Lumia 650 - das Handy zum Anzug

by Volker Weber

ZZ2EBE0E48

Drei Marktsegmente kann Microsoft mit den Lumias noch adressieren: 950/950XL sind für die Windows-Fans konzipiert. Da steckt alles drin, was geht. Das 550 ist einfach nur billig. Ein solides Handy für möglichst wenig Geld. Das dritte Segment ist für viele, auch für viele Experten weitgehend unsichtbar: die Business-Handys. Die dürfen maximal 200 € (netto) kosten, sollen solide, aber nicht zu dick auftreten und gut zu verwalten sein. Apple hat da nichts, Samsung eher billig anmutendes, BlackBerry spielt dort mit dem Leap auf.

Nun schickt Microsoft ein (vielleicht letztes) Lumia ins Rennen: das 650. Und es passt einfach perfekt. Schlank, Aluminium-Rahmen, dezentes Auftreten in scharz oder weiß. Microsoft kennt die Großkunden, die sowas kaufen. Und schenkt sich darum gleich die ganze Ankündigung.

More >

Comments

Schön und noch für ein anderes Segment geeignet: Eltern-Handies. Einzig die Wahl eines Snapdragon 2xx erscheint ungeschickt.

Hubert Stettner, 2016-02-15 10:49

Das ist doch Wurscht. Für den Anwendungszweck reicht der allemal.

Volker Weber , 2016-02-15 11:38

Für das Elternfon schon, für das Spielhandy - naja ;)

Hubert Stettner, 2016-02-15 15:38

@Hubert
Dafür gibt's ja auch noch das Lumia 950.

Chic sieht es ja schon aus, das Lumia 650. Für's Business wirklich das richtige Gerät. Dafür dass es so dünn und leicht ist, musste halt auch beim Akku ein Kompromiss eingegangen werden. Und für den Preis war vermutlich nicht mehr Prozessor-Power drin. Aber für Windows 10 Mobile sollte das definitiv genug Leistung sein. Ist ja schließlich kein Android drauf ;-)

Manfred Wiktorin, 2016-02-15 19:59

Manfred, das Spielhandy neben dem 950XL 😁
Ernsthaft, es ist ein feines Gerät und läuft sicher gut. Uns Specnerds stört halt die 2. Sonst ist alles zugeschnitten, z.B. die 16GB Speicher. Passt.

Hubert Stettner, 2016-02-16 07:36

Recent comments

Hubertus Amann on Amazon Rekognition :: Technik und gesellschaftliche Diskussion at 20:58
Tobias Hauser on Pi-hole on Raspberry Pi at 20:46
Hubert Stettner on Amazon Rekognition :: Technik und gesellschaftliche Diskussion at 18:50
Jochen Kattoll on Exit from init at 17:48
Stephan Perthes on Exit from init at 14:45
Jörg Hermann on Exit from init at 14:03
Manfred Wiktorin on Exit from init at 13:08
Armin Auth on Exit from init at 11:46
Patrick Bohr on Exit from init at 11:43
Markus Dierker on Exit from init at 11:19
Markus Dierker on Exit from init at 11:18
Karl Heindel on Exit from init at 10:48
Markus Dierker on Exit from init at 10:30
Jean Pierre Wenzel on Pi-hole on Raspberry Pi at 23:02
Andy Mell on Fix that brand at 21:23
Reinhard Fellner on Coming up :: Nokia 7 Plus at 16:07
Peter Siering on Pi-hole on Raspberry Pi at 12:13
Ralph Hammann on Napuleone :: Da gehe ich in Bessungen gerne hin at 08:40
Julian Ardeleanu on Fix that brand at 23:42
Thomas Meyer on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 23:33
Volker Weber on Fix that brand at 21:23
Ian Bradbury on Fix that brand at 21:20
Jens Japes on Napuleone :: Da gehe ich in Bessungen gerne hin at 20:58
Volker Weber on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 19:23
Thomas Meyer on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 16:59

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter amazon

Local time is 00:10

visitors.gif

buy me coffee