Technology Review: Bring Dein Gerät ruhig mit!

by Volker Weber

Bislang ist in vielen Unternehmen aus Sicherheitsgründen nur ganz bestimmte Smartphones erlaubt. Bei Colgate-Palmolive kann man jetzt eine Umkehrung des Trends erleben.

Bisher war Colgate-Palmolive ein BlackBerry-Shop. Nun können Mitarbeiter auch mit eigenen Geräten über Traveler auf Notes zugreifen.

More >

Comments

Working hard on it :)
Witzigerweise ist das größte Hindernis in den Unternehmen wohl oft, dass zwar die zusätzlichen Lizenzkosten gesehen werdern, nicht aber die Synergien und Ersparnisse, wenn Mitarbeiter freiwillig nach Ihren Mails auf den selbst bezahlten Smartphones betteln. Weird.

Hubert Stettner, 2011-08-16 12:14

@Hubert:
Welche "zusätzlichen Lizenzkosten"?
für jeden Notesuser ist die Travelerlizenz frei (höchstens der Dominoserver - wenn man den Traveler nicht auf dem Webmailserver installieren will/kann?)
Den Trend, dass Firmen die Kosten für ein Handy auf die Mitarbeiter "abwälzen" sehe ich aber auch bei vielen Firmen.

Werner Motzet, 2011-08-16 13:44

ich hab noch die Tage einem leitendenden Mitarbeiter erklärt, dass dieser Use-Your-Own-Device-Trend auch irgendwann in Deutschland und so auch bei ihm ankommen wird, das Tempo überrascht mich jetzt aber schon...

Jürgen Gabel, 2011-08-16 18:25

Wenigstens ist der Artikel bzw. Colgate so ehrlich, den einzigen Grund für BYOD zu benennen: Das Unternehmen will auf Kosten der Mitarbeiter Betriebs- bzw. Anschaffungskosten senken.

Was ich persönlich noch nie verstanden habe ist, warum ich als Angestellter eines Unternehmens, das nicht bereit (um nicht zu sagen geizig) ist, seinen Mitarbeitern die Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen, die diese zur Erfüllung ihrer Arbeitnehmerpflichten benötigen, persönliches Eigentum nicht nur zur Verfügung zu stellen, sondern auch noch die partielle Kontrolle abzugeben.

Weiterhin frage ich mich immer, was eigentlich die Legal/Compliance-Abteilung dazu sagt, wenn über ungenügend abgesicherte Privat-PCs erfolgreich Angriffe auf Firmen-Daten erfolgen. Wer ist dann eigentlich haftbar?
BYOD ist ja noch einmal einen ganzen Schritt weiter als die gängigen Methoden - VPN (SSL Gateway, IPSEC-basiert), Citrix Access Gateway, etc... - externen Rechnern Zugriff auf interne Firmen-Netze zu gewähren.

Als Freiberufler bin ich allerdings auch nicht direkt betroffen ...

Christian Henseler, 2011-08-17 13:57

Also ich finde den TR Artikel recht oberflächlich. Wenn bei CP Mittarbeiter persönliche Blackberrys "ohne Lizenzgebühren" verwenden, dann kommt da nicht nur Lotus Traveler (heisst das noch Lotus...?) zum Einsatz, sondern auch BlackBerry Enterprise Server Express. Der BES Express wird nur nirgens erwähnt. Genauso werden technische Vorraussetzungen bei den Endgeräten ignoriert. Die Motivation der Mittarbeiter warum sie ihr eigenes Smartphone verwenden wollen kommt nicht zur Sprache. Stattdessen gibt es marketing sprech von Linda Van de Wiele und Kevin Cavanaugh (???) und es wird der Eindruck erweckt die Mittarbeiter würden den Konzernen mit ihren Smartphones die Türen nur so einrennen um Millionen zu sparen. Aha.

Der Grundgedanke von BYOD ist doch die Freiheit des Anwenders sein Arbeitsgerät selbst zu wählen, was heute gerade in großen Umgebungen aufgrund der Standardisierung oft nicht möglich ist. Natürlich erfordert das Investitionen auf der IT Seite (so ein Traveller Server läuft nicht von alleine....) und evtl. auch von den Mittarbeitern (der Aufpreis für das schicke iPhone muss ja irgendwo herkommen...). Die Chance darzustellen das diese Investition durchaus zum beiderseitigen Vorteil sein kann verpasst der Artikel meiner Meinung nach komplett. Schade.

Max Nierbauer, 2011-08-17 22:29

Rob Hof ist ein Ami. Die schreiben das, was der Hersteller ihnen erzählt.

Volker Weber, 2011-08-17 22:35

Ja, aber er sollte sich schon entscheiden worüber er schreiben will. Geht es darum das CP die Auswahl bei den Mobilen Endgeräten mit Traveler deutlich erweitert - nice win BTW, oder darum das die Mittarbeiter ihre eigenen Geräte mitbringen?

Für mich liest sich das so als hätte er eine Pressemeldung von CP und IBM über den Einsatz von Traveler etwas durch gequirlt, und daraus einen Artikel über den allgemeinen Trend zu BYOD gemacht. Das Ergebnis wird meiner Meinung nach weder Traveller noch dem Trend zu BYOD gerecht.

Max Nierbauer, 2011-08-17 23:05

Recent comments

Mike McPoyle on Confession time at 15:32
Volker Weber on Confession time at 14:42
Jesper Kiaer on Confession time at 14:00
Jeroen J.V Lebon on Who is going to buy MobileIron? at 12:51
Jeroen J.V Lebon on Who is going to buy MobileIron? at 12:50
Kieren Johnson on Confession time at 11:45
Andrew Magerman on Confession time at 11:09
Nick Daisley on Confession time at 09:51
Ingo Seifert on Confession time at 09:48
Gerhard Poul on Confession time at 09:25
Darren Adams on Confession time at 01:36
Hubert Stettner on Confession time at 23:26
Volker Weber on Confession time at 22:36
Thomas Lang on Confession time at 22:28
Ingo Seifert on Belkin QODE Thin Keyboard at 21:51
Volker Weber on Plantronics Voyager Edge at 20:17
John Head on Plantronics Voyager Edge at 17:43
Dirk Bartkowiak on Belkin QODE Thin Keyboard at 15:39
Volker Weber on Belkin QODE Thin Keyboard at 15:04
Karl Heindel on Belkin QODE Thin Keyboard at 14:12
Volker Weber on Belkin QODE Thin Keyboard at 13:33
Harald Gaerttner on Belkin QODE Thin Keyboard at 13:30
Samuel Orsenne on Subtle differences at 13:14
Robert Jeschonnek on Plantronics Voyager Edge at 08:54
Volker Weber on Subtle differences at 00:52

Ceci n'est pas un blog

vowe.net is a personal website published by Volker Weber a.k.a. vowe. I am an author, consultant and systems architect based in Darmstadt, Germany.

rss Click here to subscribe

Hello

About me
Contact
Publications
Certificates
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions
Follow @vowe on Twitter

Local time is 16:53

visitors.gif

Tip jar

Archives

As most of my articles roll off the front page rather quickly, I am making an archive of previous posts available here. You can also use the handy search box at the top of the page if you are looking for something particular.

Last 30 days
More archives

Mobile tag for this page

© 1992-2014 Volker Weber.
All Rights Reserved.

Impressum