How do you turn a Windows user into a Mac user?

by Volker Weber

Frankly, I don't know. I don't know whether you have seen programs in C++ written by former FORTRAN programmers. They use C++ syntax and FORTRAN patterns. The same goes for Windows users who use Windows patterns on a Mac. Forever busy managing files and directories, instead of just using iPhoto or iTunes. Backing up files by copying directories instead of leaving it to Time Machine. It takes a long time to unlearn your Windows ways.

Tags:

Comments

Gut beobachtet. Nachdem mein gefrusteter Nachbar (Windows, Viren, Firewall) zu Mac und iPhone konvertiert ist, sehe ich ihn laufend in Verzeichnissen im Finder rumwühlen. Obwohl ich ihm gezeigt habe, wie fein iTunes und iPhoto seine Daten verwalten und wie überflüssig Ordnerstrukturen Dank Spotlight sind, hat sich ein filebasiertes Arbeiten tief in die Syanpsen gebrannt.

Landläufig wird der Mac gern als besonders benutzerfreundlich bezeichnet, aber was damit *wirklich* gemeint ist, sieht man erst bei sehr subtilen Details.
Zum Beispiel, wenn man eine Datei auf dem Desktop mehrmals mit Maus und gedrückter Alt-Taste kopiert und anschliessend mal alle so erstellten Dateien markiert und "in einem Rutsch" auf diese Weise kopiert... Ca ç'est genial!

Martin Christian Kautz, 2008-06-20 17:54

Das liegt vielleicht auch daran, dass heutige Macs praktisch ohne Dokumentation ausgeliefert werden. Ich bin privat vor sechs Jahren auf den Mac gewechselt und bin immer wieder überrascht, wenn ich auf irgendwelchen Mac-Blogs oder -Webseiten all die Tasten- und Mauskombinationen entdecke, die es auf dem Mac Anscheinend gibt, von denen ich aber in keinem Handbuch eines der Macs die ich gekauft habe je etwas gelesen habe.

Oliver Stör, 2008-06-20 20:15

Interessante Aussagen. Als alter Windows-User habe ich tatsächlich in letzter Zeit über Mac nachgedacht. Die i Programme sind wohl für Bilder, respektive Musik, aber doch nicht für andere Datenarten, oder?

Warum macht Spotlight Ordnerstrukturen überflüssig?

@Martin, was meinst Du mit dem Kopiervorgang? Igendwie hab ich's nicht richtig kapiert...

Muss wohl mal jene Mac-Blogs besuchen...

Frank-Leonardo Quednau, 2008-06-20 22:59

I switched to Macs via Linux. Wiped my desktop in 2000, put some distro on it and off I went. Learned that there aren't any good games on Linux so I started playing consoles and spent my PC time tinkering with the OS.

Got tired of tinkering in 2004 and bought a 12" Powerbook G4 which is still the only system I really spend time using.

I didn't stop foldering away my files til Spotlight came out.

Scott Gentzen, 2008-06-21 02:22

Also ich lebe gut in beiden Welten, schon seit Jahren. Windows im Büro und Mac OS X daheim. Das Umschalten fällt mir auch nicht schwer.

Nur alle paar Monate mal passiert es mir, dass ich Apple Mail mit Apfel-Q schließe aus Versehen, weil ich ein "@" tippen will und mich auf der Tastatur vergreife. Warum Apple selbst heute noch den Sonderweg mit Alt+L geht, will sich mir allerdings auch nicht wirklich erschließen...

Thomas Cloer, 2008-06-21 11:31

@Frank-Leonardo: Ich meinte das. Das braucht vermutlich kein Mensch in der Praxis, zeigt aber, dass irgendjemand in Cupertino sehr genau nachgedacht hat. :-) Das zieht sich durch ziemlich viele Bedienungsmetaphern am Mac: Der Computer befreit Dich von lästigen Organisationsaufgaben und lässt Dir so mehr Zeit für den eigentlichen Gegenstand Deines Tuns.

Spotlight ist ein Volltext- und Metadaten-Indizierer mit einem Abfrage-Frontend, der systemweit arbeitet. Damit lassen sich Dokumente (Mails, Texte, PDF, Mediafiles,...) aber auch Programme ziemlich schnell finden. Was - zumindest in meinem Fall - zur fast vollständigen Abschaffung von Ordnerstrukturen geführt hat. So etwas gibt es natürlich auch für Windows et al., aber die Implementierung ist genial: Im Gegensatz zu - mir bekannten - Lösungen am Windows-PC, die die Idle-Time zum (Re-) Indizieren nutzen, gibt es beim Mac einen "hook" in der File-API, der das Indizieren nahezu "instantly" erledigt... Hier ist das genauer beschrieben.

Martin Christian Kautz, 2008-06-21 14:55

"Backing up files by copying directories instead of leaving it to Time Machine."

You know a Windows user who backs up his files?

Chris Linfoot, 2008-06-21 18:43

@Oliver Stör: Ich weiß nicht, was in den Macintosh-Handbüchern an Tastaturkurzbefehlen stehen, aber neben einigen Angaben in der Apple-Hilfe finde ich auf die Schnelle auf Apple-Webseiten sowie beim Architektenwerk interessante Listen.

Thomas Griesbaum, 2008-06-22 15:32

Ich kann noch nicht erkennen, was daran so schlecht sein soll, Dateien und Verzeichnisse zu "managen".

Kristof Doffing, 2008-06-23 14:27

Ich kann noch nicht erkennen, was daran so schlecht sein soll, Dateien und Verzeichnisse zu "managen".

Kristof Doffing

Es ist so eins null.

Roland Leißl, 2008-06-23 18:47

Ja.

Kristof Doffing, 2008-06-24 12:48

Recent comments

Federico Hernandez on Speeding UP at 20:42
Federico Hernandez on How to hire developers at 20:40
Moritz Petersen on How to hire developers at 17:16
Ingo Seifert on How to hire developers at 17:03
Volker Weber on How I make Twitter work for me at 15:36
Andreas Eldrich on How I make Twitter work for me at 15:27
Carl tyler on How to hire developers at 15:20
Ingo Seifert on How to hire developers at 15:09
Richard Kaufmann on Not a Firefox at 23:50
Ingo Seifert on Not a Firefox at 17:50
Volker Weber on Not a Firefox at 14:32
Matthias Michl on Not a Firefox at 14:29
Thomas Lang on Speeding UP at 10:55
Eckhard Eilers on Fassungslos at 09:02
Ingo Seifert on Not a Firefox at 20:42
Volker Weber on Not a Firefox at 19:38
Gregg Eldred on Not a Firefox at 19:31
Teymur Madjderey on AirSonos on Netgear ReadyNAS at 18:41
Thomas Merchel on SONOS ZP100 and ZP80 :: Eight years and still going strong at 15:08
Thomas Lang on AirSonos on Netgear ReadyNAS at 13:59
Stefan Rubner on AirSonos on Netgear ReadyNAS at 12:27
Axel Koerv on AirSonos on Netgear ReadyNAS at 11:42
Ingo Seifert on AirSonos on Netgear ReadyNAS at 11:10
Martin Imbeck on AirSonos on Netgear ReadyNAS at 10:33
Markus Jabs on SONOS ZP100 and ZP80 :: Eight years and still going strong at 09:17

Ceci n'est pas un blog

vowe.net is a personal website published by Volker Weber a.k.a. vowe. I am an author, consultant and systems architect based in Darmstadt, Germany.

rss Click here to subscribe

Hello

About me
Contact
Publications
Certificates
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions
Follow @vowe on Twitter

Local time is 05:32

visitors.gif

Tip jar

Archives

As most of my articles roll off the front page rather quickly, I am making an archive of previous posts available here. You can also use the handy search box at the top of the page if you are looking for something particular.

Last 30 days
More archives

Mobile tag for this page

© 1992-2014 Volker Weber.
All Rights Reserved.

Impressum