Liebe T-Mobile,

by Volker Weber

jetzt habt Ihr Euch so viel Mühe gegeben mit neuen Tarifverwirrungen und ich kaufe immer noch nicht. Warum nur?

Ich will mal versuchen, Euch etwas auf die Sprünge zu helfen:

Meine Handys können schon so lange GPRS wie Ihr. Und so ein verbindungsloser Dienst schreit nach "Always on". Das habt Ihr mir gleich von Anfang an mit Euren Tarifen aberzogen, die das reine Einbuchen in das Netz bestrafen. Und sogar gleich mehrfach, wenn Ihr die Verbindung verloren habt. Auch heute habt Ihr wieder zeitbezogene Tarife, bei denen ich schön darauf achten soll, auch immer wieder "aufzulegen", was bei einem verbindungslosen Dienst nicht so richtig wertvoll ist. So wird das also schon mal nichts mit uns beiden.

Dann gibt es noch ganz viele Data xx Tarife, bei denen ich mich darauf festlegen darf, ob ich gerne 2, 10, 50, 150 oder gar 500 MB pro Monat herunterladen möchte. Den letzten nennt ihr sogar nocht "flat", obwohl er gar nicht flach, sondern allenfalls weit ist. Dort, wo die Erde aufhört, eine Scheibe zu sein, da ist er auf einmal nicht mehr flat. Nein, nein, ich habe gar keine Lust, mir hunderte von Megabyte über mein kleines Handy zu saugen. Aber ich weiss wirklich nicht vorher, ob mir jemand eine spaßige Powerpoint-Präsentation (a.k.a. poor man's slideshow) schickt.

Wie schreibt Ihr so schön?

Mit den neuen Datenoptionen können Sie bei den Kosten für die mobile Datenkommunikation kräftig sparen

Das stimmt. Ich werde sie auch weiter sorgsam meiden und weiter darauf achten, dass das Handy gar nie niemals auch nur versucht, sich mit Eurem Datennetz zu verbinden.

Ich weiss, dass Ihr Euch mit den T-Zones Geräten müht, den arglosen User mit rosa Tasten, die sich nicht umprogrammieren lassen, auf das Netz zu ziehen. Aber mal im Ernst: Euer Geschäftsmodell kann doch nicht sein, dass Ihr immer wieder versucht, den Kunden zu ficken. In USA geht's doch auch ganz einfach - und das ganz ohne Geiz ist geil:

tmobileinternet.png

Nicht zu vergessen, 300 SMS-Nachrichten sind schon drin und jede weitere kostet dort bei Euch 5. Das sind zu unseren Preisen locker SMS-Nachrichten im Gegenwert von 57 €. Muss man ja wirklich nicht alle aufbrauchen. Ja, ich weiß, Ihr kassiert das gleiche auch für eingehende Nachrichten, das halbiert den Vorteil auf 28,50 €.

Also wie wär's? Ihr schnickt die ganzen Marketingfuzzis, die sich diesen Quatsch ausdenken und dann teuere Aufträge an Eure Internet-Abteilung und die Abrechnungsoftware vergeben. Dann macht Ihr ein ordentliches Angebot für sagen wir mal 19 € im Monat, so viel und so oft ich will, damit ich nicht zählen muss. Oder die "Verbindung" unterbrechen muss. Dafür lasst Ihr die SMS weg, damit Ihr damit weiter die Kids abzocken könnt. Und diese 19 € kriegt Ihr dann von mir. Jeden Monat. Versprochen. Solange spar ich sie mir.

Mfg. Volker Weber, ununterbrochen Kunde seit Motorola Knochen.

Comments

Ganz ehrlich?

Ich habe noch niemals nie nicht, weder bei Vodafone(fka D2) noch bei T-Mobile(fka D1) den Datendienst benutzt.

I sehe das genauso. Ein echte Flatrate(Jetzt muss der geneigte Benutzer auch schon zwischen einer echten und einer unechten Flatrate unterscheiden) zu einem moderaten Preis und ich könnte mich dazu hinreißen lassen.

Tobias Müller, 2004-05-16

sehr schön, hoffentlich hört Sie jemand da oben.
Heißt es nicht, je höher man ist, umso dünner die Luft?
Vielleicht ist “da oben" die Luft schon so dünn, daß man nicht mehr klar denken kann.
Wer fällt schon auf so ein Marketing-Geschrei rein, die "Kunden" müssen immer mehr darauf achten, jedes Angebot aufs genaueste zu veriffizieren, damit kein Schund bei rum kommt, siehe echte und falsche flatrate.

Also, sollen sie weiterhin mit Klingeltönen Milliarden scheffeln, aber auf der anderen Seite mal vernünftige Angebote machen.


die telekom profiliert sich bestens als innovationshemmer. die post reglementierte den zugang zu datennetzen so sehr, dass sie ihn quasi verbot. als telekom zockte sie jahrelang surfer mit astronomischen ortsgesprächsgebühren ab und verzögerte die flächendeckende einführung von dsl und flatrates jahrelang. auch ein grund dafür war, dass die konkurenz schlief.

ebenso pennt die t-konkurenz bei datenverbindungen vom handy. o2 bietet zwar eine „flatrate“ an, aber die ist auf wap-zugriffe beschränkt, also auch keine echte. günstige und einfache mobile internetzugänge hätten schon längst mehrere killerapplikationen - nach denen ja alle suchen - hervorgebracht.

eine schlanke und funktionale (standardkonforme) version von telefonbuch.de mittels günstiger (kostenloser) grps-verbinding aufs handy? machbar? klar. killer? klar - und papiersparer.

den rest vom fussvolk entwickeln lassen, in drogenkreisen nennt man das auch anfixen. für umsonst. wenn die kritische masse erreicht ist kann man ja auf die preisschraube drücken, dann ist allerdings auch die konkurenz am start, die dafür sorgt dass man es mit der preisschraube nicht allzu dolle treibt. eine kritische masse zu erreichen ist IMHO das einzige bisherige problem aller mobilen-applikationen oder ansätze.

das schlimmste: die wirre „medien-politik“: alles wird halb und lieblos gemacht: wap, grps, umts, wlan und nix richtig forciert. wlan ein wenig mehr vielleicht, weil wir kurz vor der kritischen masse stehen und selbst die t-komiker das merken. die konkurenz diesmal übrigens auch.

ach was lamentiere ich.
der markt wirds schon richten. vielleicht.

Genial.

[unterschreib]

Frank Koehntopp, 2004-05-17

*mitunterschreib*

Robert Basic, 2004-05-17

[auchunterschreib]

Detlev Buschkamp, 2004-05-17

Ich unterzeichne ebenfalls, auf Knien flehend.

Lyssa, 2004-05-18

Kann es sein, dass die T-ler dann ein Problem mit dem UMTS-Marketing hätten?
Aber für 19€ (echte) flat wäre ich auch sofort dabei.

Siegfried Hirsch, 2004-05-18

sie hätten wohl noch mehr probleme mit ihrem netz das ja bei den d-netzen oft schon gut ausgelastet ist - wenn dann noch horden gprs machen wollen ist das ganz schnell am anschlag. natürlich ist sprache höher priorisiert als daten, aber dann beschweren sich die gprs-nutzer ganz schnell darüber das es doch alles so lahm ist und man zahlt ja schliesslich 20 euro und da kann man doch was erwarten usw. usf.
ich denke es lohnt sich eher noch nen halbes bis ein jahr zu warten und dann umts zu nutzen, das ist schneller und für den netzbetreiber billiger - demnach auch bald für den kunden.

sven, 2004-05-18

marco auch dabei. ;.)

marco foellmer, 2004-05-18

Ja, an alle Netzprovider, eine echte, bezahlbare GPRS(+UMTS)-Flatrate wäre für mich die absolute Killer-Applikation und ich würde sofort wechseln!

Marius Schäfer, 2004-12-15

jaja.. die T-Komiker..

ich wohn übrigens in den letzten 0,wasweissich Prozent der Republik in denen es wahrscheinlich nie DSL geben wird... mit Handy und GPRS und ner Flatrate hätt ich wenigstens ne Chance auf nen Halbwegs vernünftigen Internetzugang (56k-Modem zu lahm, ISDN mal zu teuer für das bischen Mehrleistung)... die machen sich alle nur lustig über mich.. DANKE ihr Telekomiker!

Manuel

Manuel Barner, 2004-12-27

gprs/umts flat wär schon ganz geil, wenn sie denn wirklich echt wäre. auf angebote wie die von o2 oder e-plus kann ich gut und gerne verzichten, auch wenn es schon so ein bischen in die richtige richtung geht.

@vorredner: ich wohne auch in einem gebiet in dem wohl niemals dsl verfügbar sein wird, ich leide mit dir. isdn-flat von arcor macht aber bissl was wett.

Jan Krause, 2005-07-11

dabei! :D

Matthias Boden, 2006-10-24

Recent comments

Volker Weber on Sonos hat ein Leak-Problem at 17:08
Jochen Schug on Sonos hat ein Leak-Problem at 16:37
Martin Imbeck on On productivity and collaboration at 14:00
Volker Weber on Sonos hat ein Leak-Problem at 12:30
Stephan Wissel on On productivity and collaboration at 12:27
Matthias Welling on Fritz!OS 7.12 at 11:58
Johannes Koch on Sonos hat ein Leak-Problem at 11:53
Jochen Schug on Neue Apple Watch at 09:28
Johannes Matzke on Sonos hat ein Leak-Problem at 07:45
Dirk Steins on Sonos hat ein Leak-Problem at 07:30
Hubert Stettner on Neue Apple Watch at 21:31
Ole Saalmann on Neue Apple Watch at 18:29
Bernd Hofmann on Ted Chiang :: Exhalation #nowreading at 16:48
Tobias Hauser on Neue Apple Watch at 15:18
Volker Weber on Ted Chiang :: Exhalation #nowreading at 12:57
Dirk Steins on Ted Chiang :: Exhalation #nowreading at 12:51
Ragnar Schierholz on Fritz!OS 7.12 at 22:46
Kai Pahl on Amazon - Wenn Logistik perfekt funktioniert at 16:29
Michael Gaul on Amazon - Wenn Logistik perfekt funktioniert at 15:35
Hubert Stettner on Fritz!OS 7.12 at 07:40
Volker Weber on Fritz!OS 7.12 at 06:45
Hubert Stettner on Fritz!OS 7.12 at 06:39
Volker Weber on Amazon - Wenn Logistik perfekt funktioniert at 21:50
Felix Binsack on Amazon - Wenn Logistik perfekt funktioniert at 21:46
Volker Weber on ThinkPad X1 Yoga :: Lenovo liefert nicht at 21:39

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 05:37

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe