Beats Solo Pro with ANC

by Volker Weber

BeatsSoloPro

Beats introduces new Solo Pro on-ear headphones with PureANC. The left earcup offers a button to swith ANC off, on and transparency mode on. Call and music control are on the right earcup. Folding the headset turns it off, unfolding turns it on. Like more recent Beats headphones, the sound should be very neutral. I hope I get the opportunity to try there. I am a huge fan of the Studio³ over-ear headphones and the new headphones might offer a similar performance in a smaller package.

A welcome change is that Solo Pro charges over Lightning, like most iPads, the AirPods and all iPhones. I prefer this plug to USB C by quite a margin. Unpopular opinion: Apple will not be giving up on Lightning any time soon. Solo Pro uses the same Apple H1 chip for connectivity and should work as seamless as the AirPods with devices tied into the same Apple account.

Solo Pro can now be ordered from Apple.com via BeatsByDre.com and ships Oct 29.

Google Pixel 4 vorgestellt

by Volker Weber

serveimage

Schon seit Wochen hat Google die Bloggerszene mit zahlreichen "Leaks" zum neuen Pixel 4 versorgt. Wir wussten also bereits bestens Bescheid, was da heute kommt. Ich habe mir den Launchevent trotzdem angeschaut und fand ihn erwartungsgemäß etwas langweilig. Aber eine Stelle hat mich richtig beeindruckt: Die Geschwindigkeit und Präsision der Transkription des Sprachrekorders. Ein fehlerloses Diktat, und das im Flugmodus, das ist unglaublich nützlich. Das wünsche ich mir auch von Apple. Die Gestensteurung erscheint mir als Gimmick, die Kamera und die schlanke Software mit blitzschnellen Updates werden mir weiterhin gefallen. Aber ich frage mich ernsthaft, ob es nicht auch ein Pixel 3a tut. Wie geht es Euch?

Fritz!Fon C4, C5 und C6 :: Stuff that works

by Volker Weber

03082ea7546d95754e9f44fb9df01440

Ich telefoniere eigentlich nur noch mit dem iPhone, aber es gibt natürlich weiterhin Leute, die mich auf meinem Festnetz-Anschluss anrufen. Seit ich sämliche Telefonie über die Fritz!Box abwickle, habe ich auch die Schnurlostelefone direkt mit der Fritz!Box verbunden und nicht etwa deren Basis in einen Analog-Anschluss gesteckt. Der größte Vorteil ist, dass man sich die Umwandlung in ein Analogsignal und die Übermittlung von Wähltönen spart. Mit dem richtigen Geräten bekommt man dazu auch Ende-zu-Ende HD-Telefonie. Das klingt stets so, als ob die andere Person direkt nebenan ist.

Ich habe eine zeitlang sehr schöne Gigaset-Telefone benutzt, fand aber irgendwann den Komfort zu schlecht. Die LED, die entgangene Anrufe signalisierte, war irgendwie stets an, weil die Quittung irgendwo im Protokoll unterging. Und dann bin ich auf ein Fritz!Fon C4 umgestiegen. Meine Güte, was für eine Verbesserung. Mehr als 10 Stunden Talktime, mehr als eine Woche Standby. Man kann das Telefon auf der Basis lassen, damit man es leicht findet, aber man kann es genausogut eine ganze Woche an anderer Stelle liegen lassen.

Es gibt überhaupt nichts zu meckern, und man muss die vielen Funktion des Telefons auch gar nicht nutzen. RSS-Reader, Email-Client, Radio, etc. Die Telefone können weit mehr als ich brauche, aber letzten Endes können sie es schlechter als ein Smartphone. Brauche ich nicht.

d7c9b032f31ad686a69640de2ed9086a

Mittlerweile hat ein C6 das letzte Gigaset abgelöst. Es sieht ein bisschen anders aus als das C4, es hat nun auch eine Lautstärkewippe, ich finde es greift sich besser, aber im Grunde genommen ist es einfach eins dieser wunderbaren Fritz!Fons.

Alle drei verdienen das Attribut "stuff that works":

Das C6 ist das neueste Modell und deshalb noch ein klein wenig teurer als die anderen beiden. Alle laufen mit der selben Software, das C5 ist schwarz und zeigt viel mehr Fingerabdrücke, aber man kann bedenkenlos jedes davon kaufen. Der Akku ist übrigens bei allen drei leicht zu wechseln. Das war bei mir bisher nicht nötig.

Wenn man die Reichweite des Telefons in Haus und Garten vergrößern will, dann sollte man den Fritz!DECT Repeater 100 ins Auge fassen. Der wird auch im Bundle mit den Telefonen angeboten. Er wird durch Knopfdruck an der Basis angemeldet und dann in halber Distanz einfach in die Steckdose gesteckt. Ich habe zwei dieser Repeater im Einsatz. Verbinden, einstecken, vergessen. Das Beste an so einer integrierten Lösung ist, dass die Fritz!Box für alle Software-Updates sorgt.

ANC Schalter für Beats Studio 3 in iOS 13

by Volker Weber

d8cfb3a03e0c7ad77379ac16ef6ac356

Bis einschließlich iOS 12 konnte man in den Bluetooth-Einstellungen die Geräuschunterdrückung der Beats Studio 3 ein- und ausschalten. In iOS 13 ist diese Einstellung verschwunden. Torsten hat sie im Control Center wiedergefunden. Ein Long Touch auf den Lautstärkeregler öffnet das linke Panel.

Recording video on iPhone with Bluetooth headset

by Volker Weber

a2740e3f1194711fd5389c788e81c945

When you record video with your iPhone, your audio track will be quite impressive. Good stereo separation, excellent sound. Getting good results requires good room acoustics though. What do you do if there is a too much reverb or too much background noise. I always wanted to use noise cancelling headset like the excellent Plantronics Voyager 5200 UC pictured above. Yes, the sound is somewhat metallic and processed, but there won't be any background noise or reverb.

Unfortunately you cannot record audio from a Bluetooth connected headset on iPhone. Or can you? Abdelkader provided the missing link. Use a Lightning to USB 3 connector or the USB 2 adapter included in the old Camera Connection Kit, plug in the Plantronics BT600 adapter that usually provides PC connectivity and you are good to go. A PC sees a USB connected audio device and so does the iPhone. And it automatically switches the iPhone camera to this source when you select Video.

Your Plantronics headset needs to be paired with BT 600 but not the iPhone. It does not hurt when it is paired to the iPhone but it does not have to be. The headset will tell you "Phone connected" for the Bluetooth connection and "PC connected" for the BT600. In case you are worried, audio and video are in perfect sync.

Huzzah. Thanks, Abelkader. I wanted this for a very long time.

46877798b00ff9efe5cd4f7b7389f255

The Feynman Technique: The Best Way to Learn Anything

by Volker Weber

feynmann technique

If you cannot explain it in simple terms, you don't understand it yet.

More >

iCloud Drive file sharing delayed until spring 2020

by Volker Weber

Cult of Mac:

Apple has quietly delayed the release of a new file sharing feature for iCloud Drive.

File sharing was initially scheduled to release later this fall following the release of macOS Catalina on Monday. Apple is now saying we won’t get our hands on it until next spring.

WWDC20 is also part of spring.

More >

Withings ECG :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

4b7d7a2cb758596aa71216e5d55e594d

Die Withings ECG ist nicht die erste Smartwatch des französischen Herstellers, die ich mir anschaue. Drei Monate bevor ich die Apple Watch adoptiert habe, oder die Apple Watch mich, habe ich schon einmal eine ausprobiert. Die Activité war ein sehr elegantes Modell zu einem stolzen Preis. Seitdem ist viel passiert. Erst eine Activité Pop aus Kunststoff, dann die Modelle mit Pulsmesser. Withings wurde von Nokia aufgekauft und wieder zurück verkauft.Und jetzt also eine Move ECG. Das steht für Elektrokardiogramm, so wie man es von der Apple Watch kennt.

In dem Karton ist überraschend wenig drin. Keine Kunststoffe, keine Kabel, alles aus Karton. Nur ein kleiner Quickstart Guide. Und ein Hinweis darauf, dass bereits eine CR2430-Batterie installiert ist. Die soll ein Jahr halten, kein lästiges Aufladen wie bei den anderen Smartwatches. Das konnte auch die Actvité. Schön, dass das so geblieben ist.

Man installiert die Withings App, die ich wegen der Waage und dem Blutdruckmesser schon lange habe, und fügt die Uhr hinzu. Das geht super-einfach. Dann installiert die App ein Update auf die Uhr, stellt die Zeiger richtig und los geht's.

Man stellt sein Bewegungsziel ein, etwa 10.000 Schritte, legt ein Trainingsprogramm für die Woche fest, entweder Couch Potato, Gelegenheitssporter oder Supersportburschi. Die Uhr zeigt in Zukunft dann über den orangen Zeiger an, ob man genug gelaufen ist.

Ein EKG ist schnell erstellt. Krone drücken, Lunette mit zwei Fingern greifen und 30 Sekunden später ist das EKG fertig, ganz ähnlich wie bei der Apple Watch. Die Uhr synchronisiert das Ergebnis in die Withings App, wo man bei Bedarf ein PDF für den Arzt generieren kann. Das Einkanal-EKG kann ein Arzt auswerten, die Uhr erkennt lediglich ein Vorhofflimmern selbst. Das ist ja der Witz: Wenn man sich schlecht fühlt, kann man geschwind testen, ob das vielleicht ein Vorhofflimmern ist. Und das ist auch die einzige Herzanomalie, welche die Uhr erkennen will. Im Zweifelsfall also besser zum Arzt!

Auch als Smartwatch macht die Move ECG eine Menge: Nachts den Schlaf überwachen, morgens mit leichter Vibration wecken, tagsüber die Schritte und die Stockwerke zählen, und nicht zuletzt Workouts erkennen. Man kann sein Smartphone auch auffordern, einen GPS-Track in der Withings App aufzuzeichnen, aber das macht das Telefon, nicht die Uhr. Mit einer CR2430 kann man keine GPS-Empfänger betreiben.

767292ff23049bc3b59095a9092e968e

Spannendes Gerät. Das geht jetzt eine Zeit lang an den linken Arm.

Für knapp 130 Euro dürfte das wohl das preiswerteste EKG sein, das man aktuell kaufen kann. Wer die gleichen Funktionen ohne EKG haben will, bekommt für gerade einmal 55 Euro die einfache Move in vielen Farben.

Move, mit und ohne EKG, ist ein Aktivitätentracker mit Uhr, in analoger Anmutung. Ein Blick und man weiß, wieviel Uhr es ist oder ob man genug Bewegung hat. Den Rest macht die sehr gute Withings App. Wer eine Sportuhr oder eine Smartwatch sucht, die Benachrichtigungen vom Telefon überträgt, der ist hier falsch.

Very fast October update for Galaxy S10

by Volker Weber

Screenshot 20191008-153908 Software update

Samsung has figured out how to deliver fast Android security updates. The October update has just been released the other day and it's already on my Galaxy S10 today. Way to go!

Endlich habe ich Samsung DeX kapiert

by Volker Weber

Annotation 2019-10-08 160835

Bisher habe ich nicht verstanden, wozu man Samsung DeX auf Windows oder Mac braucht. Ben hat es mir erklärt:

Ein Anwendungsfall kann auch für HomeOffice sein. Man muss keinen verwalteten PC haben, Man nutzt den vorhandenen und DeX im Fenster. Ich persönlich sehe keinen großen Unterschied zur Docking Variante.

DeX ist die Desktop Experience, die Samsung für seine Flagship Phones anbietet. Man schließt einen Monitor und ein Keyboard an und kann sein Galaxy auf einem großen Bildschirm nutzen. Mein Problem: Ich habe keinen Monitor so rumstehen und ein Setup im Hotelzimmer mit HDMI-Kabel schien mir auch zu mühselig. Dann kam das Note 10 und DeX für Windows oder Mac. Nun kann man das Galaxy in einem Fenster des Hostsystems nutzen. Das hat immer noch nicht schnack gemacht bei mir. Wozu sollte man ein Galaxy in einem Fenster eines viel leistungsfähigeren Hosts nutzen.

Aber jetzt habe ich es: Auf dem Galaxy sind Unternehmensdaten. Und Word, und Excel, und PowerPoint, und Exchange. Und die kann ich jetzt mit der Tastatur und der Maus auf meinem Heim-PC nutzen, ohne die Daten zu vermischen. Das ist sehr nützlich.

Mittlerweile gibt es DeX Windows/Mac auch auf dem Galaxy S10.

More >

AirPlay 2 richtig verwenden

by Volker Weber

3a63f54e7ed582af96ef61ec41d438f3

Links seht Ihr, wie die meisten Leute AirPlay verwenden. Die Musik spielt, man wechselt auf einen anderen Lautsprecher, und dann spielt der. In dem Fall ist immer noch das iPhone dafür zuständig, den Stream herunterzuladen und dann an den Lautsprecher zu schicken,

Viel schlauer ist es, den Ziellautsprecher erst auszuwählen und dann zu sagen, was er abspielen soll. Den Unterschied sieht man jeweils ganz unten auf dem iPhone. Einmal iPhone → HomePod Wohnen und beim zweiten HomePod Studio ganz alleine.

Cryptodamages: Monetary value estimates of the air pollution and human health impacts of cryptocurrency mining

by Volker Weber

Andrew L.Goodkind, Benjamin A.Jones, Robert P. Berrens, University of New Mexico, Albuquerque, USA:

Cryptocurrency mining uses significant amounts of energy as part of the proof-of-work time-stamping scheme to add new blocks to the chain. Expanding upon previously calculated energy use patterns for mining four prominent cryptocurrencies (Bitcoin, Ethereum, Litecoin, and Monero), we estimate the per coin economic damages of air pollution emissions and associated human mortality and climate impacts of mining these cryptocurrencies in the US and China. Results indicate that in 2018, each $1 of Bitcoin value created was responsible for $0.49 in health and climate damages in the US and $0.37 in China. The similar value in China relative to the US occurs despite the extremely large disparity between the value of a statistical life estimate for the US relative to that of China. Further, with each cryptocurrency, the rising electricity requirements to produce a single coin can lead to an almost inevitable cliff of negative net social benefits, absent perpetual price increases. For example, in December 2018, our results illustrate a case (for Bitcoin) where the health and climate change "cryptodamages" roughly match each $1 of coin value created. We close with discussion of policy implications.


More >

Lenovo Chromebook C340-11 #stuffthatworks

by Volker Weber

19477e6aa659d9cd30379012127f085b

Nach zwei Wochen mit dem Chromebook kann ich ihm den Orden #stuffthatworks verleihen. Und das Chromebook hat es nicht leicht gehabt, schließlich steht es in starker Konkurrenz. Aber das Konzept hat mich überzeugt.

Chromebooks sind aus dem US-amerikanischen Schulwesen kaum noch wegzudenken. Sie sind der Traum eines jeden Administrator. Auspacken, einschalten, geht. Der Anwender meldet sich mit seiner Google-ID an. Das war's. Ich habe noch niemals irgendetwas derart unkompliziert in Betrieb genommen wie dieses Chromebook. Und das geht mit mehreren Benutzern. Die Scheffin meldet sich mit ihrer Google-ID an. Bämm, alles da. Emails aus Gmail, Dokumente aus Gdrive, Photos aus Google Photos. Einfach so.

In diesem Sinne ist das noch praktikabler als etwa ein iPad, das fest an einer Person klebt. Es gibt sogar einen Gastmodus. Man meldet sich ab und schiebt das Chromebook einem anderen Benutzer zu. Der nutzt entweder den Gastmodus oder meldet sich mit seinen Credentials an. Bämm.

Das ursprüngliche Konzept sah vor, dass man alles im Chromebrowser macht und den ggfls. um Chrome Apps ergänzt. Das hat sich weiterentwickelt. Heute nimmt man dazu einfach Android Apps. So habe ich die ganze Microsoft-Palette am Start. Outlook, OneDrive, Word, OneNote, jeweils die Android Apps. Und geht das nur Online? Keineswegs. Man kann auch unterwegs etwa Dokumente in Gdrive oder OneDrive bearbeiten, wenn sie erst mal auf dem Chromebook gecached sind.

Das Lenovo C340-11 ist dabei sehr praxisnah ausgestattet. Touchscreen, 360-Grad-Scharnier, 2x USB-A, 2x USB-C, MicroSD, Headset-Klinke. Sogar ein Laptop-Schloss lässt sich anbringen. Aufgeladen wird das Chromebook über USB-C PD mit 15 V und 3 A, ergo 45 W. Bei mir hält das für ca 10 Stunden, ist aber abhängig von Last und Bildschirmhelligkeit. Der Celeron N4000 hat mit ChromeOS leichtes Spiel und mit 64 GB Storage auch genug Platz, Dokumente zu cachen.

Was aussieht wie Alu, ist tatsächlich Plastik. Die Tastatur ist OK, aber nicht beleuchtet. Die Bildschirmauflösung ist ziemlich mau, in den Deckel hätte auch ein Full HD gepasst. Aber das kostet auch nur 349 Euro Liste , wird bis mindestens 2025 unauffällig mit Softwareupdates versorgt und hat jetzt schon die Linux-Toolchain als Beta. Viel kann man da eigentlich nicht mehr falsch machen.

Surface Pro an der Tankstelle

by Volker Weber

03c9935d8827e4e4af543df291c32839

Nein, tizi hat kein Surface-Netzteil. Das ist ein Surface Pro, das von einer tizi-Tankstelle mit USB-C PD über einen kleinen Adapter aufgeladen wird.

[Danke, Abdelkader]

Marshall Major III Voice :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

faade80f0b3883d20aa325662349fdd4

Zound Industries bringt eine weitere Variante des wohlbekannten Marshall Major III, diesmal mit Google Assistant. On-Ear Design, das heißt die weichen Kissen liegen auf den Ohren, ohne sie zu umschließen. Nicht mein bevorzugtes Design, aber viele ziehen das den Over-Ears vor, bei denen die Ohren umschlossen werden. Wie bei allen Marshalls und Urbanears haben auch die Major III ein recht kleines Headband, das bei großen Köpfen (also bei meinem) ordentlich drückt. Ich kann die Major deshalb nur eine Stunde tragen, bevor sich meine Ohren beschweren. Der Monitor ist bei mir besser, weil er sich auf dem Schädel und nicht den Ohren abstützt. Ganz anders geht es Menschen mit großen Ohrwascherln oder abstehenden Ohren. Die passen oft nicht richtig in die Muscheln. da ist dann On-Ear viel angenehmer.

fb654b14a953336cd53a62aeab95ea69

Der Major III Voice hat den selben zweiten Knopf an der rechten Hörmuschel wie der Marshall Mid ANC. Nur dass hier nicht die ANC ein- oder ausgeschaltet, sondern eine Verbindung zum Google Assistant aufgebaut wird. Beim ersten Einschalten gab es eine kleine Überraschung. Statt einfach nur zu piepsen spielt der Major stillecht ein Gitarrenriff, gefolgt von der Aufforderung, erst mal den Google Assistant auf dem Handy zu installieren. Nach dem Bluetooth-Pairing wird der Major dort als eines der Assistant-Geräte eingetragen und verwaltet. Assistant bot mir auch sofort ein Software-Update für das neue Headset an.

192d03204eedeb8ef07c85db45a3ef56 e8a1625e3178625aca88315d1284e915

Die Major III kosten kabelgebunden aktuell 58 Euro, mit Bluetooth 93 Euro. Der Major Voice soll 169 Euro kosten, wenn er am 16. Oktober in den Verkauf geht. Erfahrungsgemäß halten die Preise aber nicht lange.

Dieses Headset ist definitiv für Android-Nutzer gedacht. Man kann den Knopf nur mit Google Assistant verbinden, nicht aber mit Siri. Es gibt bei den Marshalls keine Möglichkeit, über den Messing-Knopf auf der linken Seite einen Sprachassistenten aufzurufen. Der Major III Voice hat aber noch ein anderes Feature, das mir persönlich viel wichtiger wäre als Google Assistant: Die Akkulaufzeit hat sich von 30 Stunden auf 60 Stunden glatt verdoppelt. Das tröstet ein wenig darüber hinweg, dass man zum Laden ein MicoUSB-Kabel nutzen muss. Das wird zwar mitgeliefert, passt aber nicht mehr so recht in die Zeit, wenn alle (neuen) Android-Handys längst USB-C haben. Wie bei allen Marshalls und Urbanears hat der Klinkenanschluss eine Doppelfunktion: Man kann das Headset über das Kabel zum Beispiel im Flugzeug anschließen oder man verbintet eine zweites kabelgebundenes Headset zum Mithören des Sounds, der über Bluetooth reinkommt. Habe ich noch nie in der Praxis gebraucht, klingt aber irgendwie romantisch.

Microsoft has out-designed Apple

by Volker Weber

SurfaceLaptop3-12
Photo: Microsoft

In my not so humble opinion, Microsoft has outdone Apple with the design of their Surface Laptop. It's much cleaner and more functional than a MacBook Pro, at the same time. Now available in two sizes and four colors, with and without Alcantara fabric, full aluminium unibody design, both USB-A and USB-C. Let's not forget a touch screen with pen support and scissor-switch keyboards. Fantastic machines.

More >

Innovations in voice, digital ink, and touch :: Microsoft 365

by Volker Weber

We spoke with researchers, reporters, lawyers, and teachers, and learned that people spend a ton of time recording audio interviews on their phone, and then spend even more time transcribing those conversations into Word.

Today, we’re announcing a solution that helps busy professionals upload their own audio files or record new ones on the fly, all within Word. Once your audio has been uploaded or recorded, Word—leveraging your OneDrive account to securely store the audio files and Azure Speech Services under the hood—displays a written audio transcription in the side panel and allows you to quickly and easily bring relevant snippets or the entire transcript into your document to edit. The transcript itself is automatically separated by speaker and into relevant chunks of content, and the interactive panel allows you to easily jump around the recording to find and verify the perfect quote.

 

To be delivered in the first half of next year. Man, this would have saved me hours of work. And that's not all.

More >

Coldbrew Tea :: Flowtea von Eigenart

by Volker Weber

photo 2019-10-03 12-16-45 photo 2019-10-03 12-06-16

Eine Empfehlung von Lorena aus vowe's magic flying circus:

Seit langem liegt mir das von Tobias empfohlene Coldbrew System in der Nase. Ich habe mir die Teeflasche im Whittard Teeladen im Covent Garden angeschaut und irgendwas hat mich abgehalten. Zu groß, zu grün, zu Kunststoff. Gestern habe ich die für mich perfekte Alternative zu den HarioFlaschen gefunden: Flowtea von Eigenart.

Die Flasche kostet unter 30€ und ist in mehreren Designs zu haben. Sie ist aus dopelwandigem Glas - bei heiß aufgegossenem Getränk wird sie also von außen allenfalls warm. Die Flasche hat einen gut schließenden Edelstahlverschluss mit Henkel.

Das „TeeEi“ ist teilbar in Teebehälter und Sieb. Man kann also den fertig aufgegossenen Tee herausnehmen und den Filter wieder einsetzten. UseCase: Ingwer, der in der Flasche bleiben soll.

Zum Schluss gibt es noch einen gut sitzenden schicken Neoprenanzug, der die Temperatur des Flascheninhalts, ob kalt oder warm, eine Weile länger hält und außerdem das Glas schützt. Die Größe für einen knappen halben Liter passt mir ebenfalls besser als die doppelt so große HarioFlasche - und sie darf am Henkel oder in der Handtasche auch mal so mit nach draußen.

Die FlowteaFlasche hat mir so gut gefallen, dass ich diese Empfehlung mit Euch teilen wollte.

Danke, Lorena!

More >

Live Photos in Video umwandeln

by Volker Weber

Apple veröffentlicht immer wieder mal Tricks, die ich nicht kannte. Heute: Wie macht man aus Live-Fotos kurze Videos ...

Microsoft Surface mit USB-C laden

by Volker Weber

SurfaceUSBC

Ich mag den Surface Connector. Wie früher der Apple Magsafe schnappt er magnetisch ein, lässt sich leicht lösen und läßt dazu das Kabel auch noch entlang des Gerätes laufen statt senkrecht abzustehen. Was ich nicht mag, ist den Surface Powerbrick jedesmal auszubauen, das Kabel aufzuwickeln und mitzunehmen. Mein Reise-Ladegerät ist die tizi Tankstation. Wie gut wäre es, wenn ich da einfach ein Kabel in den USB C mit 65 W PD stecken könnte.

Erfreulicherweise gibt es zwei Kabel, die das leisten und etwa 16 Euro kosten:

Den Adapter steckt man einfach auf ein vorhandenes USB-C-Kabel auf. Das Ladegerät muss USB PD mit 15 V unterstützen. Das können zum Beispiel diese tizi-Tankstation oder diese tizi Tankstelle.

Surface Book 2, Surface Laptop 3 und Surface Pro 7 haben einen PD-tauglichen USB-C Port und benötigen diese Adapter nicht.

Microsoft stellt Surface Pro x, Pro 7 Laptop 3 vor :: Dazu zwei dicke Überraschungen

by Volker Weber

SurfaceNeoWindowsX

In New York hat Microsoft eine Reihe neuer Surface-Geräte vorgestellt:

  1. Das 7,3 mm dünne Surface Pro X ist ein neues Tablet mit SQ1 Chipset, gemeinsam mit Qualcomm entwickelt, LTE und dem typischen Kickstand. 13-Zoll-PixelSense-Display, zwei USB-C Anschlüsse und eine Schnellladefunktion.Verfügbar wird Surface Pro X in der Farbe Mattschwarz. Als Zubehör sind ein extra für Surface Pro X entwickeltes Signature Keyboard und ein Slim Pen erhältlich, der sich innerhalb der Tastatur transportieren und aufladen lässt. Preislich startet Surface Pro X für Privatkunden auf dem deutschen Markt ab einem Preis von 1.149 Euro (UVP, inkl. MwSt.).Surface Pro X ist ab heute vorbestellbar und ab 19. November 2019 in Deutschland verfügbar
  2. Ausgestattet mit den neuesten Intel Core Prozessoren der 10. Generation hat Surface Pro 7 einen USB-C-Anschluss statt Display Port. Der Rest ist bekannt. Surface Pro 7 kommt in den Farben Mattschwarz und Platin auf den Markt und kann mit Signature Type Covern in den neuen Farben Mohnrot und Eisblau oder den bekannten Modellen in Schwarz und Platin kombiniert werden. Surface Pro 7 startet auf dem deutschen Markt für Endkunden ab einem Preis von 899 Euro (UVP, inkl. MwSt.). Für Enterprise-Kunden gibt es eigene SKUs mit Windows 10 Pro statt Windows 10 Home.
  3. Surface Laptop 3 wird es zum ersten Mal auch in einer 15-Zoll-Variante und mit komplett metallischem Gehäuse geben. Privatkunden erhalten die 15-Zoll-Geräte erstmals mit Prozessoren von AMD. In allen Devices mit 13,5-Bildschirm sowie in den 15-Zoll-Varianten für Geschäftskunden arbeiten Intel Core Prozessoren der 10. Generation. Surface Laptop 3 verfügt über eine austauschbare SSD-Festplatte, einen USB-C und einen USB-A Anschluss sowie überarbeitete Dual Fernfeld Mikrofone. In der 13,5-Zoll-Variante ist Surface Laptop 3 mit komplett metallischem Gehäuse in Mattschwarz und Sandstein erhältlich und mit Alcantara in Platin und Kobaltblau. Surface Laptop 3 mit 15-Zoll-Display ist in den Farben Mattschwarz und Platin in Metallausführung verfügbar. Für private Anwender wird Surface Laptop 3 mit 13,5-Zoll-Display in Deutschland ab einem Preis von 1.149 Euro (UVP, inkl. MwSt.) erhältlich sein, in der 15-Zoll-Variante ab 1.349 Euro (UVP, inkl. MwSt.).

Dazu bringt Microsoft vor Ende des Jahres noch Surface Earbuds.

One more thing: Surface Neo kommt Ende nächsten Jahres. Dual Screen mit 360-Grad-Scharnier. Tastatur hält sich auf der Rückseite magnetisch fest. Klappt man die Tastatur über einen der Bildschirme, wird aus dem Neo ein Laptop. Surface Neo hat einen ziemlich großen Haben-Will-Faktor. Das muss man sich anschauen:

And another one: Surface Duo vereint Surface und Android. Gleiches Design wie Surface Neo, nur kleiner. Dual Screen, faltbar, zwei Apps nebeneinander, nutzbar auch als Telefon.

Surface Neo und Surface Duo soll es "Holiday 2020" geben.

Misogyny, male rage and the words men use to describe Greta Thunberg

by Volker Weber

At a deep level, the language of climate denialism is tied up with a form of masculine identity predicated on modern industrial capitalism – specifically, the Promethean idea of the conquest of nature by man, in a world especially made for men. By attacking industrial capitalism, and its ethos of politics as usual, Thunberg is not only attacking the core beliefs and world view of certain sorts of men, but also their sense of masculine self-worth. Male rage is their knee-jerk response.

... What certain kinds of men do not wish to acknowledge is that asking for action on climate change is entirely rational.

More >

From my inbox

by Volker Weber

5dcfbf59e1edea1a8c41077041265802

Neulich bei einem Stadtbummel in einem Levis-Laden: "Nein, die 501 ist Ihnen zu weit. Sie müssen die 511 Slim nehmen." #mindblown

Danke, Ralph!

New in OneDrive :: OCR scanned docs, differential sync, personal vault

by Volker Weber

Three interesting new features in OneDrive:

  1. The OneDrive mobile app allows you to to digitize content, while on the go. With the built-in scanning capabilities , you can easily scan documents, whiteboards , business cards etc. along with converting them to an easy-to-read PDF format. All scans taken from an iOS device (11.1.5 or later) are now available for optical character recognition. To use this capability, open the PDF, tap the magnifying glass icon on the top bar, and enter the words you'd like to search for.
  2. Differential sync brings the ability to sync only the parts of large files that have changed, not the entire file. This makes the file synchronization process faster for these files. It also reduces the time taken to upload and download a file as well as consumed bandwidth. This month we are rolling out the ability to leverage differential sync to all file types - JPEG, PDF,MOV,MP4 etc., stored in OneDrive and SharePoint. Differential sync is already available for Office file types.
  3. OneDrive Personal Vault - a protected area in OneDrive that gives you an added layer of protection for your most important files, photos, and videos—for example, copies of documents such as your passport, driver’s license, or insurance information—should someone gain access to your account or device. And you can quickly access all on your PC, OneDrive.com, or your mobile device.

More >

Alles was neu ist in iOS 13

by Volker Weber

Ich habe das Video erst im zweiten Anlauf geschaut. Mir ging das ein bisschen zu forsch zu, wie Youtuber das so machen. Aber dann bin ich doch hängen geblieben und habe eine Menge Sachen gesehen, die mir zunächst nicht aufgefallen sind. Man muss es auch tatsächlich vorgemacht bekommen, als Text ist das zu abstrakt.

Was ich sofort mitnehme: Man kann den Cursor mittlerweile sehr einfach und präzise verschieben. Nicht über das virtuelle Trackpad, das immer für einige Überraschung sorgte, wenn man das gezeigt hat. Sondern direkt im Eingabefeld. Einfach nehmen und woanders hinziehen.

Eng damit verknüpft sind auch die neuen Gesten zum Markieren, Kopieren und Einfügen. Statt die Markierung nur zu ziehen, beginnt man mit einem Doppeltapp. Die Kopier- und Einfügegeste wird mit drei Fingern ausgeführt, als ob man das markierte mit den Fingern aufnimmt und woanders wieder ablegt. Mit drei Fingern nach links streichen macht die Änderung rückgängig, drei Finger nach rechts wiederholt sie.

Und das über ich heute mal. Einfacher auf dem iPad als auf dem iPhone.

Do you like curved screens?

by Volker Weber

I want my bezels.

Android Updates in September

by Volker Weber

Like always a mixed bag, but better than on average. Samsung Galaxy S10 and the Android One devices from Nokia and Motorola got their September update for Android 9. Huawei Mate 10 Pro is one month behind on Android 9 with the August update. BlackBerry Key2 did not get an update in August, but caught up to 8.1 September. Even the Crosscall Trekker X4 received an update to the August security level.

Google extends support lifespan for seven Lenovo Chromebooks to 2025

by Volker Weber

Google Chromebooks, just like smartphones, need access to OS updates to stay secure and up-to-date on the latest features. But also just like phones, they only get updates for so long – something we've made sure to warn you about when shopping for a Chromebook, lest you get stuck with a model whose support lifespan is about to run out. Now one group of devices is getting an unexpected reprieve, as Google extends updates for certain Lenovo Chromebooks through June of 2025.

Good move.

More >

Ultrawide opens new perspectives

by Volker Weber

99c502fa09416643acad90795a39c695

Novice photographers always enjoy their first zoom lens. They can finally zoom into a photo without losing detail. Often you can get a similar effect by just walking closer. Backing up isn't always an option like in this indoor climbing venue. This isn't even the whole wall.

After the break I will open up a few perspectives going from 52mm, to 26mm and then 13mm on an iPhone 11 Pro. These photos are downsampled.

More >

Apple Watch 5 und das Always-On Display

by Volker Weber

ad7a07cf42d89a38596213245390dc4e

An das Always-On Display gewöhnt man sich in kürzester Zeit. Eine Uhr, die immer die Uhrzeit anzeigt, das ist wahrlich nicht sehr neu. Dass es das nicht ohne Stromverbrauch gibt, es sei denn man nimmt ein langsames Digital Ink Display, ist auch klar. Aber Apple hat noch Optimierungsbedarf.

So wie das Display jetzt ausgeliefert wurde, muss man auf einmal über den Akkuverbrauch nachdenken. Bis zur Apple Watch 4 habe ich niemals über den Akku der Uhr nachdenken müssen. Selbst eine Reise um die halte Welt mit entsprechend längeren Tagen war kein Problem. Die Series 5 aber hält gerade mal das Apple-Versprechen von 18 Stunden. Und das kann knapp werden.

Ich experimentiere mit verschiedenen Einstellungen. Erst die Gegenprobe: Allways-On ausgeschaltet. Check. Genau wie Series 4. Ist ja dann auch, bis auf den Kompass, eine Series 4. Voreilige Zeitgenossen haben schnell geurteilt: Series 5 bringt nichts. Aber soweit sind wir nicht, noch lange nicht. Oliver hatte eine Idee: Wie wäre es wenn man "Wake Screen on Wrist Raise" ausschaltet? Man muss das Display ja gar nicht einschalten, wenn man nur die Uhrzeit sehen will. Sie ist ja schon da. Und wenn man interagieren will, fasst man sowieso den Bildschirm oder die Krone an. Habe ich einen Tag probiert, bringt auch in der Tat was. Aber die Uhr fühlt sich kaputt an, weil sie nicht sofort reagiert, sondern erst durch die Einschalttanimation geht.

19b53f0d07a7dea36196ace7db88acf0

Nun habe ich etwas riskiert und die 6.1 Beta installiert und das sieht vielversprechend aus. 36% nach knapp 18 Stunden ohne irgendwelche Tricks. Apple scheint sich des Themas bereits angenommen zu haben. In der Beta sind noch nicht alle Zifferblätter drin. So fehlt etwa mein neuer Favorit Meridian. Also bin ich wieder auf Infograph, aber im Duochrome-Modus von watchOS 6.

Ja, das Bild oben zeigt tatsächlich den "ausgeschalteten" Zustand. Das erkennt man am fehlenden Sekundenzeiger. Und ich liebe diesen für mich neuen Look des schwarzen Edelstahlgehäuses. Hatte bisher zweimal Edelstahl (Original und Series 4), einmal Space Grey (Series 2) und einmal Keramik (Series 3).

From my inbox

by Volker Weber

ddaab96b1de6b4de9a6291eac07ad182

Heute gab es in meiner Inbox eine kleine Herausforderung: zwei Shelly 2.5 von meiner Amazon Wunschliste. Und ich habe sie angenommen. Sie sind in meiner Jalousiesteuerung verbaut.

Die Shelly 2.5 kann man im Roller Shutter Mode betreiben. Das heißt sie geben einem Rollladenmotor entweder ein Auf- oder ein Absignal, aber nie beide gleichzeitig. Da beide Relays auch noch den Stromverbrauch messen, kann man den Shelly so kalibrieren, dass er die Endstellungen an dem erhöhten Verbrauch des Motors erkennt. Aus den Laufzeiten kann der Shelly dann bestimmen, wie weit der Rolladen geschlossen ist.

All das kann ich nicht nutzen, da die Shellys "hinter" den Jalousiesteuerungen sitzen. Sie geben jeweils 4 und 5 der primären Steuerungen Befehle. Und das braucht praktisch gar keinen Saft. Statt dessen habe ich in Homekit einfach vier Schalter, die den beiden Gruppen sagen können, ob es jetzt aufwärts oder abwärts gehen soll. Das erspart mir jetzt durch's Haus zu rennen, wenn der Windwächter alles raufgezogen hat.

Danke, Markus. Eine wunderbare Bastelei!

Here we go again #dontbreakthechain

by Volker Weber

70c800f6aac90ef232fdbaff43576f77

My September Challenge was tough. 2640 Exercise minutes in 30 days. This looked impossible at the beginning of the month, but I rose to the occasion. 100 minutes a day, on average and I finished 4 days early.

I had not received a Longest Move Streak in a while. I always made it past a full year, but never to 500. Working on my 1750 Move Goals now. Which is still six months away.

49e91d83b6d01d60e9901bdd972e56af

ThinkPad Yoga X1, Plantronics 5200 UC, iPhone, O365, Appy Text, ruff #StuffThatWorks

by Volker Weber

affd98eb9e92954443146e18f1c76771

I don't do much project work anymore since Frau Brandlinger pressures me to work out of my home office. When I do, it's usually a task akin to "put out a raging fire". Over the last eight calendar days, I put in ten days of work. No weekend, no spare time. Just sleep & walk & work. Work while walking even. That's where I am most productive.

But when I sit down, I have no time for compromises. I just rely on the tools that are at the top of their game.

Annotation 2019-09-26 132439

Viele neue Echos :: Amazon rüstet massiv auf

by Volker Weber

Annotation 2019-09-26 100336

So langsam wird das Angebot etwas unübersichtlich, aber zugleich immer attraktiver.

Daniel beschriebt auf Heise Online auch noch, was Amazon mit der smarten Brille und dem smarten Ring vorhat. Spannend.

So langsam hört Amazon auch, dass die Kunden sensibler werden, was ihre Privacy angeht. Man kann nun alle Aufzeichnungen nach drei oder 18 Monaten löschen lassen. Bei mir macht das Jumbo Privacy jeden Tag.

Der Echo Studio ist der passende Lautsprecher für Amazon Music HD, ein hochauflösender Streaming-Dienst. Kann man übrigens für 90 Tage kostenlos testen.

More >

Apple Watch Series 5 battery drain :: It's the always-on display

by Volker Weber

10ad24e5fc9c705d5b298d78d75551ba

Battery performance on the Watch Series 5 wasn't what I was expecting. Yes, it could get through an 18 hours day, and you should be sleeping more than 6 hours, but barely so. I ran into a low battery warning once. Which never happened with previous watches.

I tried a few suggested things like turning off the noise monitoring feature but that did not change anything. But turning off the Always-On display feature made a huge difference. Now I was able to get through the whole day with about half the battery capacity, like I was able before. It's actually not a surprise. Try as they might, Apple still has to power some sort of display where it would go to sleep completely.

But this is not the only factor. It also depends on how bright your surroundings are. In dim light, or when Watch is covered by your sleeve, it will dim way down, using even less energy. When I was burning through a full charge in 18 hours, I was mostly outside with short sleeves. I think this is just the beginning of an optimization process. This situation will improve. And if you need your battery to last more than a day, just switch off the Always-On feature in Settings/Display, right on your watch or inside the Watch app on iPhone.

When upgrading to iOS 13 or iPadOS 13 remove you third party keyboards

by Volker Weber

Third-party keyboard extensions in iOS can be designed to run entirely standalone, without access to external services, or they can request “full access” to provide additional features through network access. Apple has discovered a bug in iOS 13 and iPadOS that can result in keyboard extensions being granted full access even if you haven't approved this access.

13.1 is out today for both iPhone and iPad, but not for HoimePod which is still on 12.4. Also, Apple will start shipping iPad 10.2 (2019) tomorrow, a few days before the announced availability date Sep 30.

Everything counts :: What you do counts

by Volker Weber

Malcolm Gladwell :: Talking To Strangers #OnMyKindle

by Volker Weber

e46fb10befa93398190814988ca99615

A friend is en route to interview Malcolm Gladwell. Now I am reading his latest book, so I can talk to him about it.

More >

Getting a grip on the iPhone 11 Pro

by Volker Weber

a1be79265cdeae5f50aa9f9bb293633e

You would be hard pressed to find anybody at Apple who puts their iPhone inside a case. And they keep making fun of me when I do. Actually, I have only done it with Plus sized iPhones, after I broke a 6 Plus once.

I was able to use the iPhone X without a case, and the iPhone 11 Pro as well, actually much better than the 11. Which I was curious about, because the matte glass on the 11 Pro back is more slippery to the skin than the polished glass on both the 11 and the X. I think there are two reasons for that:

  1. The X and the 11 Pro have exactly the right size for my hands. The Plus models as well as the 11 are just a tiny bit too large.
  2. The Pro models have a polished stainless steel band. And that is easier to grip than the aluminium frame of older iPhones.

There is more friction between skin and a polished surface. You can feel it if you run your finger over the back of the Pro models. When you hit the polished Apple logo, friction goes up. And since I hold the phone by its steel band, I get a better grip.

Apple will need to replace my iPhone when I break it. I am pretty confident that won't happen. Keeping my fingers crossed.

iPhone 11 Pro battery life tops Apple Watch Series 5

by Volker Weber

42e542bdae374db3ec65245b8d185998

The iPhone battery performance is impressive. Apple Watch not so much. Last year it was the other way around.

Drop testing iPhone 11 and Pro

by Volker Weber

What will it take to crack the glass on the iPhone 11 and 11 Pro? That's the question I'm asking myself after putting these phones through eight different drop tests, each time onto hard concrete. Try as I might, the glass on these phones just wouldn't crack. But that doesn't mean the phones were damage-free.

Color me impressed.

More >

Apple Watch Series 5 :: Das Display macht den Unterschied

by Volker Weber

0b5dc8e365ebd594b9bb82de36199435 8a5bc37807b2c3a9405338ed1073f9f9

Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Bildern? Links ist der Bildschirm der Apple Watch aus, rechts ist er an. Im Ernst!

Man erkennt das eigentlich nur an zwei ganz feinen Merkmalen: im "ausgeschalteteten" Zustand fehlt der Sekundenzeiger und alles ist ein bisschen feiner gezeichnet. Das passiert mit einem einzigen Ziel: Strom sparen. Bei OLED braucht Schwarz keine Energie. Die Apple-Ingenieure haben sich da was ganz Feines einfallen lassen: Das Display kann 60 mal pro Sekunde neu gezeichnet werden. Oder nur einmal pro Sekunde. Statt den Sekundenzeiger in einer gleichmäßigen Bewegung anzuzeigen, verschwindet er ganz, wenn das Display nicht aktiv ist. Auch der Minutenzeiger bewegt sich nur einmal pro Minute, ebenso alle Komplikationen.

Wenn man diesen Immer-an-Bildschirm ein paar Stunden getragen hat, will man ihn nie wieder hergeben. Das ist der wesentliche Unterschied zwischen einer Series 4 und einer Series 5 Apple Watch. Als kleine Zugabe gibt es noch einen Kompass. Das hat den Vorteil, dass man zum Beispiel bei der Fußgänger-Navigation stets präzise angezeigt bekommt, in welche Richtung man laufen muss. Bisher habe ich immer geschaut, ob der blaue Punkt in die richtige Richtung wandert und bin gegebenenfalls umgedreht. Wenn man aus einem U-Bahnschacht rauskommt, ist eine Orientierung oft schwierig.

Das isses. Das Display und der Kompass. Und zwei neue Gehäusematerialien. Am teuersten ist wieder das aus Keramik, aber das mag ich nicht empfehlen, weil es eine spürbare Kante am Rand des Displays hat. Das Keramik-Gehäuse ist einfach ein bisschen dicker. Titan ist auch neu, das fühlt sich samtig an. Stahl, hier in Schwarz, ist glatt und spiegelnd. Alu ist dagegen matt und rauh. Gefallen tun mir alle. Bei Alu hat man die Wahl, sich das LTE-Modem einzusparen. Bei allen anderes ist es drin. Farben gibt es ausreichend, außerdem kann man das Band im Apple Store beliebig kombinieren. Das deutete sich letztes Jahr schon an, weil auch im dünnen Umkarton der Series 4 zwei Packungen für Uhr und Band waren. Realisiert wird die freie Kombination aber erst jetzt.

watchOS 6 bringt auch eine Menge Neuigkeiten mit, vor allem sehr schöne Zifferblätter für Series 4 und 5. Mittlerweile ist erkennbar, warum Apple die alle selbst macht. Erstens haben sie dann keine geklauten Designs anderer Uhrenmarken im Shop, aber außerdem können sie sehr genau managen, wie sich Zifferblätter im Standby-Modus verhalten. Auch die Series 3 hat neue Zifferblätter, allerdings ein paar weniger. Series 1 und 2 bekommen das Update erst später, "Series 0" gar nicht.

Neue Versionen des Betriebssystems lassen sich ab watchOS 6 direkt von der Uhr einspielen und benötigen das iPhone nicht mehr. Der App Store auf der Uhr erlaubt auch die Softwareinstallation. Apple macht die Uhr immer unabhängiger vom iPhone. Die Frage ist also nicht, ob jemals Android unterstützt wird. Es geht vielmehr darum, die Uhr komplett autark zu machen. Sie ist heute schon mein zweites Telefon, wenn ich das iPhone zu Hause lasse.

Jede Generation der Apple Watch hat ordentlich was drauf gelegt: Series 2 eine akzeptable Geschwindigkeit, Series 3 das LTE-Modem, Series 4 ein neues Design mit viel größerem Display und nun Series 5 mit einem Always-On-Display ohne faule Kompromisse.

Watch ist mein liebstes Apple-Produkt. Und das nicht nur, weil sie dazu beigetragen hat, dass ich den Herbst 2017 überlebt habe.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst :: iPhone 11

by Volker Weber

More >

Upgrading to iPhone 11 when your other phone is on iOS 13 beta

by Volker Weber

If your current phone is on iOS 13.1 beta, you cannot directly migrate to your new iPhone 11 because that ships with iOS 13.0. This is what I did:

  1. Put SIM in Pro, activate and do initial setup. Don't try to migrate data.
  2. Download beta profile, reboot, upgrade.
  3. Reset all settings and content.
  4. After reboot bring both phones close to each other and you will be guided.

I migrated all data and settings from old phone to new phone via peer-to-peer Wifi. It will ignore existing Wifi access points and connect directly. Took me about an hour for 160 GB of data.

This process cannot migrate data protected inside the secure enclave. You will need to set credentials which are not stored in iCloud keychain. Also you need to enable apps like TAN generators or OTP wallets.

Apple Music mit Amazon Alexa

by Volker Weber

e09c7c6c4609c8a506be4d4c1c1d3842

Heute zufällig entdeckt: Amazon Alexa unterstützt auch bei uns Apple Music. Damit können sich alle Echos bei Apple Music bedienen.

179f6a907b97d94a655769c70f9c5628

Upgrading my Apple Watch and iPhone

by Volker Weber

e0432a068ee93b7193e95804a1b66b42 ca6e2200b9a3aae53dff4487abb454d4

I am very busy with serious work but I took a few hours out of my schedule to upgrade from iPhone Xs Max to iPhone 11 Pro and from Watch Series 4 to Series 5. There is soooo much to talk about, but for now let me just say that the camera on the 11 Pro is beyond amazing and the always-on-display on Series 5 changes the game once more.

77288102080191c2812a2fb023734034

I also used a new migration process on iPhone without iTunes and iCloud backup. Peer-to-peer Wifi from phone to phone. I am loving it. I did have to go through a bit of a process because 11 Pro was on iOS 13.0 and Xs Max already on 13.1 beta 4. Now they both are on 13.1.

And yes, smaller iPhone once again. Now I can go commando again (without a case on iPhone). Series 4 and 5 are both Steel, but I switched from silver to black. And the 11 Pro is green, of course!

Lenovo C340 Chromebook :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

1670a0e7d48adf946ec9dffcb85c6c06

Vor vielen Jahren, schon bevor es die erste iPads gab, hatte ich in Orlando einmal ein Chromebook in der Hand. Das war ein Vorseriengerät von Google und erinnerte entfernt an ein schwarzes Macbook. Habe mich einfach mit Gmail-Adresse und Kennwort angemeldet, und bämm war ich mitten drin und konnte gleich loslegen. Seit diesem Erlebnis verstehe ich den Erfolg dieser Geräte im amerikanischen Schulwesen. Sie sind eigentlich konfigurationslos und lassen sich leicht managen. Aber man braucht halt einen Google Account und das scheitert hier schnell an Bedenkenträgern. Entsprechend mager war das Angebot an Chromebooks in Deutschland.

Jetzt aber habe ich ein Lenovo C340 Chromebook und bin wieder völlig geflasht. Das ist ein kleines, leichtes, vielleicht etwas pummeliges Gerät, das ich binnen zwei Minuten in Betrieb genommen habe. Auspacken, einschalten, ins WLAN aufnehmen und mit dem Google Account anmelden. Bämm! Fertig. Mehr gibt es nicht zu tun. Man kann sich noch ein paar Apps installieren, aber eigentlich lebt man im Browser und den ganzen Google Apps.

75ec46994c8be8d0ea3e5ece0621a813

Das Lenovo C340 ist ein Convertible, d.h. man kann es nach hinten umklappen und "falschrum" zusammenklappen. Kein Wunder, dass man den Bildschirm auch per Touch bedienen kann. Geladen wird das C340 über ein USB-C-Netzteil und einen Anschluss links. Rechts gibt es nochmal USB-C außerdem auf jeder Seite einmal USB-A. Kopfhörer, MicroSD (!), Kensington Lock, Laut/Leise und ein Einschalter und fertig ist das Gerät. Wenn man teures Zeugs gewöhnt ist wie das X1 Yoga, dann merkt man, dass die Tastatur vergleichsweise billig ist und der Bildschirm einen sehr breiten Rand hat. Man würde in das Gehäuse auch locker ein Panel mit 12 statt 11 Zoll reinbekommen, aber das vergisst man eigentlich ganz schnell wieder.

dd6d03072f671755b9489a6127c6c2f7

Ich war erst ein wenig irritiert, weil die Tastatur irgendwie anders aussieht. Dann fiel es mir auf. Das sind alles Kleinbuchstaben. Aber es gibt wenig bis gar keine Kompromisse. Nur die Enter-Taste fällt etwas schmal aus.

Der erste Eindruck ist äußerst positiv. Für jemanden, der eigentlich fast alles mit seinem Android-Handy macht, ist das ein toller PC für den Fall, dass es etwas mehr sein soll. Zum Beispiel eine richtige Tastatur. Und ich finde es ist den meisten Android Tablets deutlich überlegen.

604820d945cfcfc4d638291e29c372e0

Es ist nicht viel drin in so einem Chromebook. Wifi/Bluetooth sitzen auf einer eigenen Karte und ließen sich tauschen. Das Motherboard hat einen Intel Celeron N4000, der keinen Lüfter benötigt. Aber es wäre noch deutlich mehr Platz für einen größeren Akku. In der Praxis spielt das keine Rolle. 4 GB RAM und 64 GB Storage haben sich bisher als völlig ausreichend erwiesen. Die Daten leben sowieso in der Google Cloud. Das 11 Zoll Display mit nur 1366*768 Pixeln Auflösung ist mir ein bisschen wenig. Ins Gehäuse würden problemlos 12 Zoll mit 1920*1080 passen.

More >

More archives >

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 14:51

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe