Probefahrt

by Volker Weber

Mini Cooper S

Heute sind wir drei Stunden mit einem Mini Cooper S rumgebratzt. Kein Vergleich zum Cooper ohne S, den wir in Hamburg hatten. Während der normale Cooper sicher ein prima Auto ist, geht es nur im S richtig vorwärts. Offenbar gibt es ein paar Tuner, die auf die 170 PS nochmal 40 und mehr drauf legen, aber meiner Ansicht nach ist der S genau richtig motorisiert, denn er kommt so schon selbst auf trockener Straße ständig an den Rand der Traktion. Es gibt wenige Autos, die so schnell und wendig sind und dabei noch zwei Personen plus Gepäck befördern können. Allerdings hat der Test heute auch ein paar böse Nachteile gezeigt:

  1. Der Cooper S hat einen exorbitanten Spritverbrauch. Ich habe 16 Liter getankt und bin damit 110 km gefahren. Da eine Tankanzeige eher ungenau ist, kann ich mich um ein, zwei Liter verschätzen, aber der Verbrauch lag jedenfalls sehr deutlich über 10 Liter.
  2. Das Auto lenkt sich sehr präzise, fährt aber zugleich sehr schlecht geradeaus. Fünf Millimeter am Lenkrad gedreht und man hat die Spur gewechselt. Das erfordert sehr viel Konzentration, die auf längeren Strecken sicher ermüdet.
  3. Die Beschleunigung "unten heraus" ist prima, aber auf der Autobahn passiert jenseits 180 nicht mehr viel. Mit etwas Anlauf geht der S dann auch 220, aber da muss er schwer kämpfen. Zugleich will sich niemand von dieser Kiste überholen lassen. Diverse BMW-Fahrer, die schlafend auf der linken Spur mit 160 dahintrödelten, gaben erst mal heftig (und vergeblich) Gas, wollten aber keinesfalls von der vierten auf die dritte Spur wechseln.
  4. Unser Testwagen hat ein sehr lautes Pfeifen im Bereich des oberen Windschutzscheibenrahmens, das ab Tempo 175 lästig wurde. Der Verkäufer hat sich das notiert und er kannte auch einen anderen Fall, bei dem das aufgetreten war. Es lag wohl an einer schlecht eingepassten Windschutzscheibe.
  5. Die Schaltung ist hakelig. Den Rückwärtsgang bekommt man nur mit sehr viel Kraft rein, und die Vorspannung der dritten Gasse ist ziemlich hoch, so dass man in Gefahr ist, vom fünften nicht in den sechsten, sondern in den vierten Gang zu schalten. Das wird der Motor wohl nicht mögen, wenn man den fünften vorher ausgedreht hat. ;-)

Wenn man diese Minuspunkte in Betracht zieht, hat der Cooper S keine Chance gegen den GTI, den wir vor gut zwei Monaten gefahren sind. Der war genauso agil wie der Mini, fuhr jedoch bestens geradeaus, war insgesamt deutlich schneller und viel leiser. Dazu bietet er viel mehr Nutzwert, ohne ein bisschen langweilig zu sein. Und nicht zuletzt muss man damit nicht in eine BMW-Werkstatt fahren. :-)

Comments

Das mit dem Golf mag ja schon so sein, aber wer schaut schon einem Golf nach, mit meinem Mini Cabrio passiert mir das laufend und man fährt ein Auto, das nicht so langweilig und "gewöhnlich" ist. Es gibt Menschen, die fahren auch mit einem Motorrad auf der Autobahn, der Mini gehört jedenfalls nicht dort hin.

Wolfram Votteler, 2005-06-04 16:40

Wolfram, keine Frage, das ist ein schickes Auto. Und wenn der Mini nicht auf die Autobahn gehört, dann kann ich ihn nicht brauchen. Ich muss da nämlich manchmal fahren. Und wegen des Umguckens: Die Leute gucken das Auto an und nicht Dich. Das kann Dir doch egal sein, oder? :-)

Volker Weber, 2005-06-04 17:02

Der Mini Diesel ist leider auch eine Enttaeuschung

bei 160 km/h ist schluss und trotzdem schluckt er da 10 liter
(meiner hatte eine Momentanverbrauchsanzeige)

Wer einen TDI mit 200 km/h und konstant 8l/100 km kennt, wird das nicht moegen.

von unten heraus hatte er fast mehr Dampf als der S

BMW will im Mini2 jetzt den 110 PS Diesel von PSA einbauen, den es auch im 206cc gibt (leider ist der wirklich viel zu klein fuer Leute ueber 1,9m)

pierre

Pierre Kerchner, 2005-06-04 17:03

Volker, woher kommt eigentlich deine Schlechte Meinung von BMW?

Jörg Richter, 2005-06-04 17:11

Ich werd mir wohl bei Gelegenheit mal die neue B-Klasse anschaun. Sieht verdammt gut aus und hat auch ganz nette Daten. Preislich ist sie ähnlich wie der Golf gelegen, ein bisschen billiger.

Martin Hiegl, 2005-06-04 17:20

Jörg, weiß ich auch nicht so genau. Zumal ich viele Freunde haben, die mit sowas rumfahren. Aber die Allergie ist eitrig. ;-)

Volker Weber, 2005-06-04 17:32

Jörg, die Allergie kenn ich gut...

Die hängt wohl mit dem Image zusammen, das diese Firma über viele Jahre in der Werbung gepflegt hat: Hirn ausschalten und Vollgas ;-)

Hubertus Amann, 2005-06-04 17:53

Hubertus, findest du? Mein Image von BMW ist da ähnlich wie das von Mercedes oder anderen dicken Karren. Wobei ich ja BMW für eine typische Automarke für ITler halte, ohne dies begründen zu können.

Jörg Richter, 2005-06-04 18:27

Kann nur eines dazu sagen, der BMW fiel bisher nie aus, der Audi wurde gewandelt und der DC muss neue Türen und Schiebedach bekommen, weil sie verrosten. Das Image ist mir egal, das Auto fährt, ist leise, verbraucht 1 Liter weniger als der Vorgänger, warum soll ich wechseln? Und konnte mich bisher erfolgreich dagegen wehren, ein IT-ler zu werden. ;-).

Wolfram Votteler, 2005-06-04 18:36

Hubertus, das drückt sich mehr im "Hirn aus" als im "Vollgas" aus. Kleine Anekdote von heute:

In unserer Straße passt ein Auto durch die Mitte, links und rechts parken Autos, jeweils mit Lücken vor den Einfahrten. Da ist bei Gegenverkehr Kooperation angesagt. Ich fahre in die Straße. Auf halbem Weg parkt ein Auto auf der Fahrbahn. Marke bekannt. Fahrer kommt aus dem Haus, nimmt Platz, macht wegscheuchende Handbewegung. Ich gucke fragend und steige aus. Fahrer: "Ich fahre da raus". Zeigt in meine Richtung, wohl in der Erwartung, dass ich die Straße für ihn räume, in dem ich rückwärts 100 m auf die Hauptstraße fahre. Ich: "Das wird nicht gut funktionieren. Ich fahre nämlich da weiter." Zeige in seine Richtung. Da er eiliger war als ich, musste er wohl oder übel richtig einparken, ohne die Straße zu blockieren.

Jörg, BMW ist die Marke für den Erfolgsmenschen.

Wolfram, ich habe eine riesige Disclaimer-Liste mit guten Freunden, die ausdrücklich von dem Image ausgenommen sind. ;-)

Volker Weber, 2005-06-04 18:38

Volker - C'mon, surely this is one that could be in English - it's an excellent English car, after all!

John Ash, 2005-06-04 19:25

C'mon, John, let me practice my own language once in a while. ;-)

Volker Weber, 2005-06-04 19:36

Na ja, das Auto alleine ist es ja nicht, der Service kommt ja als nicht ganz unwesentlicher Bestandteil mit dazu. Und ich bin schon Japaner gefahren, Renault, Audi, Merzedes und jetzt den zweiten BMW und muss sagen, bei Honda damals war der Service o.k. bei Audi, Mercedes und Renault richtig schlecht. Hängt sicher auch mit dem jeweil lokalen Händler zusammen, aber bei BMW bisher sehr guter Service. Ach ja und ich hab nun shcon 7 oder 8 neue Autos gehabt, die BMWs waren bisher die einzigen die nach Auslieferung nicht nach kürzester Zeit wieder zurück mussten wegen fehlender aber bestellter Ausstattung, klappernden oder abgefallenen Teilen usw.

Image hin Image her, schlecht ist das Produkt BMW nicht.

Sven Semel, 2005-06-05 12:21

Es hängt sicher vom lokalen Händler ab. BMW und Mercedes haben hier Werksniederlassungen. Beide sind unglaublich schlecht.

An diesem Beispiel konnte man sehen:

1. Der technische Zustand des Minis war schlecht: Pfeifende Windschutzscheibe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass niemand diesen Fehler innerhalb der 6400 km bemerkt hat, die das Fahrzeug schon zurückgelegt hat. Wenn er bemerkt wurde, dann hat ihn niemand abgestellt. Der Verkäufer kannte ihn auch nicht bei diesem Fahrzeug.

2. Der erste Termin für die Probefahrt war letzte Woche Samstag. Da konnte niemand den Schlüssel des Fahrzeugs finden. Diesmal war das Auto dreckig, weil es unter einem Baum parkte. Obwohl die Verkäufer in munterer Runde standen, hatte sich niemand die Zeit genommen, das Fahrzeug mal eben durch die Waschanlage zu fahren.

3. Bei der Rückgabe des Fahrzeuges hatte ich eine Diskussion wegen einer Parkdelle hinter der Beifahrertür (Nachbar reißt Fahrertür auf). Da wir stets im Auto saßen -- mit der Ausnahme einer Pause, wo das Fahrzeug mit der Beifahrerseite zu einer Böschung stand -- konnten wir die Delle definitiv nicht verursacht haben.

Ich werde mich wohl besser wieder ganz fern halten. ;-)

Volker Weber, 2005-06-05 12:44

Diese Probefahrtenerfahrungen kann ich nur teilen: Fahrzeuge waren trotz Anmeldung und Terminbestätigung nicht bereit oder verfügbar, in der Regel dreckig und nicht vollgetankt. Völliges Desinteresse im Verkaufsgespräch, niemals ein Follow-Up.

Das Gejammer der Automobilindustrie und der lokalen Händler kann ich nicht mehr ernst nehmen.

Musstest Du eigentlich für die Probefahrt zahlen?

Peter Fisch, 2005-06-05 13:08

@Volker

Wir hatten vor einigen Jahren einige Firmenfahrzeuge von BMW in DA, da war es soweit ich das mitbekommen hab o.k. aber sind dann umgezogen und seitdem in Mannheim, dort ist der Service wirklich hervorragend, wenn tatsächlich Interesse and dem Auto als solches besteht würde ich das mal dort versuchen, ist ja nicht so weit von Dir entfernt.

Sven Semel, 2005-06-05 13:23

Peter, nein, musste ich nicht.

Sven, nach Mannheim wegen einer Werkstatt? You gotta be kiddin'.

Volker Weber, 2005-06-05 16:20

Volker, hängt vom "haben wollen" Faktor ab. Ist der gering hast Du recht, sicher nicht. Und beim Mini hab ich festgestellt ist der das wesentliche Kaufargument...

Sven Semel, 2005-06-05 18:20

Wow, one of the most busiest posts for a long time and I can't even get involved - except by chucking in a load of Anglo Saxon expletives, complaining about the language barrier, from the sidelines! Damn!

John Ash, 2005-06-05 22:25

John, trust me. You don't even want to know. ;-)

Volker Weber, 2005-06-05 22:29

Also wenn man schon einen Vergleich zum Golf GTI sucht, dann sollte man durchaus mal den Alfa 147 GTA in Betracht ziehen. Für etwas über 30K bekommt man schon eine fette Serienausstattung und natürlich einen 3.2 Liter 6 Zylinder mit "ausreichenden" 250 Pferdchen.

Der Prollfaktor ist natürlich ebenso hoch wie beim GTI, dafür muss man sich aber kaum Sorgen machen daß ein 3er BMW Ärger macht. Vom M3 mal abgesehen...

Roland Dressler, 2005-06-06 10:34

Nope. Keinen Alfa. Überhaupt kein italienisches Auto. Vor allem keins mit großem Motor.

Volker Weber, 2005-06-06 11:18

als ich neulich meinen Honda zum Service brachte, bekam ich einen Civic Type "R" als Leihwagen. WAS FÜR EINE RENNSEMMEL! Vermute, der könnte auch Mini/GTI-Faherern Spaß machen. Für mich esser nix, ich will nur Autos mit nicht mehr als zwei Sitzen und Stoffdach zum wegklappen :-)

Helmut Weiss, 2005-06-06 18:05

@Roland: Nen 330er macht auch dem Alfa Probleme - die dürften ungefähr gleichwertig sein.

Ansonsten teile ich Volkers Abneigung, aber in anderer Richtung - ich mag VW nicht. Ich würde NIE einen Golf fahren. Wobei auch das ein rein irrationales Vorurteil ist. Ansonsten bin ich bei Autos bezüglich der Marke recht emotionslos - Hauptsache, die Qualität stimmt.

Dirk Steins, 2005-06-06 19:04

@John: It's easy enough to get the gist of the posts when in German -- just use BabelFish ( http://world.altavista.com/ ) or any of the free site translation tools :)

Joe Litton, 2005-06-07 03:56

Volker, I agree with your appraisal of BMW drivers. I think the cars are very nice, and beautifully engineered, but they seem to attract the worst kind of arseholes as drivers.

When I first came to Germany, I was the proud owner of a Peugeot 205 Junior (1 liter engine, max. speed 120 kmh, 4 gears). Entirely sufficient for French roads, but woefully inadequate for German motorways. I ended up being stuck on the right lane behind a truck all the time. When my courage was up, the hill was downhill, the wind was pushing me, and the coast was clear, I would try a painful overtaking manoeuvre.

After some painful crawling, I would be exactly midway when out of nowhere I would get a BMW stuck on my arse. Literally two meters away from my bumper. The guys would never understand that this was the maximum speed of my vehicle, with the steering wheel shuddering and the doors starting to wobble.

I hated them. And it was always BMWs. Other faster cars would let me overtake in peace, but not those BMWs.

Andrew

P.S. I would, however, not spit on a M3.

Andrew Magerman, 2005-06-07 09:30

Wenigstens einmal Alfa zu diesem Posting, danke Roland!
Woher diese Abneigung gegen Italiener, Volker?

Leider ist mein Alfa 156 2,0L (BJ. 2001) etwas schlapp, aber das mag daher kommen, dass ich 6 Jahre VW Corrado G60 (BJ. 1991) gefahren bin (jetzt darf er in einer Scheune stehen) und ich diesen Motor immer noch für eine bezahlbare Krone der Motorenbaukunst halte.
[Jetzt komm mir keiner mit der Haltbarkeit, wenn man weiß, was man tut - und eine VAG Werkstatt weiß es nicht - hält der Motor 230.000 km und mehr.]
Durchzug von unten bis oben (220 km/h) satt, auch mit 4 Leuten drin und ein Verbrauch von im Schnitt 8,5 l. Ab 50 im fünften. Ach ja...
Dafür überzeugt mich der Alfa 156 aber in allen anderen Belangen, Fahrwerk und Inneraumqualität z.B. sind super.

@Andrew:
My Sister still drives a Peugeot 205 Junior with 55 PS and now 185.000 km! And it surely runs 160 km/h (4 gears!)! :-)

Marc Petermax, 2005-06-07 15:44

Woher? Ich will vermeiden, die gleichen Erfahrungen zu machen wie meine Freunde. :-)

Volker Weber, 2005-06-07 15:56

Meine Erfahrung mit BMW (großes "nobles" Autohaus in OWL):

Donnerstag (Urlaubstag), 11:00 Uhr morgens.

Meine Freundin und ich haben uns spontan entschlossen, uns das Mini Cabrio anzusehen (Kaufinteresse bestand!).

Hin zum Händler:
Einmal durch die ganze Halle (3 Verkäufer beobachteten uns) ==> keiner spricht uns an.

Einmal ums Autohaus rum, ALLE Minis mindestens 3-mal angeschaut ==> keiner spricht uns an

Zurück in die Halle, hin zum Verkäufer und einfach mal gefragt, was man tun muß, um angesprochen zu werden...Herablassender Blick als Antwort...

Dann zu der Dame am MINI Schalter (den man unter der Unordnung, die dort herrschte, nicht mehr sehen konnte)...Ja, man habe einen Mini zur Probefahrt hier...Nein, den könne man nicht herausgeben...oder vielleicht doch..gut, dann die Probefahrt gemacht...keine, aber auch gar keine Begeisterung will aufkommen...

Schade, somit hat sich auch das letzte Auto, dass meine Freundin für uns zusammen akzeptiert hätte, eigenständig von der Liste gestrichen...sorry BMW, mit mir gibt's keinen Umsatz zu machen.

Matthias Lorz, 2005-06-08 08:36

Recent comments

Sascha Langfus on Meine erste Fahrt mit Uber at 19:55
Volker Weber on Belkin QODE Thin Keyboard at 16:25
Ralf ter Veer on Belkin QODE Thin Keyboard at 16:16
Hubert Stettner on Lumia Cyan rollout continues at 16:11
Volker Weber on Lumia Cyan rollout continues at 15:34
Adam Gartenberg on Tweet of the day at 15:16
Stuart McIntyre on Lumia Cyan rollout continues at 15:09
Volker Weber on Meine erste Fahrt mit Uber at 11:37
Christian Henseler on Meine erste Fahrt mit Uber at 11:31
Volker Weber on Tweet of the day at 11:18
Ludwig Deruyck on Tweet of the day at 10:50
Frank Quednau on Tweet of the day at 10:42
Stephan H. Wissel on An update on IBM Mail Next at 09:50
Chris frei on Meine erste Fahrt mit Uber at 05:54
Federico Hernandez on Meine erste Fahrt mit Uber at 05:26
Ingo Seifert on Meine erste Fahrt mit Uber at 02:51
Nils Michael Becker on Meine erste Fahrt mit Uber at 23:14
Martina Kautz on Meine erste Fahrt mit Uber at 22:22
Bodo Menke on Meine erste Fahrt mit Uber at 22:19
Michael Schermann on Meine erste Fahrt mit Uber at 21:50
Roland Dressler on Meine erste Fahrt mit Uber at 21:45
Volker Weber on Meine erste Fahrt mit Uber at 21:30
Christian Henseler on Meine erste Fahrt mit Uber at 21:07
Hubert Michl on United Carry-On Luggage at 16:24
Ralf M Petter on An update on IBM Mail Next at 09:47

Ceci n'est pas un blog

vowe.net is a personal website published by Volker Weber a.k.a. vowe. I am an author, consultant and systems architect based in Darmstadt, Germany.

rss Click here to subscribe

Hello

About me
Contact
Publications
Certificates
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions
Follow @vowe on Twitter

Local time is 10:34

visitors.gif

Tip jar

Archives

As most of my articles roll off the front page rather quickly, I am making an archive of previous posts available here. You can also use the handy search box at the top of the page if you are looking for something particular.

Last 30 days
More archives

Mobile tag for this page

© 1992-2014 Volker Weber.
All Rights Reserved.

Impressum