Mixed Reality Winterschlussverkauf

by Volker Weber

Sketch

In USA fallen die Preise für Mixed Reality Headsets gerade in den Keller. Alles muss raus. Jetzt bloß nix kaufen. Ich will so eine Taucherbrille übrigens nicht mal geschenkt.

init - der Wochenausblick: beA und das WEF

by Volker Weber

init220118

Der DLD18 geht am Montag, das WEF18 kommt am Dienstag. Und die ganze Woche tourt das besondere elektronische Anwaltspostfach virtuell durch die Republik und bleibt doch vorerst abgeschaltet.

More >

I miss these people

by Volker Weber

If IBM hadn't dropped the ball we'd be meeting next week in sunny Florida.

Impulse buy of the day

by Volker Weber

Die With Me is an app you can only use when you have less then 5% battery. Die together in a chatroom on your way to offline peace.

If you have less then 5% battery you just have to enter a nickname and you can say goodbye to other people having less then 5% battery.

What a beautiful idea >

New (short) book from Microsoft: The Future Computed

by Volker Weber

Sketch

It's a short read about AI and its role in society. Completely free, no registration required.

Stupid is who stupid does

by Volker Weber

In the year 2018, nobody expected human society would need an intervention to stop people from eating (drinking?) laundry detergent. And yet, actual thinking people are recording themselves consuming Tide Pods, which inspires others to follow suit on camera, begetting an endless cycle of Darwinian consequences. According to CNN, YouTube and Facebook have committed to taking down this content, proving so many critics of the internet right.

If this had happened just two years ago, the US might have elected its first female president.

More >

Peter Mayle gestorben

by Volker Weber

Die Tagesschau berichtet:

Der britische Autor Peter Mayle ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Bekannt wurde der Schriftsteller vor allem durch seine Romane und Reisebeschreibungen über das Leben in der Provence.

Das ist ein großer Verlust. Die Scheffin liebt seine Bücher. Mit seinem ersten Werk kann man gut anfangen.

Lotus Knows IdeaJam

by Volker Weber

lotusknows

It's not the first time that IBM asks its customers and partners for ideas. Nine years ago (man, time flies) they had the Lotus Knows IdeaJam. Many of those ideas are still worth considering. I bet some of them are in the current super secret Online Forum.

Beating IBM is a walk in the park

by Volker Weber

As per IBM's instructions I sent an email to resolve this problem. Some 17 hours later:

From: Collaboration Help
Sent: Thursday, January 18, 2018 12:58
To: Volker Weber
Cc: collaboration.help@de.ibm.com
Subject: Re: Please fix my access to #domino25 Online Forum

Sehr geehrter Herr Weber,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an IBM Notes und IBM Domino.

Sicher haben Sie Verständnis dafür, daß das #domino2025 Jam Forum nur Kunden und Business Partnern zur Verfügung steht, die sich rechtzeitig auf der dafür vorgesehen Website registriert hatten.

Weitere Informationen erhalten Sie regelmäßig auf den Blogs der IBM und der DNUG, wie zum Beispiel

https://www.ibm.com/blogs/collaboration-solutions/category/collaboration/
http://dnug.de

Mit freundlichem Gruß

Collaboration Help

IBM Collaboration and Talent Solutions, Germany, Austria, Switzerland

IBM Deutschland, Wilhelm-Fay-Str. 30-34, 65936 Frankfurt/Main, Germany
E-Mail collaboration.help@de.ibm.com

Pathetic.

Here is the funny thing. I know exactly who is behind this. And they have been losing time and again. Media training 101: "Don't be combative with journalists. They hold the pen." Must have missed that class.

#domino2025 Online Forum

by Volker Weber

Sketch

Life in the IBM universe is complicated.

Fataler Konstruktionsfehler im besonderen elektronischen Anwaltspostfach

by Volker Weber

Sketch

Markus Drenger und Felix Rohrbach vom Chaos Darmstadt haben ihre Erkenntnisse zum beA am Dienstagabend an der TU Darmstadt erneut präsentiert. Und es sieht ganz danach aus, dass die Client-Software einen irreparablen Konstruktionsfehler hat.

More >

Google Assistant und Alexa schlagen Siri und Cortana

by Volker Weber

Sketch
Bild Amazon

Demnächst muss man wohl erwähnen, welche neuen Geräte Alexa oder Google Assistant nicht unterstützen. Alles, was ein Mikro hat, hört auf Spracheingaben. Lenovo will Alexa sogar auf Windows bringen, wo eigentlich Cortana wohnt.

Ich habe alle vier hier am Start. Und ich nutze sie eigentlich sehr wenig. Siri hat ein bisschen seit der dritten Generation der Apple Watch gewonnen. Jetzt geht das richtig flott und mit gutem Ergebnis. Ich kann zum Beispiel sehr schnell eine Antwort auf eine wichtige Nachricht diktieren. Auch auf dem iPhone nutze ich das Diktieren immer mehr. Ich kann das nur empfehlen mal auszuprobieren. Anrufe einleiten ("Hey Siri, rufe Ute auf dem iPhone an") geht bei Watch und iPhone auch super.

Was bei mir noch gar nicht vorkommt, sind Suchanfragen. Alexa, das mit Bing arbeitet, weiß es eh meistens nicht. Und nach Pizzabuden in meiner Gegend muss ich nicht fragen, die kenne ich auch so schon. Auch die Fernsteuerung von Sonos durch Alexa ist eher ein Slapstick. Dafür habe ich einfach keine Geduld.

Und Cortana? Das ist einfach nur die Pest. Ich nutze Siri schon auf dem Mac nicht, weil ich nicht mit dem Rechner schwätzen will. Im Zweifelsfall habe ich schneller was getippt als auf Siri zu warten. Das geht friedlich, weil man Siri einfach ignorieren kann. Cortana dagegen ist aufdringlich. Microsoft versucht hier mit der Brechstange ins Geschäft zu kommen. So wie Samsung mit Frau Bixby.

Man muss sich hier vor Augen halten, dass Amazon, Google, Microsoft und Samsung die nächste Welle surfen wollen. Und Microsoft tut sich hier schwer, weil sie die passende Hardware nicht haben. Microsoft hat dort einfach keinen Zugang zum Consumer, so wie das die anderen drei haben. Apple hat eine Sonderrolle. Die haben gar nicht erst versucht, aus ihrer Nische auszubrechen. Den Vorsprung, den Siri einmal hatte, ist längst aufgezehrt. Und Samsung läuft als getreuer Apple-Nachahmer in die selbe Gasse.

Bleiben also Google und Amazon. Das wird ein spannendes Rennen. The winner takes it all.

Elgato Eve Button :: Jetzt verfügbar

by Volker Weber

IMG 20180115 222819

Letzte Woche war er kurz auf Amazon gelistet und verschwand nach meinem Posting wieder. Jetzt ist er wieder verfügbar. Das Ding hat sich diese Woche bewährt. Funktioniert mit Homekit, braucht keine Bridge, sondern redet direkt mit iDevices oder Apple TV per Bluetooth LE. Das ist auch der limitierende Faktor. Logitech POP oder Philips Hue tragen weiter als Bluetooth. War bei mir aber kein Problem, da der Button im selben Zimmer wie das Apple TV ist. Entfernung etwa fünf Meter, durch den Schrank.

FAZ: Alle Ohren hören anders

by Volker Weber

Was ist guter Sound? Wie klingt die Zukunft? Ein Besuch an der Abbey Road beim Sohn des Beatles-Produzenten.

Nichts an dieser sehr gefälligen Story ist neu. Giles Martin ist "Sound Experience Leader Sonos" und Sohn des Produzenten und fünften Beatles George Martin. Der Artikel erklärt auch weniger, dass alle Ohren anders hören, sondern mehr, dass alle Räume anders klingen. Was Sonos mit Trueplay berücksichtigt. Und dass man heute Musik laut abmischt, wobei Martin auf Justin Bieber eindrischt, nicht aber auf den befreundeten Rick Rubin. Einen kleinen Ausritt gibt es zum Nuraphone (399 €), nicht aber zum beyerdynamic Aventho (449 €), der sich nun wirklich an die Ohren des Hörers anpasst.

Wer Sonos mag, wird auch den Artikel mögen.

More >

DNUG kommt nach Darmstadt

by Volker Weber

dnug45-darmstadium 365x250 02
Bild DNUG

Am 20. und 21. Juni 2018 lädt die DNUG ihre Mitglieder und Gäste zur 45. Konferenz nach Darmstadt ein. Merkt Euch den Termin schon mal im Kalender vor. #dnug45

Finde ich gut. :-)

More >

init - der Wochenausblick: Von Martin Luther King bis zur SPD

by Volker Weber

init150118

Eine ereignisreiche Woche liegt vor uns. Die Bundesliga ist aus der Winterpause zurück und auch die IT-Welt beginnt zu rotieren. Digitalisierung noch und nöcher. Für CDU/CSU und SPD wird sich entscheiden, ob aus der Sondierung auch eine Verhandlung wird.

More >

Sonos + YouTube = SonosTube

by Volker Weber

Sketch

You can't send the sound of YouTube videos to your Sonos speaker, unless you are using a special app like SonosTube. Thanks, Tommy Oustad.

b0b80080cc7f59708901ecb7ff339c70 1b48b66fd05deb80d0f5d07acd4e746b

 

SonosTube for iOS >
SonTubes for Sonos on macOS >

Praktisch Lenovo

by Volker Weber

miix630
Photo Lenovo

Ich habe die CES recht gut vom Sofa aus verfolgt. Wenn man das ganze Getöse um die Gadgets wegräumt und die kleinen Verbesserungen bei den PCs ignoriert, dann bleibt doch mal etwas zunächst Unscheinbares im Netz. Für mich war das Miix 630 von Lenovo besonders interessant. Auf den ersten Blick ist das ein Surface Clone, so wie die bisherigen Miix auch. Aber das hier ist anders.

Wir nüssen nicht länger grübeln, was nach Windows Phone kommt. Das ist es. Im Wesentlichen ein 12.3" Smartphone mit Tastatur und Stift. Ohne Telefon, das ja sowieso kaum noch jemand benutzt. Ich finde das Miix nicht so hübsch wie ein Surface, aber es ist praktisch. Die Hülle schützt die Rückseite, die Tastatur die Vorderseite. Der Stift hat einen Clip und kann in einer Schlaufe an der Tastatur sicher aufbewahrt werden. Die Kamera unterstützt Windows Hello und erspart so die Passworteingabe. Das Tablet kann man mit einem Griff von allem Zubehör befreien und dann möglichst wenig in der Hand zu halten.

Das Miix soll im zweiten Quartal erscheinen und "ab $799" kosten. 4 oder 8 GB RAM, "bis zu 256 GB" Storage. Man kann also wenigstens mit zwei Varianten rechnen: 4/128 und 8/256.

Sonos, one year under Patrick Spence

by Volker Weber

ZZ556ED9C5
Patrick Spence with Surface, John MacFarlane with MacBook, Santa Barbara Dec 2015

Last year, when Sonos founder John MacFarlane stepped back as CEO and Patrick Spence took over, I wrote:

I met Patrick a year ago in Santa Barbara, and he is a great person. Sonos is in good hands and actually has already been for a while. But now it's official.

As you can see I was quite upbeat. I also quoted from Billboard:

Billboard: What is Sonos focused on for the new year?

Patrick Spence: Really there's three things: There's voice. There's streaming music and that's just exploding, you see that obviously in the U.S. with streaming revenue overtaking everything else and growing the industry again, which is awesome. And then the third thing is the push around the connected home. Meaning there's a lot more products around the home that will emit sound and we think they should be emitting sounds through Sonos.

Let's see what Sonos delivered:

There were a couple of things that did not ship but I am not at liberty to discuss them. I am on the record that I think the One launch was botched and that the new controller software is a dud. I am also not seeing any other products around the house emitting sound through Sonos.

What do you think has changed for the better or worse?

From my inbox

by Volker Weber

ZZ260E2A5B

Sieht aus wie ein Flaschenöffner, ist aber eine Waffe. Danke, Matthias!

Das Geschenk hat einen Hintergrund. Wer sich schwer tut, den Brief* zu lesen, der schaue mal bei Demon Frameworks vorbei.

ZZ6DDEA351

*) Mit Erlaubnis gepostet.

iA Writer Kickerstarter-Kampagne

by Volker Weber

InkedScreen Shot 2018-01-11 at 12.52

Es gibt ein Programm, das ich auf Windows brutal vermisse: iA Writer. Gibt es bisher für iOS und macOS und gehört dort zu meinen am häufigsten benutzten Programme. Nun startet iA eine Kickstarter-Kampagne, um das Interesse der User auszuloten. Ich vermute, das machen sie, weil sie mit der Android-Version ziemlich auf die Nase gefallen sind. Android-Benutzer geben kein Geld aus, wenn sie etwas anderes umsonst haben können.

Was macht iA Writer für mich so wertvoll? Es ist ideal zum Verfassen von Texten. Fokus, Fokus, Fokus. Keine Ablenkung durch unwichtige Dinge. Und dabei brutal gut lesbar, so dass man weniger Schreibfehler macht. Seit ich mit dem Surface arbeite, hat meine Textqualität nachgelassen.

iA Writer für iOS, also vor allem für das iPad, kostet gerade einmal 5,49 Euro. Wer es noch nicht hat, sollte es unbedingt kaufen. Das Programm für macOS kostet 21,99 Euro und ist jeden Cent wert. Ich habe sogar mit iA argumentiert, den Preis anzuheben, damit sie mehr Umsatz machen und die Software besser unterstützen können. Hier ist meine Empfehlung noch deutlicher.

Die Android-Version ist kostenlos mit In-App-Kauf, um wenigstens den Hauch einer Chance hat, auch angesehen zu werden.

Bei der Windows-Version geht iA jetzt einen neuen Weg. Eine auf 20.000 CHF ausgelegte Kickstarter-Kampagne testet den Markt. Je nachdem, wieviel dabei rumkommt, wird iA die Windows-Version ausbauen. Ich wünsche Oliver Reichenstein damit viel Erfolg. Diese Software ist so wichtig für mich.

More >

Apple Watch statt Amazon Echo

by Volker Weber

Wenn man eine Siri am Handgelenk hat, muss man nicht durch's Zimmer rufen. Außerdem kennt die schon alle HomeKit-Szenen.

Bob is the new Inhi

by Volker Weber

Change of management at IBM for the collaboration business. Inhi Cho Suh moves on as GM Watson Customer Engagement. Bob Schultz is the new GM Watson Talent and Collaboration Solutions, which you can read as Kenexa + Lotus. Bob comes from the ´Kenexa side of the business and was hired by IBM when John Hernandez left. Bob is not a career IBMer but was previously working at Citrix VMware and HPQ. I am hearing only good things about him.

Elgato Eve Button :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

IMG 20180110 112751

Homekit ist eine feine Sache. Sind die Geräte erst einmal konfiguriert, lassen sie sich einfach in der Home App bedienen, sie lassen sich automatisieren und man kann sie per Siri steuern. Manchmal will man aber einfach einen Knopf drücken. Und genau das löst Eve Button. Ich habe ihn in der Home App als neues Accessory hinzugefügt und dann bestimmt, was passiert, wenn man den Knopf drückt. Das hat auf Anbieb funktioniert, ohne jede Installation von Software. Eve Button versteht drei verschiedene Aktionen: einfach drücken, doppelt drücken oder lange halten. Damit kann er drei verschiedene Befehlsketten anstoßen.

59e5a9ad48f93dd1738ff2ab3803164e e670087b8e73e578b02115c94c896d2f

Von der Funktion her gleicht der Eve Button dem Logitech POP, von dem ich bereits zwei einsetze. POP ist vielseitiger aber auch komplizierter. Er braucht eine Bridge, die in Homekit aufgenommen wird. Die steckt irgendwo in einer Steckdose und brückt zwischen Buttons und dem WLAN. In der POP App legt man dann fest, welche POP zu Homekit gehört und welcher unabhängig bleiben soll, etwa um Sonos zu schalten. Bei Eve Button entfällt die Bridge. Er redet direkt mit dem Apple TV, das als Homekit Hub fungiert.

IMG 20180110 113250

Wie der POP ist auch Eve Button batteriegetrieben. Die CR2032 wird wahrscheinlich "ewig" halten, denn die Funkverbindung geht über Bluetooth LE. Der Alurahmen ist formschön und fasst sich gut an. Will man den Button auf eine empfindliche Oberfläche legen, dann klebt man vier winzige mitgelieferte Füßchen darunter. Bei mir liegt er einfach lose auf dem Tisch rum.

Ich wollte eigentlich noch ein bisschen warten, bis ich ein Urteil darüber fälle, zumal es den Button erst nächste Woche zu kaufen gibt. Aber so simpel wie das Teil ist, habe ich es sofort adoptiert. Editor-refuses-to-give-it-back award.

Noch nicht zu Ende gedacht :: Werbung und Sicherheit

by Volker Weber

Ich krieg einen Knoten in den Kopf. Und deshalb schreibe ich mal die verschiedenen Gedankengänge auf, um sie zu entwirren.

Niemand mag Werbung, denn sie versucht stets, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Eigentlich wollen wir ja gerade etwas ganz anderes aufnehmen. Wir widersetzen uns ihr, in dem wir sie möglichst ausblenden. Kognitive Dissonanz. Wir wollen etwas umsonst haben, das wir nicht umsonst haben können. Und eigentlich wissen wir das auch, wollen dem System aber ein Schnippchen schlagen.

Jetzt haben wir aber auf einmal ein viel größeres Problem.

Ihr seht, wo das hinführt? Gibt es einen Ausweg?

BlackBerry Mobile responds to security update lapse

by Volker Weber

Bronze Keyone 03
Limited Edition Bronze KEYone (Photo BlackBerry Mobile)

Official statement from BlackBerry Mobile/TCL:

Why is Europe experiencing a three months delay in security updates?

We are 100% committed to our security updates, and while we are aware there’s been a delay in security updates for certain consumers in Europe recently, we are working with our partners to fix these issues quickly and ensure the January update is rolled out soon.

As always I would like to hear what actually makes them fail so hard.

Update 2018-01-12: After three months KEYone got its update. Now on 7.1.1 05-Jan-2018.

Samsung Flip

by Volker Weber

SamsungFlip
Samsung Flip (Photo Samsung)

Im Dezember hat Samsung sein neues Flip schon mal der Presse unter NDA vorgestellt. Das ist ein elektronisches Flipchart. Der Pitch geht ungefähr so: "Nie ist Papier da und die Stifte sind dauernd ausgetrocknet." Auf dem Flip kann man auch mit einem Löffel schreiben und da es scrollt, ist auch nie das Papier alle. Außerdem kann man es per NFC mit einem Galaxy pairen und dann den Bildschirminhalt drauf projizieren. Das Flip ist drehbar und kann auch Querformat. Es ist jedoch nicht vernetzt und kann keine zwei Lokationen zusammenbringen, wie das Surface Hub oder Cisco Spark Board vormachen.

Ich habe einen Usecase, den das Gerät nicht abbildet. Ein Blatt Papier vom Flipchart abreissen und auf den Tisch legen und darauf die Besprechung skizzieren. Dann einmal fotografieren und in Stücke zerlegen, die die Teammitglieder dann als Aufgaben bis zum nächsten Meeting mitnehmen. Alles am Stehtisch und zweimal am Tag. Ich organisiere für viele überraschend analog.

Blockchain Blockchain Blockchain

by Volker Weber

Sketch

Artificial Intelligence #AI Machine Learning #ML Augmented Virtual Reality #AR #VR #MR Alexa Voice Blockchain Cryptocurrency Bitcoin Ethereum #5G #Asbestos

This is just a test. Nothing to see here. Move along.

Sicherheit in Zeiten von Spectre

by Volker Weber

Screenshot 20180109-114650 Screenshot 20180109-114712

Alle Apple-Geräte im Haus sind gepatcht, alle Windows-Rechner auch. Nur die Androids gucken ganz traurig. Besonders traurig guckt der BlackBerry KEYone, der seit sage und schreibe drei Monaten kein Update mehr gesehen hat. Ja, das ist schwierig, denn da ist ja BlackBerry dran und BlackBerry Mobile und die bösen Carrier. Und überhaupt ist das ja ein schlechtes Geschäft, weil auch TCL versucht, das Smartphone-Geschäft in Stücken zu veräußern. Aber solange da BlackBerry drauf steht, muss man sich schon etwas mehr Mühe machen, den guten Namen nicht zu versaubeuteln.

Die Lektion ist schnell gelernt. Wer ein aktuelles Gerät mit allen Patches am ersten Tag haben will, der kauft ein iPhone und kein BlackBerry. Game over.

Und dann wären da noch die Enterprise-Kunden, die das iPhone so mit weiterer Software zukleistern, dass sie nicht mehr release-fähig sind und immer noch auf iOS 10 festhängen. Und darum auch seit Monaten keine neuen Geräte mehr an die Mitarbeiter liefern können, weil Apple keine iPhones mit iOS 10 im Angebot hat. Bei diesen Kunden ist wohl auch noch zu viel BlackBerry im Kopf.

Wenn weniger mehr ist

by Volker Weber

07033d0caa6f37dd60af4146dc1bc8fd

Wenn ich mir die News anschaue, die so aus der CES kommt, dann werde ich ganz schwermütig. Mit großen Getöse werden immer mehr vernetzte Dinge angekündigt, die der Kunde sich dann ins Heim stellt und es mit immer mehr Software vollstopft, die immer schneller obsolet wird. Gerade erst erleben wir, dass ein Prozessorfehler Türen aufreisst, wo wir dicke Wände vermuteten. Hardware!

Ich schaue auf meinen fünf Jahre alten Fernseher, dessen Software seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt wird, der mir damals aber Sprach- und Gestenerkennung anpries, die erste Funktion, die sich sofort als untauglich erwies. 3D-Brillen gab es auch dazu. Die verstauben in irgendeiner Schublade. Geblieben ist ein hässlicher Kamerahubbel auf dem Rahmen, mit dem man damals skypen konnte. Skype hat mittlerweile ein anderes Protokoll, die Software auf dem Fernseher wurde nie wieder angepasst.

Jetzt bekommen die Fernseher von Samsung also die Frau Bixby verordnet, die sich schon in den Smartphones des Herstelllers großer Beliebtheit erfreut. So ein Fernseher hält fünf bis zehn Jahre. Ich bin gespannt, wie die Software in diesen Geräten altert. Ich will dabei gar nicht mal so sehr auf Samsung rumhacken. Das Problem gibt es überall. Wir mussten neulich bei Mercedes einen Satz Winterreifen abholen. Bei der Gelegenheit habe ich mich in den aktuellen Smart gesetzt. Wir hatten ja selbst mal einen. Und dann habe ich das Zentraldisplay eingeschaltet. Ach Du liebe Zeit! Ein Interface aus der ersten Dekade des Jahrtausends. Knubbelige 3D-Buttons, unübersichtlich, langsam, einfach furchtbar. Wir schaffen uns mit dieser ganzen Software, die ruckzuck achtlos weggeworfen wird, ein Riesenproblem, wenn die Dinge alle erst mal vernetzt sind.

Ganz schlimm wird es, wenn man alle möglichen Dinge reingedonnert bekommt, die man gar nicht haben will. Im Hintergrund aktualisiere ich gerade einen ziemlich alten Windows Rechner von Lenovo. 32 GB SSD, das ist sehr wenig. Damit der Upgrade funktioniert, muss ich erst mal Platz schaffen. Allein 10 GB sind alte Windows-Versionen, weg damit. Und dann ist da noch der ganze Kram, den ich nicht haben will, niemals benutzen werde, aber den ich nicht löschen darf. Fängt mit X an und geht mit box weiter. Die ist für mein Windows verpflichtend. Mir kann keiner erzählen, dass das technisch so sein muss. Schließlich würden die Unternehmenskunden meutern, wenn sich das nicht entfernen ließe. Nur, den Knopf kriege ich als kleiner Wicht nicht.

Bei der Elektroinstallation unseres Hauses habe ich mich damals für eine möglichst simple Technik entschieden. Keine Software, nur solider analoger Kram. Sowas soll schließlich wenigstens 30 Jahre halten. Das war eine gute Entscheidung. Sollte ich noch mal einen Fernseher kaufen, dann hat der ein schönes Bild und sonst gar nichts. Für guten Ton ist eh kein Platz mehr drin und die Software kommt woanders her. Wer hat Lust auf einen Kühlschrank mit riesigem Android-Tablet in der Tür? Vernetzter Herd oder Sauna? Intelligente Haustüre?

Relisten the Internet Archive on your iPhone

by Volker Weber

f003bc2b676c02644860d6ec25fc2201 61339bf041a9d8dde9ce3c374dc9ea1e

If you don't have a Sonos you can add the Relisten service to, you can use this app on your iPhone.

Stream the largest Live Music Archive on your #Sonos, for free

by Volker Weber

It is a pretty simple setup. You find the IP address of one of your Sonos players through the About screen. Then you add :1400/customsd.htm to the end of that address in your browser of choice. Fill out this form according to these instructions and submit it.

Sketch

Finally, you just add the Music Service "Relisten" or whatever you called it to your Sonos setup and you are good to go. Grateful Dead and Phish, here I come.

Sonos

More >

Microsoft Surface als Schnäppchen

by Volker Weber

Sketch

Die Preisunterschiede innerhalb der Surface-Baureihen sind enorm. Das reicht jeweils von einer Minimalkonfiguration m3/4/128 für m3 Prozessor mit 4 GB RAM und 128 GB SSD, bis zu i7/16/1024. Und damit wird so eine Maschine auf einmal dreimal so teuer. Stets hat man jedoch das gleiche tolle Display, das perfekte Gehäuse, die wunderbare Tastatur usw.

Die optimale Konfiguration ist für mich i5/8/256. Und die scheint auch am besten zu gehen, denn dort sehe ich nur selten Preisaktionen. Geht man aber nur eine Generation zurück und nimmt eine kleinere SSD, dann bekommt man die selbe Maschine für sehr viel weniger Geld. Die 128 GB SSD kann man hier leicht verschmerzen, weil man dicke Medien wie Filme einfach auf SD-Karte auslagern kann. Bei Surface Pro ist das ein gut versteckter MicroSD-Slot, die Basis des Surface Books hat einen Fullsize-SD-Slot. Dort kann man aber mit diesem Adapter auch eine MicroSD vollständig im Gehäuse verstecken.

Es lohnt sich, die Tagesangebote zu verfolgen. Ich habe dort schon ein Surface Pro i5/4/128 für weniger als 800 Euro gesehen, mit Keyboard Cover.

'Stuff that works' kommt langsam in die Puschen

by Volker Weber

Sketch

Ich bin immer noch dabei, die Seite 'Stuff that works' aufzufüllen. Und dabei hat sich ein netter Nebeneffekt gezeigt. Wenn Ihr einem Link auf Amazon folgt und dann dort etwas kauft, auch wenn ich den Artikel gar nicht direkt verlinkt habe, dann kriege ich ebenfalls eine kleine Provision. So hat letzten Monat jemand ein Surface m3/4/128 für 621 € gekauft und dafür bekan ich dann 6,21 € ab. Und das läppert sich. Ihr habt also eine ganz einfache Möglichkeit, mir etwas zu schenken, ohne dass es Euch etwas kostet. Einfach bei jedem Amazon-Kauf kurz über 'Stuff that works' einsteigen und dann ganz normal shoppen. Sind nur zwei Clicks. Einmal auf die Seite, einmal auf eines der Produkte (außer den Top 3).

init - der Wochenausblick: Las Vegas, Berlin, Detroit. Und ein bisschen Washington.

by Volker Weber

init-42856ae389c300c1

Die CES in Las Vegas wird diese Woche dominieren. In Berlin gibt es eine wichtige Diskussion zur geplanten ePrivacy-Verordnung. In Detroit beginnt am Wochenende eine große Automesse. In Washington dominiert dagegen ein Buch die Diskussion.

More >

Lola rennt. Lorena läuft. #dontbreakthechain

by Volker Weber

69b0683406f25bcd7fca1afdbd705077

Lorena hat ihre erste volle Woche auf der Uhr und ordentlich abgeräumt. Und Ihr so?

More >

Huawei Mate 10 Pro :: Mein anderes Telefon

by Volker Weber

DSCF6330
iPhone X, iPad Pro 9.7, iPhone SE, Platz für ein MicroUSB, Mate 10 Pro auf udoq 55

Früher habe ich vier Telefone regelmäßig und gleichzeitig benutzt. Ein iPhone, ein Android, ein BlackBerry und ein Windows Phone. Jetzt sind es nur noch zwei. Die BlackBerry Androids haben dieses Rennen nicht gewonnen. Mein aktueller Sidekick ist das Mate 10 Pro von Huawei und das täglich.

Mate 10 Pro ist ein tolles Gerät. Null Komma gar keine Probleme oder Beschwerden. Superschnell, tolle Komponenten, perfekt zusammengebaut, wie auch schon das P10. Huawei wird sich schwer tun, die Marke Samsung zu verdrängen, aber das liegt nicht an den Geräten. Ist es besser als ein Pixel 2? Wahrscheinlich nicht. Aber ich habe kein Pixel 2. :-)

How to turn off Cortana

by Volker Weber

Sketch

I like Windows 10, but I don't like Cortana. And it's quite easy to get rid of the daughter of Clippy. Just set your language and region to an unsupported combination.

Why I stopped using Facebook

by Volker Weber

Sketch

I have an easy to remember Facebook address: facebook.com/volker. It is testimony that I was once very active on the platform. It was fun while it lasted. But then Facebook started showing disrespect. We know all the complaints, no need to repeat them again here. You have to look at their newer acquisitions to see how they apply the same (winning) formula time and again. Look at this dialog above. It is not missing a NO. You will turn on notifications, either now or a few hundred reminders later. Facebook needs these notifications to reel you back in if you have been absent without leave.

Or you just walk away. I bet you are not strong enough.

BlackBerry Locker should be called BlackBerry Hider

by Volker Weber

Screenshot 20180105-170612 Screenshot 20180105-170530

With the Motion BlackBerry Mobile introduced a new feature called Locker. It lets you put a second barrier in front of sensitive files (read: your pr0n). If you hand over the unlocked device to another person they won't see any files stored in the Locker. Only after you unlock again with your password or fingerprint these files become visible. Previously one would have thought that BlackBerry would implement some sort of encrypted storage to keep those files away. As it turns out, it's only a directory which the built-in app don't show. File Commander from the Google Play Store however just shows that directory and all its content. Your files are not locked away but simply hidden. Not something I would expect under the BlackBerry brand.

It's not their only problem. You cannot really get to the product page, even if you ignore all warnings.

Sketch

Keep your cool about Meltdown and Spectre

by Volker Weber

Linus is furious:

Any speculative indirect calls in the kernel can be tricked to execute any kernel code, which may allow side channel attacks that can leak arbitrary kernel data.
Why is this all done without any configuration options?

A *competent* CPU engineer would fix this by making sure speculation doesn't happen across protection domains. Maybe even a L1 I$ that is keyed by CPL.

Now calm the f&ck down. Most of the people who write about this stuff don't know what is going on. They are just copying from what others have already written.

Let's be frank here. There are basically two problems: one is with general CPU architecture and one is a weakness specific to Intel. A weakness does not mean that you have an exploit. What software vendors are doing right now is to mitigate the risk that somebody is going to come up with an exploit that works on their platform. These mitigations do not fix the weakness.

What does it all mean for you? Somebody has to run code on your machine to execute the exploit. If you are a cloud service provider in the IaaS space, you should be very worried. And they are. If you are looking at your own personal device, not so much. Operating systems and browsers are being fixed, and they will need to be fixed for a long time coming.

Most importantly, do not rush.

The mitigations will break things that are working now. One example is anti-virus software. I already have a first fix on my Windows 10 Surface Pro because there is no unsupported software on this machine, Microsoft requires AV vendors to write a registry key before they will offer this fix to your machine.

Do practice safer computing though. Don't install stuff from dubious sources.

When Americans say this, they mean that

by Volker Weber

[via @lyssaslounge]

Please educate people about writing down their passwords

by Volker Weber

Sketch

I often get asked to help with computer problems. And I always fail at exactly the same point. People have no record of their passwords. And not all services provide a way to reset the password without answering questions the user does not know the answers to. When my best friend died and I had to recover his iCloud account, I knew the answers to all security questions, but I did not know how he spelled them.

Some people write down the password but not the username. And often they cannot remember which service the password was for. If you can just tell them to write down the who what where, you are in much better shape. Who are you, what was the password, where did you use it?

Since these passwords tend to accumulate put them in an alphabetical register for easier reference. Once you have a well organized book it becomes easier to not reuse the password everywhere.

Plantronics Backbeat Sense :: Kopfhörer mit exzellentem WAF

by Volker Weber

plantronics-backbeat-sense

Ich probiere gerne ständig neue Sachen aus. Die Scheffin ist da anders. Sie ist sehr wählerisch und sie akzeptiert nur wenige technische Dinge. iPhone und iPad sind gesetzt und der BlackBerry Passport war es auch, bis die Firma beschlossen hat, BlackBerry abzulösen. Sie bekam dafür ein verdummtes iPhone, das sie gar nicht mag.

Bei den Kopfhörern habe ich auch einiges probiert, aber sowohl die AirPods als auch die Jaybird Freedom mochte sie nicht. Alles, was im Ohr ist, scheint ihr auf die Dauer zu unbequem. Aber diesen Plantronics Backbeat Sense trägt sie seit zwei Jahren täglich, kümmert sich selbst darum, dass er aufgeladen ist und hat ihn stets griffbereit. Er spendet den Ton, wenn sie irgendwas auf dem iPad schaut.

Warum dieser und kein anderer? Das beginngt schon beim Aussehen. Statt eines schwarzen Stückchen Technik hat ihr Sense braune Polster und weiße Kunststoffteile. Die Ohrmuscheln liegen ganz weich auf den Ohren und Sensoren steuern die Pausefunktion. Man muss ihn nur abnehmen und die Wiedergabe auf dem iPhone stoppt. Die Bedienungsknöpfe auf der linken Ohrmuschel ignoriert sie komplett. Bei Videos braucht man kein Skip and Replay. Pause macht der Sensor und die (koordinierte) Laustärke regelt sie mit dem iPad.

plt bbsense 2c hwz

Es gibt neben dem weißen auch ein graues Modell, das ebenfalls braune Applikationen hat.

Halide RAW Manual Camera

by Volker Weber

392x696bb 392x696bc

I have been in situations where I was carefully composing a photo with manual control and somebody else was coming from behind, quickly pointed his iPhone at the subject and snapped a photo that was probably better than mine. And still, there are those who like to shoot first and edit later. Halide gives them all the controls they need and stores the image as RAW so they can be tweaked in numerous ways later without losing any information.

More >

Michael Wolff :: Fire and Fury :: Inside the Trump White House

by Volker Weber

Sketch

Buch des Tages. New York Magazine hat einen Ausschnitt.

More >

Social Media 101 :: Keine Bordkarten posten

by Volker Weber

Sketch

Man kann diesen jungen Leuten gewiss nicht vorwerfen, sie hätten keine Ahnung von Social Media. Und doch haben sie hier einen klassischen Fehler gemacht. Man sollte niemals seine Bordkarte öffentlich posten, denn da steht eine Ticketnummer oder ein Reservierungscode drauf. Und mehr als den Nachnamen und eine dieser beiden Nummern braucht man nicht, um sich gegenüber der Lufthansa (oder einer anderen Airline) auszuweisen. Und damit kann man viel Schabernack treiben, etwa Sitzreservierungen ändern oder Flüge stornieren. Der Barcode rechts oben im Bild ist übrigens auch tabu. Der Tweet liegt lange genug zurück, dass man jetzt keinen Blödsinn machen kann.

Was Vielflieger aber durchaus dürfen, wenn Sie kein Interesse an den eJournals haben: Teilt mir ab und zu mal Eure LH-Reservierung mit. Damit kann ich der Scheffin eine Freude machen. Großes Indianerehrenwort: ich werde Euch nicht umbuchen. :-)

From my inbox

by Volker Weber

e1f56c93364dae0e842da031512bf69b

Two new hats! I like this 39thirty style - black, blue and red are my favorite colors. I have no team affiliation, but I need a size 8 XLARGE fitted cap. Adjustable caps don't work on my head. They are way too small. Yes, without exception.

I am not exaggerating. So far I only found one motorcycle helmet that fits me: Arai XXXL (65) and they are quite expensive.

Record. Transcribe. Sync.

by Volker Weber

392x696bb 392x696bb

In der Weihnachtszeit bin ich durch Rafael Zeier auf Just Press Record aufmerksam geworden. Das ist ein Diktiergerät, das auf Knopfdruck aufzeichet, die Aufzeichnung als Text transkribiert und gut durchsuchbar nach Datum ablegt. Das funktioniert auf Apple Watch, iPhone, iPad und Mac. Das Programm kann über iCloud synchronisieren und stellt damit alle Aufnahmen sowohl als Audio als auch Text auf allen eigenen Geräten zur Verfügung.

Im iTunes Store für Apple Watch, iPhone und iPad, im Mac App Store für alle Macs.

Was kommt nach dem MacBook Air?

by Volker Weber

HP-EliteBook-x360-Tablet-with-Pen-768x432

Ich habe neulich, zwischen Surface Pro 4 und Surface Pro, ein paar Wochen mit meinem MacBook Pro gearbeitet. Ich mag es immer noch sehr. Aber eins hat mich unglaublich gestört: man kann nichts auf dem Bildschirm anfassen. Wenn man einmal Multitouch kennt, dann ist die Verwendung des Trackpads für Zoomgesten so praktisch wie ... also, man kann eine Unterhose auch mit der Kneifzange anziehen.

Was für mich schwerer wiegt, ist die neue Art Wissen zu verarbeiten. Viele Studenten, die sich früher ein MacBook Air gekauft hätten, greifen heute zu einem Windows Convertible. Das ist meistens kein Surface, sondern eher ein klassisches Notebook etwa aus den verschiedenen HP x360 Baureihen, die es deutlich günstiger gibt. Dort kann man mit dem Stift Notizen machen und PDFs annotieren. Das kann ein iPad Pro zwar auch, aber da muss man andere Kompromisse machen. Die meisten jungen Leute sind nicht reich genug für Smartphone plus MacBook plus iPad Pro.

Wie wäre es mit einem neuen iBook? Notebook mit Touch, Stift, Tastatur und iOS. Nur ein Touchpad geht nicht, weil iOS keinen Mauszeiger hat.

Dem Felix seine Lieblingsblogs

by Volker Weber

Das Jahr fängt gut an mit einem Lob von Felix Schwenzel:

kottke.org, nerdcore.de, vowe.net und sprechblase sind natürlich nicht meine einzigen lieblingsblogs, aber die, die immer wieder in meinem feedreader rausstechen.

Das bedeutet mir sehr viel, denn Felix ist schon sehr lange mit eigenem starken Profil unterwegs. Er ist ein Mann mit Ecken und Kanten und sein Urteil zählt. Seine kleine Marotten wie konsequente Kleinschreibung und "ix" statt "ich" finde ich liebenswert. Er hat auch eine leise Kritik in das Lob verpackt:

sehr eigen, gelegentlich sehr persönlich, manchmal ein bisschen repetitiv und selbstgefällig, aber fast immer interessant: alles was volker weber postet.

Das ist ein Schuh, den ich mir gerne anziehe. Repetitiv bin ich bei Themen wie #dontbreakthechain oder #sonos und selbstgefällig bin ich dadurch, dass ich meine Meinung zu vielen Themen einbaue. Ich hoffe, ich bin nicht selbstgerecht, weil ich durchaus akzeptiere, dass nicht jeder meine Meinung teilt.

Aber ganz ab davon, mit Jason Kottke, René Walter und Cem Basman in einem Satz, wie geil ist das denn?

From my inbox

by Volker Weber

9f50ee2e3343ae35b1dbe4dd1ffa6699

Im Dezember 2015 war ich auf einer Party in L.A. und dort bekam ich den Becher links auf diesem Bild, um daraus mein kaltes Bier zu trinken. Als ich nach Hause ging, durfte ich den Becher behalten. Und eigentlich habe ich die letzten beiden Jahre kein anderes Trinkgefäß mehr benutzt. Warum? Das ist ein ganz dünnwandiger Themobecher. Was drin ist, hält seine Temperatur unglaublich lang. Manchmal braucht man allerdings eine Flasche statt eines Bechers. Und die kam heute. Vielen Dank, Secret Santa!

Was nicht so recht auffällt auf diesem Bild ist die Vipp Placemat, die mit einem zweiten Karton ankam. Auch hier ganz herzlichen Dank. Die Sammlung schöner schwarzer Dinge wächst. Zwei habe ich schon, irgendwann sind es dann vier. Apropos zwei: es kommt (selten) vor, dass Amazon mal einen Artikel doppelt schickt, weil er nicht schnell genug von der Wunschliste verschwand. Das ist letzte Woche mit dem Raspi passiert. Aber das macht gar nichts, weil ich dann einen von beiden gegen etwas anderes tausche. Die Geste zählt so oder so!

5b17a232672697c4b2b37cead0bec494

This is important :: Invisibly fingerprinting text with zero-width characters

by Volker Weber

Journalists watch out - you may be unintentionally revealing sources.

Read the whole thing. And the follow-up.

More >

David Gerard - Attack of the 50 Foot Blockchain: Bitcoin, Blockchain, Ethereum & Smart Contracts

by Volker Weber

Sketch

Das ist das Buch des Tages.

David Gerard covers the origins and history of Bitcoin to the present day, the other cryptocurrencies it spawned including Ethereum, the ICO craze and the 2017 crypto bubble, and the attempts to apply blockchains and smart contracts to business. Plus a case study on blockchains in the music industry.

More >

Jörg Lohrers Schneckenrennen

by Volker Weber

schneckenrennen2017

Jörg Lohrer @joerglohrer hat letzte Woche ein kleines Schneckenrennen in Form einer Abstimmung veranstaltet. Mehr als 16.000 Menschen haben abgestimmt, in dem sie auf eine der Schnecken geklickt haben. Bei so einem Poll sieht man erst nach der Abstimmung, wie der aktuelle Stand ist. Eine witzige Idee. Aber jetzt kommt es: Jörg Lohrer hat das vor einem Jahr schon einmal gemacht, und das war das Ergebnis:

schneckenrennen2016

Warum ist das Ergebnis beinahe gleich? Ja ja, 42. Haha. Aber echt, wie kommt es, dass die beiden Verteilungen so gleich sind? Hat das schon mal jemand erforscht?

#donbreakthechain für Anfänger

by Volker Weber

ZZ6C81F6F0 ZZ217B9791

Nie ist die Muckibude so voll wie im Januar. Da saniert sich die Branche für das ganze Jahr. Flugs werden neue Verträge abgeschlossen, der neue Kunde kommt ein paar mal und dann bleibt er mit schlechtem Gewissen zu Hause, zahlt aber brav seinen Monatsbeitrag, natürlich nur für die einjährige Vertragslaufzeit. Aber dann kommt wieder Weihnachten, der Bauch und die Vorsätze wachsen. GOTO Anfang.

Dabei ist das Verrückte: wenn man ein bisschen für sich tun will, dann muss man dazu nicht mehr investieren als mindestens 30 Minuten am Tag. Jeden Tag. Und das ist #dontbreakthechain. Niemals nachlassen, niemals aufgeben. Egal ob es regnet, kalt ist, oder man Schnupfen hat.

Aber woher diese halbe, besser eine Stunde nehmen? Der Trick ist simpel: früher aufstehen. Das geht besonders gut, wenn man einen Hund hat. Frau Brandlinger ist immer begeistert, wenn man mit ihr läuft. Sie ist nie motivierter als wenn sie ausgeschlafen hat und noch nichts im Bauch. Das geht dem Menschen übrigens genauso. Deshalb kann ich das nicht mehr machen. Die Scheffin hat das Monopol auf morgens mit dem Hund laufen.

Man muss nur den Hund kopieren: aufstehen, ausgiebig strecken, ordentlich Wasser saufen und los. Anders als das Tier muss man sich noch was anziehen. Nach der großen Runde (30 bis 60 Minuten) ist das Hirn klar, der Bauch kann was vertragen und der Körper hat ein bisschen Fett verbrannt, weil er keine Kohlehydrate mehr hatte. Und so kommt es, dass man langsam und stetig abnimmt. Falls man nicht zu viel rein schaufelt.

Drei Kringel wollen wir voll kriegen. 30 Minuten Exercise, und das putzt man morgens gleich weg. 12 Stunden aufstehen, dazu reicht es, einmal die Stunde aufzustehen und irgendwo hin zu laufen. Wozu? Damit das Blut nicht in den Beinen steht. Und dann halt die voreingestellten Kalorien verbraten. Da fängt man langsam an. Lieber etwas tief stapeln und dann jeden Tag schaffen als zu viel auf einmal abbeissen.

Bei mir sind 600 Kcal richtig, ich habe auch schon 1000 probiert, aber das habe ich nur geschafft, als ich noch 40 kg schwerer war. Kalorienverbrauch hängt vom Gewicht ab (mehr-mehr), Alter (älter-weniger) und Geschlecht (Männer mehr als Frauen). Apple Watch nimmt übrigens Kcal statt Schritten, denn die kann auch Anderes tracken als Gehen. Schritte machen da wenig Sinn.

Erstes Ziel: Alle Ringe an einem Tag.
Zweites Ziel: Alle Ringe jeden Tag einer Woche.
Drittes Ziel: Bewegungsziel (Cal) jeden Tag des Monats.

Wenn es klappt: prima. Wenn es nicht klappt, morgen weitermachen. Es wird irgendwann klappen.

Two weeks in the office

by Volker Weber

2935558516918ead20d3a4cd91741c20

Das ist ein von einem Misfit Ray aufgezeichnetes Bewegungsprofil. Zwei normale Arbeitswochen, danach Urlaub. Büros sind ungesund.

Apple Gaga :: Herausforderungen

by Volker Weber

ArminAuth
Armin Auth

alper
Alper Iseri

RafaelZeier
Rafael Zeier

SörenKuklau
Sören Kuklau

Image
Federico Hernandez

AndreasBrauckmann
Andreas Braukmann

JCFischer
Jens-Christian Fischer

ThomasHH
@ThomasHH

BenjaminBock
Benjamin Bock

AntonSeissl
Anton Seissl

ZZ23CC2117
Daniel Tietze

ZZ3164E7DD
Ulrich Berding

406cf164f023638d51aed770f533a873
Stefan Domanske

DirkBarkowiak
Dirk Bartkowiak

More >

vowe's Watchface

by Volker Weber

Sketch

Every time somebody sees my watchface I get the same questions. Is this an exclusive Watch Edition watchface? Where do I find it? Today I will reveal my secret. ;-)

I have a white watch and a white Nike Sport Band. I also wanted a white watchface. This is how you do it. Select the X-LARGE watch face and dial the color to White. Then you swipe left to get to the second page.

7b890ab841bb7457477e0f9b21537858 a0ea3c11d867fa3aec7e95c95cdfa731

Now you add the Activity complication and you are done. White watchface with time and large monochrome Activity rings.

e9de2920510b1049e83f7aac41e47028 5a1884c3c5aae1856934b35b19ef0f67

Walk with us #dontbreakthechain

by Volker Weber

968274386f1a1fc494ef4ba5d81da6e2 8f54fa2ee60f7d14fc6c3f567991decb

Time for new year's resolutions. How about you walk with us next year. Last January I persuaded a few of you to join me. 10,000 steps seems a lot when you start but after a while you feel you need them. Get up early and spend half an hour on a brisk walk, come rain, come sunshine.

To be very frank with you, without his exercise I may not have survived my sepsis in October. Get out of your rocking chair and dance with us, grandpa.

55 days to make it a thousand.

Homebridge für Fußgänger

by Volker Weber

392x696bb 392x696bc

Anton hat mich auf eine App aufmerksam gemacht, mit der man Homebridge auf dem Raspberry auch dann betreiben kann, wenn man kein Linux-System fahren kann. Die initiale Installation des Raspberry kriegt man hin, wenn man ein passendes Starterpaket kauft. Ich habe einen relativ "dicken" Raspberry, der mehr kann als für Homebridge nötig, aber ich weiß ja noch nicht, was ich noch so alles machen möchte.

More >

Is Apple slowing down your iPhone?

by Volker Weber

It's pretty easy to find out. Download Geekbench 4 and run the CPU test. Compare your results against typical results for your type of device.

iPhone 6 - 1400
iPhone 6S - 2300
iPhone SE - 2400
iPhone 7 - 3400

This includes the Plus models because they have the same CPU. If your numbers are way lower, than you will need a new battery, which will soon become available for 29 € in Europe and is already available for $29 in the US.

f1acd1d49a20921621ec2f877a47af56 efa344d19444870cbb2b6f938d3dcdbb

This iPhone 6 clearly needs a new battery.

Eine kleine Weihnachtsbastelei :: HomeKit und Homebridge

by Volker Weber

IMG 2015

Ich liebe diese Zeit am Ende eines Jahres. Wo ich keine Ahnung habe, wieviel Uhr es ist, oder welcher Wochentag. Da bastele ich gerne einmal vor mich hin und gestern kam genau die richtige Beschäftigung in meiner Inbox an. Ein Raspberry Pi 3 Model B mit Speichermedium, Netzteil und Gehäuse. Die Einrichtung war supereinfach: HDMI zum Fernseher, Ethernet zum Switch, USB-Tastatur und -Maus. Strom dran und dem vorgeschlagenen Weg folgen. Und dann hat man einen sehr einfachen Linux Desktop, in meinem Fall Raspbian auf der Basis von Debian. Man kann auch Windows 10 Core nehmen, aber ich hatte ein bestimmtes Ziel vor Augen: einen stromsparenden Server. Ich habe nur zwei Dinge geändert: GUI beim Start aus und SSH an. Dann habe ich das Gerät im Keller versteckt und konnte mit pi@raspberrypi anmelden. Default Password geändert und ich war im Geschäft.

Das operative Ziel vor Augen stolpert man bei allen Open Source Geschichten erst mal über einige Steinchen. Alle gutgemeinten Anleitungen sind veraltet, weil sie meistens von Early Adoptern geschrieben werden, die noch manchen Nippel durch manch andere Lasche ziehen müssen. Was ich eigentlich wollte war Homebridge. Das läuft auf Node.js und dazu sollte ich dann erst mal einen neuen C++-Compiler installieren, nämlich Version 4.9, dabei hatte ich doch schon 6.3. Man erkennt den Drahtverhau. :-)

Warum Homebridge? Homebridge verbindet Gerätschaften mit Homekit, die vom Hersteller noch nicht so richtig unterstützt werden. Homekit ist die Heim-Automatisierung von Apple. Dazu gibt es seit iOS 10 eine App, die zunächst wie Overkill erscheint, aber dann auf einmal doch recht gut bevölkert ist. Homekit ist hierarchisch organisiert. Man legt ein Home an, in dem Home dann Rooms, dann fügt man Accessories hinzu. die man einem Room zuweist. Lange Zeit hatte ich nur ein Accessory, ein Eve Außenthermometer mit atemberaubend schlechtem Bluetooth-Empfang. Mein zweites Accessory war eine Logitech Circle 2 Kamera, die auch als Bewegungsmelder taugt und direkt in Home ein Bild anzeigt. Dann kam Philips Hue hinzu, zunächst mit einem Lightstrip und dann vielen weiteren.Vorsicht, das Zeugs macht süchtig. Für Hue braucht man kein Homekit, aber man kann es verwenden. Und das wird dann sinnvoll, wenn man auch andere Bausteine hat, die nicht in das Hue-System passen. Und die habe ich, etwa meine Logitech Pop Schalter, meine Wemo-Steckdosen und -Bewegungsmelder.

1fbd16e92349bf1b5cf1a3b5c4ab281e 122ff752333033a2f2d4c1f8b72b9a78

Warum Homekit? Weil es von unseren iDevices perfekt unterstützt wird, inklusive Siri und Apple Watch. Ja, es gibt ganz viele Alternativen, aber um die geht es mir hier nicht. Homekit braucht keinen Server, da die Konfiguration über iCloud auf alle eigenen Geräte synchronisiert wird. Ist man zuhause, dann kann das iPhone direkt mit allen Komponenten reden. Wenn man von unterwegs auch zugreifen will, dann braucht man einen Homekit-Hub. Und den guckt sich iOS selbst aus. Erste Wahl ist ein Apple TV, zweite Wahl ein iPad. Demnächst dann auch der HomePod.

Wie fügt man ein Accessory hinzu? Alle Homekit-fähigen Geräte haben irgendwo einen Aufkleber mit einer ID. Die sieht etwa so aus: 432-12-345. Ein iPhone kann die einfach mit der Kamera lesen. Die Philips Hue Bridge hat so eine ID, die Logi Pop Bridge auch. Fügt man die der Homeanwendung hinzu, hat man automatisch immer alle an dieser Bridge angeschlüssen Accessories in Homekit verfügbar. Und jetzt kommt Homebridge, das mittlere Icon in dem Bild da oben. Homebridge läuft auf Node, Node läuft auf Raspberry und nun seht Ihr wohin der Hase läuft.

Uff.

In Homebridge habe ich zwei Plugins installiert. Eins für meine Wemos, eins für meine Fritzbox. Das ist für jemanden mit ein wenig Linux-Kenntnissen ziemlich einfach, für alle anderen eine schier unüberwindbare Hürde. Darum bringen Hersteller solche Bridges ja in Hardware auf den Markt und schreiben nicht einfach nur Software-Plugins.

Sketch

Als Ergebnis habe ich nun sämtliche "alten" Wemo-Komponenten und auch die Smarthome-Bestandteile meiner Fritzbox-Infrastruktur in Homekit und kann Scenes und Accessories manuell und automatisch schalten. Und das ist erst die erste Ausbaustufe. Sonos wartet und Arlo auch.

From my inbox

by Volker Weber

bf841875a895a989adb31553e3d71708

Oh, das wird viele neue Geschichten produzieren. Vielen Dank, Secret Santa!

137b446f3f43b54f2fc48fb83b91b075

So fängt der Tag gut an

by Volker Weber

Lieber Volker,

an dieser Stelle ein riesengrosses Dankeschön für Deinen Blog! Eine der wenigen Internetadressen, die ich täglich aufrufe. Weil: sehr gut geschrieben, kein tausendfach kopierter Müll, einfach aus dem Leben!

Alles Gute weiterhin - auch im neuen Jahr!
Herzliche Grüsse aus dem Alpen-Nachbarland

Vielen lieben Dank. So fängt der Tag gut an.

Das ist übrigens eine meiner Lebenslektionen. Sag mal was Nettes zu den Menschen, die Dir täglich begegnen. Einfach immer, wenn Dir etwas gefällt. Das kommt irgendwann zurück.

Apple apologizes. And replaces your battery for $29 if needed.

by Volker Weber

More >

Apple Watch Activity Achievements are FUBAR

by Volker Weber

295bb12d46955e28aa2ff3305551498c

It's December 2017. And I have already been rewarded for reaching a challenge in January 2018. I was going to ask who is up for the challenge since it started the #dontbreakthechain for 2017, but that opportunity has been ruined.

6ed31fb69444520b432baa7300cf5285 fd71070ace41e1a807277d581ff87307

I have also completed all three rings for 180 weeks, but I have completed the Exercise ring for only 134 weeks. Which does not compute since the Watch hasn't been on the market for 180 weeks.

598e7e554c392eb4170de5763c865346 87d567ec29281b638475dc3f3169fb43

Who is running software at Apple? Hairforce One? Step up the QA!

Sicherheitshinweis

by Volker Weber

Stefan Krempl für heise online:

Haupert führte eine Demo für eine App der VR-Banken vor, auf einem Nexus 5X mit Android 7.0 und einem Sicherheitsupdate vom Ende 2016, bei dem einige Verwundbarkeiten noch nicht geflickt seien.

Es ist immer das gleiche Pattern: Altes Android-Handy mit alter Android-Software. Einfach Schlussfolgerung: Meide alte Android-Handys, oder einfacher, meide Android-Handys.

Ich gebe Sicherheitsforschern immer wieder mal mein aktuelles iPhone in die Hand und bitte sie, mir ihren Exploit zu demonstrieren. Das hat ohne Ausnahme noch niemals jemand geschafft. Dabei haben sie alle eins. Sie scheitern bereits an den "unsicheren" Zugangssperren wie TouchID oder FaceID.

Die elende Sucht

by Volker Weber

9c068edb87f5dedd17bf0ba13f2b85c2

Facebook, Instagram & Co machen süchtig. Süchtig nach Likes, nach Anerkennung. Sie machen süchtig, aber sie befriedigen nicht. Wie bei jeder Sucht gibt es nur einen Ausweg: aufhören. Die Apps vom Telefon löschen.

Ich habe vor einiger Zeit aufgehört, Facebook und Instagram mit Inhalten zu füllen. Der Grund war diese Schmierigkeit von Facebook, mir immer mehr anzudienen. Schau doch mal hier, das könnte Dich interessieren. Ja, das hast Du Dir nicht ausgesucht, aber probier doch mal. Und so lange Du dort hingehst, hast Du nicht den Hauch einer Chance, dem zu entkommen. Facebook weiß ganz genau, wieviel man Dir zumuten kann, ohne dass Du wegläufst. Und weglaufen sollst Du nicht, denn Facebook will Dir "sponsored" Inhalte zeigen. Dafür bekommen sie Geld, als einziger in diesem Spiel.

Was ich nicht verstehe: auch sehr intelligente Menschen sind nicht in der Lage, von dieser Nadel runterzukommen. Vielleicht hilt eine drastische Analyse: wer ist in diesem Spiel der Zuhälter, die Nutte und der Freier? Und dann muss man sich überlegen, ob man das sein will.

De-Malaise

by Volker Weber

Thorsten Kleinz hat ein paar tolle Klopper zu De-Mail.

Aktuell haben sich über eine Million Privatkunden bei den De-Mail-Anbietern insgesamt registriert ... - doch Grund zur Freude haben die De-Mail-Anbieter nicht. Denn bereits zum Start des Dienstes hatten sich nach einer massiven Werbekampagne über eine Million Kunden vorregistriert. Seither sind wenige Kunden hinzugekommen - genaue Zahlen veröffentlichen die Unternehmen nicht.

Das war gar nicht schwer. Wer sich für De-Mail registrierte, bekam einen dicken Zalando-Einkaufsgutschein. Wenn man jedermann ein iPhone X verspricht, kann man bestimmt noch mal 10 Millionen Privatkunden gewinnen.

Bei der Deutschen Rentenversicherung, einem der bekanntesten Anbieter für De-Mail-Dienstleistungen, sind im Jahr 2016 gerade mal 4.500 De-Mail-Nachrichten eingegangen.

Die Deutsche Renterversicherung hat ca 15.000 Mitarbeiter und 23.000.000 Versicherte. Also ist das etwa eine De-Mail pro Mitarbeiter alle drei Jahre oder von jedem Versicherten eine einzige De-Mail in 5.000 Jahren. Die könnte man wohl billiger mit dem Taxi bringen.

Ab 2018 will die deutsche Telekom im Basistarif 39 Cent für den Versand einer Nachricht berechnen - Sonderdienste wie "Einschreiben" kosten extra.

Ich hätte da einen Vorschlag. Einfach abschalten und nicht mehr drüber reden.

Großartige Kommentare!

by Volker Weber

Sketch

Kurz vor Weihnachten machte Euch ein Freund ein Kompliment: "Ich lese nur an einer einzigen Stelle im Internet Kommentare und das ist auf vowe.net." Ich war ein bisschen von den Socken, aber dann auch etwas stolz darauf. Und gerade jetzt habt Ihr wieder bewiesen, wie man unterschiedlicher Meinung sein kann und damit voneinander lernt. Niemand nimmt in Anspruch, schlauer zu sein als alle anderen. Und das ist sooo toll. Ich kann davon gar nicht genug bekommen.

Danke für Eure Kommentare. Und dafür, dass Ihr immer wieder kommt!

My Internet Mea Culpa :: Rick Webb

by Volker Weber

I really, really, really want the world to be globally connected. I’ve never liked the idea of nations. I have always believed that particular core tenet of Silicon Valley. But it would be irresponsible, at this point, to not consider that it’s wrong.

More >

Microsoft Whiteboard Preview

by Volker Weber

Sketch

Microsoft has released a preview of Whiteboard. It currently supports a number of colored pens, a highlighter, an eraser and a ruler. Shapes can be auto-recognized, moved around and resized. You can draw tables and you can lasso a number of objects at the same time to move them around as a group.

Sketch

You can have multiple whiteboards and share them with different sets of people (or keep them to yourself). Requires Windows 10.

More >

Noch so ein Preiskampf :: Google Home Mini vs Amazon Echo Dot

by Volker Weber

chalk-google-smart-assistants-ga00210-us-64 1000

Wie schon bei den Musikdiensten suchen die Giganten neue Kunden. Und das geht am einfachsten über kleine Einstiegspreise. Das erste Gerät bestimmt wahrscheinlich die längerfristige Wahl. Sowohl Google als auch Amazon boten die einfachsten Smartspeaker für knapp 60 Euro an, bevor der Preiskampf los ging. Amazon bot "nur für kurze Zeit" den Echo Dot für 35 € an, Google ging auf 33 €. Nun legt Amazon noch mal nach und verlangt nur noch 30 €, selbstverständlich mit Versand.

echo-dot-2nd-gen

Für Android-Anwender ist die Sache eigentlich klar. Dort liefert man ohnehin schon alle Daten bei Google ab, da macht sich der Google Assistant nur frei vom Smartphone. Mir persönlich ist Alexa und damit der Echo Dot näher, vor allem, weil er jetzt schon mit Sonos spielt. Und dort wiederum auch mit Spotify. Dreißig Euro ist bei mir so eine Schwelle, bei der ich überlege, mir noch mehr davon zu kaufen. Bisher habe ich ein Sonos One und ein Echo Dot. Und manchmal muss ich was fragen, bin aber zu weit weg.

Man kann die Biester übrigens ausschalten. Beim Echo Dot seht Ihr eine Taste mit durchgestrichenem Mikrofon. Drückt man die, leuchter der Ring rot und der Echo Dot gibt Ruhe. Ist ein Google Home oder ein Amazon Echo an, dann versucht er sein Wakeword zu finden. Dazu nehmen die Mikrofone eine Endlosschleife auf, in der sie das Wort suchen. Die überschreibt sich ständig selbst. Erst wenn der Speaker sein "OK Google" oder "Alexa" gehört hat, übermittelt er den Audiostream ans Backend. Wer jemand im Haushalt hat, der Alexa heißt, kann eins von drei anderen Wörter wählen: Amazon, Echo oder Computer. "Computer" fand ist sehr cool, das hatte was von Star Trek. Aber es war doch zu "nervös" und hatte zu viele False Positives. Diese Wakeword-Erkennung passiert lokal auf der eigenen Hardware, inklusive der nötigen Aufbereitung des Audio-Signals. Es ist absoult faszinierend, auf welche Entfernung die das hinbekommen. Sonos übrigens zunächst nicht, aber seit dem letzten Update kann der Sonos One das auch ganz gut.

More >

Alles muss raus bei den Music Services

by Volker Weber

music unlimited

Tidal für 12 Tage kostenlos, Apple Music gar für drei Monate, Amazon und Spotify bieten für symbolische 99 Cents drei Monate kostenlos an. Der Kampf um die Subscriber ist voll entbrannt. Apple hat schon Zahlungsinformationen, Amazon wahrscheinlich auch, Spotify eher nicht. Tidal traut sich gar nicht erst zu fragen.

Was nimmt man? Ich finde Spotify am Spannendsten, reine Apple-Kunden, die sonst nichts haben, sind wahrscheinlich mit Apple Music besser bedient, weil das auch auf der Watch unterstützt wird. Amazon ist für Prime-Kunden interessant und Tidal versucht die goldenen Ohren mit seinem extrateuren Hifi-Angebot zu bedienen.

Was ist Eure Wahl?

Must have app for Sonos :: SonoSequencr

by Volker Weber

175x175bb

SonoSequencr is an amazing app that lets you automate sequences in your Sonos household. It is like Scenes in Homekit. Group a number of speakers, set the volume, then play a certain programme.

It also lets you work around arbitrary limitations that Sonos has set. Example: you cannot pair a Sonos One with a Sonos Play:1 since Sonos has deemed them to be different speakers. If you want to add stereo and Alexa to a room, you have to buy two new players. Well, SonoSequencr fixes that problem. It lets you (stereo-)pair One and Play:1. Hint: the pairing process asks you which one the left speaker is. This will be the master speaker in this stereo pair. Always select the One and not the Play:1.

SonoSequencr is designed by a developer. Not exactly pretty, but very useful

More >

Das beste Geschenk jemals :: Victorinox Money Clip

by Volker Weber

victorinox

Ich habe schon viele kleine Geschenke bekommen und mich über alle ganz doll gefreut. Aber dieses hier ist mir richtig ans Herz gewachsen. Will meinen, es wohnt dauerhaft in meiner Hosentasche und hält ein paar kleine Scheine zusammen. Speziell die kleine Schere ist supernützlich und überhaupt muss ein Mann immer ein Taschenmesser dabei haben. :-)

More >

12 Days of Tidal

by Volker Weber

Sketch

If you would like to try streaming music, Tidal has a good offer for you. 12 days of free music streaming, no strings attached. You don't have to leave any payment details, you don't start a subscription. Twelve days from now it's over.

I recommend registering with a gmail address. Gmail is pretty good at blocking unwanted spam, in case Tidal ever gets pushy. Frankly I expect them to fail. They had the worst launch ever, they have been ridiculed, they hace reported inflated numbers, they burned through a couple of CEOs and they are losing money fast.

Sketch2

Tidal runs on iOS, on Android, PCs and Mac, but also on Sonos. This is also your chance to try "HIFI" streaming. I don't hear a difference.

More >

iA Writer is coming to Windows

by Volker Weber

iA-Writer-for-Windows

iA Writer for Windows is almost done. You can get access to the beta via Kickstarter. iA Writer for Web is coming. iOS and Mac will get great updates. A new mysterious physical product from iA is waiting for you. And all of this within the first quarter of 2018.

This may be my biggest Xmas present. The versions for iPad and for Mac are my most used apps. Highly recommended.

More >

[Danke, Jonas]

Sonos One finally listens

by Volker Weber

Sonos One B&W

Sonos shipped the One speaker before the software was viable. With the latest update, it is finally working for me as it was intended. No more complaints.

More archives >

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter

Local time is 09:05

visitors.gif