YouTube is now so much better on iPhone

I made the YouTube experience much better on the iPhone. So far I used the Brave Browser, but it’s not my default browser. Everytime I clicked a YouTube link, it would open in the app, which I had since removed, or in Safari to immediately start giving me a high-powered pitch through a pre-roll ad.

No more. I installed two content filters in Safari: Vinegar, which removes the ads, and Unsmartifier, which removes the banner coaxing me to install the YouTube app.

[Thanks, Felix]

iPhone-Notruf über Sat auch in Deutschland

Damit habe ich nicht gerechnet. Apple Pressemitteilung:

iPhone 14 Anwender:innen können ab sofort auch dann eine Verbindung zum Notruf herstellen, wenn weder Mobilfunkabdeckung noch WLAN-Empfang verfügbar sind; der Service wird im Dezember auf Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Irland ausgeweitet. … Der Service ist ab dem Zeitpunkt der Aktivierung eines neuen iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max für zwei Jahre kostenlos enthalten.

Ich war davon ausgegangen, dass man das zunächst nur in USA nutzen kann. Auch in Deutschland gibt es Gegenden ohne Mobilfunk-Empfang. Das ist zwar frech und bedauerlich, aber wenigstens kann dir geholfen werden. Interessant ist, dass man zunächst durch das iPhone zur Notlage befragt wird und dann alle Infos in einem Zug an die Notrufstelle per Satellit übertragen wird. Das iPhone zeigt dabei an, auf welchen Bereich des Himmels es zu richten ist.

DC Rainmaker hat es bereits in Nordamerika getestet.

Textbaustein kgn

kgn steht für “kann gerade nicht” und wenn ich die drei Buchstaben tippe, dann schreibt das iPhone “Ich kann das im Moment gerade nicht abhören, mach ich gleich morgen früh. Wenn’s was Wichtiges ist, schreib’s mir kurz.”

Das ist meine Antwort an jeden, der mir statt einer Textnachricht, die ich schnell lesen kann, eine Sprachaufnahme schickt, für die ich alles unterbrechen muss, was ich gerade mache. Dabei ist das vollkommen unsinnig, weil sowohl Android als auch iPhone so schnell schreiben können, wie du diktierst.

Was passiert als nächstes? Wenn es wichtig ist, bekomme ich einen Text. Und sonst ist das Tippen so lästig, dass es sich nicht lohnt, zu schreiben. Dann lohnt es sich auch nicht, abzuhören.

Wie macht man das? Einstellungen, Allgemein, Tastaturen, Textersetzung.

iPhone 14 Pro and Pro Max will be in short supply

CUPERTINO, CALIFORNIA NOVEMBER 6, 2022 COVID-19 restrictions have temporarily impacted the primary iPhone 14 Pro and iPhone 14 Pro Max assembly facility located in Zhengzhou, China. The facility is currently operating at significantly reduced capacity. As we have done throughout the COVID-19 pandemic, we are prioritizing the health and safety of the workers in our supply chain. 

We continue to see strong demand for iPhone 14 Pro and iPhone 14 Pro Max models. However, we now expect lower iPhone 14 Pro and iPhone 14 Pro Max shipments than we previously anticipated and customers will experience longer wait times to receive their new products.

Apple Press Release, Nov 6, 2022

iPhone 14 Pro: Mein Lieblingsfeature

Dieses Display schläft

Bei der Präsentation des iPhone 14 Pro gefiel mir besonders dieses “Dynamic Island”. Großer Haben-Wollen-Reflex. Tatsächlich aber ist es mir genauso egal wie vorher der “Notch”. Ich schaue einfach nicht hin.

Das Always-On Display aber ist ein Game Changer. Früher hatte ich das iPhone stets mit dem Display nach unten auf den Tisch gelegt. Das konnte man nach einem Jahr Nutzung ohne Case auch deutlich sehen. Nun aber liegt das Display immer oben und ich kann auf einen Blick die Uhrzeit, die letzten Nachrichten und das Wetter sehen. Der Stromverbrauch ist zu vernachlässigen, vermutlich weil ich das iPhone seltener einschalte.

Wie funktioniert das? Das iPhone Pro kann die Bildwiederholrate von 120 bis zu 1 Hertz herunterregeln, ähnlich wie das bereits die Apple Watch macht. Zusätzlich fährt es die Helligkeit so weit wie möglich runter.

Die meisten neuen Features gehen unter. Ein bisschen bessere Fotos, ein etwas schnellerer Prozessor, ein wenig helleres Display, das merkt man kaum. Aber ein Always-On Display ist wirklich sehr nützlich. Aus dem gleichen Grund ist eine Apple Watch 5 viel besser als eine Apple Watch 4.

How to improve the sound of your headphones with iPhone

Nobody has a perfect ear, especially not as you get older. Even without severe hearing loss, you will hear some frequencies better than others. iPhone lets you tailor the sound to your specific hearing abilities.

You start by taking a hearing test. I recommend Mimi Hearing Test. It will store your audiogram on the iPhone and optionally also in Apple Health. Then you can tell the iPhone to use this profile to adjust all sounds it is playing.

The app tests frequencies between 125 Hz and 8000 Hz with variable volume. You press down on a button as long as you can hear the tone. Quoting from the Apple App Store:

This application is developed by Mimi Hearing Technologies GmbH, and integrates the Mimi Health Hearing Test (HTS-01), a class I medical device under the EU Medical Device Directive, which is manufactured by Mimi Health GmbH. Mimi Hearing Technologies GmbH is the distributor of HTS-01 and the responsible party for further application development outside of HTS-01.

Here you can see the results of my hearing test. Overall, my hearing is pretty good, and I can hear even the quietest sounds. However, I can hear high frequencies much less than when I was young. That means I must dial up very high frequencies and iPhone can adjust everything it plays accordingly.

You can take this test with Apple EarPods, AirPods and AirPods Pro as well as Sennheiser HDA 200 and HDA 300. Mimi is calibrated to these headphones.

To use this audiogram, you go into Accessibility settings and enable Headphone Accommodations. You select Audiogram as the profile. If you don’t have an audiogram, you can also use the much simpler Custom Audio Setup which just plays a few A/B selections and lets you select what sounds better to you.

It only takes a couple of minutes to get sound customized to your hearing. Highly recommended.

Just as a sidenote: I find it quite funny when old men with too much money claim they can hear high-resolution audio. If you want to get a feel how high frequencies beyond 12 kHz sound, this is your app.

Ein Jahr iPhone 13 Pro

Ich habe noch niemals ein iPhone so hart geritten wie dieses iPhone 13 Pro. Man sieht es am Akku, der nur noch 91% hält und dennoch locker durch den Tag kommt.

Kein Case, mehr als ein Dutzend mal zu Boden gekracht, nicht mal einen Kratzer im Gehäuse oder gar ein gesprungenes Glas. Nur auf der Display-Seite hatte ich einige feine Kratzer im Glas, weil ich es immer “face down” hingelegt habe.

Ich habe viele andere Smartphones in diesem Jahr getestet, aber eine echte Konkurrenz war nicht dabei. Nicht zu unterschätzender Bequemlichkeitsfaktor des iPhone: FaceID. Und sowieso: beste Kamera wo gibt, egal ob Fotos oder Video, alles funktioniert ohne manuellen Eingriff.

Von den vielen Androids gefällt mir das vivo X80 Pro, das ich ebenfalls mit mir rumtrage. Wäre ich nicht im Apple-Universum mit vielen anderen Sachen, dann wäre das ein Kandidat.

Camera Humps are getting bigger

iPhone 12 Pro, iPhone 13 Pro, iPhone 14 Pro

If you look at an iPhone 12, 13 or 14 Pro, it’s not easy to tell which generation it is. They share the same design, and the differences are subtle. If you put them side by side, it is immediately clear which is which. The 13 Pro looks larger than the 12 Pro, but the 14 Pro takes it to another level. And they are not only bigger but also quite different. Larger sensors need longer lenses. I am perfectly fine with this growth. The camera is for me the most important feature of the iPhone.

iOS 16: WLANs entrümpeln

Das iPhone merkt sich jedes WLAN, mit dem man sich verbunden hat. Und wenn man von einem iPhone zum nächsten iPhone migriert, dann gehen alle diese Einträge mit. Konferenzen, Hotels, etc. pp. Und diesen ganzen Müll kann man nun raustragen. Einfach in den Einstellungen der WLANs rechts oben auf Edit tippen und schon kriegt man eine sehr, sehr lange Liste angezeigt, aus der man die unsinnigen Einträge entfernen kann.

Das iPhone 14 ist NICHT ein 13s

Das iFixit Teardown zeigt, dass das iPhone 14 (nicht das 14 Pro) ein komplettes Redesign ist. Was bringt das? Das iPhone ist keine Badewanne mehr, das nur repariert werden kann, indem man den Screen ausbaut. Nun ist es ein Sandwich, das man vorne und hinten öffnen kann. Und abhängig davon, was eigentlich kaputt ist, wird man die Seite wechseln. Interessant, dass gerade das iPhone ein neues Design bekommen hat und nicht das iPhone Pro.