Schaltbare Außensteckdose FRITZ!DECT 210

by Volker Weber

ZZ5E08D098

Ich zitiere mal direkt die Pressemitteilung. Diese Steckdose war für AVM eine schwere Geburt. Zum ersten Mal habe ich ein Modell August/September 2015 gesehen und dann einen fertigen Prototyp ein Jahr später. Aber jetzt ist sie da. Man beachte, dass der Spritzwasserschutz besteht, wenn kein Kabel eingesteckt ist und auch wenn ein für den Außenbereich geeignetes Kabel die Steckverbindung abdichtet.

Mit FRITZ!DECT 210 bietet AVM nun eine Outdoor-Variante der beliebten intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 an. Dank Spritzwasserschutz (IP44) und einem erweiterten Temperaturbereich von -20°C bis +40° ist FRITZ!DECT 210 äußerst robust und speziell für den Einsatz im Freien geeignet. So lässt sich neben dem Einsatz im Haus auch im Garten die Stromzufuhr angeschlossener Geräte wie Springbrunnen, Rasensprenger oder Außenbeleuchtung intelligent mit einer FRITZ!Box steuern. Die smarte Steckdose misst zudem den Energieverbrauch, zeichnet diesen auf und hilft so beim Kostensparen. FRITZ!DECT 210 beherrscht das zweipolige-Schalten: anders als üblich schaltet FRITZ!DECT 210 beide Leitungen der 230-V-Verbindung ab und macht den Einsatz somit besonders sicher. FRITZ!DECT 210 verwendet die weitverbreitete und störungsfreie DECT-ULE-Technologie. In Verbindung mit einer DECT-fähigen FRITZ!Box lässt sich FRITZ!DECT 210 beispielsweise über einen PC, ein Tablet oder auch über angeschlossene DECT-Telefone und Smartphones steuern. Eine zusätzliche Zentrale wie bei anderen Smart-Home-Lösungen ist nicht notwendig

Unbedingt auch den Rest der Pressemitteilung lesen:

More >

Comments

Ueberzeugt mich nicht, Ich denk alle Gartenbesitzer haben die Aussensteckdose eh schon als Spritschutzvariante am Haus fest verankert. Dann noch mal ein abnehmbares Teil draufzustecken. Abnehmbar heisst auch das es leicht von Unberechtigen entfernt werden kann. Das als Einbauvariante am Haus wuerde eher Sinn machen.

Thorsten Ebers, 2017-01-04 12:31

Einbau überfordert viele Heimwerker, die lieber die Finger von Stromkabeln lassen. Und ob so eine Dose wegkommt, hängt wohl vor allem von der Nachbarschaft ab. :-)

Volker Weber, 2017-01-04 13:40

Eine Outdoorsteckdose die nur ungesichert im Außenbereich angebracht werden kann und auch noch Taster zum Deaktivieren hat? Lustiges Spielzeug. Habe mir mehr von FRITZ erwartet. Und das sage ich als FRITZ-Fan, der gern mehr mit DECT-ULE automatisieren würde (über FRITZ). Einzig der Preis scheint bei diesen Einschränkungen fair.

René Fischer, 2017-01-04 13:52

Ja, den Taster kann man in der Fritz!Box deaktivieren. Ich weiß, nicht das, was Du gemeint hast, ist aber so.

Volker Weber, 2017-01-04 13:54

Was hast Du Dir denn erwartet?

Volker Weber, 2017-01-04 14:01

@Volker: Wenigstens etwas. Aber zumindest ein paar mehr Sensoren hätte man verbauen können, um das Gerät auch für die Erfassung/Aufzeichnung von Wetterdaten verwenden zu können (aber da hätte Fritz seine Software ja auch erweitern müssen, die noch immer für Smart Home-Zwecke nur mäßig zu gebrauchen ist). Der Wettbewerb zieht von dannen.

René Fischer, 2017-01-04 14:04

@Volker: Was ich mir erwartet habe? So generell wenn ich von Smart Home aus dem Hause AVM spreche? Ich finde prinzipiell Gigaset Elements (die ja auch auf DECT-ULE setzen) von der Idee her spannend. Das System ist auch noch sehr limitiert, aber es ist ein Anfang. Von AVM hätte ich mir erwartet, das sie ähnliches auch für die Fritzbox bringen oder aber an einer Kooperation mit Gigaset arbeiten, damit man deren DECT-Geräte mit der Fritzbox koppeln kann.

So für den Anfang würde mir das reichen :)

René Fischer, 2017-01-04 14:07

Da AVM hier sicher mitliest, wissen sie jetzt, was Rene sich wünscht. Gigaset war in der Vergangenheit etwas schwierig. Ich denke, das hat sich gebessert, wo sie sich nun mehr anstrengen müssen. Ich wäre schon froh, wenn meine Gigaset-Telefon aufhören würden zu blinken, wenn es nichts neues mehr in der Fritz!Box gibt.

Ich wünsche mir von AVM vor allem IFTTT.

Volker Weber, 2017-01-04 14:10

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Volker Weber on IBM Connect 2017 Opening General Session at 21:08
Joerg Michael on IBM Connect 2017 Opening General Session at 20:42
Frank van Rijt on Insta360 :: First impressions at 19:14
Volker Weber on Insta360 :: First impressions at 16:09
Horia Stanescu on Insta360 :: First impressions at 15:38
Dirk Bartkowiak on Week 7/2017 #dontbreakthechain at 16:53
Reinhard Fellner on Watson Workspace is coming together :: Just in time for Connect 2017 at 09:05
Volker Weber on Chromebooks in business at 15:38
Henning Heinz on Stream what you hear to your Sonos at 11:28
Nick Daisley on Chromebooks in business at 10:22
Volker Weber on Chromebooks in business at 15:25
Andy Mell on Chromebooks in business at 15:23
Volker Weber on Chromebooks in business at 13:58
Nick Daisley on Chromebooks in business at 13:28
Hanno Zulla on Chromebooks in business at 11:37
Roland Dressler on Nebo at 10:55
Volker Weber on Stream what you hear to your Sonos at 21:27
Sven Bühler on Stream what you hear to your Sonos at 21:23
Volker Weber on DTEK50 and PRIV are updating at 20:33
Stefan Opitz on DTEK50 and PRIV are updating at 19:31
Volker Weber on Stream what you hear to your Sonos at 15:43
Markus Jabs on Stream what you hear to your Sonos at 15:41
Patrick Kwinten on Imagination is difficult :: Byte April 1981 at 15:04
Matthias Lorz on Stream what you hear to your Sonos at 13:34
Volker Weber on Stream what you hear to your Sonos at 11:57

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  instagram

Local time is 23:23

visitors.gif