Keep it simple with the Apple Watch

by Volker Weber

ZZ1076A2B1

I know a couple of people who are still undecided about the Apple Watch. Do they want one, which one is right, how much money do they need to spend? What does it do for them? Let me tell you what I found out in those more than 42 weeks wearing one.

Let me start with the big elephant in the room: battery life. I never ever depleted the battery completely. And I charged the watch every single day. I connect it to the charger when I go to sleep, and I put it back on my arm the first time I wake up at night. I wake up at least once a night, and putting on the watch while half asleep has become second nature. Why do I put it back on? Because it can monitor me and it also serves as an alarm. The only annoying thing is that I have to bring the charge cable when traveling. I have multiple cables so the one at my bed stays put.

Does it annoy me that I have to charge it every night? About as much as the fact that I have to charge the iPhone every night. Read: not at all.

The big question for many people is: which one? And I have good news for you. You can buy the cheapest one, because it comes with an excellent band. I have used a couple of bands, from the cheapest to the most expensive and I always come back to the Sport Band. It's very comfortable and you hardly notice wearing a watch at all. Especially if you need to rest your wrist on a Macbook. It's soft all around and there is no latch scratching your precious notebook. Most people I know have the 42 mm watch, but many of them would be fine with the 38 mm one. The Apple Watch is surprisingly small, especially when compared with the Android gear watches.

Sport Watch or Stainless Steel? One is matte, the other shiny. Like the color of the band, it has to suit you. You won't be wearing what I am wearing. The difference between a $300 Sport and an $1150 Hermès is far smaller than between having an Apple Watch and not having one. Get the one you want. The one that chooses you.

A friend recently had to turn his watch in because the glass came loose. He felt naked. You know that I am addicted to the Activities app. But even without, this has become my primary screen for keeping on top of things. Whether it is a call coming in, an important email, a WhatsApp message. I can take it from there. Yes, I do answer calls from the watch, with the phone across the room. And with time, you start filtering the messages, so that only those which are important to you get through. Another friend bought his wife a watch for Xmas. She loves it. And he is finally able to get to her on her private phone. It does not matter whether it's in her purse or on silent. He now has a permanent connection.

The biggest inhibitor to an Apple Watch purchase is the expensive watch that's already on your arm. If that space isn't taken, get the watch.

Comments

Ich glaube, ich habe die Frage schonmal gestellt, kann mich aber an die Antwort nicht mehr erinnern. Telefoniert die Uhr mit den Gesundheitsdaten nach Hause? Oder liegen die nur auf dem Telefon (und der Uhr)? Ich habe in den Tiefen der iOS Einstellungen gesucht, aber nichts gefunden, was mir weiterhelfen würde, um die Frage zu beantworten.

Johannes Matzke, 2016-03-23

Natürlich tut sie das. Es sei denn, Du schaltest das Feature ab.

Volker Weber, 2016-03-23

As always, thanks for this excellent summary. Even the timing couldn't be better ;-)

Stefan Heinz, 2016-03-23

Mit Feature abschalten meinst Du, die komplette Datenerfassung? Also Schritte, Herzfrequenz und was das Ding sonst noch so alles erhebt? Das wäre ja schade....ohne dieses Feature ist die Uhr ja recht verkrüppelt oder?

Oder die Datenübertragung an Apple?

Der jetzt niedrigere Preis hat mich wieder zum überlegen gebracht. Mich stört nur die mögliche Übertragung von Gesundheitsdaten an Apple.

Und: Ist das jetzt vielleicht ein "Abverkauf" der Watch 1.0 und im Herbst kommt Version 2.0?

Johannes Matzke, 2016-03-23

Für Leute, bei denen Cloud Computing noch nicht angekommen ist, empfehle ich gerne eine mechanische Uhr. :-)

Kommt im Herbst eine neue Version? Vielleicht. Aber dann hast Du nicht das Original.

Volker Weber, 2016-03-23

Ich möchte das jetzt nicht ausarten lassen, aber mit Cloud-Computing hat das ja nur am Rande was zu tun :)

Bei dem einen übermittle ich bewußt Daten an Unternehmen XY. Dort wird damit gemacht, was ich möchte. Jedenfalls im Idealfall. Ich kanns aber auch bleiben lassen. Jedenfalls habe ich Einfluss auf diese Daten.

Vorbehaltlich dessen, dass ich das alles richtig verstanden habe, fließen hier aber (besondere Arten!) personenbezogener Daten an ein Unternehmen ab und ich habe wohl keinen Einfluss darauf, was mit meinen Daten passiert.

Aber egal. Ich werde es wohl mal ausprobieren müssen.

Danke jedenfalls für die Unterstützung.

Johannes Matzke, 2016-03-23

Ich empfehle mal in die Einstellung des iPhones und in Apple Health zu schauen. So viel fügt die Apple Watch gar nicht hinzu.

Volker Weber, 2016-03-23

Soweit ich das beurteilen kann, überträgt die Watch & das iPhone keine Gesundheitsdaten an Apple. Man kann anderen Apps Zugriff auf die Health Daten gewähren. Diese Freigaben sind recht fein steuerbar.

Lege ich nun natürlich ein Backup meines Telefons in die iCloud, dann sind diese Gesundheitsdaten ebenfalls enthalten. Hier gilt, ich habe mit Apple einen Vertrag bzgl. der Cloud Nutzung geschlossen, die Frage des Vertrauens muss jeder für sich selbst beantworten. Ich gehe jedoch davon aus, dass Apple es sich nicht leisten kann, diese Daten zu verwerten.

Und um zum Thema zurück zu kommen, ich selbst habe die Sport in 42 mm seit knapp einem Jahr, ich könnte nicht zufriedener sein. Mehrere Bänder stehen für verschiedene Anlässe zur Verfügung und ein zusätzliches Ladegerät ist immer im Reisegepäck.

Dirk Bartkowiak, 2016-03-23

Danke für diesen Text!

Matthias Welling , 2016-03-23

Danke für die Antwort Dirk. Dann werde ich mich mal daran versuchen. Das mit dem iCloud Backup ist klar.

Johannes Matzke, 2016-03-24

So sah meine Apple Watch im Dezember aus... http://i.imgur.com/jNlAxYt.jpg

Die Abwicklung mit Haftpflichtversicherung und Austausch nahm ca. 4 Wochen in Anspruch, in der Zeit habe ich dann wieder meine Nomos Tangente getragen. Ich habe auch überlegt, ob ich dabei bleibe und die getauschte Apple Watch direkt verkaufe, habe sie dann aber doch behalten und trage sie nun wieder. Eine Killer-App gibts nicht dafür, aber man gewöhnt sich halt an den kurzen Blick, wenn es am Arm tippt. Und im Kino kann man viel einfacher die Uhrzeit ablesen. :-)

Allerdings hätte ich doch lieber die silberne Watch Sport nehmen sollen, denn zur schwarzen passen auch nur schwarze Leder- und Metallarmbänder (habe erst später im Apple Store mehrere probiert).

Thomas Meyer, 2016-03-24

Sehr gut. Was ist der armen Uhr passiert?

Johannes Matzke, 2016-03-24

@Johannes: Meine Holde hatte sie in den Hotelsafe gelegt (war leer, weil ich die Ladestation vergessen hatte) und als sie ihre Handtasche kurz vor Abreise herauszog, kam dabei die Watch mit und knallte auf die Fliesen direkt vorm Safe. :-(

Thomas Meyer, 2016-03-24

Und wie lange hat es gedauert, bis die Holde wieder feste Nahrung zu sich nehmen konnte? ;-)

Volker Weber, 2016-03-24

@Volker: Ihre Kauleiste war nicht betroffen, aber ihr war es natürlich extrem peinlich. ;-) Ganz ehrlich: Ich hatte mich null aufgeregt, hätte ja nix geändert. Wir hatten Glück, dass wir bis Ende Dezember noch getrennt versichert waren und ihre Versicherung die "Reparatur" (war letztendlich ein Austausch) für 260 Euro problemlos beglichen hat. Ansonsten hätte sie mir das ersetzt.

Aber was würdest DU tun, wenn sowas passiert? Der 365-Tage-Lauf stünde auf dem Spiel! :-) Bedienbar war sie übrigens noch trotz des Totalschadens!

Thomas Meyer, 2016-03-25

Ich würde mich auch nicht aufregen. Die deutsche Sprache ist da sehr präzise: ich - mich. Man braucht gar keinen Dritten. :-)

Und wegen der 365 Tage: ja, das wäre schlimm. Aber ich mache doch nicht beide auf einmal kaputt.

Volker Weber, 2016-03-25

Recent comments

Samuel Orsenne on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 15:08
Volker Weber on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 12:08
Axel Koerv on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 11:59
Volker Weber on Puzzling Surface Health Report at 10:59
Markus Dierker on Puzzling Surface Health Report at 09:51
Frank van Rijt on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 08:29
Stephan H. Wissel on Puzzling Surface Health Report at 02:57
Volker Weber on A hot Apple autumn at 19:45
John Head on A hot Apple autumn at 19:21
Johannes Matzke on A hot Apple autumn at 16:28
Uwe Brahm on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 15:41
Volker Weber on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 15:25
Torben Volkmann on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 15:13
Jens Nullmeyer on A hot Apple autumn at 15:09
Ingo Harpel on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 14:46
Ragnar Schierholz on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 13:50
Hubert Stettner on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 10:02
Stefan Dorscht on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 09:56
Heiko Voigt on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 09:55
Moritz Dahlmann on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 08:57
Volker Weber on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 08:23
Jan Tietze on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 00:32
Axel Koerv on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 23:33
Roland Dressler on Dichtung und Wahrheit am Internetanschluss at 20:15
Marc Beckersjuergen on Dichtung und Wahrheit am Internetanschluss at 18:57

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 03:48

visitors.gif

buy me coffee