Things that don't work for me :: Assistants

by Volker Weber

ZZ56D9D5D5

I love using Siri for dictation. Speak and let it transcribe to text. But I never ever ask Siri for information, not let it do something. Even for the most simple tasks like dialing a phone number, I use some other means. There is only one exception: when I am wearing a Plantronics Voyager headset and cannot touch the iPhone.

And I am not singling out Siri here. I have tried Alexa, Cortana and whatever-Google-calls-it-today. Yes, I see the potential but today it's just too much effort for me.

Yesterday I witnessed the worst use case for Alexa: turning on or off the lights. How about you? Does this stuff work for you?

Comments

Hi Volker,

same command works flawlessly here (Hue via Homekit)

Tobias van der Plas, 2016-12-28 17:54

You just named two more things that don't work for me.

Volker Weber, 2016-12-28 18:04

I've tried most. Hue, Netatmo, Wemo, Siri, Eve, Harmony and Nest.

I decided to keep Nest for remote heating control and Wemo switch for turning on and off the Christmas tree lights.

In the end I decided that the rest are more pfaff than is needed and have been returned to sender or sold on. While fun to play with for a limited time, they are all ultimately a waste of time. A simple light switch and a simple remote will suffice.

Andy Mell, 2016-12-28 18:19

Für generelle Dinge nutze ich Siri auch nicht, aber was wirklich gut klappt sind Kalendereintragungen. "Neuer Termin um 14 Uhr, Treffen mit Müller" ist WEIT schneller als das Rumfummeln in einer Kalender-App.

Thomas Meyer, 2016-12-28 19:01

Nest is probably good but I don't need it. My home is smart enough to take care of itself. I use WeMo for lights with a few switches and motion sensors, and they work well enough. Not perfect, but well enough. But I don't have to operate them, they just follow predetermined rules.

Volker Weber, 2016-12-28 19:01

Thomas, interessant. Ich habe meinen Kalender de facto komplett im Kopf und trage kaum was ein. Ja, komisches Hirn, ich weiß. ;-)

Volker Weber, 2016-12-28 19:04

Siri: Diktieren, ja gerne. Funktioniert sogar gut. Kommandos: Wecker und Timer stellen. Ansonsten: "Das hat meine Websuche ergeben" wird langweilig. :) Also lasse ich die Finger davon.

Alexa: Bestellt eingerichtet, rumgespielt, widerrufen. Habe einfach keine Usecases dafür. Bis Frühjahr für Sonos-Unterstützung warten will ich nciht.

Cortana: Mal ausprobiert und ausgeschaltet.

Google: Nur einmal benutzt. Hatte das Gefühl, es funktionert besser als die anderen drei.

Unterm Strich: Noch zu unzuverlässig. Man steckt mehr Zeit rein, als man gewinnt.

Johannes Matzke, 2016-12-28 19:14

I sometimes use Google Now for certain things like turning WiFi/Bluetooth on/off, setting an alarm or rarely navigation (e.g. when the M4 was closed and I needed to get to a different supermarket than I usually use while driving down a road where I couldn't stop). All work pretty well for me, except that after some interface changes some of them are simply slower, e.g. turning WiFi/Bluetooth on/off I can do faster by pulling down the menu than speaking the commands and Google Now reacting to it.

Also sometimes use it for dictation while on the move, e.g. a tweet or a short comment on a Tumblr picture I'm posting. That usually works well, even managed to teach it some of the local place names.

Armin Grewe, 2016-12-28 19:31

> Man steckt mehr Zeit rein, als man gewinnt.

Gute Formel.

Volker Weber, 2016-12-28 19:37

Ich benutze Alexa (Echo + einige Dots) seit bald einem Jahr täglich und möchte es nicht mehr missen. Jedoch benutze ich nicht Geräte ab der Stange wie Hue etc, sondern steuere das gesamte Smarthome inkl Lichter, Ventilation, Dachfenster, Jalousien, Musikanlage etc grösstenteils über den KNX Bus des Hauses. Ebenfalls der TV (Kodi) ist angeschlossen, anstatt mühsam durch die Werbung spuhlen bei Aufnahmen, reicht nun ein "...forward 8 minutes" und dann ist man die immer länger werdende Werbepause der deutschen Sender los und muss nicht mal nach der FB suchen. Alexa funktioniert bei mir wirklich reibungslos, hat nur äusserst selten mal Mühe ein Kommando zu verstehen, jedoch benutze ich US English als Eingabesprache, was vermutlich im Moment noch einen Unterschied macht. Habe kürzlich mal probehalber auf deutsch umgeschaltet als dies verfügbar wurde, und festgestellt, dass es oft auch nach mehreren Anläufen nicht so verstanden wurde wie gewünscht, aber ich denke das wird sich noch bessern. Finde ich zudem praktischer mit Alexa auf englisch zu sprechen, denn die Mitbewohnerin weiss dann, dass man grad mit einer Maschine spricht und nicht sie gemeint ist, was sonst zu ungewohnten neuzeitlichen Missverständnissen führen kann in einem Zweipersonen-Haushalt, wenn plötzlich jemand laut Spricht. Ich hatte auch mal Siri-Proxy zur Steuerung von Licht & co, aber das konnte sich in der Praxis nicht bewähren, weil es nicht always-listening ist und man immer erst das Phone herauskramen musste.. dann kann ich auch gleich grad die App öffnen. Siri benutze ich so gut wie gar nie. Alexa/Echo mit "always listening" finde ich jedoch eines der nützlichsten Dinge, die ich in den letzten Jahren angeschafft habe, und für mich keinesfalls nur ein kurzlebiges Gadget das nach anfänglicher Euphorie Staub ansetzt.

Richard Schmid, 2016-12-28 20:09

Ab und an diktiere ich mal über Siri. Meistens vergesse ich aber, dass das eine praktische Alternative ist.
Wo ich es gerne nutzen würde, es aber überhaupt nicht vernünftig funktioniert, ist im Auto. Über die Freisprecheinrichtung kommt wohl nur Genuschel bei Siri an...

Thomas Lang, 2016-12-28 21:04

Genau. Und deshalb geht es mit dem Voyager relativ gut.

Alexa ist übrigens sehr beeindruckend. Die versteht wohl, was man sagt, aber nicht, was man meint.

Volker Weber, 2016-12-28 21:14

Ich habe die komplette Heizungssteuerung auf Homematic laufen. Licht kommt evtl demnächst dazu. Siri kann über Homekit darauf zugreifen, funktioniert aber selten zuverlässig(Tut mir leid, ich weiß nicht was du meinst mit: Wie ist die Temperatur im Mondzimmer).
Nächstes Projekt ist der Einsatz einer Sonos HTTP API um Sonos in die Homematic Programme einbinden zu können.

Die Produktive Heizungssteuerung läuft aber großteils automatisch oder dann über die App.

Patrick Bohr, 2016-12-28 21:24

Patrick, ich schaue mir gerade Homematic IP an. Würde die Homematic CCU2 aber an openhab anschliessen wollen und bekomme dann Sonos & Co und später Alexa ohne viel Aufwand meinerseits.

Du benutzt Hm oder Hm IP?
Läuft das stabil bei Dir oder muss man sich kümmern? #haaah (homeautomation as a hobby)

Mariano Kamp, 2016-12-28 21:48

Hi,

mache auch viel mit Homematic ( nicht IP ) an einer alten CCU1. Unter anderem Rolladensteuerung,Heizung und Fenster/Tür-Sicherung. Hatte irgendwie nie den Drang das ganze per Sprachkommando zu steuern - es läuft fast alles sowieso automatisch. Kümmern muss ich mich da eigentlich selten. Wenn es an die "Spezialanwendungen" mit scripting geht wird es frickelig.

Habe jetzt z.B. mit Hue Leuchten angefangen und würde die gern auch in eingen Fällen mit der CCU steuern.

Beim Licht könnte ich mir eine Sprachsteuerung schon eher vorstellen. Generell bin ich dermaßen enttäuscht von Siri ( Ausnahme Diktate ) und Cortana, dass ich eigentlich nichts anders ausprobieren will. Ich vermute auch, dass meine Frau ihr Veto einlegen wird > niedriger WAF

Gruß

Oliver

Oliver Barner, 2016-12-28 23:10

Nutze auch seit 4 Jahren Homematic. Hauptsächlich für die Heizung und Überwachung einiger Fenster und Kellerräume. Läuft wunderbar und ohne Kümmern.

Sonos hatte ich von Anfang an eingebunden (PHP-Skript auf Synology NAS). Läuft auch wunderbar, ich nutze es aber nur selten. Meine Lieblingsfrau nutzt es ständig (über einen Display-Taster).

Thomas Lang, 2016-12-28 23:40

Siri: Alarmclock, timer and navigation.

Tobias Mueller, 2016-12-29 00:07

Siri + Hue + HomeKit klappt wunderbar – nachdem man die Syntax gelernt und seine Formulierungen angepasst hat ;-)

Jan Spoenle , 2016-12-29 07:37

Ich spreche nicht mit Computern. Komme mir dabei ziemlich blöd vor, ohne menschlichen Gegenpart zu sprechen. :-)

Einzige Ausnahme: im Auto ein "Erinnere mich heute um 14 Uhr an: Mutter anrufen".

Und da nervt mich auch schon, dass das Teil einen erweiterten Infinitiv mit zu nicht selbst umformuliert (erinnere mich daran, Mutter anzurufen).

Karsten Lehmann, 2016-12-29 08:59

Geht mir ähnlich. Ich komme mir reichlich dämlich vor, wenn ich mit dem iPhone spreche. Besonders, wenn andere Menschen dabei sind. :-)

Besides that: Siri used for dictation (Notes, Messages) only. It doesn't work for me for anything else. One issue may be my Hessian accent. Another major issue in my opinion is bilinguality. I didn't figure out yet how to ask Siri (with German setting) to play an English music title. Of course asking is easy, but the results are funny. ;-)

Oliver Stör, 2016-12-29 11:37

@Patrick, welcher normale Mensch hat denn auch ein Mondzimmer? Das ist ja noch extravaganter als ein gift wrapping room! Kein Wunder dass Siri da verwirrt ist...

Armin Grewe, 2016-12-29 18:44

Ich benutze Siri jeden Tag erfolgreich um Dinge zu erledigen, habe aber wenig Variation in meinen Anwendungen. Vielleicht klappt das deshalb so gut: "Neuer Timer auf 3 Minuten.", "Wo ist meine Schwester?", "Rufe meine Frau an, iPhone-Nummer.", "Neue Erinnerung: Kuchen abholen.", "Öffne die Garage.", "Musik bitte.", "Podcast fortsetzen.", "Schreibe eine neue Nachricht an Markus.".

Die Anrufe, Erinnerungen und die Nachrichten erledige ich im Auto oder zu Fuß unterwegs über die Plantronics Backbeat Go Kopfhörer (vowe is a good mother). Die Erinnerungen landen im Eingang von Things. Nachrichten via Signal klappen via Siri leider noch nicht. Die Garagentor-Öffnung ist über das FHEM-Homebridge-Modul realisiert und erfolgt meist über die Apple Watch mit dem "Hey Siri..." Prefix. Ebenso die Timer.

Gelegentlich klappen auch Trivial Pursuit Fragen ganz gut, da würde ich die Trefferquote bei 80 bis 85 % sehen: "Wie viele Einwohner hat Australien?", "Wie alt ist Barack Obama?", "Wie hat Schalke gespielt?", ...

Einen Unterschied in der Erkennung zwischen iPhone, Plantronics Kopfhörer, iPad und Watch kann ich nicht ausmachen. Auf dem Mac habe ich Siri bisher nicht verfügbar.

Mit anderen Assistenten habe ich keine Erfahrung.

Ich finde die ganze Technologie sehr vielversprechend und schäme mich inzwischen schon viel weniger, in Gesellschaft anderer Menschen laut mit einem Computer zu sprechen.

Was wirklich gut und sinnvoll wäre: Eine Siri-Sonos-Schnittstelle à la Alexa.

Dennis Wegner, 2016-12-29 19:18

Interessant, Dennis. Siri hat Dich also erfolgreich trainiert, genau das zu sagen, was sie versteht. Das dürfte der Erfolgsfaktor sein.

Alexa mit Sonos kommt im neuen Jahr. Alexa ist da übrigens besser als Siri, weil Du nicht das Telefon nehmen musst. Alexa hat farfield voice reco. Das geht auch in 5 Meter Entfernung.

Volker Weber, 2016-12-29 19:22

Ja, das dürfte der Erfolgsfaktor sein.

Ich dachte die Alexa-Sonos-Kopplung sei schon da, das ist aber nur Klinkensteckergebastel...

Andere Assistenten sind von Sonos offenbar auch nicht ausgeschlossen, das bleibt spannend.

Dennis Wegner, 2016-12-29 19:34

Ich bin bei Dennis, genauso funktioniert Siri auch für mich. Erinnerungen, Anrufe, Licht im Haus an/aus schalten, Farbe und Dimmung ändern.

Die Erkennungsrate liegt da bei gut 99%, egal ob Watch, iPhone oder iPad. Eine ordentliche Integration von Sonos ist auf der Wunschliste.

P.S.: Musik beim Laufen kann man vorzüglich über Siri ansteuern.

Dirk Bartkowiak, 2016-12-29 21:14

Ask Alexa to play my music , wake me up , remind me of things. Turn on the lights inside ,outside lights , read my calendar. she give me news briefing, connect to my Bluetooth speaker or Iphone, Ipad. I love it. i have 3 device around my home.

palmi lord, 2016-12-29 22:10

Drafts on AppleWatch for dictation of _short_ notes whilst walking the dog. Alexa for playing music via Sonos (cable) (especially nursery rhymes for my 2 yr old daughter).

Chris Lindley, 2016-12-30 11:51

I am using Siri for a small set of settings, such as setting a timer. Even though it does not really make sense, I notice a big difference since moving to the U.S. about two months ago: While in Switzerland, I had many failed attempts until a command would go through, especially on the Apple watch. Not so in the U.S.

Most reliable is the iPhone (vs. the watch) using commands such as 'take me home', which works reliably every single time (except that I prefer Google Maps because it shows the traffic information in real time).

Stefan Heinz, 2016-12-30 16:44

@Mariano: Etwas spät gesehen aber noch als Nachtrag: homematic läuft sehr gut ohne das man sich kümmern muss.
Die homematic CCU2 Gui ist eine Zumutung aber so oft muss man da nicht dran.
Die heizungssteuerung inkl. Anwesenheitserkennung im WLAN und Alarmierung/Hinweisen über Telegram läuft gut.

@Armin: irgendwo muss ich den Mond ja tagsüber aufbewahren

Patrick Bohr, 2017-01-02 21:12

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

John Keys on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 13:29
John Keys on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 13:22
Jason Hook on Sonos before and after at 11:50
Joerg Michael on Intel just forgot to review the security of their firmware at 10:31
Felix Binsack on Sonos before and after at 23:19
Harald Reisinger on Intel just forgot to review the security of their firmware at 18:02
David Richardson on Intel just forgot to review the security of their firmware at 17:41
Volker Weber on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 16:03
Uwe Papenfuss on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 15:58
Stephan H. Wissel on Intel just forgot to review the security of their firmware at 14:14
Wolfgang Siebeck on This is how I started programming at 05:59
Mark Ehmann on This is how I started programming at 15:36
Craig Wiseman on Animoji! at 14:45
Thomas Cloer on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 11:59
Thomas Meyer on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 10:12
Stephan Perthes on Animoji! at 07:03
Thomas Schmutz on What I want from a TV screen at 20:12
Volker Jürgensen on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 16:53
Thomas Meyer on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 16:34
Volker Weber on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 16:21
Ralph Hammann on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 15:48
Dominik Mähl on Brauche Nachhilfe für das Smart Home at 15:08
Peter Muchmann on This is how I started programming at 11:47
Martin Hiegl on What I want from a TV screen at 10:56
Oliver Regelmann on Animoji! at 10:34

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter

Local time is 17:44

visitors.gif