Da stimmt was nicht

by Volker Weber

Ich lese jede Woche wieder gerne Technik und Motor in der FAZ. Besonders interessant ist, dass die nicht wie andere Zeitschriften mit allen Extras vollgestopfte Autos testen, um dann nur den Listenpreis in den Vordergrund zu stellen. Es ist ein wenig klein gedruckt, aber man sollte unbedingt auch immer den Testwagenpreis lesen. Eine kleine Aufstellung gefällig?

12. Oktober 2004
BWM 120i
Empfohlener Preis: 23600 Euro
Preis des Testwagens: 37230 Euro

19. Oktober 2004
Ford Focus 2.0 TDCi Titanium
Empfohlener Preis: 23400 Euro
Preis des Testwagens: 23400 Euro

BMW-Extras f√¼r 13630 Euro, die des Testers Auge erfreuen, sind doch mal der Rede wert, wenn woanders √¼ber untere Mittelklasse und Qualit√£tsanmutung geschwafelt wird, nicht wahr? Oder auch 58% Aufpreis auf den empfohlenen Preis, wenn die gro√Ÿen Zahlen schwindelig machen. Sie rechnen noch in DM? Extras f√¼r 26657,96 DM. Oder 72815,55 DM f√¼r den Golfkonkurrenten aus Bayern. Nicht schlecht, und gar nicht kleingedruckt.

Auf Seite 4 lese ich dann vom Chrysler Pacifica, Listenpreis 22570 US-Dollar, der mit Rabatten von 5000 Dollar in den Markt gedr√¼ckt wird. Das macht dann 17570 US-Dollar, bei einem aktuellen Kurs von 1,28 Dollar/Euro sind das 13726 Euro. Gerade einmal 94 Euro mehr als die Extras in der BMW-Hasenkiste. Kein Wunder, dass DaimlerChrysler das Auto hier nicht anbietet.

Comments

Ich frage mich immer noch, wer einen Kleinwagen, BMW hin oder Qualität her für 23.000 € kauft? Ja bei sowas rechne ich noch in DM, das sind schlappe 45.000 DM und das in der Grundausstattung...oder bin ich schon zu alt und damit aus der Zielgruppe weil ich mich an Zeiten erinnere in denen ein 3er Cabrio soviel kostete und damals schon als sauteuer galt?

bye
Sven

Sven Semel, 2004-10-30

Das erinnert mich an folgendes:

"Wie VW Unternehmenssprecher Hans-Gerd Bode gesagt hat, hält der Konzern ein Auto unter 8000 Euro in Europa als unrealistisch. Er hat einen Bericht der 'Automobilwoche' dementiert, dass VW derzeit an einem Auto für unter 8000 Euro arbeitet. Das derzeit billigste Fahrzeug der Wolfsburger ist der Lupo, bei einem Preis von rund 10 000 Euro."

[...]

Ja, wieso nur?

Stefan Funke, 2004-10-30

Wobei man anmerken sollte, dass der Pacifica kein Lupo und auch keine andere BMW-Hasenkiste ist. Das ist ein 7-Sitzer SUV und bildet die Basis der nächsten Daimler-"Klasse". Grand Sports Tourer oder so.

Volker Weber, 2004-10-30

Ebend - der Pacifica macht schon was her so auf den ersten Blick. Mal schauen ob das Teil in Wiesbaden beim Chrysler Händler (Mainzer Strasse) auch in echt rumsteht.

Stefan Funke, 2004-10-30

Letzen Satz gelesen?

Volker Weber, 2004-10-30

Ja, gelesen.

Stefan Funke, 2004-10-30

Well I think you should buy the Ford Focus then -- we already know how great a performer it is on the Autobahn ;)

Fortune magazine (US) had an article about BMW's futures two weeks ago. They talked about crazy things like building minivans (!) and bringing the 1-series to the US around 2007. But most of the criticism of the article was on points such as yours - that their pricing is way out of whack.

Ed Brill, 2004-10-30

oh, for what it is worth, I do like the journalistic practice of showing the car price "as tested". The US Consumer Reports magazine does this, as does my local Chicago Tribune.

Ed Brill, 2004-10-31

Bei Chrysler in Wiesbaden steht (leider) kaum interessantes Gerät rum: chrysler-wiesbaden.jpg

Stefan Funke, 2004-12-11

Old vowe.net archive pages

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Paypal vowe