Mit der Galaxy Gear S3 25 mal kostenlos auf's Klo

by Volker Weber

Sanifair hat jetzt eine App für die Galaxy Gear S3 Smartwatch. Damit kann man per NFC durch das Drehkreuz bei den Sanifair-Toiletten an Raststätten:

Für die ersten 20.000 Downloads unter Samsung Galaxy Apps gibt es jeweils 25 kostenfreie Durchgänge an SANIFAIR Standorten an deutschen Autobahnen. Einlösbar an allen SANIFAIR Zugangssystemen mit NFC Terminal an deutschen Autobahnen. Die Durchgänge können bis zum 31.12.2017 via NFC genutzt werden. Eine Registrierung durch Kunden ist nicht erforderlich. Anschließend fallen die vom Betreiber festgelegten Gebühren pro Toilettengang an.

Ja, da staunt der Apple Watch-Träger.

More >

Comments

Nicht nur der. Auch der Moto 360 Sport Träger staunt und wundert sich. Große Augen rundherum 😇

Hubert Stettner, 2017-05-22 11:58

Danke für diesen Beitrag. Großartig!

Jens Japes, 2017-05-22 12:25

Als Besitzer einer Gear S3 Frontier staune ich jeden Tag über den Software Müll der mir da verkauft wurde. Da passt eine WC App ganz gut.
Natürlich trotzdem Danke für den Tipp.

Henning Heinz, 2017-05-22 13:04

Das liest sich erstmal komisch, ist aber tatsächlich einer der besten Anwendungsfälle für drahtloses Bezahlen mit einer Smartwatch. Ich benutze Apple Pay + Watch schon seit einer Weile dafür.

An der Kasse im Supermarkt habe ich genug Wartezeit, um die Geldbörse als Alternative zu zücken. Aber an dem Drehkreuz von Sanifair bringt es einen echten Geschwindigkeits- und Bequemlichkeitsvorteil.

Leider bekommt man trotzdem noch den Gutschein in Papierform zurück. Um das ohne zusätzliche App auch digital abbilden zu können, gibt es wohl auch kein Konzept bei Apple Pay.

Christian Heindel, 2017-05-22 15:31

Henning, so schlimm fand ich die Software nicht. Nur die aus dem App Store. Und den nutzt man auch bei Apple nicht.

Volker Weber, 2017-05-22 19:20

sehr gut kalkulierbare Kosten, würde ich meinen. Ich stelle mir aber gerade die Frage, ob ich den 50Cent-Bon dann auch bekomme...

Kai Schmalenbach, 2017-05-22 20:12

Also das der Treppenzähler nicht funktioniert hast Du ja schon erwähnt. Die restlichen Tracker sind, bis auf den Schrittzähler, auch eher dürftig (spätestens im Fitness Studio versagen aber wohl die meisten Geräte). Wer faul ist kann die Schritte auch dadurch erhöhen indem er mit dem Finger aufs Gehäuse klopft.

Das von 4GB Speicher schmale 500 MB verfügbar sind empfinde ich persönlich als eine Frechheit.

Es gibt einen schönen Touchscreen zum Erfassen von Daten, z.B. von Wasser und Kaffee. Die Anzeige refreshed bei mir seit einiger Zeit oft nur wenn man nach der Eingabe mit der Lünette den Screen hin- und herwechselt. Der Touchscreen funktioniert also oft nur im Blindflug, was manchmal nervig ist. Das gilt teilweise sogar für den Schrittzähler (was richtig nervig ist).

Wenn die Batterie sich mal wieder zu schnell leert sollte man mal einen Blick auf die Unterseite der Uhr werfen. Vielleicht läuft dann der Pulsmesser im Dauerbetrieb und blinkt fleißig vor sich hin. Der Witz dabei ist: Er misst gar nicht den Puls. Ein Neustart der Watch hilft. Kommt zugegeben sehr selten vor.

Ach ja, die Health App auf dem Handy funktioniert nur mit einem Samsung Online Konto. Das ist dann eher mein persönliches Problem.

Was mich absolut begeistert ist die Hardware. Die Lünette (auch wenn sie bei mir schon mehrmals den Software Tod gestorben ist) ist ein tolles Konzept, die Hardware ist bis jetzt überraschend robust (auch das Glas) und die Batterielaufzeit beträgt durchaus reelle 2 Tage. Das induktive Laden ist auch sehr bequem und funktioniert tadellos.

Die Frontier S3 ist vermutlich immer noch eine der besten Smartwatches auf dem Markt (für Männer). Ich bin auch nicht total unzufrieden und würde das Gerät vielleicht sogar wieder kaufen denn ich reg' mich einfach auch gerne auf ;-)

Henning Heinz, 2017-05-22 21:20

Danke für die muntere Schilderung.

Das mit den Trackern ist vertrackt. Man braucht unheimlich viele Daten, bis man versteht, was da passiert und so kann man mit der Zeit besser werden. Apple hält einen immer wieder an, doch mal ein Workout zu machen. Das kalibiert den Schrittzähler und weil Apple das mit der Telemetrie lernen kann, wird dieser Bereich immer besser. Beim Radfahren dagegen versagt die Watch ziemlich, weil die Dreiachsensensoren nicht viel liefern, was man auswerten könnte. Eigentlich müsste man Trittfrequenz, Drehmoment und Geschwindigkeit kennen. Und die drei Größen sieht die Uhr nicht.

Die Supersportburschis haben eine Garmin oder eine Polar, die mehr Erfahrung haben einfließen lassen können. Samsung ist wesentlich unerfahrener und die ganzen Android Wear sind Spielkram. Dafür läuft bestimmt eine bash drauf. :-)

Die Firmware-Bugs sind natürlich blöd.

Volker Weber, 2017-05-22 21:50

Also der Etagen-Zähler der Gear S3 funktioniert eigentlich recht zuverlässig.
ABER: für Samsung hat eine Etage 3m. Heißt: nur bei mindestens 3m Höhenunterschied wird 1 Etage gezählt. Wer nur Etagen mit 2,8m hat (so wie ich zuhause), der hat Pech gehabt. Da kann man so oft die Treppen hoch latschen wie man will, die Uhr zählt keine einzige Etage.
Außer man wendet einen Trick an: wenn man unten los geht, den Arm möglichst weit unten baumeln lassen, und wenn man oben ist, den Arm weiter hoch heben, so dass die Uhr eben mindestens die 3m Höhenunterschied absolviert (besser >3,2m). Dann erhöht sich der Etagenzähler relativ zuverlässig um 1 ;-)

Draußen ersetzt der Etagen-Zähler fast den Höhenmesser. Ab einer gewissen Steigung (heißt: man muss den Höhenunterschied in einer gewissen Zeit bewältigen) zählt die Uhr bergauf alle 3m Höhenunterschied eine Etage.

Dass die Gear S3 hin und wieder nach einem Neustart bettelt, indem sie recht schnell den Akku leer saugt, kann ich bestätigen. Das kommt bei mir aber höchstens 1 mal im Monat vor (seit Weihnachten 3-4 mal). Damit kann ich leben.

Mit der Lünette hatte ich bisher noch nie Probleme. Die Bedienung der Uhr mittels dieser finde ich nach wie vor absolut genial gelöst. Insgesamt bin ich mit meiner Gear S3 sehr zufrieden und würde sie mir jederzeit wieder kaufen (bzw. schenken lassen).

Bei mir sind von den 4GB Speicher übrigens 1,4GB frei. Ich habe aber auch keine einzige zusätzliche App installiert (ab Werk war alles dabei was ich brauche). Vielleicht verursacht bei Henning irgendeine App zusätzliche Probleme.

Manfred Wiktorin, 2017-05-23 18:10

Danke für Deinen Kommentar.
Das Problem mit dem Speicherplatz muss ich korrigieren. Seit dem letzten Update stehen auch mir wieder 1,5 GB Speicherplatz zur Verfügung. ich habe das anschliessend einfach nicht mehr kontrolliert. Das tut mir leid.

Die Erklärung für die Treppe klingt stimmig aber ich werde wohl eher nicht mit einer La Ola Welle durch die Treppenhäuser dieser Republik laufen. Das die Funktion nicht wie gewünscht gegeben ist stört mich eigentlich gar nicht so sehr, aber jeden Montag kommt die Uhr dann mit der angeblichen Statistik des Versagens (kann man bestimmt deaktivieren).

Eine Garmin Fenix hatte ich vorher mal ausprobiert aber als die Uhr mir beim Sport
(zumindest bezeichne ich das jetzt mal so) zeitweise einen Puls deutlich über 200 bescheinigt hat habe ich das Experiment beendet. Die Fenix kostete damals das Doppelte, da muss dann für mich alles passen.

Ich bin gespannt ob Samsung die Gear Serie weiterentwickelt. Ich werde mir dann jetzt mal die WC App installieren, genug Speicherplatz habe ich ja jetzt wieder.

Henning Heinz, 2017-05-24 10:55

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Volker Weber on Dramatische 24 Stunden at 05:30
Axel von Dielingen on Dramatische 24 Stunden at 04:44
HaJo Gurt on Dramatische 24 Stunden at 23:40
Anneliese Wasserer on Dramatische 24 Stunden at 23:38
Thomas Mendorf on Dramatische 24 Stunden at 22:34
Volker Weber on Dramatische 24 Stunden at 21:40
Detlev Neuenhoff on Dramatische 24 Stunden at 21:38
Jan Tietze on Dramatische 24 Stunden at 20:53
Ken Bisconti on Dramatische 24 Stunden at 20:19
Lukas Gerlich on Dramatische 24 Stunden at 20:06
Mike Hartmann on Dramatische 24 Stunden at 17:42
Mike Hartmann on Dramatische 24 Stunden at 17:40
Uwe Brahm on Dramatische 24 Stunden at 17:12
Frank Moser on Dramatische 24 Stunden at 14:44
Johannes Woltermann on Dramatische 24 Stunden at 14:43
Stephan Wissel on Dramatische 24 Stunden at 14:26
Daniel Wehringer on Dramatische 24 Stunden at 10:29
Markus Heyl on Dramatische 24 Stunden at 09:46
Bernd Hort on Dramatische 24 Stunden at 08:16
Volker Weber on How I’m dealing with my long-term project at 04:12
Thomas Kahmann on Dramatische 24 Stunden at 02:21
Bernd Hofmann on How I’m dealing with my long-term project at 01:28
Michael Urspringer on Dramatische 24 Stunden at 23:07
Heiko Müller on Dramatische 24 Stunden at 22:24
Gabor Ivanyi on Dramatische 24 Stunden at 22:07

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter

Local time is 07:25

visitors.gif