Hoeflichst

by Volker Weber

hoeflichst

Hier schreibt der Chef. Er versteckt sich nicht hinter einem Mitarbeiter, Lieferproblemen, widrigen Umständen oder ähnlichem. Er sagt einfach "ich habe einen Fehler gemacht". So was liebe ich.

Die Verspätung ist völlig unproblematisch, also brennt nichts an. Fehler passieren, und sie sind entschuldbar. Vor allem, wenn man höflich bittet.

Comments

So einfach geht das. Sauber.

Cem Basman, 2007-10-07

...jetzt noch eine bißchen an der Groß- und Kleinschreibung arbeiten, und es ist absolut perfekt, lieber Chef... Lesbare Texte abzusondern zeigt auch Respekt. Aber das mag jeder anders sehen.

Armin Roth, 2007-10-07

Armin, das ist zu hart geurteilt. Der Absender ist Gestalter, und seine 4ma schreibt konsequent alles klein, inklusive des eigenen Namens. Ich lasse das als Marotte gerne durchgehen.

Volker Weber, 2007-10-07

Aber das 'Sie' kann man schon gross schreiben, finde ich - das zeigt Respekt. Alles andere mag Marotte sein :-)

Aber grundsätzlich beeindruckend, auch mal den eigenen Fehler anzuerkennen!

Henning Wriedt, 2007-10-08

Das "Sie" muss man nach der aktuell geltenden Rechtschreibung nicht mehr groß schreiben. Man darf noch, aber man muss nicht. Im Übrigen finde ich, dass die ganze Diskussion um die Kleinschreibung völlig am Thema vorbei geht.

Mich beeindruckt einfach, wenn jemand zu seinen Fehlern steht, nicht um den Brei herum redet, sondern sich entschuldigt.

Volker Weber, 2007-10-08

@Volker: unterschreib.

Endlich mal einer, der selbst Verantwortung übernimmt als auf die doch sonst so beliebten Ausweichstrategien "blame the others" oder noch besser "blame the customer" zu verfallen.

Mit Leuten, die zu ihren Fehlern stehen arbeite ich viel lieber als mit den anderen, die behaupten übers Wasser gehen zu können und sich dann hinter faulen Ausreden verstecken.

Armin Auth, 2007-10-08

Stimme ich auch völlig zu. Ein andere Fähigkeit, die von meiner Kunden auch gepriesen wird, ist die Tatsache, das man sich für schlechter Service von seiner Firma entschuldigt, selbst wann man es nicht selbst verusacht hat.

Was ich auch immer dann feststelle, ist das eine Entschuldigung sofort die Situation klärt, und oft ist es so, das das Kundenvertrauen sogar höher ist, als wenn kein Fehler passiert ist. Merkwürdig, aber wahr.

Andrew Magerman, 2007-10-08

Ehrlichkeit im Umgang mit dem Kunden zahlt sich auch bei Fehlern aus - fingerpointing ist hingegen auf Kindergarten-Niveau. So naiv ist doch eh keiner mehr, "cover-your-ass"-Strategien nicht als solche zu erkennen.

Zuzugeben "ich habe Mist gebaut" ist also auch ein Zeichen von Respekt der Intelligenz des Kunden gegenüber.

(Die Groß-Kleinschreibdebatte ist heftig OT und muß hier nicht fortgeführt werden).

Armin Roth, 2007-10-08

Ich weiß, es ist wirklich völlig OT - aber ich habe doch noch eine korinthenkackerische Anmerkung: Die Anrede "Sie" wird (wie das Possessivpronomen "Ihr") auch nach der neuen Rechtschreibung noch immer groß geschrieben. Die Anreden "du" und "dein" können in Briefen auch groß geschrieben werden. (Siehe aktueller Duden - da stehen vorne die Regeln drin.)

Volker Berding, 2007-10-11

Old vowe.net archive pages

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Paypal vowe