Das muss ein Softwarefehler sein, oder?

by Volker Weber

C3B5cH1WEAEaneU

iPhone schaltet sich bei minus sieben Grad nach zehn Minuten aus. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Jeder Ingenieur kennt das. Irgendwann kommen die Kaufleute und meinen, eine kleinere Klimaanlage tut es auch und die ist viel billiger. 35 Grad Außentemperatur kommt ja ohnehin nie vor. Und die Winterreifen können nur 210 km/h? Papperlapapp. Da ist bestimmt Toleranz drin, um noch mal schnell bei 20 Grad und Sonnenschein in den Osterurlaub zu brettern. Hinweise auf Betriebs- und Umgebungstemperaturen? Kann man sowieso ignorieren.

Das iPhone sagt halt konsequent, mir ist kalt und ich zieh jetzt den Akku ab. Das schützt vor Ignoranz.

Wichtiger Hinweis: Ironie wird nicht immer auf Anhieb verstanden.

Comments

Vermutlich. Zieht sich durch alle Baureihen. Habe das Problem beim 6Plus und 5er.

Werner Krause, 2017-01-26

Stand der Technik. IMHO nicht auf ein Modell beschränkt. Passiert mir seit 8 Jahren regelmäßig beim Snowboard fahren. Ich bin eben ein Rebell und setze mich dann und wann über die Regeln hinweg... :-)

Martin Kautz, 2017-01-26

Auf die Gefahr hin, dass ich die Ironie nicht erkannt habe... ;-)

Das ist ein simpler Schutzmechanismus des iPhone und hat was mit dem Lithium-Ionen-Akku zu tun und seiner "Wohlfühltemperatur".

Mathias Ziolo, 2017-01-26

Der Akku ist vielleicht das Bauteil, der am meisten von der Temperatur abhängt. Bei niedrigen Temperaturen sind chemische Prozesse langsamer, bei hohen Temperaturen schneller. Aber auch alle anderen Bauteile in so einem technischen Gerät haben zulässige Betriebstemperaturen. Die Lagertemperaturen sind weiter gefasst. Wenn das Display den Aggregatszustand wechselt (also etwa einfriert), ist es halt kaputt.

Wenn das iPhone den Akku abhängt, wechselt es vom Betriebs- in den Lagerzustand. Da sind nach unten noch mal zwanzig Grad Luft, nach oben zehn.

Volker Weber, 2017-01-26

Auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen: Ich nutze seit vielen Jahren dienstlich Blackberrys. Auch mit dem DTEK60, das ich nun privat nutze, kenne ich soetwas nicht.
Zumindest scheinen -10° C kein Problem zu sein. Ich persönlich fände es schon ziemlichen Mist bei außhäusiger Tätigkeit nicht mehr erreichbar zu sein. Allerdings muss ich zugestehen, dass es bestimmt entsprechende Hersteller gibt, die für Outdoor-Tätigkeiten robustere Smartphones herstellen. Und der Standard-iPhone-User lebt nunmal bei 0° - 35°.

Peter Ammerhein, 2017-01-26

Falls man immer erreichbar sein muss, hilft auch das platzieren des iPhones in der Brusttasche oder im Hosensack. Dort ist es selten unter null Grad.

Andy Brunner, 2017-01-26

Ich habe das iPhone immer in der Hosentasche und hatte noch nie das Problem, das es sich im Winter ausschaltet.

Thomas Muders, 2017-01-26

Peter, nur weil es bei -10Grad funktioniert heißt es nicht, dass es dafür empfohlen ist. Prinzipiell sind Li-Ionen Akkus für solche Temperaturen nicht ausgelegt. Bemerkbar macht es sich immer durch geringe Kapazität bei Minusgraden.

Akkus welche auch bei niedrigeren Temperaturen funktionieren haben dann andere Elektrolyte und ich glaube kaum dass so etwas im BB eingebaut ist.

Im Übrigen sollte man auch das Laden der Akkus bei niedrigen Temperaturen vermeiden. Ich glaube es gibt sogar Geräte die bei unter 0Grad nicht laden....

Roland Dressler, 2017-01-26

Peter, ich empfehle Dir, mal hier nach "Temperatur" zu suchen: http://help.blackberry.com/en/content/sib/dtek60/bba100-2/safety_and_product_information_bba100-2_de-de.html

Volker Weber, 2017-01-26

Thomas, das ist auch richtig. Wenn man auf der warmen Seite der Kleidung bleibt, stimmt die Temperatur im Winter.

Volker Weber, 2017-01-26

"Wenn man auf der warmen Seite der Kleidung bleibt ..." => a realVowe :)

Stephan Perthes, 2017-01-26

Und Selfies auf dem Matterhorn kann man auch keine machen?

Armin Grewe, 2017-01-26

Armin, das hängt dann davon ab, wie lange Du brauchst, die Szene zu stellen. Wenn das iPhone dabei auf dem Selfie-Stick zu kalt wird, dann wird's halt nix mehr. Aber wenn's von der "warmen Seite der Kleidung" kommt, sollten da wohl einige Minuten Zeit bleiben...

Ragnar Schierholz, 2017-01-26

So. Das ist der eine Moment 🤗 Das HP Elite X3 ist offiziell von -10 bis 55 Grad Celsius Operating Temperature ausgelegt. Getestet wird es laut MIL-STD 810G gar von -29 bis 60 Grad Celsius (operating) für zeitweisen Betrieb.
Die Ironie ist auch hier dabei. Aber dafür geht das Windows Mobile auch, wenn der Bediener langst erfroren ist 😂

Hubert Stettner, 2017-01-26

Das ist wie Autoquartett. Da hatte ich auch irgendeinen Vorkriegswagen, der eigentlich nix konnte, aber 27 Liter Hubraum hatte. Sticht.

In diesem Fall zieht einer ein CAT S60 raus und lacht Dein HP aus.

Volker Weber, 2017-01-26

@Ragnar:

Matterhorn: 4,478 m
iPhone: 3,000 m

Hat Deine Kleidung auch Druckausgleich?

Armin Grewe, 2017-01-26

Volker, einerseits könnte man argumentieren, dass ein CAT S60 so oder so mehr kann, da Android. Andererseits ging es darum, wen man sticht. Aber wie Du oben schreibst, Ironie wird nicht immer auf Anhieb verstanden.

Hubert Stettner, 2017-01-26

Recent comments

Felix Binsack on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 18:46
Volker Weber on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 16:25
Volker Weber on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 15:01
Dirk Steins on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 14:19
Michael Jäckel on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 13:50
Axel Borschbach on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 11:29
Jens Nullmeyer on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 11:18
Volker Weber on Themenwechsel at 10:59
Timm Caspari on Themenwechsel at 10:54
Hanjo Iwanowitsch on Don't lie to me at 23:01
Volker Weber on Maybe phones have gone too far :: Genius review of the Google Pixel 3 at 19:45
Nick Daisley on Maybe phones have gone too far :: Genius review of the Google Pixel 3 at 19:29
Martin Kautz on Reverse engineering a Huawei phone at 19:11
Henning Heinz on Don't lie to me at 19:10
Volker Weber on Reverse engineering a Huawei phone at 18:18
Frank Quednau on Maybe phones have gone too far :: Genius review of the Google Pixel 3 at 18:13
Erik Brooks on Reverse engineering a Huawei phone at 18:11
Volker Weber on Kindle Paperwhite :: Jetzt wasserdicht und mit Audible at 18:03
Nina Wittich on Kindle Paperwhite :: Jetzt wasserdicht und mit Audible at 18:01
Volker Weber on Kindle Paperwhite :: Jetzt wasserdicht und mit Audible at 17:13
Volker Weber on Maybe phones have gone too far :: Genius review of the Google Pixel 3 at 17:04
Thomas Cloer on Huawei Mate 20 Pro at 16:59
Volker Weber on Huawei Mate 20 Pro at 16:59
Roland Dressler on Huawei Mate 20 Pro at 16:52
Volker Weber on Reverse engineering a Huawei phone at 16:24

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 19:36

visitors.gif

buy me coffee