Leider kompliziert

by Volker Weber

ZZ089577F3

Ein Surface mit Windows (RT) ist ein wunderbarer digitaler Bilderrahmen. Man stellt das so ein: Nicht ausschalten, nach einer Minute sperren, Slideshow anzeigen, Ordner mit Bildern auswählen. Dafür nimmt man Eigene Aufnahmen aus dem OneDrive. Auf diese Weise hat man immer die neuesten Fotos auf dem Display, in einer sehr schön gestalteten Slideshow, die mehrere Bilder kombinieren kann und das Layout regelmäßig variiert. Meines Wissens gibt es keine andere Lösung, die das so elegant macht.

Aber dann wird es kompliziert. Nach meiner Erfahrung muss man sich nach einem Reboot einmal an Windows anmelden. Dann wartet man, bis sich der Bildschirm sperrt (und ausgeht). Danach zieht man einmal den Bildschirm hoch, ohne sich anzumelden. Das ist wichtig. Und danach läuft beim nächsten Trigger die Slideshow los.

So richtig kompliziert wird es, wenn das Surface nicht ausreichend Speicher für die Bilder hat. Dann muss man nämlich OneDrive auf eine SD-Karte legen und das ist ein ganz eigenes Problem, das man mit NTFS, virtuellen Platten und Startup-Skripten lösen muss.

Und dazu kommt dann noch ein weiteres Problem: die Slideshow versteht nicht immer, was OneDrive da mit den Bildern anstellt. Sind sie jetzt offline verfügbar oder nicht? Das merkt man, wenn die Slideshow starten will, aber sofort abschmiert. In der Fehlermeldung steht dann, man brauche mehr als ein Bild. Schaut man in OneDrive, dann sieht man Tausende.

Es ist leider kompliziert.

Comments

Ein sehr, sehr teurer Bilderrahmen oder? :)

Johannes Matzke, 2015-12-07

Aber welche Bilderrahmen taugen was?

Wir haben vor Jahren meinen Omas (beide >80) einen Bilderrahmen von Kodak geschenkt. Die verbinden sich über WLAN mit dem Internet. Jede Oma hat eine Mailadresse, an die jedes Urenkel-, Enkel- und -Kind Bilder mailen kann. Egal wo sich die Bande gerade rum treibt, bleiben die Omas auf dem Laufenden. Das ist die beste Anschaffung seit Jahren, die die Omas jeden Tag erfreut.

Aber Kodak ist pleite und sonst bietet niemand einen solchen Bilderrahmen an. Warum nicht? Ich würde einen Stapel kaufen, weil es mittlerweile neue Großeltern gibt, die sich auch über Updates aus der Familie freuen würden.

Die Variante mit dem Surface scheidet aus. 1. zu teuer und 2. hat die Oma überhaupt gar keine Ahnung von diesem Zeugs. Es muss einfach funktionieren.

Thomas Lang, 2015-12-07

Johannes, schau mal bei eBay, was ein Surface RT so erlöst. Direktkauf 150 oder Preisvorschlag.

Thomas, das fand ich auch ideal. Leider habe ich das damals nicht gekauft. Der Samsung-Bilderrahmen, den wir gekauft haben, wird nicht verwendet.

Man könnte aber vielleicht was basteln. Wenn ich mich recht erinnere, kann man einen Fritz-WLAN-Stick so umprogrammieren, dass er von USB-Seite wie eine Platte aussieht. Und die kann dann auf den Speicher an der Fritzbox zeigen. Was man da hin legt, wird angezeigt. Muss ich aber auch erst mal probieren.

Volker Weber, 2015-12-07

Ich erinnere mich, davon hattest Du schon mal berichtet. Meine Recherche ergab, dass AVM diese Funktion mal in einer Labor-Version drin hatte, aber nie ausgerollt hat. Alle Suchtreffer sind min. 4 Jahre alt.

Thomas Lang, 2015-12-07

Schade. Wir suchen also weiter nach Bilderrahmen mit Cloud-Speicher.

Volker Weber, 2015-12-07

Und was ist mit einem kleinen Monitor mit HDMI-Eingang + ChromeCast?

http://www.amazon.de/Tontec%C2%AE-Resolution-Monitor-HDMI-Kabel-Raspberry/dp/B011I8YQKM/ref=sr_1_18?ie=UTF8&qid=1449482301&sr=8-18&keywords=LCD-Monitor+Mit+HDMI-Eingang 90 Euro
+ Chromecast 39 Euro

--
129 Euro (neu).

Dann ein Album als Hintergrund einstellen.
Demnächst ist das dann auch "Shared" möglich, zumindest laut Ankündigung von Google.
Braucht WLAN, ja, aber ist das nicht immer da?

Gruß
Johannes

Johannes Koch, 2015-12-07

Thomas, Google wirft Nixplay aus. Sehe ich aber in Deutschland nicht.

Volker Weber, 2015-12-07

Oh, das klingt spannend. Da bin ich bisher nicht drüber gestolpert. Könnte man über Amazon UK ordern.

vowe.net ist und bleibt eine wertvolle Seite ;-)

Thomas Lang, 2015-12-07

Geht das auch mit dem Bildschirmschoner? Das wäre dann einfacher als das Prozedere, was im Post geschrieben wurde.

Und danke für den Hinweis auf den Preis. Das ist ja schon fast der Bereich, der bei Bilderrahmen ohnehin aufgerufen wird.

Johannes Matzke, 2015-12-07

Nein, der Bildschirmschoner haut einfach nur ein Bild hinter das andere. Nicht vergleichbar.

Volker Weber, 2015-12-07

Thomas, altes (oder auch neues :-) Android-Tablet und DayFrame App. http://cloud.tv/apps/dayframe Habe ich aber selbst noch nicht benutzt. Geht sicherlich auch mit einem iPad. Und anderen, ähnlichen Apps.

Federico Hernandez, 2015-12-07

Amazon Fire TV kann Bilder aus der Amazon Cloud wiedergeben. Auch als "Bildschirmschoner". Zufällige Wiedergabe könnte möglich sein, bin ich mir aber im Moment nicht sicher. Leider insgesamt nicht so schön wie die Surface RT Lösung, aber noch relativ großelterntauglich.

Andreas Pfau, 2015-12-07

Also bei allen meinen Großeltern hat ein iPad Wunder gewirkt. Bzw. zwei iPads. Das spannende ist das Wettrennen um das erste "Gefällt mir!" wenn ein Foto gepostet wird. Und iMessage wurde auch akzeptiert. Ca. 4x 80 Jahre!

Volker Jürgensen, 2015-12-07

Unter RT habe ich das nie probiert, auf einem richtigen Windows bekommt man OneDrive ohne Skript auf die SD-Karte.
Datenträgerverwaltung -> Laufswerksbuchstaben oder Pfad hinzufügen -> Partition unter leerem Ordner Eingängen.
Ist beinahe weniger Aufwand als sudo vi /etc/fstab

Kai Nehm, 2015-12-07

Das könnte eine interessante Lösung für all die Großeltern und Co sein... und es sieht dabei auch noch gut aus https://www.joinloop.com/

Ist aber leider noch nicht verfügbar und die Versandkosten bei Preorder sind auch eher abschreckend.

Jorge Reis Pires, 2015-12-08

Ja, das sieht interessant aus. Aber aktuell finde ich das eher teuer.

Volker Weber, 2015-12-08

Ich habe dieses Jahr auch eine Lösung für einen elektronischen Bilderrahmen bei meinen Eltern gesucht und habe das damit gelöst: https://www.urspringer.de/2015/12/08/elektronischer-bilderrahmen/

Michael Urspringer, 2015-12-08

Sehr beeindruckend, Michael!

Volker Weber, 2015-12-08

Recent comments

Hans Giesers on Microsoft Office 365 verlängern at 22:32
Benjamin Bock on Logitech zum halben Preis at 17:15
Axel Koerv on Tages-Angebot: Arlo minus 30 Prozent at 15:16
Michael Witzorky on Microsoft Office 365 verlängern at 09:26
Volker Weber on Microsoft Office 365 verlängern at 09:12
Michael Witzorky on Microsoft Office 365 verlängern at 09:10
Thomas Hernadi on Rettet Eure Flickr-Bilder at 21:52
Volker Weber on Tages-Angebot: Arlo minus 30 Prozent at 19:44
Markus Philippi on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 19:25
Tobias Hauser on Tages-Angebot: Arlo minus 30 Prozent at 18:56
Nikolaus Schickl on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 18:51
Frank Stoermer on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 18:21
Thomas Schmutz on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 17:15
Martin Imbeck on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 16:29
Bastian Anthon on Tages-Angebot: Arlo minus 30 Prozent at 15:52
Volker Weber on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 14:19
Martin Engel on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 13:38
Harald Gärttner on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 13:27
Ragnar Schierholz on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 13:09
Martin Baron on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:54
Manfred Wiktorin on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:41
Clemens Müller on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:37
Volker Weber on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 12:25
Axel Koerv on Erzähl mir nicht, das geht nicht at 12:10
Andreas Weinreich on Neuer Kindle Paperwhite :: Jetzt kaufen at 12:06

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 06:28

visitors.gif

buy me coffee