Abwärts

by Volker Weber

Seit Ginni Rometty Chefin bei IBM ist, sinken die Umsätze. Das muss nicht ursächlich sein, Aber um einmal Friedrich den Großen zu zitieren: "Er hat keine Fortune; ich kann Offiziers ohne Fortune nicht gebrauchen." Auf sinkende Umsätze reagiert Rometty mit Entlassungen. Kosten sparen, damit wenigstens der Gewinn stimmt. Dummerweise führt das wieder zu sinkenden Umsätzen. Entlässt man Verkäufer, gibt es weniger Abschlüsse. Entlässt man Marketing, gibt es weniger Leads. Entlässt man Ingenieure, leidet das Produkt, das dann keiner mehr haben will.

Diese Woche hat es nun bei ICS ein Blutbad gegeben. Die Mitarbeiter bekommen ein Angebot, das sie nicht ablehnen können: "Du hast 30 Tage, Dir in der IBM einen anderen Job zu suchen." Das ist schwierig bis unmöglich, wenn überall schon gequetscht wird. Mancher Manager bringt rechtzeitig gute Leute in Wachstumsbereichen unter, bevor die Reise nach Jerusalem beginnt.

Bitter für ICS: Die Umsätze sind nicht weg, sondern nun bei einem anderen Marktteilnehmer. Und dort finden sich auch einige der Mitarbeiter.

Comments

Kommende Woche ist ja DNUG. Man darf ja mal gespannt sein, wie die Stimmung so sein wird bei den US-IBM Leuten. Falls die überhaupt noch kommen wollen.

Die Aussagefähigkeit von dann zu zeigenden Roadmaps darf kräftig in Frage gestellt werden.

Aus PINK wird ROT, passend zum Bad.

Georg Schuster, 2017-05-27 10:36

Passt alles zusammen. Nur, dass Ginni einen goldenen Abschied bekommt...

Hubert Stettner, 2017-05-27 13:07

Georg, die Lage ist ziemlich brenzlig. Das Management muss jetzt schon ins Fleisch schneiden. Und wer da noch übrigbleibt, hat schon einen Stapel Bewerbungsunterlagen produziert. Selbst ein Boot mit acht Steuerleuten braucht am Ende doch noch einen Ruderer, um vom Fleck zu kommen.

Volker Weber, 2017-05-27 15:04

Vielleicht möchte die IBM (momentan) diesen Geschäftsbereich ja gar nicht fortführen!?

Henning Heinz, 2017-05-27 15:16

Bei der Vorgehensweise für Domino wird dann die agile Reihenfolge wohl geändert:

Fix Pack -> Feature Pack -> Frozen Pack

Schade. Aber absehbar. Die heutigen IT-Abteilungen kennen die Produkte eh kaum noch.

Es gab mal eine Zeit, da war es etwas wert in dem Bereich beruflich tätig zu sein. Heutzutage versteckt man "Lotus" besser in seinem Lebenslauf.

Mir tut es vor allem für die IBM-Mitarbeiter leid. Die, die jetzt betroffen sind. Und die, die jetzt noch da sein müssen.

Georg Schuster, 2017-05-27 18:47

Recent comments

Andy Mell on Fix that brand at 21:23
Reinhard Fellner on Coming up :: Nokia 7 Plus at 16:07
Peter Siering on Pi-hole on Raspberry Pi at 12:13
Ralph Hammann on Napuleone :: Da gehe ich in Bessungen gerne hin at 08:40
Julian Ardeleanu on Fix that brand at 23:42
Thomas Meyer on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 23:33
Volker Weber on Fix that brand at 21:23
Ian Bradbury on Fix that brand at 21:20
Jens Japes on Napuleone :: Da gehe ich in Bessungen gerne hin at 20:58
Volker Weber on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 19:23
Thomas Meyer on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 16:59
Craig Wiseman on Fix that brand at 15:36
Jean Pierre Wenzel on Pi-hole on Raspberry Pi at 11:39
Volker Weber on Pi-hole on Raspberry Pi at 11:11
Jean Pierre Wenzel on Pi-hole on Raspberry Pi at 10:57
Volker Weber on Fix that brand at 07:06
Stephan H. Wissel on Fix that brand at 01:17
Volker Weber on Pi-hole on Raspberry Pi at 00:04
René Fischer on Pi-hole on Raspberry Pi at 23:40
Volker Weber on Pi-hole on Raspberry Pi at 21:58
Darryn sullivan on Pi-hole on Raspberry Pi at 20:35
Jochen Kattoll on Coming up :: Nokia 7 Plus at 19:21
Tobias Hauser on Pi-hole on Raspberry Pi at 17:38
Volker Weber on Pi-hole on Raspberry Pi at 16:36
Patric Stiffel on Pi-hole on Raspberry Pi at 15:52

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter amazon

Local time is 21:36

visitors.gif

buy me coffee