Amazon Prime Days :: Angebote nur für Prime-Kunden

by Volker Weber

a8e71d35b21b082eb52de57719e68a85

Amazon möchte möglichst viele Kunden für sein Prime-Programm gewinnen und veranstaltet den Prime Day dieses Jahr erstmals für 48 Stunden, von Montag 0:00 bis zum Ende des Dienstags. Wenn Ihr euch an diesen Tagen mit Sonderangeboten eindecken wollte, würde es mich freuen, wenn Ihr den Einstieg hier macht. Ich werde den Beitrag sukzessive um interessante Angebote ergänzen, die mir gefallen. Ihr werdet sicher noch mehr entdecken.

Amazon startet mit zahlreichen Angeboten aus dem eigenen Hardware-Angebot.

Nicht kaufen: Sonos Play:1. Das ist ein Auslaufmodell.

Trick 17: Kostenlose Audible-Probemitgliedschaft und noch einen 10 Euro-Gutschein geschenkt dazu.

Lenovo Thinkbook :: Review eines Nutzers

by Volker Weber

Lenovo ThinkBook 13S Front Left

Dies ist ein Kommentar von Stefan Funke, der eigentlich hier auf die Frontseite gehört:

Das Thinkbook hat kaum jemand auf dem Schirm, es gibt auch so gut wie keine sinnvollen Reviews. Der Straßenpreis ist auch weitaus interessanter als die UVP - die i5 Version gibt es für faire 800.

Die Hardware (Gehäuse) hat natürlich nicht die Qualität eines Macbook Unibodies, aber das ist ein Abstrich, mit dem man durchaus leben kann. Der Akku hat ordentlich Ausdauer und das Gerät fühlt sich super schnell an. Hier zeigt sich einfach der Fortschritt, wenn man von einem ~6 Jahre alten Gerät kommt. Unter Linux gibt es Punkteabzug für den nicht funktionierenden Fingerabdruck-Sensor und die bekannten Probleme mit Suspend. Beides sollte sich mit weiter entwickelnden Kernel-Versionen aber über die Zeit quasi von selbst erledigen. Unter Windows berichten die Kollegen von keinen Hindernissen.

Das Display lässt sich typisch für Lenovo flach klappen und verzeiht Rempler in Bahn und Flugzeug, bleibt dabei aber schön steif. Die eingebaute HDMI Schnittstelle hilft dabei mit gutem Gewissen ohne Adapter unterwegs zu sein. Die Tastatur macht Spaß - Bonuspunkte gibt es für die FN Taste, die RECHTS neben der STRG Taste angebracht ist und so im Alltag nicht behindert. Über den eingebauten USB-C Port kann das Gerät leider nicht geladen werden. Warum die Hardware Full-Disk-Encryption als Passwort nur Kleinbuchstaben zulässt will man vermutlich nicht wissen.

Das Lenovo Thinbook ist kein geschminktes Pony, keine Luxuskarosse, keine Multimedia-Station, Schnittrechner oder mobiler Gaming-PC. Es ist dort zu Hause wo mein Leben heute stattfindet: Zwischen Browser, Messaging-Anwendung, Terminal und PDF-Reader auf externen Präsentationsflächen.

Brandneu, voll-alu, Fingerabdrucksensor, 2xUSB-A, USB-C, HDMI, sehr preiswert bei dieser Ausstattung: i7/16/512 für 1099 € oder i5/8/256 für 999 €.

More >

This is where Microsoft takes their business this fiscal year

by Volker Weber

SharedScreenshot

More >

From my inbox

by Volker Weber

1065c09563033e79a1952aedff6ea143

I received a big box today with the most expensive item from my Amazon wish list and this iconic Vipp trashbin now completes a dozen items from this fantastic manufacturer. Their engineering and manufacturing is over the top!

Thank you very much for your gift. As requested you shall remain anonymous.

One of the most rewarding things I experience from writing this site is speaking with you about making a difference. I started out with technology, but over the last couple of years I have been able to explain how to exchange bad habits for better ones. I did this for myself, but by talking about it, I have saved others. Knowing that is the greatest gift ever. I can get quite emotional about these stories.

Gadget Reviewers vs Regular People

by Volker Weber

Marques is the best. But he falls into the same trap we all do. While gadget reviewers can obsess about notches, bezels and aspect ratios, most people don't care. They will even watch widescreen video on a tall screen. Heck, they record vertical video which they watch on TVs with lots of space at the side.

Unfortunately the current fashion of bezel-less phones comes with major downsides. You can't put dual front facing speakers for great stereo sound next to the screen, the sensors have to look through the screen, and it is very hard to hold these devices without dropping them on your face when you are laying down. Don't get me started on curved glass.

Microsoft Surface Pen Stiftspitzen-Kit :: Ausprobiert

by Volker Weber

SurfacePenSpitzen

Für den Microsoft Surface Pen gibt es verschiedene Spitzen, die unterschiedliche Reibwerte haben. Mitgeliefert wird die HB-Spitze, das Kit enthält noch je eine in 2H und B. Das entspricht den Bezeichnungen für Bleistifte. 2H gleitet am leichtesten, B am schwersten. Und ein kurzer Test sagt mir, dass HB für mich perfekt ist. Wenn jemand so ein Kit haben möchte, kann ich gerne eins schicken. Danke an Nils für die freundliche Spende!

More >

Android oder iPhone kaufen? Eine Antwort in 2500 Zeichen.

by Volker Weber

Rafael Zeier betritt für den Tagesanzeiger ein Minenfeld:

Katholisch oder reformiert? Vegan oder Fleisch? Benziner oder Tesla? Solche Entweder-oder-Fragen sind Minenfelder und nehmen selten ein gutes Ende. Aber versprochen ist nun mal versprochen, und da die Frage, wie es diese Rubrik verlangt, auch häufig gegoogelt wird, stelle ich mich der Frage aller Fragen, wenn es um den wichtigsten Computer in unserem Alltag, das Smartphone, geht: Android oder iPhone?

Und er löst die Aufgabe mit Bravour. Rafael ist übrigens langjähriger Android-User und wegen der Apple Watch zum iPhone gewechselt.

More >

Herr Lampe hat mir ein altes Bild geschickt #dontbreakthechain

by Volker Weber

#dontbreakthechain

Lenovo Yoga C930 :: Dieser PC wird zurückgesetzt

by Volker Weber

a5bbdb74e64e4349dfbc4f6b03930573

Ich tue mich echt schwer, meinen absoluten Favoriten zu benennen: Apple iPad Pro 12.9, Microsoft Surface Pro oder dieser Lenovo Yoga C930. Er hat den Editor-refuses-to-give-it-back Award sowas von verdient. Aber er muss Platz machen für neues. In jedem Fall eine ganz dicke Empfehlung für einen Alleskönner. Und nicht der letzte Lenovo in vowe's magic flying circus.

Neato Botvac D7 Connected :: Houston, wir haben ein Problem

by Volker Weber

bfcfa77d4dbff8c35f746abab3a93ed7

That was easily resolved. Remove shoe, press button.

ThinkPad X1 Yoga in der vierten Generation

by Volker Weber

3f461fafb93ca32e9e92bed29fd2f105
Foto Lenovo

Ich liebe das Yoga C930 von Lenovo, aber das X1 Yoga ist nochmal ein ganz anderes Kaliber, allein schon wegen der Anschlüsse:

5acabfdb479afb8d841f1c9380baf995

2x USB C (5 & 6), 2x USB A 3.1 (3 & 8), HDMI, Headset. In 1 steckt der Stift und wird geladen, 4 ist für ein Kensington Lock und 7 für Dock/Ethernet. Alles in Alu und von der Gestaltung dem C930 sehr ähnlich. Klasse!

More >

How do you uninstall software from your Mac?

by Volker Weber

6d8797eac70c4e048443dfdea690ce31

A very long time ago, a Mac app would be contained within just the icon of that app. You would drag the app from a disk (image) to your Applications folder and that would be all to install it. If you no longer needed the app, you would drag it from Applications folder to the Trash bin and empty the bin. Done.

You never needed an installer nor a facility to uninstall anything. But that is no longer the case. And if you are like most other Mac users, you have migrated from old Macs to new Macs and dragged all the junk you have accumulated over the years to your shiny new Mac. And then you wonder where all that disk space went.

And when was the last time you looked at your Login Items in System Preferences or did an "ls -la" in your ~ folder to find all the hidden directories from ages ago. Hint: they all start with a dot.

ZZ092450AD

There is more than a hundred megabytes right there. And that is just one unused directory. Then look into your ~/Library folder and the /Library folder. System extensions, widgets, plugins. There is so much stuff in your trunk, some of it is just taking up space, but some of it might be talking all the time.

It's not only Zoom. There are a lot more Gremlins. If you have no clue what I am talking about, you may need something like CleanMyMac, which is shown in the first screenshot. Well, at least I need it.

Still addicted to Chrome? :: How about Firefox?

by Volker Weber

Seen from the inside, [Google’s] Chrome browser looks a lot like surveillance software.

Lately I’ve been investigating the secret life of my data, running experiments to see what technology really gets up to under the cover of privacy policies that nobody reads. It turns out, having the world’s biggest advertising company make the most popular Web browser was about as smart as letting kids run a candy shop.

It made me decide to ditch Chrome for a new version of nonprofit Mozilla’s Firefox, which has default privacy protections. Switching involved less inconvenience than you might imagine.

Just add some Chrome plugins to make matters worse.

More >

Eve verbessert Aqua

by Volker Weber

e2a074d789f474c686aa172a5306ac6b

Eve 3.8 bringt den Dark Mode für alle Geräte mit iOS 12 sowie ein paar weitere Features für Eve Aqua, darunter u.a.:

• Bis zu 7 Bewässerungsperioden pro Tag
• Bewässerung relativ zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang
• Mit Szenen ganz bequem den Zeitplan pausieren
• Pausieren des Zeitplans anhand der Wettervorhersage bzgl. Regenwahrscheinlichkeit (über Siri Shortcuts)

More >

And the winner is ... HomePod

by Volker Weber

08a9c1955eb9ab4df4f207c54c237557

Alexa hat sich heute rausgeboxt. Auf einmal fing der Triby an zu blinken. War gar nicht so einfach rauszufinden, was da los ist:

Hope you are well, seems like Alexa is dying to tell you some news, if you ask her and delete them afterwards it should stop the flashing :)

Und was wollte Alexa mir erzählen? Dass ich ein Paket bekommen habe. Ich habe keinen Bock auf so einen Driss. Das Ding ist mir zu proaktiv. Wenn ich nichts frage, will ich auch nichts wissen. Also: Alle Alexas auf "nicht stören", keine Benachrichtigungstöne, alle Kommunikationsfunktionen aus, alle Kameras. Alle Skills bis auf eins (Müllabfuhr) entfernt, alle Smarthome-Geräte.

Das iPad sagt mir, Alexa wolle gerne Bluetooth benutzen, kriegt sie aber nicht. Dafür sagt mir Alexa auf dem iPhone, sie habe ein neues Gerät gefunden. Also erst mal überall alle Alexa Apps deinstalliert, alle Geräte bis auf die Echos abgemeldet, Alexa aus Sonos entfernt. Jetzt macht sie noch sieben Sachen: Einen kleinen Set von Fotos, das Wetter und die Uhrzeit anzeigen, Timer runterzählen, Fragen beantworten und Radio abspielen. Fehlt eins? Ja, alles an Amazon melden. Zur Verbesserung und so. Das haut bei mir dann Jumbo weg.

Nun also HomePod. Der kennt durch HomeKit und HomeBridge auch wirklich alles, was ich brauche. Und er ist überhaupt nicht geschwätzig. Jetzt brauche ich noch zwei schwarze.

GIRA + HomeBridge + Shelly 1 :: Und schon ist die Haustür auf

by Volker Weber

2cb7b17e447a2e7151b63b90eccd91db

Als wir damals das Haus bezogen haben, hatte ich immer den Horror, dass ich rausgehe und die Tür hinter mir zufällt. Dem ließ sich abhelfen, indem ich zwei Schlüssel in der näheren und weiteren Nachbarschaft hinterlegt habe. Alternativ hätte ich für unsere GIRA-Schließanlage ein Gateway zu Telefonanlage oder Netzwerk kaufen können, bzw. einen Fingerabdrucksensor an die Tür montieren können. Alles zu teuer. Außerdem haben bei allen Nachbarn, die solche Sensoren haben, auch schon mal die Einbrecher an der Tür gehebelt, in der Hoffnung, dass da jemand nicht abgeschlossen hat, sondern stets nur den Summer betätigt.

Vor zwei Tagen habe ich das Thema noch mal diskutiert. Ich habe eine HomeBridge auf einem Raspi und da könnte man doch sicher was löten, damit der Raspi den Summer betätigt. Dann stellte sich heraus, dass das alles viel einfacher geht. Das sind die beweglichen Teile:

Der Shelly ist ein kleines IoT-Gerät, das ein einfaches potentialfreies Relais schaltet. Dessen beiden Pole I und O verbindet man mit Klemme 6 und 8 des Gira Audio Gateways und versorgt den Shelly mit Netzstrom. Ich habe zunächst versucht, ihn parallel auf den Bus zu klemmen, aber das hat die Kommunikation gestört.

Sobald der Shelly Strom hat, macht er einen Wifi-Accesspoint auf, mit dem man sich verbindet. Der Shelly hat 192.168.33.1, den eigenen Rechner stellt man einfach auf 192.168.33.2. Dann ruft man das Web Interface auf, schaltet den Shelly auf Wifi Client um, sodass er sich mit den Heim-Netzwerk verbindet. Username/Passwort vergeben, um ihn abzusichern und dann kann es losgehen.

Ruft man das Web Interface an seiner neuen Adresse auf (einfach in der Fritzbox nachschauen), dann kann man bereits den Kontakt für den Türsummer probeweise schalten. Mit einem Timer stellt man ein, wie lange der Summer betätigt werden soll, bevor das Relais wieder auf Off schaltet. Dann noch das HomeBridge-Plugin für den Shelly installieren und konfigurieren. Fertig ist die Bastelei. Perfekt!

3561a697311fe711f7ea411342780ed6

Ich werde mit dem Shelly noch mehr basteln. Wenn man genug Platz in den Anschlussdosen hat, dann kann man gewöhnliche Schalter per HomeKit schalten. Der alte Schalter ist dann ein Eingangssignal für den Shelly (auf Klemme S), der selbst dafür verantwortlich ist, den Strom zu schalten. Die Shelly Cloud verwende ich nicht, auch keine Integration in IFTTT, Alexa oder Google Assistant.

More >

ZOOM fixes their own mistake

by Volker Weber

Full story with updates here:

Initially, we did not see the web server or video-on posture as significant risks to our customers and, in fact, felt that these were essential to our seamless join process. But in hearing the outcry from some of our users and the security community in the past 24 hours, we have decided to make the updates to our service.

Mistakes were made. And quickly resolved.

Download here >

Zwei Reaktionen

by Volker Weber

Das ist die typische Fanboi-Reaktion auf das Ansinnen, mal einen anderen Laptop in Erwägung zu ziehen als ein MacBook. Wir haben eine ganze Generation von Abhängigen. Zum Teil ist das auch den gruseligen Windows-Installationen am Arbeitsplatz geschuldet.

Apple streicht alte MacBooks und senkt die Einstiegspreise :: Meine Alternative

by Volker Weber

SharedScreenshot

Apple streicht ein paar Macs: 12" MacBook, altes MacBook Air und das MacBook Pro ohne Touchbar. Nun gibt es nur noch MacBook Air und MacBook Pro. Das finde ich richtig. Allerdings sind die Einstiegspreise geschönt. Man muss von 128 auf 256 GB aufrüsten als praktisches Minimum. Damit kostet das MacBook Air ab 1500 Euro und das MacBook Pro ab 1750 Euro. Allerdings würde ich kein Gerät mit Butterfly Keyboard kaufen.

1500 Euro kann man sinnvoller für Apple Hardware einsetzen. Das kostet auch ein iPad Pro mit allem drum und dran. Die Tastatur geht nicht kaputt, und wenn, dann muss das Gerät nicht in die Werkstatt. Da sie versiegelt ist, kann man sogar Kaffee drüber schütten. Dabei hat sie ein wunderbares Schreibgefühl. Einen Pencil kann man beim MacBook gar nicht nutzen und auch die Tablet-Nutzung ist nicht drin.

Für 1500 Euro kriegt man den Pencil, die Tastaturhülle und sogar 512 GB Speicher. Das ist mehr als luxuriös. Und mit der Ausnahme Software-Entwicklung kann man heute mit dem iPad Pro eigentlich alles machen. Ich komme damit bestens zurecht. 11 Zoll oder 12.9 Zoll kann ich nicht entscheiden, das sieht jeder anders.

More >

Bekannte Fotografierbeschränkungen :: Adobe

by Volker Weber

Diese Ressource soll unsere Anbieter über Motive unterrichten und aufklären, zu denen wegen geistigen oder privaten Eigentumsrechten oder aus Datenschutzgründen möglicherweise kein Bild angeboten werden darf. Die hier ausgeführten Informationen werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Sie sind nicht allumfassend und weder als vollständige noch exakte Erläuterung aller anwendbaren Fragen zu geistigem Eigentum zu betrachten ...

More >

Other recent entries

This is why everybody seems to be triggered all the time
Sony VAIO SX12 :: Look at all my ports
Take a moment and add your Medical ID
Over 1,300 Android apps scrape personal data regardless of permissions :: Techradar
ZOOM Zero Day :: Convenience vs Security
Dual Audio mit Samsung Galaxy S10
Meine PCs :: Apple, Lenovo, Microsoft
Urbanears Pampas :: Ein zweiter Versuch
Was Eve Extend wirklich macht
Warum Eve anders ist
Neato Botvac D7 Connected :: Jetzt sieht das ordentlich aus
The current state of smart speakers
Tim Cook ärgert sich
Sonos mit Google Assistant statt Alexa
Lenovo Smartclock jetzt in Deutschland zu kaufen
HomePod kann jetzt deutsche Radiosender abspielen
OpenPGP keyservers under attack
HCL and IBM to finalize their deal tomorrow
Lyd :: Apple Watch Remote for Sonos
Jony Ive is moving on
Der Kampf um Abonnenten
Template Experience :: A HCL Digital Solutions Project
Monthly security updates for your next Android phone
Neato Botvac D7 Connected :: Let's get serious
ginlo ist wieder da

Last 30 days >
More archives >

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 12:03

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe