffe das noch. Und dann erkläre ich es. :-)

Android Pie is here

by Volker Weber

apple-pie-3381728 640

Photo CC0

The latest release of Android is here! And it comes with a heaping helping of artificial intelligence baked in to make your phone smarter, simpler and more tailored to you. Today we’re officially introducing Android 9 Pie.

We’ve built Android 9 to learn from you—and work better for you—the more you use it. From predicting your next task so you can jump right into the action you want to take, to prioritizing battery power for the apps you use most, to helping you disconnect from your phone at the end of the day, Android 9 adapts to your life and the ways you like to use your phone.

Here isn't actually here though. If these were iPhones, you could download the new O/S right now. Unfortunately this is Android. Some phones, like the Pixels will get it now. Some phones will get it later. And most will never get it at all.

More >

I started using Apple Music and I have a question

by Volker Weber

df232460075876ba1897fb753ced67fc 908fdc1b173c9460e5bcc7d077e42db9

Setting up Apple Music is quite easy. Both in the Music app on your iPhone (left) and my Sonos system (right). But I have a question that is best answered by people who know both Apple Music and Spotify. The question is: how do I remove the iPhone between the Apple Music service and a smart speaker?

Let me explain how integration in Spotify works, and then we can find out what to do with Apple Music. With Sonos there are three ways to use Spotify:

  1. You add your Spotify accounts to your Sonos. That is right, there can be more than one. If you have a family account with five people, you can add all five Spotify accounts to your Sonos. And on your iPhone (or other controller) you can select which of those is yours. This way you avoid pollution of a different account with your preferred music. When you start playing music from the Sonos controller, the media flows from the Spotify service directly to the speaker. A technicality: there is always a designated speaker in your household that handles the connection. That means, even if you have only one Spotify account, you can play different streams in different rooms without them being counted as more than one user. That is a Sonos bonus because Spotify is guarding the one user, one stream rule very aggressively.
  2. You play music from your Spotify client on your iPhone (or other computer). Then you tell it to cast this stream via Airplay to a speaker in your home, be it a HomePod or one of the recently enabled Sonos speaker. That is the dumb way to do it, since your iPhone stays in the loop. Media is sent from the service to the phone and then forwarded to the speaker. If you remove the iPhone from the net, the music will eventually stop playing when the buffer in the player runs dry.
  3. The right way to do number 2 is to use Spotify Connect. Within the app you can select a player that is supposed to take over. Every Sonos player can do that. As do many other Connect-enabled devices. (Homepod cannot.) When you direct the stream to play on a particular player, your iPhone (or other computer) is removed from the loop. It does not matter whether you shut it down. Other computers logged into the same account will show what is playing where, very similar to what a Sonos controller does. However, with Spotify Connect you can only play one stream per user.

This is easier to understand if you separate control flow from media streaming. A Sonos controller only deals with the control flow, the Spotify client can be a media player and/or a controller. If you use Alexa to control the flow (Alexa, play Discover Weekly in Studio), the music travels from the service to the player in Studio and does not go through the Alexa device that controlled this flow.

With Apple Music I can do #1. Added the account to Sonos and the controller handles everything just fine. I can also do #2, that is play music on my iPhone and then cast it via Airplay to a Sonos player or Homepod. As expected, the iPhone stays in the loop. If I remove it from the network, the player dies off.

I cannot figure out if Apple can do something like #3. Start playing on iPhone and then transfer the media stream to HomePod, relieving the iPhone from its duty. I can ask Siri on HomePod to start playing, and HomePod can handle the media stream all by itself. What I have not figured out so far is how I do it from the iPhone.

Update: Adrian has explained how to do #3 with Apple Music and HomePod:

6aee08807114bceed5150ac34d175939 046e6e617499ca89cbae1de988897ba7

You have to change the AirPlay context. If you select the HomePod first and then start playing within that context, HomePod will handle this all by itself (left iPhone). You can also add other AirPlay-enabled devices. Please note, that a AirPlay-enabled third-party device like a Sonos player cannot do it by itself. You can however add one to the HomePod context and then remove the HomePod itself. It will continue to serve as the intermediary to terminate the Apple Music stream and then transfer the audio over your LAN to the Sonos player (right iPhone).

When you do it this way, your setup survives the beer test. You can leave the party to fetch more beer without the music stopping. Will anybody ever notice how to do this properly?

You may like this :: Summertime Mixtape Vol. 9

by Volker Weber

fae3e69ba2f12aac93e411aa67cd90ff 8fbb5d991a8bc84b425903264f5ccdf5

This is a mixtape I have been looking forward to for years. It only works for you if you like hiphop. Summertime Mixtape Vol. 9 is a production by DJ Jazzy Jeff and MICK and they do only one per year. DJ Jazzy Jeff is the stage name of Jeffrey Allen Townes, producer, DJ, actor and comedian who is best known for his friendship and collaboration with Will Smith as DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince. MICK is Mick Batyske, a DJ und tech investor at Anchor, dotdotdash, Localeur, and Winc.

More >


Welchen Musik-Service benutzt Ihr?

by Volker Weber

spotify deezer applemusic

amazon mixcloud soundcloud

youtube napster tidal

Nachdem gestern mein Spotify-Abo ausgelaufen ist, muss ich jetzt auch mal andere testen.Ich bin mit Spotify sehr zufrieden, aber mit den Apple HomePods kann man das nur sehr umständlich über Airplay nutzen. Und das ist Kappes. Also ist Apple Music als nächster Test gesetzt. Deezer habe ich mir ebenfalls schon mal kurz angeschaut, aber das ist verglichen mit Spotify derart schlecht und veraltet, dass Deezer für mich nicht in Frage kommt. Bei Amazon Music bin ich mir unsicher. Geht ebenfalls nicht mit Homepods, aber dafür besser mit Alexa. Bleiben noch Mixcloud und Soundcloud, die ich auf Sonos ohnehin schon parallel nutze. Youtube Music, Napster und Tidal empfinde ich als Exoten.

Was benutzt Ihr und warum?

After years of playing 3D Tetris ...

by Volker Weber

Russian architect Peter Kostelov and his artist wife, Olga Feshina, wanted private rooms to work from home in their aging New York City apartment so they tore down the interior walls and rebuilt the 700-square-foot space with not just a living room, kitchen, bathroom and master bedroom, but two flex spaces which serve for work and guests (via slide-out beds).

With the help of Kostelov’s carpenter father Vladimir (who flew in from Russia to help) they used plywood to craft sliding tables, benches and beds, as well as cabinets, closets and some walls and ceiling finishes. “This is the biggest advantage of plywood: you can make shapes that are custom made… this is how you can save your budget and use as much space as you can."

Very impressive work!

More >

Es geht nur morgens

by Volker Weber

b44d6d017be10ca2428e862c7c25a580 3c85890e175ae69fd57f7f9e94f33e46

Bei diesem Wetter kann ich den Exercise Ring nur morgens schließen. Wenn es nicht so heiß wird, mache ich das sonst zur Mittagszeit.

#dontbreakthechain

HomePod as conference speakerphone

by Volker Weber

IMG 20180806 135615

This wasn't obvious to me, but using your HomePod as a speakerphone is a really cool usecase. When in a call, hit the Audio button and select your nearest HomePod to transfer the audio to instead of using the iPhone speaker. I still need to try this out on longer calls, but there is a lot going on in HomePod to make this work really well. For now, you can't ask Siri to place calls for you or to answer your iPhone, but that is an obvious next stept.

IMG 4080

HomePod just got a lot more useful. And it's pretty unique. Sonos can't do that, neither can Amazon Echo. It's very much like a Polycom Soundstation.

Update: This is working really well. Much better than a Polycom.

Sonos as a platform

by Volker Weber

IMG 4071

I have a small frustration: the Sonos developer program is still invite only. If you could only see what is going on behind the curtain, you would understand so many things that are happening. For instance you would not complain about the ID that Sonos wants its customers to register. You have to be ready for what is coming.

Anyway, there is a developer program coming. It revolves around new APIs. Some of them are already being used by integration partners. All the third party controllers you see today, all the code on Github, that is all old stuff revolving around UPnP. If you seriously want to build something, you have to talk to Sonos so you can use a robust API instead of a reverse-engineered protocol.

What you see above is TunesMap, an Apple TV app that visualizes what is going on in a selected Sonos player of your household. It's built with the Sonos API. And I wish Sonos would unleash this to everybody so that you could start building crazy good stuff.

Literary Clock Made From An Old Kindle

by Volker Weber

F6M7J9DJK4UKQIU
Photo Jaap Meiyers

My girlfriend is a *very* avid reader. As a teacher and scholar of English literature, she reads eighty books per year on average. On her wishlist was a clock for our living room. I could have bought a wall clock from the store, but where is the fun in that? Instead, I made her a clock that tells the time by quoting time indications from literary works, using an e-reader as display, because it's so incredibly appropriate :-)

That sounds like a fun project.

More >

Stuff that works :: CleanMyMac

by Volker Weber

ZZ6A4CC339

I love this program. It helps me keep my Macs lean by removing old junk. Highly recommended.

More >

Lisa Brennan Jobs :: 'I have a secret. My father is Steve Jobs'

by Volker Weber

41siv2yclAL

Steve Jobs and Chrisann Brennan were 23 when their daughter was born. Lisa Brennan-Jobs remembers the pride and pain of a childhood spent navigating the vastness between her struggling single mom and Apple’s mercurial founder.

Vanity Fair has an excerpt of her book.

More >

Purified Radio

by Volker Weber

IMG 20180803 120255

This is Purified Radio, a radio show produced by Daniela Niederer, stage name Nora En Pure, a swiss producer and DJ. It's the perfect show for me, as she is playing exactly what I would play, if I were still spinning records: Indie Dance and Deep House. Started a few years ago, it is now a weekly show playing on more than 70 stations worldwide. You can listen to it as a podcast or on Soundcloud.

And yes, this is still my trusted Marshall Monitor Bluetooth. I always come back to this headset, although I have far better ones. I just love the balance between size, volume, sound and simplicity. Everything is done with a single brass knob.

tizi LAADAAA - Ein kompaktes Ladegerät für zwei AA oder AAA Akkus

by Volker Weber

IMG 4061

Rechts im Bild ist mein Ladegerät für NiNH und NiCd Akkus in der Größe AA oder AAA. Ziemlich sperrig. Jetzt hat mir tizi den LAADAAA geschickt. Was für ein Name. L-AA-D-AAA, capisci? Das hängt man einfach an ein Ladegerät mit USB-A Ausgang. Sowas hat man sowieso zum Totschmeißen.

Die geladenen Akkus kriegt man leichter raus als bei anderen Ladegeräten, weil auf der Rückseite ein Fenster ist, durch den man die Akkus nach vorne rausschieben kann. LAADAAA lädt jede Kombination aus einem oder zwei AA- und AAA-Akkus, auch einzelne. Klasse!

More >

Fabian A. Scherschel :: RSS ist tot und das ist eine Schande

by Volker Weber

Sketch

Ein Kommentar von Fabian A. Scherschel:

Seit dem Tod von Google Reader sind fünf Jahre vergangen und um das RSS-Angebot im Netz steht es so schlecht wie nie zuvor. Immer weniger Seiten bieten bewusst RSS-Feeds an, Browser-Hersteller verbannen RSS-Reader-Funktionen und News werden dieser Tage hauptsächlich über Facebook konsumiert. Das ist schlecht für unsere Web-Gesellschaft: RSS ist ein demokratisches Werkzeug für informierte Web-Bürger, ersetzt wird es durch Fake-News-Schleudern.

Für die paar Leser, die nicht wissen, was RSS ist, eine kurze Erläuterung. RSS steht für Rich Site Summary. Eine Website wie diese hier bietet eine Datei an, in der alle aktuellen Beiträge stehen. Die Dateien abonniert man in einem Programm oder einem Internetservice, der dann alle abonnierten RSS-Feeds anzeigt.

Manche Sites bieten die vollständigen Artikel an, etwa diese hier. Andere liefern nur einen Teaser, etwa Tagesschau und Heise.de. Bei einigen, etwa Tagesschau, reicht diese Zusammenfassung schon zur oberflächlichen Information. Bei anderen, etwa der FAZ, fehlt stets die entscheidende Information, damit man durchklickt. Sowas nennt man Clickbait (Click-Köder).

Einer der empfehlenswerten Services ist Feedly. Wer dort diese Site abonnieren will, gibt einfach vowe.net ein und Feedly findet dann automatisch den entsprechenden Feed. Alle seriösen Medien in Deutschand bieten RSS-Feeds an. Und was man da geliefert bekommt, ist ausgewogener und informativer als der Schmutz, den Facebook hochspült.

Keep a short tail on social media

by Volker Weber

Since announcing her new job with The New York Times, a widespread campaign of harassment has targeted Verge reporter Sarah Jeong for a number of tweets she wrote years ago. Many of those now reacting to these tweets have intentionally taken them out of context, and she has since received an unrelenting stream of abuse from strangers on the internet.

More >

Surface GO is tiny

by Volker Weber

Surface-Size-Hero-1024x576

Brad Sams has taken some great photos comparing Go, 3 and Pro. I have two of them but not Go. David Lee likes it:

Wunderschöne Demo eines iPhone-Mikros

by Volker Weber

Wenn man Videos mit dem eingebauten Mikro aufnimmt, hat man regelmäßig einen sehr schlechten Sound, egal ob iPhone oder Spiegelreflexkamera. Abhilfe verspricht ein externes Mikro. Die meisten Vlogger schwören auf den Hersteller Rode. Bei 'richtigen' Kameras montiert man das Mikro im Blitzschuh und führt ein 3.5mm Kabel zum hoffentlich vorhandenen Eingang der Kamera. Auch beim iPhone würde das gehen, mit einem Rigg, das iPhone und Mikro zusammenhält. Der mitgelieferte Lightning-Adapter vermittelt das Kabel zum iPhone.

Aber mit diesem Rode VideoMic Me-L geht es viel einfacher und ohne Klapperatismus. Mikro einstöpseln, Kamera-App aufmachen, loslegen. Jetzt vorbestellen. In zwei Wochen wird geliefert.

More >

Death to the bullshit web

by Volker Weber

An honest web is one in which the overwhelming majority of the code and assets downloaded to a user’s computer are used in a page’s visual presentation, with nearly all the remainder used to define the semantic structure and associated metadata on the page. Bullshit — in the form of CPU-sucking surveillance, unnecessarily-interruptive elements, and behaviours that nobody responsible for a website would themselves find appealing as a visitor — is unwelcome and intolerable.

More >

Person über die Apple Watch finden

by Volker Weber

5ff50ad6d66b94aa735680bccc3ecc19

Heute bin ich gefragt worden, ob man vielleicht einen Demenzkranken über seine Apple Watch finden kann, wenn er verloren geht. Ich wusste es nicht, aber ich habe nachgeschaut (und mir drei Kaffee verdient):

Wenn du deinen Standort über ein iPhone teilst, das mit einer Apple Watch Series 3 (GPS + Cellular) gekoppelt ist, wird dein Standort über deine Apple Watch geteilt, wenn du dich außerhalb der Reichweite deines iPhone befindest und du deine Apple Watch am Handgelenk trägst.

Mit anderen Worten, ja, es geht. Auch wenn die Person ihr iPhone zurücklässt und die Watch über eine Mobilfunkverbindung erreichbar ist, dann sieht man den Standort der Uhr und nicht die des iPhone. Vorausgesetzt man darf, etc. pp.

Auch wenn ich nicht dement bin, so bin ich doch froh, dass die Scheffin mich jederzeit finden kann!

More >

Apple Pay in Deutschland

by Volker Weber

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, Apple Pay kommt "later this year" nach Deutschland. Welche Banken? Ich würde sagen, alle die nicht total verblödet sind. Die innovativen sowieso, aber sicher auch die Big Mäcks, wie Deutsche etc.

Warum? Apple Pay ist sensationell einfach. Nicht erst eine spezielle App laden, sondern mit Doppelklick aufwecken, mit Touch ID oder Face ID anmelden und das Terminal antippen. Bei der Apple Watch ist es noch einfacher: Taste unter der Krone doppelt drücken und Uhr ans Terminal halten.

Aktuell wird das Verfahren, mit dem man eine Bank- oder Kreditkarte hinzufügen kann, in Deutschland noch nicht angeboten. Wer ein ausländisches Konto einer unterstützten Bank hat, wechselt einfach in den Einstellungen in dieses Land und kann dann seine Karte hinzufügen und danach problemlos auch an Kassen in Deutschland einsetzen, wenn sie kontaktloses Zahlen erlauben. Rewe, Aldi, Tankstellen, etc.

Warum jetzt erst in Deutschland? iOS 12 bringt anscheinend Support für die in Deutschland weiter verbreiteten EC-Karten. Deshalb auch "later this year". Erst iOS 12, dann Apple Pay.

Photos Companion :: Send photos from phone to Windows 10 PC over Wifi

by Volker Weber

IMG 4052 IMG 4049

The Microsoft Garage Project Photos Companion lets you send photos from your camera roll to the Photos app on Windows 10. No pairing necessary. They just need to be on the same Wifi and you scan a QR code on your PC to establish the connection. Transfer is blazingly fast.

Works with Android and iPhone.

More >

Apple reports Q3 results

by Volker Weber

IMG 1002

'We’re thrilled to report Apple’s best June quarter ever, and our fourth consecutive quarter of double-digit revenue growth,' said Tim Cook, Apple’s CEO. 'Our Q3 results were driven by continued strong sales of iPhone, Services and Wearables, and we are very excited about the products and services in our pipeline.'

Maybe the iPhone X isn't such a terrible disaster.

More >

Kostenlos :: Kamera Obscura 2

by Volker Weber

543c6a9525ce99e153d02c38fd1cb232 1c8d0095fcfdb65cc1518fae8cbfffd9

In der Apple Store App, nicht im App Store, gibt es aktuell einen Gutschein, mit dem man Obscura 2 kostenlos (statt für 5,49 €) erwerben kann. Keine Registrierung oder ähnliche Fallstricke.

Cosa farai domani, Milano?

by Volker Weber

applepiazzaliberty

Illustration Apple

Sehr schöne Bilder des neuen Apple Store Milano bei Storeteller.de.

FRITZ!App WLAN - Wifi vermessen

by Volker Weber

efcd205e32c76c8c0a37e229ee29952c 3973638d2071bbbc5876db22e50b6956

Gefühlt hat AVM zu viele Apps. Aber diese gefällt mir recht gut. Auch ohne Fritz!Box kann man damit sein WLAN vermessen und Ecken finden, die nicht richtig ausgeleuchtet sind. Wenn man Geräte von AVM hat, dann werden in der App Versionen und Zustände angezeigt.

More >

Deleting my tweets after 10 days

by Volker Weber

Sketch

So far I have manually deleted old tweets to keep my tail short. Today I made this an automatic process handled by my Raspberry Pi. For that I modified existing code:

  1. Install two modules into existing Node.js: npm install twit and npm install dotenv
  2. Install the script with git clone https://github.com/JacksonBates/tweet-delete-bot
  3. Create .env file with consumer API keys, access token and access token secret
  4. Change twitter name in src/screen_name.js
  5. Write a small bash script to run node /home/pi/tweet-delete-bot/index.js from /etc/crontab

This will now delete all tweets older than ten days.

poll

Ten days seem to be a reasonable time to keep them.

Tweets are ephemeral

by Volker Weber

Sketch

I have no use for old tweets. So I delete them often. I would like to make this automatic without using any of the services that want access to my Twitter. Is anybody running a script on Lambda maybe?

When Microsoft is like IBM

by Volker Weber

InkedSketch LI

I would like to try Microsoft Teams, which now has a free version to promote it against Slack. And Microsoft is unable to provide that.

How did that happen? The Microsoft Cloud has two different logins: business and personal. A business login happens usually against your company's Active Directory while the personal login works with your Microsoft ID. Which looks like an email address, but can have multiple aliases. I have used my personal ID for many years without any issues.

As it so happened, I was recently invited to an existing Microsoft Team. They provide guest logins now, so you can collaborate with people outside of your Active Directory. Anything goes. A Gmail address is good to go. I got my invitation, I logged in, Teams asked me for my ID and password, and I gave it my personal ID. What I did not know then is that Microsoft created a business ID on the fly, that I cannot control. I don't have an admin that runs my Active Directory and could help me. When I log into a Microsoft service it now asks me if I want to use my personal ID or my business ID, and they both have the same name.

Long story long: I have since left the Team that originally invited me, they have removed me, but my business ID still sticks with me.

Enter Teams Free. I sign up, give it my ID, and wait for the notification. Guess what? It is probably assigned to my business ID and never gets sent out the SMTP way, because it would otherwise show up in my inbox. I ask Microsoft about it, and my inquiry gets bounced around in the company. After a full week, I receive an answer:

Hi Volker – Thanks for flagging this and sorry for your troubles. I looked into it. As you suspected, the issue is due to the fact that your email is associated with another work account. While the free version of Teams is in preview, you cannot delete the old account. However, this is something we are looking into addressing for the future. In the meantime, you will need to use a different email address when signing into the free version of Teams.

I cannot possibly be the only one being poisened by an uncontrollable business ID. And I would expect Microsoft to have a button somewhere that would allow them to nuke that ID. So I asked again and received a swift answer:

Hi Volker – At this time, there is no way to delete your business account. This is something the team is aware of and looking into fixing for future builds.

Enterprise computing without an admin is hell. Today is SysAdminDay. Go hug your IT guy. He deserves it.

Um die Ecke gedacht :: tizi Querdenker/in

by Volker Weber

IMG 20180727 143536

Wenn UPS mir ein Paket von tizi ankündigt, dann freue ich mich immer wie Bolle. Was wird da wohl drin sein? Till Schadde und sein Team lassen sich immer wieder was einfallen, auf das ich gar nicht gekommen wäre. In diesem Fall ein abgewinkelter Stecker. Probiert es selbst: Wenn das Kabel im Handy oder im Pad steckt, dann kann man es nur noch schlecht halten. Kabel und Stecker stechen da raus, wo man das Gerät eigentlich halten will, besonders im Querformat. Auch wenn man sein Handy in der Tasche laden will, besteht stets die Gefahr, dass man das Kabel am Stecker abbricht. Darum haben gute Kopfhörerkabel zwei verschiedene Stecker: ein gerader an der Hörmuschel, ein abgewinkelter für das Gerät.

Apple würde sowas nie bauen. Das stört die Symmetrie. Auch ein stoffummanteltes und damit haltbares Kabel gibt es bei Apple nicht. Und ein schwarzes schon gar nicht.

IMG 3987

Billig sind die Kabel nicht. 30 Euro für Lightning, 25 Euro für Micro-USB. Aber die Qualität stimmt: Stabile Kabel, solide Alu-Stecker. Zwei Meter lang, damit man vom Hotelbett bis an die Steckdose kommt. Beide sind wendbar und passen nach links oder rechts ins Gerät, bei Lightning sowieso, aber auch bei Micro-USB:

Den dicken Stecker (USB A) kann man beim Micro-USB-Kabel übrigens ebenfalls umdrehen, beim Lightning-Kabel dagegen nicht. Jede Wette: Apple zertifiziert das sonst nicht.

Aus für Hipchat und Stride: Atlassian investiert in Slack

by Volker Weber

atlassian slack

Der australische Hersteller streicht die Segel im Markt für Echtzeit-Kollaboration und migriert die Kunden auf Slack.

More >

Neuer Artikel in iX 8/2018 :: Unabhängig vom Gerät: Wer darf wo was?

by Volker Weber

image-1532071515855681

Bild: Heise Medien

Wer seine Geräte in einer einheitlichen Management-Struktur verwalten will, muss mit den Grundlagen seiner Architektur anfangen. Entscheidend ist: Wer soll mit welchen Geräten von wo auf was zugreifen können?

More >

Fritz!Boxen mit Supervectoring

by Volker Weber

DSCF5055

Ab August 2018 starten neue DSL-Tarife mit bis zu 250 MBit/s. Um von diesen Highspeed-Anschlüssen profitieren zu können, benötigen Anwender kompatible Endgeräte. Mit der FRITZ!Box 7590, 7581, 7582 und der FRITZ!Box 6890 LTE bietet AVM vier Modelle, die das superschnelle DSL bereits jetzt unterstützen. Supervectoring 35b erlaubt durch die Erweiterung des Frequenzbandes von 17 MHz auf 35 MHz und dank neuester Vectoring-Techniken Downloadraten von bis zu 300 MBit/s und 50 MBit/s im Upload.

More >

Site news :: Kommentare ohne Uhrzeit

by Volker Weber

Sketch

Ich habe die Uhrzeit aus allen Kommentaren entfernt. Muss ja keiner wissen, wie spät ihr ins Bett kommt. Das Datum lasse ich vorerst noch dran. Da kann man übrigens drauf klicken und bekommt einen individuellen Link, der genau auf diesen Kommentar zeigt. Aber auch das Datum steht zur Disposition. Was meint Ihr? Drin lassen oder rauswerfen?

Bei alten Beiträgen machen ich gerne die Kommentare zu. Dann verschwindet das Formular, mit dem man neue eintragen kann. Der verkleinert die Angriffsfläche für Spammer.

Das funktioniert gut :: Buy me a coffee

by Volker Weber

Sketch

Vor vier Monaten habe ich die Seite buymeacoff.ee/vowe angelegt und davon erzählt. Das gab einen großen Spike in der Zugriffsstatistik und flachte dann relativ schnell ab. Aber Eure Bereitschaft, auch mal was in die Kaffeekasse zu stecken, war viel höher als ich gedacht habe.

Meine Eltern waren sehr sparsam, aber mein Vater hat immer reichlich Trinkgeld gegeben. Er hat mir beigebracht, dass das kein Almosen ist, sondern ein Ausdruck von Dank. Und so kriegt heute noch jeder Kurier, der ein Päckchen bringt, einen Euro. Der wird immer gern genommen, mit einem einfachen "Danke" und einem Lächeln. Und genau das macht mir Spaß.

More >

Welcher Sonos Lautsprecher für den Fernseher?

by Volker Weber

Sonos System

Nachdem ich jetzt immer mehr Kaufberatung für Soundbars machen soll, schreibe ich das mal lieber allgemein auf.

Erste Frage: Wohin damit? Playbar und Beam stehen vor dem Fernseher, Playbase unter dem Fuß. Das muss passen. Ein zu großer Fuß passt nicht auf die Playbase, eine zu niedrige Bildschirmkante vesteckt sich hinter Beam oder Playbar. Hängt der Fernseher an der Wand, kann man jede nehmen.

Zweite Frage: Airplay 2? Dann Playbase oder Beam. Das lässt sich nicht nachrüsten, auch wenn man zwei One als rückwärtige Lautsprecher hinzufügt.

Dritte Frage: Welche Funktionen? Nur Beam kann HDMI ARC und HDMI CEC. Beides ist wünschenswert. Alexa gibt es oben drauf.

Vierte Frage: Klang? Alle gut. Speech Enhancement und Night Mode können alle. Und den Sound passt man individuell per TruePlay Tuning über iPhone oder iPad an. Sorry, no Android.

Fünfte Frage: Und der Sub? In der Mietwohnung eher nicht. Playbase macht auch so schon ordentlich Terror, Playbar und Beam etwas weniger. Wenn Geld keine Rolle spielt, immer her damit. Aber nicht weinen, wenn der Nachbar schimpft.

Drei Grundsätze: Erstens, nicht alles auf einmal kaufen. Bei Sonos steigt man einfach ein und kauft sich danach erst dumm und dämlich. Zweitens, keinen alten Kram kaufen. Sonos ist ein "langes" Spiel. Also besser One als Play:1. Was heute "nur" die Rückkanäle bedient, steht morgen vielleicht in einem anderen Zimmer. Drittens, alles bei ueberall-musik.de kaufen. Als Kunde registrieren und dem Thomas per Mail einen Hinweis geben, dass ihr von hier kommt. Das ist nicht zu meinem, aber sehr wohl zu Eurem Vorteil.

Ich würde in den meisten Fällen mit einem Beam und zwei One anfangen. Sub kann man später kaufen, wenn es nicht genug rumpelt. Im ersten Schritt würde ich die drei Lautsprecher in der Wohnung verteilen, um mal Sonos richtig kennenzulernen. Am besten geht das mit Spotify. Die beiden One kann man immer noch in Ruhe zum Fernseher hinzufügen.

Echo Spatial Perception moves to the cloud

by Volker Weber

IMG 3450

There are millions of customers with more than one Alexa-enabled device in their home, and for these customers one of the most important features we’ve built is Echo Spatial Perception (ESP). The ESP feature provides a frustration-free experience by identifying the best device to respond when interacting with Alexa in a multi-device environment. The technology determines which device is closest to the customer, and helps Alexa respond through that device.… Today we’re announcing that ESP has moved to the cloud, introducing several benefits to developers. With Cloud ESP, all existing and new Alexa-enabled devices get the ESP feature with no requirement for device-side software changes. Cloud ESP also offers superior accuracy – even in noisy environments – and because Alexa is always getting smarter, the feature will continue to improve over time.

Benefit for the customer: third party devices will tie in with Echo devices.

More >

Surface Pro :: Eine unerwartete Liebe

by Volker Weber

IMG 3950

Meine Güte, was habe ich Windows XP gehasst. Ich bin von Windows 2000 direkt auf den Mac umgestiegen. Zunächst noch mit PowerPC und dann mit Intel-Maschinen. Vista blieb mir erspart, die relative Erleichterung mit Windows 7 auch. Erst mit Windows Phone, Windows RT, 8.0 und 8.1 hatte ich wieder engeren Kontakt. Aber nichts konnte mich vom Mac weglocken. Die Software erschien mir eine Zumutung.

Dann kamen Windows 10 und Microsoft Surface 3. 2015 habe ich angfangen, auf Reisen das Surface 3 mitzunehmen, weil ich mit den iPad keine USB-Sticks lesen konnte. Zu Hause war ich immer noch dem Mac verhaftet, aber Windows 10 war irgendwie gut genug. Mit OneNote konnte ich den Surface Pen sinnvoll nutzen und ich gewöhnte mich an diese neue alte Art, Notizen zu machen.

2016 kam dann bei mir Surface Pro 4 an. Die neue Puscheltastatur war ein riesiges Upgrade gegenüber dem, was ich von Surface 3 kannte. Übrigens immer noch eine lohnende Verbesserung für Nutzer der Surface Pro 3. Anfang 2017 habe ich dann sämtliche Workflows auf Windows 10 umgestellt. Mit dem Spring Creators Update war ich endgültig superzufrieden. 2017 bin ich von Surface Pro 4 auf Surface Pro gewechselt. Ich hatte jetzt drei Leistungssprünge von Atom/4/128 auf mittlerweile i7/16/512 hinter mir.

Ich bin bei Windows angekommen und nutze eigentlich für alles nur noch dieses eine Gerät. Der Umstieg war einfach, weil meine Dokumente alle im Netz liegen. Hier bei mir und draußen bei OneDrive. Gelegentlich packe ich noch mal die drei Macs an, aber dass ich einmal so eine Liebe zu Windows entwicklen würde, habe ich nicht erwartet.

Microsoft hat nun ein neues Einstiegsgerät angekündigt, das Surface Go. Ich habe darauf hin geschaut, ob man vielleicht die Tastatur auch an Surface 3 anschließen kann. Dabei ist mir aufgefallen, dass Surface Go noch einmal deutlich kleiner ist als Surface 3. Für mich hat Surface Pro die perfekte Größe, aber ausprobieren werde ich Surface Go auf jeden Fall!

Außen heiß, innen kühl

by Volker Weber

IMG 3951 IMG 3952

Das sind die Innen- und die Außentemperatur hier in Bessungen. Dieses Gefälle hat eine Vorgeschichte.

2003 haben wir in unserer alten Wohnung schrecklich gelitten. Ein Haus vom Anfang des 20. Jahrhunderts mit dicken Mauern, die sehr lange der Hitze standhalten, aber sich dann in einen Backofen verwandeln, wenn die Hitze zu lange anhält. Immerhin waren die Decken 3,50 m hoch, so dass die Luft nicht gar so drückend war. Heiße Luft oben, kühlere Luft mit Sauerstoff unten und ein Futon in 20 cm Höhe. Trotzdem alle Fenster auf, Ventilator an und den Krach von der Straße ertragen. Nach mehr als 15 Jahren war die Miete lachhaft niedrig, dafür die Energiekosten hoch.

Irgendwann las die Scheffin mir etwas zum Thema zeitgemäßes Heizen vor. Ein Jahr später, nach langen Verhandlungen und vielen schlaflosen Nächten sind wir dann in ein modernes Haus umgezogen. An die nur 2,70 m hohen Decken habe ich mich schnell gewöhnt. Dafür gab es eine ordentliche Isolierung, große Fenster und eine Wärmepumpe. Und an dieser Stelle haben wir eine richtige Entscheidung getroffen. Wer eine Erdsonde hat, der kann nämlich nicht nur heizen sondern auch mit relativ geringem Aufwand kühlen. Dazu laufen zwei Wasserkreisläufe im Haus und durch die Erde, dazwischen ist ein einfacher Wärmetauscher. Die Wärmepumpe selbst steht. Die Erde ist in 100 m Tiefe aktuell deutlich kälter als die Außenluft und damit entsteht ein Gefälle, das Energie aus dem Haus in die Erde überträgt, ganz ohne Klimaanlage.

Wenn man eine Wärmepumpe baut, dann sollte man sich diese Option überlegen. Ich habe sie nicht jedes Jahr gebraucht, aber bei der aktuellen Hitzewelle ist sie sehr nützlich.

[Ja, ich habe nur ein Bratenthermometer :-)]

Apple fixes 2018 MacBook Pro performance issue

by Volker Weber

Skizze

Last week a video appeared on the Web from David Lee showing how the new MacBook Pro would throttle down speeds when it got hot under processor loads. Apple told me that the issue Lee was experiencing has been identified and is being fixed today.

As you can imagine, when Apple heard about the problem, they contacted Lee and worked with him to isolate what could be causing the thermal throttling. After extensive testing, they did find the issue, and luckily it wasn’t a hardware issue, but rather a software bug in the firmware.

As I said, Apple isn't stupid. David Lee created the right combination of workloads for the bug to manifest itself. I can only imagine that somebody at Apple had a very bad week.

More <

FRITZ!OS 7 ist da

by Volker Weber

Skizze

Die 7580 und 7590 haben das Update heute, andere kommen bald. Heute habe ich erstmals eine 7580 als Mesh Repeater eingerichtet. Update auf 7.0, zurücksetzen auf Werkseinstellungen, dann auf der 7590 und der 7580 den WPS-Knopf gedrückt. Fertig!

More >

Louis Rossmann :: They have to be trolling

by Volker Weber

Louis opens up a new vector for discussion based on this Reddit post. I wonder how well this holds up.

[Danke, Johannes.]

Update: Probably bogus. Apple could not fix this kind of problem in firmware.

Google Material

by Volker Weber

Well, that was fun while it lasted.

Microsoft Font Maker

by Volker Weber

Skizze

Sketch

Needs Windows 10 and a pen.

More >

Alan Lepofsky :: Analysis of IBM Notes Domino's Future

by Volker Weber

What do you think?

There are things that I cannot explain well

by Volker Weber

Skizze

More >

Steps I used to rid myself of Facebook

by Volker Weber

Sketch

This is how I left Facebook. It was not as simple as deleting my account, but it allowed me to exit gradually:

  1. Change settings so that nobody can post on my wall (approximately 8 years ago).
  2. Remove everything I ever posted. There are scripts that do that for you. Facebook does not have (or did not have) a bulk delete option. I don't kid myself, that Facebook would ever delete anything at all, but my profile was empty after several rounds (about 5 years ago).
  3. Set my birthdate to January 1, 1904. Still got greetings from "friends".
  4. Do not post (about 5 years ago)
  5. Do not comment. (2017)
  6. Do not like. (2017)
  7. Remove myself from all groups. (Early 2018)
  8. Remove all apps made by Facebook from all devices. (Early 2018)
  9. No longer login to any Facebook service in any browser. (Three months ago).

Facebook does not really care if I am logged in. I first had to cleanse all browsers from everything related to Facebook or Instagram until I was able to follow public links to pictures on Instagram. Instagram would always pressure me into accepting their updated terms and conditions, which I never did. That is how I discover today whether there are still traces of my IDs in a browser I use.

If you no longer post, comment or like on Facebook, you are off the needle. It no longer drags you in. You may still check it once in a while, but not longer every single hour. Then Facebook gets desperate and tries to make you "engage" and throws even weirder stuff at you to make you come back. That will make the exit quite easy.

Of course you can also just delete your account (or never sign up in the first place). It's a drug that fools your brain. Once you are off, everything will be better.

Abgewürgt

by Volker Weber

David Lee begründet fundiert, warum das neue MacBook Pro überfordert ist. Der Prozessor produziert mehr Wärme, als das Gerät loswerden kann, und muss deshalb den Prozessor soweit herunterbremsen, dass er nicht mal seine Basisfrequenz halten kann. Apple ist nicht blöd. Aber das Design der Plattform ist von 2016 und Intel hat nicht die Prozessoren geliefert, mit denen Apple gerechnet hat.

0d256a5fc3878b9c35cacb1836110ff9

Das hat Konsequenzen. Ein 2017er MacBook Pro mit i7 rendert ein Video deutlich schneller als einer 2018er mit i9. Stellt man das Gerät in die Tiefkühltruhe, wird es erheblich schneller. Nicht so schnell wie ein Gaming-Laptop mit i9 und Windows 10 auf dem Schreibtisch, aber das hat vor allem mit ineffizienterer Software und nicht mit Kühlung zu tun.

Kühlung ist übrigens auch der Grund, warum ein Tesla keine schnelle Nürburgring-Runde fahren kann. Fantastische Beschleunigung, aber keine Dauerleistung.

2 Pixel, Watch, Buds and a Book

by Volker Weber

OneNote got some welcome updates

by Volker Weber

Sketch

Check out the options on the most recent version of OneNote. You can pin a transparent tile to the Start Menu instead of the default violet one. And you can strip all formatting from items you paste into a note, like you can do in Word.

Sketch2

I have had proofing disabled forever, since I use more than one language and with all its AI accolades, Microsoft still cannot figure out if a text is supposed to be in English or German. I am also using Cousine for all my writing, except here. Google would be tracking you if I used their web font.

Be My Eyes :: What a wonderful idea

by Volker Weber

Sketch

Be My Eyes is a free app that connects blind and low vision people with sighted volunteers and company representatives for visual assistance through a live video call.

More >

More archives >

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 09:43

visitors.gif

buy me coffee