vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala

by Volker Weber

ef8c073869ded6ac5d8e23d23a5f2e30

Kaizala was launched as a (Microsoft) Garage project on 22 Feb 2016. By April, it was being used by Andhra Pradesh government officials for group communication during large scale events. Kaizala was used to effectively manage and coordinate a festival attended by 20 million people. Many government and state departments in India took notice and began using Kaizala, as did other well-known organizations in the country.

Kaizala ist mittlerweile Bestandteil von Office 365, aber in Deutschland nicht kommerziell erhältlich. Man kann es einfach kostenlos nutzen, ohne die Enterprise-Funktionen.

Schaut Euch mal die Website an. Und wenn Ihr Lust auf noch einen Messenger habt, dann könnt Ihr Euch uns hier anschließen. Das ist ein lockerer Chat zwischen den Lesern dieser Website.

Gut: Kaizala basiert zwar auf Handy-Nummern, aber Ihr könnt nur das sehen, was jeder Teilnehmer in seinem Profil von sich preisgibt. Jeder kann jeden auch privat anschreiben und lästige Teilnehmer kann man blocken. Eine Bitte habe ich: Benutzt bitte Euren vollen Namen und wenn möglich, ein Bild von Euch. Immer dran denken: ISCH BIN DER ADMIN. :-)

Kaizala hat eine Menge sinnvoller Funktionen eingebaut. Umfragen mit einer oder mehreren Fragen, Checklisten, Foto-Stories. Das ist für mich der interessanteste WhatsApp-Ersatz.

More >

Let's talk about voice assistants. Seriously.

by Volker Weber

Satya Nadella is a smart man, probably the smartest CEO of any American company. He called off a lot of un-winnable races. He scrapped the Nokia investment, he called off Windows Mobile/Phone. And now he has pronounced Cortana dead. Not dead dead, but no longer competing with the two and a half incumbents: Alexa, Google, Siri.

Alexa and Google are currently in a silly race. I don't see a plan for recuperating the mounting losses. How is Google going to advertise on Google Assistant? And how many Amazon purchases does Alexa generate? Siri may be lagging behind, but at least it is playing the privacy card.

Microsoft is finally correcting its Cortana course. Windows Search will be unbundled from Cortana, starting with the spring 2019 release of Windows 10 Cortana will no longer ruin the setup experience. Microsoft will also cut back on the Crapware currently installed into the default Start menu.

Samsung, take note, and scrap your Bixby. It's an abomination. Map that Bixby button to the camera by default.

Und die dritte Januar-Woche #dontbreakthechain

by Volker Weber

7425c75a3f87f8ca215a3f9508e1a3eb

Die Scheffin hat diese Woche mitgemacht. Meine Uhr ist ihr zu groß. Das müsssen wir noch lösen. Bei mir war der falsche Award im Bild.

04e77890899dfee2d3e178561dc0aa6d

Und Ihr so?

Microsoft, why does this have to be so freaking hard?

by Volker Weber

SharedScreenshot

There is a simple b/w Samsung laser printer on my network. I don't print often, but this little machine gets the job done. I can print via AirPrint from my iPhones, my iPads. It works with all the Macs and I made it work with every single Windows computer. It never worked out of the box, I always had to download a driver from Samsung and now HP. But I got it to work.

Not with the latest Surface Pro.

While I can still print from every single machine I have, Surface Pro insists on telling me it does not have a driver for this printer. Well, I also connected it via USB and then it works immediately. Not over the network, although it does spot the printer and identifies it correctly. But then it keeps telling me it does not have a driver, which, to be honest, it could have downloaded without asking me to go to Samsung and find it in the first place. This isn't rocket science. Apple can do it, on both macOS and iOS.

So what did I do until now? I dropped a PDF on OneDrive, opened it with the iPad Pro and printed it. Over AirPrint. Since I did not have time to nail this new challenge.

IKEA to launch Sonos-powered Symfonisk in August

by Volker Weber

Cardboard prototypes:

eb7c458357452d34c3cd6fbb53aadc39

98f531ba8837a8cd71d18dd40e54f389

HCL is getting the band together

by Volker Weber

95b4024a35abd7db5fcbbe81417099b9

Ever since the curious 'partnership' between IBM and HCL around the IBM Collaboration Solutions' products — HCL would develop and service Notes & Domino and IBM would keep sales and marketing (!) — I wondered how this would play out. Towards the end of the year the companies announced that HCL would buy out IBM and be responsible for Notes & Domino, Connections, Sametime, Portal and what not. Product Management, Marketing, Sales, Development, Service, everything. Watson Workspace was not part of the deal and is being discontinued.

And there was one particular person I was interested in hearing about. No, not Ed Brill, who has moved on to Press Ganey for a new career. I was thinking about Uffe Sorensen, currently the Sales Director at IBM for the collaboration platform. I have known Uffe "forever" and clearly, this job would no longer be at IBM. Would he hold on to a different position or just retire. He has been at IBM for more than 48 years and he was going to see how IBM can celebrate a 50 year veteran. (→ There is no provision beyond 40 years service.)

As it turns out, Uffe isn't ready to retire. And he is not going to stick it out with IBM. Uffe is joining the band at HCL:

(Reference to the Hitchhiker's Guide to the Galaxy omitted, vowe)... I thrive in a particular environment - and seek that out. I started with IBM in July 1970 (SIC) working with APL/360: an ingenious interactive environment to help business professionals express their business problems and gain IT support to resolve - by yourself. The very first "citizen developer" environment - using IBM 1052 and IBM 2741 typewriter terminals ;o)

But we did wonders - didn't know this would eventually be known as "analytics", "big data", "citizen developers", "portals", what have you.

I'll stay close: I have joined HCL and will continue the #dominoforever voyage on a new vessel under Richard Jefts' lead. I remain committed to helping you and everyone taking advantage of this unique technology and to support the future development and growth of the Domino family as HCL offerings.

I have witnessed the huge change in velocity since IBM and HCL announced the IP partnership in 2017 through the shipment of Domino V10 in 2018.

To me, this is the way to go - and I trust you'll stay with us on this journey.

If you have any doubts, I would love to dispel your concerns... And ensure that HCL exceeds your expectations delivering a high Return On your Investments !

I have lots of good things to say about Uffe, but I will let him speak for himself here. I am looking forward to being in touch in the future.

Next stop: HCL is bringing Episode 2 of The Factory Tour to Milan at the end of February. Who knows who is going to show up there?

Pepper könnte noch leben

by Volker Weber

8040dc0c2c9f0f8da6d4fecd2f4dc512

Am Abend des 31. Dezember entwischte Pepper, ein Boxermischling, bei unseren Nachbarn. Pepper war mit Freunden zu Besuch gekommen und hatte mit dem eigenen Hund gespielt. Irgendwann war nur noch ein Hund da. Pepper war verschwunden. Das ist an Silvester nicht ungewöhnlich, da die Tiere durch die Böllerei verstört sind. Frau Brandlinger ist zwar sehr tapfer und versteckt sich nicht, aber sie bleibt stets an meiner Seite.

Die Familie machte sich auf die Suche, aber Pepper blieb unauffindbar. Auch am nächsten Tag keine Spur von Pepper. Jeder wusste Bescheid, Tierheime, Polizei, sämtliche Tierärzte in Darmstadt. Eine K9-Suchstaffel machte sich auf den Weg und fand eine Spur von meinen Nachbarn bis zum Stadion am Böllenfalltor und tags darauf eine weitere Spur vom Stadion durch den dahinter liegenden Wald. An der Bahnlinie der Odenwaldbahn verloren die Suchhunde dann die Spur.

Zwei Wochen lang suchte die Familie nach ihrem Hund, Tag und Nacht. Einer übernachtete hier, einer zu Hause. Am Stadion verbrachten sie Nächte, im Carport war Futter und ein Körbchen für den Hund, aber das Tier blieb unauffindbar.

Dann die schreckliche Nachricht. Bereits am 7. Januar war die Leiche der Hündin am Gleis der Odenwaldbahn gefunden worden. Warum die Polizei die Familie nicht direkt informierte, wissen wir nicht.

0aae50d8b2a58a99a33c95daf76493fb

Wenn es stimmt, dass Pepper wirklich erst am 6. Januar getötet wurde, dann hätten wir reichlich Zeit gehabt, das Tier zu finden. Und es gibt eine technische Möglichkeit, so eine Suche zu vereinfachen.

c9b0bd15cbfda9917e11c77b66ee9fe4

Das französische Unternehmen Invoxia hat einen GPS-Tracker für Haustiere, der auf dem Sigfox-Netzwerk regelmäßig die Position des Tiers meldet. Und es schaut sogar, ob das Tier genug Bewegung bekommt. Auszug:

Invoxia Pet Tracker is the first connected health tracker for pets. This smart and powerful device with a 3-months battery life works on Sigfox low-power network everywhere in Europe. Light, waterproof (IP67), it attaches to any type of collar with an elastic band and it alerts the owner if his pet wonders in unusual or unfamiliar places. Featuring “activity tracking”, Invoxia Pet Tracker is also a state-of-the-art sensor for the well-being of pets to help the owner know them better: does the dog go to the same places? At the same times? Does the cat sleep more during weekends or, on the contrary, is it more active when his owner is at home?

Thanks to artificial intelligence, the tracker detects when the animal is out for a walk or running, it measures the activity in minutes and the daily distance travelled, and it can distinguish an activity from – for instance – simply moving from one side of the couch to the other. The tracking intensity also adapts to the activity practiced. Invoxia Pet Tracker also analyzes the sleep quality of dogs, the rest of cats and provides a sleeping score between 1 and 100. Rex and Garfield are also worth connected health – to sculpt their bodies like an athlete!

Ich stehe im Kontakt mit dem Hersteller und werde ihn um ein Testgerät bitten. Frau Brandlinger muss ausprobieren, wie gut das funktioniert.

Vorteil dieses Trackers: man braucht keine SIM-Karte oder einen Mobilfunkvertrag. Das Abo für das Sigfox-Netzwerk ist für drei Jahre bereits im Kaufpreis enthalten. Hier in der Gegend soll das Sigfox-Netz engmaschig zur Verfügung stehen. Ob das überall der Fall ist, kann ich nicht beurteilen.

Invoxia hat auch ein anderes Modell dieses Trackers, das man Menschen mitgeben kann. Wenn man das an den Schlüsselbund montiert, lässt sich vielleicht der eine oder andere Altersdemente tracken, der sein Handy nicht immer mitnimmt. Auch hier ist die Angabe bei Amazon meiner Ansicht nach veraltet. Ich denke, die Geräte funktionieren hier in Deutschland sehr wohl.

More >

Aus der Inbox von Frau Brandlinger

by Volker Weber

e138bccf64385f2385da55e2f797964f

Den Schampus mag sie sehr, aber den Kaffee will sie nicht. ;-)

Logi R500 :: Klicker für iPhone und iPad

by Volker Weber

43559fe569f3f7b59a2d41c1eb246531
(Foto: Stefan Domanske 2019)

Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich das erste Mal mit dem iPhone vorgesungen habe. Keynote, HDMI-Dongle, viel Gaffa-Tape, um das alles auf dem Tisch zu fixieren. Ich habe die Zuhörer gewarnt, es könne sein, dass während der Präsentation etwas schreckliches passiert. Und dann habe ich diese Ansage vergessen. Erste Frage am Ende: "Was hätte den schreckliches passieren können?" Dann habe ich das Gaffa-Tape abgezogen und meinen Aufbau präsentiert. Erstaunen und Gelächter. Aber das iPhone hatte sauber durchgehalten. Heute ist das Routine.

Was mir jedoch sofort fehlte, war ein Klicker. Die brauchen halt einen USB-A Port. Man kann seine Apple Watch als Klicker (nur für das iPhone) nehmen, aber das lenkt von der Präsentation ab. Stefan hat mir heute den Logi R500 gezeigt. Der kann das per Bluetooth und funktioniert mit iOS. Das ist die Lösung!

More >

Apple HomePod :: And the beat goes on

by Volker Weber

f5ebf384b0d42506ad793ad9cd580246

Zwei HomePods habe ich und am Anfang musste ich ziemlich rangieren, bis sie ihren Platz in einem Sonos-Haushalt gefunden hatten. Meine erste Reaktion war darum auch eher negativ. Ein HomePod is allein vom Klang her ein Witz verglichen mit einem Play:5-Paar oder einer PlayBase, erst recht, wenn die auch noch von SUB und weiteren Playern unterstützt ist. Ja, das ist ein extrem unfairer Vergleich (350 € vs. 2000 €), aber so war halt die Situation.

Nun ist etwas Zeit vergangen. Im normalen Leben macht man keine Klangvergleiche. Gut genug ist gut. Und HomePod ist definitiv gut genug. Ich sage gerne mal "Hey Siri, spiel meine Playlist House im Zufallsmodus" oder "Hey Siri, spiel den neuesten Podcast Purified Radio". Die Playlist ist mittlerweile länger als 15 Stunden und ich höre immer wieder andere Musik, die mir gefällt. Dazu hatte ich bereits letztens festgestellt, dass ich immer mehr mit Kopfhörern rumlaufe.

Ergebnis: Aus acht Sonos-Zonen sind mittlerweile fünf geworden. Und mindestens eine weitere steht vor dem Ausstöpseln. HomePod hat nicht total gewonnen; das wird auch nicht passieren, weil Apple keine Alternative zur Unterstützung eines Fernsehers hat. Aber mindestens ein weiterer Raum könnte gut einen HomePod gebrauchen, diesmal in schwarz. Und das ist keine gute Nachricht für Sonos.

Apple Smart Battery Cases

by Volker Weber

Annotation 2019-01-15 231522

Besser gelöst als bei iPhone 6S und 7. Diesmal für alle drei neuen iPhones in weiß oder schwarz. Meine Präferenz? Ganz klar weiß.

More >

IBM beerdigt Watson Workspace

by Volker Weber

a3d265de0b185bfc9ab7abf5836e15cc

Mit Watsons Hilfe wollte IBM eine Cloud-Software für Enterprise Chat etablieren. Mangels Kundeninteresse folgt jetzt das Aus.

More >

Nothing beats experience

by Volker Weber

If you want to advise others about software, you need to be able to make software. You can't just sit there and look at it. Be very afraid of architects or consultants who don't code. If you want to be a swimming coach, you need to be able to swim.

One thing I would recommend, to anybody and everybody: start coding. Whether you are a tech reporter or a blogger, I recommend you write at least one piece of software. You will have a better understanding of what you are writing about. Did you know you can get all the tools to write an iPhone or an Android app for free?

It does not really matter what you develop. Maybe a script that deletes your old tweets every night. Or some code that assembles a newsletter or your website? A Windows program, an elaborate iOS shortcut? Do something, anything.

It's not hard. As everything in life, you have to learn it. Whatever you are able to do today, you have learned everything. Coding is just one more thing.

How do you learn to code? You copy others. Want to build an iOS shortcut? Look at other shortcuts, tweak one of them a little bit, write a new one from scratch. Fail, learn, get better, excel.

Being able to code is quickly becoming a required skill, much like basic math or being able to read and write.

Nothing beats experience. Chesley B. “Sully” Sullenberger had clocked more than 20000 hours flying when he became famous for landing a plane on the Hudson River. Just a few hundred hours makes you more experienced than a passenger.

Nobody will let you fly an aircraft without proper training. Coding however is more like playing an instrument. You might as well start practicing today. If you have a computer, the instrument is free.

Second week of 2019 is in #dontbreakthechain

by Volker Weber

1b519b3b9d97ec2356080661c22da613

Did you make it?

Stuff that works :: Plantronics Fit 3100

by Volker Weber

plantronics3100series

Es gibt jede Menge Headphones hier in vowe's magic flying circus. Aktuell benutze ich vor allem zwei: Beats Studio 3 und Plantronics Fit 3100. Die Beats habe ich auf, wenn ich nichts anderes hören will, die PLT 3100, wenn ich hören will, was um mich herum passiert. Sie ähneln in der Anwendung den Apple AirPods. Zwei unabhängige drahtlose Ohrstecker, die in einem Etui nachgeladen werden. Sie schalten sich automatisch an und aus, wenn man sie aus dem Etui nimmt oder wieder einsetzt.

Anders als die AirPods sitzen die PLT 3100 bombenfest im Ohr und sind wasserfest. Für meine Ohren sind sie saubequem. Ich habe durchschnittliche Ohren und bei Leuten mit sehr kleinen oder sehr großen Ohren muss das nicht zutreffen. Weil sie die den Gehöhrgang nicht verschließen, kann ich sie stundenlang tragen. Die Akkus halten bis 5 Stunden durch, das Etui lädt bis zu 10 Stunden nach.

Die PLT 3100 werden ganz normal über Bluetooth 5.0 verbunden, egal ob Android oder iPhone. Die beiden blauen Flächen auf den Ohrsteckern sind berührungsempfindlich. Links regele ich die Lautstärke (tippen: lauter, tippen und halten: leiser) und rechts die Wiedergabe. Das finde ich praktischer als mit iPhone oder Watch bei den Airpods. Siri oder Google Assistant erreicht man, in dem man rechts drückt und hält.

Anders als die AirPods sind die beiden Ohrstecker nicht gleichberechtigt. Links redet mit rechts, rechts redet mit dem Smartphone. Das merkt man, wenn sie ihren Zustand ansagen: "Headset connected" (links) oder "Phone connected" (rechts). Wie bei Plantronics üblich, piept das Headset nicht nur, sondern sagt seinen Zustand an. Die Sprache lässt sich über die Smartphone-App einstellen, auch die Bedieung lässt sich anpassen.

Das Etui wird über ein kurzes Kabel "Type A an MicroUSB" geladen, das in das Netz auf der Innenseite passt. Ein Druck auf die Taste zeigt den Ladezustand des Etuis an. Anders als bei den AirPods kann man nicht eine Seite tragen und die andere nachladen. Dafür lässt sich das Headset auch durch Tastendruck ein- und ausschalten.

488e20bd3cd91a8b03aafc759450803d

Update: Das sind Sportkopfhörer, die ich nicht regelmäßig zum Telefonieren benutzen würde. Dafür gibt es viele bessere Lösungen. Aber selbstverständlich kann man damit auch mal Anrufe entgegen nehmen, ohne auf eine andere Lösung umzustöpseln. Da es aber so viele Fragen dazu gibt, will ich gerne mal erklären, wie das funktioniert.

Jeder der beiden Ohrstöpsel hat ein Mikrofon an der Vorderseite. Da die Mikrofone vorne sind, ist der Pegel von allem, was von vorne kommt, automatisch höher. Mit ein bisschen Rechnerei findet man auch das Signal, das auf beiden Mikros gleichzeitig ankommt. Wollte Plantronics aber richtige Umgebungsgeräuschunterdrückung machen, wie die Voyagers das können, dann bräuchte das Headset noch zwei weitere Mikros weiter hinten oder weiter vorne. Das kann das FIT 3100 nicht leisten. Wenn ich mich recht erinnere, hatte das erste PLT FIT (ohne Nummer) nur ein Mikro. Zwei sind definitiv viel besser als eins.

Reicht das für Euch? Keine Ahnung. Definitiv ja in einem Büro, definitiv nicht neben einem Presslufthammer. Wer das braucht, nimmt ein Voyager. Da kann man in der Straßenbahn flüstern oder raunen und wird trotzdem verstanden, wobei der Gesprächspartner nicht mal weiß, dass man in einer Straßenbahn ist.

More >

I love the smell of a new Surface Pro in the morning

by Volker Weber

IMG 5770

I had to return my old Surface Pro and the Yoga C930 will also eventually have to go back. But I needed a good permanent Windows 10 machine. So here is a new Surface Pro, this time with a grey Signature Type Cover. It's my favorite Windows machine by quite a margin. And I am getting better at this. Wiped the machine, reinstalled Windows 1809, all patches and firmware updates, connected to my Microsoft account, installed all my applications and filled it up with about 200 GB of data. All within one afternoon while doing other stuff.

IMG 5771

Not immediately visible while I am working, but the Keyboard Cover has style.

Vipp 501 :: Wasserkocher in Form eines Kessels

by Volker Weber

ccb673a1d59e6b0c6781b06ac1048f6e

Ich habe schon eine ganze Reihe Vipp-Produkte und empfinde sie als schieren Luxus. Zum Geburtstag bekam ich von Armin das Vipp 272 Tablett, von Marco den Vipp 270 Brotkasten und von Wolfram schon mehrere. Ja, man kauft andere Produkte locker für ein Zehntel des Preises. Aber ich habe lieber weniger und dafür besser. Jeder einzelne dieser Gebrauchsgegenstände macht mir jeden Tag Freude.

Nach langer Entwicklungszeit hat Vipp nun ein neues Produkt. Der Vipp 501 Wasserkocher ist das jüngste Objekt meiner Begierde.

More >

Noch ein schönes Yoga

by Volker Weber

Ich verstehe jetzt die Kennzeichnung der Lenovo-Rechner:

C = Convertible
S = UltraSlim
D = Detachable
L = Laptop
Y = Gaming

Das hier ist ein S940, also Ultraslim. Ursprünglich hat Lenovo die Marke Yoga nur für Convertibles verwendet, nun bezeichnen sie auch normale Laptop-Designs so. Bei den ThinkPads steht Yoga dagegen immer noch für Convertible.

Die letzten beiden Ziffern bezeichnen natürlich die Generation. Yoga 900, 910, 920, C930, jetzt S940. Neben dem schlanken Design hat dieses neue Geräte eine Menge Funktionen, über deren Nützlichkeit ich mir noch nicht im Klaren bin. Hübsch ist es. Trotzdem passt das C930 besser zu meinen Ansprüchen.

Gewinnwarnungen

by Volker Weber

Gewinnwarnung bei Samsung, Umsatz minus 11 Prozent, Gewinn minus 29 Prozent. Gewinnwarnung bei LG. Die haben schon seit dem zweiten Quartal 2015 nichts mehr verdient. Lenovo macht andauernde Verluste mit Handys.

Erklär mir noch mal jemand das Apple-Desaster im voraussichtlich zweitbesten Quartal der Unternehmensgeschichte.

IBM Watson Workspace drops IFTTT support

by Volker Weber

Before sharing this elsewhere, we wanted to let you know that integration between Watson Workspace and the IFTTT service will no longer be available effective January 15, 2019. We understand that some of you may have been making use of the integration; our apologies for any inconvenience this may cause. We will be emailing the users (both paying and non-paying) who have taken advantage of the integration later today.

I am still waiting for any official announcement of IBM's plan for Watson Workspace. ICS is winding down and HCL is not taking the ball.

Other recent entries

Zweifaktor-Authentisierung :: Wie geht das?
Lasst uns mal über Sicherheit reden
Huawei Crapware 9.0
Asoziale Netzwerke
Yoga C930 vs iPad Pro :: Wer gewinnt?
Yoga C930 und die neuen ThinkPad X1
Robert Habeck: 'Bye bye, Twitter und Facebook'
First week of 2019 is in #dontbreakthechain
Samsung TVs to play Apple content
Something weird is happening at vowe's magic flying circus
Echo Show als digitaler Bilderrahmen
vowe's choice: iPhone für 800 Euro
Surface Studio 2 ab 7. Februar im Handel :: Vorbestellungen jetzt
iPad Pro mit Orangenhaut
Apple korrigiert Erwartungen
I was right on the money with the Nokia 7 Plus
Matt D'Avella about forming habits
WTF is Sommerwampe? :: I have a better translator for you
New Sonos S18 Satellite Speaker Pops Up in FCC Filing :: Variety
Resolutions
Zeitreise
Uuuuund los! #dontbreakthechain
So kontrolliere ich mein Gewicht
Silvester-Konzerte mit dem iPad herunterladen
Silvesterkonzerte in 3sat :: Einfach herunterladen und später anschauen

Last 30 days >
More archives >

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 22:09

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe