O&O ShutUp10 :: Das kostenlose Antispy-Tool für Windows 10

by Volker Weber

O&O ShutUp10 ermöglicht es Ihnen, selbst die Kontrolle darüber zu haben, welche Komfortfunktionen von Windows 10 Sie nutzen möchten und welche Datenweitergabe Ihnen zu weit geht. In einer simplen Benutzeroberfläche können Sie bequem regeln, wie Windows 10 Ihre Privatsphäre respektieren soll. Empfehlungen führen Sie dabei und geben Tipps, welche Funktionen sicher deaktiviert werden können.

More >

Comments

Ach Du Heiliger, und so was darf sich Microsoft "Partner" nennen... #koppschüttel

Ingo Seifert, 2015-08-19

Die haben recht beliebte Tools im Angebot. Mich wundert eher, dass Microsoft selbst diesen Bedarf nicht vorhergesehen hat.

Volker Weber, 2015-08-19

Die Frage ist...funktioniert das Tool wirklich oder stellt es "nur" ein alternatives, zentrales UI für eine Vielzahl an Einstellungen bereit, die man ansonsten auch manuell in Windows 10 vornehmen kann (und die ja scheinbar nicht immer das tun, was man als Anwender erwarten würde)?

Erik Schwalb, 2015-08-19

Na, ich vermute ein Mix aus den manuellen Einstellungen (Großteil) und einigen hochgeheimen *uuuuh* Registry Keys, die vermutlich in früheren Versionen schon dasselbe taten. Die ganze Diskussion finde ich ziemlich lächerlich und heuchlerisch.

Ingo Seifert, 2015-08-19

Erik, ich erwarte, dass das Tool entsprechende Registry-Einträge macht, aber keine Veränderungen an der Software vornimmt.

Ingo, das ist Dir unbenommen. Aber sie findet dennoch statt.

Volker Weber, 2015-08-19

Hat denn jemand mal untersucht, was tatsächlich an neuer Methodik drin steckt? Irgendwo wurde heute die peer-to-peer-Technik der Updates beklagt und ich dachte so, oh, cooler move.

Kai Schmalenbach, 2015-08-19

Ja, das ist sehr cool. Man kann nicht auf BitTorrent verweisen und dann Microsoft die Ohren langziehen, wenn sie das machen.

Volker Weber, 2015-08-19

O&O zeigt doch sehr schön das Problem. In der Überschrift ist von ShutUp10 und Antispy-Tool die Rede, während im Text dann von "Komfortfunktionen von Windows 10" und "Die meisten Daten nutzt Microsoft dazu, Ihnen personalisierte Informationen anzuzeigen, die Ihnen den Tagesablauf erleichtern sollen." berichtet wird.

Microsoft hat vieles einfach aktiviert, ohne zu erklären warum und ohne eine vernünftige Oberfläche um diese Einstellungen zu kontrollieren. Dafür bekommen sie zurecht schlechte Presse. Und schlechte Presse ist nun mal schlecht. Alles was sich die Leute merken ist: Windows 10 spioniert sie aus. Auch wenn manches durchaus Sinn macht.

Max Nierbauer, 2015-08-19

Max bringt es auf den Punkt. Mich nervt nur dieses pauschale Microsoft-Bashing (nicht falsch verstehen, natürlich bauen sie auch mal Mist... wie alle). Ich wundere mich nur, dass in anderen Ökosystemen - und ich nenne bewusst keine Namen - mehr als ähnliche intransparente Funktionen eingebaut werden und das oftmals klaglos bzw. ohne #Aufschrei hingenommen wird. Viele springen ja förmlich aus dem Busch à la "endlich haben wir sie wieder!". Naja, sei es drum: ich habe lediglich diesen Werbe-ID-Kram abgeschaltet, weil ich auf den Komfort nicht verzichten möchte.

Ingo Seifert, 2015-08-20

Manchmal ist das Timing einfach schlecht. Google ist zweimal auf die Nase gefallen mit Buzz und Google+, weil sie die falschen Annahmen gemacht haben, was der Anwender so schluckt. Facebook segelt ständig auf Messers Schneide.

Nun also Microsoft, just in dem Moment, wo die Leute die Nase gestrichen voll haben, was Überwachung angeht. Hätte man sehen können.

Volker Weber, 2015-08-20

Recent comments

Thomas Hernadi on Rettet Eure Flickr-Bilder at 21:52
Volker Weber on Tages-Angebot: Arlo minus 30 Prozent at 19:44
Markus Philippi on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 19:25
Tobias Hauser on Tages-Angebot: Arlo minus 30 Prozent at 18:56
Nikolaus Schickl on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 18:51
Frank Stoermer on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 18:21
Thomas Schmutz on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 17:15
Martin Imbeck on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 16:29
Bastian Anthon on Tages-Angebot: Arlo minus 30 Prozent at 15:52
Volker Weber on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 14:19
Martin Engel on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 13:38
Harald Gärttner on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 13:27
Ragnar Schierholz on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 13:09
Martin Baron on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:54
Manfred Wiktorin on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:41
Clemens Müller on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:37
Volker Weber on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 12:25
Axel Koerv on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:10
Andreas Weinreich on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 12:06
Clemens Müller on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:03
Bernd Hofmann on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 11:56
Axel Koerv on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 11:23
Dominique Roller on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 11:01
Gerhard Poul on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 10:36
Sebastian Botz on Amazon eröffnet den Tanz at 10:35

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 01:36

visitors.gif

buy me coffee