Site news: Full name or bust

by Volker Weber

English text below.

Die gestrige Spam-Attacke hat mich über die Zukunft der Kommentarfunktion nachdenken lassen.

Ich mag Kommentare. Sie sind einer der Gründe, warum ich diese Webseite betreibe. Ich mag auch die neuen Einsichten, die ich aus der Diskussion gewinne. Darum strenge ich mich an, diese Funktion offen zu halten.

Allerdings bitte ich um etwas Respekt. Wenn Ihr wollt, dass ich die Kommentare offen halte, dann bitte ich darum, meinem Beispiel zu folgen und Kommentare nur unter Angabe von Vor- und Zuname zu schreiben. Ich verstehe, dass einige Leute das nicht wollen. Wenn das auf Dich zutrifft, dann nutze bitte E-Mail statt der öffentlichen Kommentare. Meine E-Mail-Adresse ist öffentlich.

Bitte ignoriert diese Bitte nicht. Ich werde in Zukunft alle Kommentare ohne vollen Namen und funktionierende E-Mail-Adresse löschen. Sollte das zu viel Arbeit machen, werde ich die Kommentare schließen.

Interessanterweise müsste ich diesen Beitrag eigentlich nur in deutsch schreiben. Die internationalen Kommentare sind in der Regel nämlich schon so unterschrieben, wie ich das erwarte.


English translation

Yesterday's spam attack on the site made me think about the future of the comment function.

I like feedback. It is one of the reasons I run this site. I also like the insights I gain when people discuss my posts. This is why I go to great lengths to keep this feature as open as I can.

What I am asking for however is some respect. If you want to me to keep the comments open then I am asking you to follow my example and stand with your full name to the comments you post. I understand that some people do not want to do that. If you are one of them, please use email instead of the public comments. My mail address is public.

Please do not ignore this pledge. I will delete all comments without a full name and a working email address from now on. If that turns out to be too much work, the comments will be closed.

Interestingly enough I would only need to write this in german. Most of the international comments are already signed as I asked for.

Comments

Well, first of all, I am just curious to check out the new features and requirements you have added to comment posting.

I may as well take this opportunity to encourage you to go on with this site the way it has been up to now. For me, and I guess many others, it remains a very valuable source of information as well as fun. As I mentioned in another occasion I like your sense of humor that shows up from time to time and is so uncommon for the average German I have met so far :-).

Allowing people to comment is foundamental and what you have been clearly asking for is only respect. I can't really understand why people have problems with that.

Having said the above I have one final question:
would it be possible to allow for people to edit their own comments or is that unpractical?
It would save some embarrassing typing mistakes..

whopps, did I make any this time? :-)

Pieterjan Lansbergen, 2004-10-31 15:35

Pieterjan, it is not possible to edit your comment. That would require a comment system where you register and then log in. Otherwise everybody could edit everybody else's comment.

Volker Weber, 2004-10-31 16:51

Ich finde es gut, dass du als einer der deutschen A-Blogger mit diesem Beispiel vorangehst. Du bekommst genug Feedback und kannst daher solche Vorgaben machen. Mir ist auch schon lange aufgefallen, dass sich Blogger und Kommentatoren im angelsächsischen Raum fast immer mit ihrem richtigen Namen zu erkennen geben. Das Ganze macht dort einen ziemlich erwachsenen Eindruck.

In der deutschen Blogosphere herrscht eher die Foren-Kultur, wo sich Leute hinter irgendwelchen obskuren Pseudonymen verstecken - und gleichzeitig genauso ernst genommen werden möchten wie professionelle Journalisten. Dabei sind die meisten der Kommentare weder umstürzlerisch noch wehrkraftzersetzend - ihre Autoren müssen i.d.R. also wohl kaum Probleme befürchten.

Wolfgang Sommergut, 2004-10-31 17:11

Es ist logisch, dass Leute unter ihrem eigenen Namen eher abwägen, was sie so von sich geben. Nach einer kurzen Karenzzeit werde ich diese Regelung hundertprozentig durchsetzen. Es geht dabei gar nicht darum, dass ich weiß, wer hier schreibt. Das ist eine öffentliche Veranstaltung, in der jeder wissen sollte, mit wem er es zu tun hat.

Volker Weber, 2004-10-31 17:18

Hallo Volker,

ich gehöre zu denjenigen, die schon öfters vorher hier ohne Namensangabe geschrieben haben. Diesbezüglich bin ich auch schon von Dir (zu recht) recht rüde angegriffen und zurechtgestutzt worden, was ich Dir hoch anrechne (schliesslich ist es ein privater blogg und Du musst das ja nicht tun). Ich hab daraus gelernt und gebe nun schön brav Name und Vorname an.
Das ich meinen Namen hier ungern nenne hat mehrere Gründe. Leider mag ich Dein blog auch gerne und gebe hier auch gerne Kommentare ab. Was mir nach wie vor aber nicht schmeckt ist die Tatsache, das ich an die E-mail Adresse, die ich fast ausschlieslich zum bloggen hier nutze, seitdem ich diese hier einsetze zunehmend unerwünschter Werbepost erhalte. Dies bestätigt mich natürlich in der vermutung, das natürlich auch blogs missbraucht werden um E-mail Adressen zu sammeln. Auch aus diesem Grunde erzähl ich hier nicht halb soviel wie ich in einem geschlossenen Forum berichte. Ich würde mich wohler fühlen, wenn ich z.b. einen Kommentar zu einem Artikel sagen wir mal direkt an Dich schicken kann und Du entscheidest obs danach ohne Angabe der Mailadresse oder so veröffentlicht werden kann. DAS ist natürlich viel zu Aufwendig, ich gebe es zu.
Wie dem auch sei, ich werde auch weiterhin Freemailer benutzen müssen um meine Pstfächer sauber zu halten und Deiner Regel der Namensangabe Folge leisten ;-)


Gruß aus einem Ort weiter
h.
P.S.: Die Idee mit dem security Code finde ich gut!

Hendrik, Heikl, 2004-11-01 10:17

Hallo,

zum Spamverdacht bei Kommentarfunktionen: bei einigen Weblog-Tools wird die eMail-Adresse angezeigt, wenn keine URL eingegeben wird. Bei Volker Weber´s MovableType ist dies nicht der Fall, die eMail-Adresse wird nie publiziert.

Wird hingegen von einem Tool die eMail-Adresse publiziert, sollte man tunlichst die eigene URL - vom eigenen Weblog oder der persönlichen Homepage, sofern vorhanden - oder eine fremde URL eingeben.

Ich hoffe, dass die Kommentarfunktion hier offen bleibt. Bitte !!

Adalbert Duda, 2004-11-01 11:10

Recent comments

Amy Blumenfield on Traveling ultralight at 03:56
Hubert Stettner on Let's raise the bar for Android recommendations at 00:30
Volker Weber on Traveling ultralight at 13:20
Theo Heselmans on Traveling ultralight at 13:19
Armin Grewe on Google Arts & Culture at 11:48
Amy Blumenfield on Listen to this! at 03:28
Manfred Wiktorin on Qualitätsjournalismus at 01:39
Volker Weber on Here we go again at 21:54
Armin Grewe on Here we go again at 21:31
Joseph O'Laughlin on Here we go again at 20:07
Marc Henkel on Here we go again at 19:41
Heiko Müller on Google Arts & Culture at 15:15
Daniel Haferkorn on Qualitätsjournalismus at 14:38
Andy Brunner on Google Arts & Culture at 13:50
Volker Weber on Stuff that works :: Olloclip Active Lens at 13:18
Bernd Schuster on Stuff that works :: Olloclip Active Lens at 13:14
Bernd Hofmann on Qualitätsjournalismus at 13:03
Markus Philippi on Qualitätsjournalismus at 10:37
Volker Weber on Headset recommendation at 10:03
Timo Zimmermann on Headset recommendation at 08:32
Christian Rosner on Headset recommendation at 20:12
Ingo Seifert on Listen to this! at 18:27
Dan Sickles on Sonos 101 at 16:01
Volker Weber on Sonos 101 at 14:17
Friedrich Holstein on Sonos 101 at 14:08

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter ello  instagram

Local time is 06:17

visitors.gif