Sonos & Alexa: Hilfe!

by Volker Weber

Ich habe seit mehr als zehn Jahren Sonos. Seit Anfang des Jahres habe ich einen Echo Dot und kann mit dem auch einiges machen. Aber jetzt bin ich verloren. Ihr müsst mir da mal helfen.

Ich habe in der Alexa App auf dem iPhone den Sonos Skill geladen. Darin habe ich mich mit meinem Sonos-Konto angemeldet und danach mit dem Amazon-Konto. Alexa hat mein Haus durchsucht und alle meine Sonos-Player gefunden. Und weiter komme ich nicht. Egal was ich Alexa erzähle, stets kommt alles nur aus meinem Echo Dot. Radio-Sender, Playlisten, alles spielt über den Echo Dot. Die Sonos Player kann ich schlicht gar nicht steuern. Nicht einschalten, nicht ausschalten, keine Musik starten. Nichts. Null. Gar nichts. Und Alexa ist halt strunzdumm. Wenn man die Kommandos nicht kennt, dann macht sie einfach gar nichts.

Ich frage mich, was die Betatester da geraucht haben. So eine Katastrophe darf doch nie gar nicht aus Closed Beta in Public Beta übergehen. Sowas habe ich bei Sonos in zehn Jahren noch nicht erlebt. Die haben Play:5 und Playbar ewig verschleppt, weil sie noch nicht gut genug waren. Und nun das.

Also, was kann ich sagen? Konkrete Beispiele bitte.

Comments

Auf deutsch und englisch versucht. Selbe Situation

Frank Quednau, 2017-10-04 20:49

Welchen Service probierst du?

"Music services need to be added to both Sonos and the Alexa app. The following services are currently supported:

Amazon Music
Pandora
iHeartRadio
TuneIn Radio
SiriusXM

Spotify users: The ability to ask Alexa to play Spotify music on your Sonos speakers is not yet available, but is coming soon."

Oliver Regelmann, 2017-10-04 20:50

Ah, sorry. "Radio-Sender" dürfte dann TuneIn Radio sein. Wer lesen kann...

Oliver Regelmann, 2017-10-04 20:51

Mach es mir einfacher. Was muss ich sagen?

Volker Weber, 2017-10-04 20:54

„Alexa, spiele Einslive Diggi im Wohnzimmer“ oder „Alexa, spiele aktuelle Hits im Wohnzimmer“ oder „Alexa, spiele Deutschlandfunk im Wohnzimmer“ oder „Alexa, Stop im Wohnzimmer“ oder „Alexa, setze die Musik im Wohnzimmer fort“.
Das funktioniert alles schon ganz gut hier. Als Musikquelle wird Amazon Prime verwendet, Apple Music geht leider (noch?) nicht.

Markus Dierker, 2017-10-04 20:57

„Alexa, spiele Adel Tawil in der Küche“

1. Sonos-App aktualisiert
2. Alexa-Skill „Sonos“ (Smart Home) hinzugefügt
3. Sonos-Konto verbunden
4. Geräte in der Alexa-App neu gesucht. Alle Plays mit den Raumbezeichnungen sind da.
5. Fertig

Ich hatte vorher noch nichts mit Sonos und Alexa getestet.

Thomas Fründ, 2017-10-04 20:57

„Alexa, nächstes Lied im Wohnzimmer“, „Alexa, vorheriges Lied im Wohnzimmer“, „Alexa, Pause im Wohnzimmer“, „Alexa, Fortsetzen im Wohnzimmer“, „Alexa, leiser im Wohnzimmer“; „Alexa, lauter im Wohnzimmer“

Markus Dierker, 2017-10-04 21:09

Bei mir funktionieren die Befehle komischerweise nur noch auf den Play:1-Geräten, den Play:5 (1.Gen.) mag der Skill irgendwie nicht mehr. Aber im Bad funktioniert zum Beispiel "Alexa, spiele Pearl Jam im Bad" super.

Jan Krohn, 2017-10-04 21:32

Den Beispielen kann ich mich nur anschließen - bei mir funktioniert es (mit den meisten Beispielen bzw. allen oben genannten).
Wie heißen denn deine Räume? Hast du bei Konten oder Software vielleicht irgendeine spannende Deutsch/Englisch-Kombination?

Ein Raumname, der bei mir gar nicht geht, ist z.B. "Dusche". Ich könnte mir auch vorstellen, dass es Konflikte gibt, wenn z.B. Lampen (in einem Raum) den gleichen Namen wie die Sonos-Lautsprecher in dem Raum haben.

Benjamin Bock, 2017-10-04 21:33

Bei mir sind alle Räume Englisch, Alexa spricht Deutsch. “TV” aber sollte gehen, so oder so, und ist auch eindeutig.

Volker Weber, 2017-10-04 21:36

Das kann ich bestätigen: Sage ich „Alexa, leiser in der Küche“ wird das Küchenlicht dunkler...

Torsten Hoffmann, 2017-10-04 21:40

Hihi. Das ist luschig.

Volker Weber, 2017-10-04 21:48

Alexa ist strunzdumm. Wenn die Hue in der Küche "Küche" heißt, und die Play1 in der Küche auch "Küche", dann will sie ggf. die Hue in der Küche leiser = dunkler machen.

Für Programmierer: Jeder Hersteller macht einen Namensraum auf, in dem man Geräte benennen kann. D.h. man kann Geräte verschiedener Hersteller in der Küche "Küche" nennen. Alexa berücksichtigt diese Namensräume nicht. Es kommt zu Kollisionen. Patsch.

Bei mir läuft es von Beginn an 1a. Ich habe alles deutschsprachig, und darauf geachtet, dass meine Echos (ein Echo, ein Echo Dot) nicht so heißen wie meine Sonos Player. Dann geht alles sofort. Ich habe ähnliche Probleme (man werfe einen Blick in die Facebookgruppe. Nicht.) eigentlich immer darauf zurückführen können.

Volker: Werden Deine Sonos Geräte unter alexa.amazon.com -> Smart Home richtig aufgelistet? Wie heißen Deine Echo/Echo Dots?

Jonas Rathert, 2017-10-04 22:31

”Alexa, play TuneIn SWR3 in Livingroom” funktioniert.

”Alexa, play TuneIn P4 in Kitchen” wählt den falschen P4 Kanal aus. Den richtigen Namen ”P4 Göteborg” versteht Alexa nicht.

”Alexa, play TuneIn Klassik Radio Smooth in Livingroom” hat folgende Antwort von Alexa zur Folge: ”Sorry, choosing by genre is not supported at the moment.

”Alexa, play XYZ in Living Room and Kitchen” funktioniert nicht so wie man es gewöhnt ist - als Gruppe. Es werden zwei Sessions gestartet - ungesynct. Hmm. Wenn die Gruppe vorher besteht und ich den Namen des ersten Lautsprechers in der Gruppe verwende funktioniert es. Hmm.

Volker, das hier gesehen? https://sonos.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/4343/kw/alexa

Federico Hernandez, 2017-10-04 22:41

Der Echo Dot heißt vowe Echo Dot, die Sonos Player haben englische Namen: Office, Bedroom, Living, Kitchen, Studio, TV etc. TV ist eigentlich ungefährlich, weil Tiewie oder Teevau. Alexa spricht deutsch. Verdacht: wenn ich Kitchen sage, versteht Alexa Küche. Ich kann nämlich nach Weather oder Wetter fragen und kriege den Wetterbericht auf deutsch. Deshalb probiere ich erst mal nur TV. Aber sowas sortiert man doch in der Closed Beta aus.

Ja, die Geräte werden angezeigt.

Volker Weber, 2017-10-04 22:41

Na wenigstens scheint es Ihr alle konntet auf 8.0 upgraden. Bei mir gibt das den ganzen Tag schon Error 30 - und damit ist die halbe Funktionalität der Sonos Controller auch blockiert.

Hab' Sonos schon länger - aber das hab' ich noch nicht gesehen. :-(

Wolfgang Kulhanek, 2017-10-04 22:56

Die Alexa Integration hat nur verdeutlicht, dass man lieber den Google Assistant will. Dessen Kontext-Verständnis ist Lichtjahre voraus.
In den frühen Alpha-Phasen mit Alexa gingen viele Befehle nur, wenn der Dot "in Badezimmer" statt "im Badezimmer" verstanden hatte. Das war dadurch zu identifizieren, dass Fehlermeldungen auf Englisch erwidert wurden.
Praktisch finde ich noch "Alexa, Pause (geht ohne Raumangabe)" und "Alexa, Lautstärke 2 im Schlafzimmer".

Ralf ter Veer, 2017-10-04 22:59

So, wie Du das schreibst, sollte "Studio" doch eigentlich der "ungefährlichste" sein. Ob man das nun niedersächsisch spricht, oder nicht.

Bei mir geht auch einfach: "Alexa, spiele WDR 2 in Arbeitszimmer".
"WDR 2" holt sie sich von TuneIn
"Arbeitszimmer" ist der eindeutige Name meines P3
=> Sie spielt, wie erwartet, den Dudelfunk.

Interessant: Wenn ich dann sage: "Alexa, stop" hält sie genau den P3 "Arbeitszimmer" wieder an.

Oder: "Alexa, spiele Deutschlandfunk Nova in Arbeitszimmer". Geht analog.

Jonas Rathert, 2017-10-04 22:59

Alexa ist doof. Die Zeit, die ich jetzt schon reingesteckt habe, hole ich in diesem Leben nicht mehr raus.

Volker Weber, 2017-10-04 23:56

Ich vermute wenn ihr in Deutschland testen möchtet, müsst ihr euch auf die Services beschränken, die auf der deutschsprachigen Supportseite als verfügbar angegeben sind.
https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/4273?_ga=2.101408457.935743372.1507183697-923612039.1507183697

Deutsche Sprachkommandos sucht man vergebens. Wenn ich mir die englischsprachige Liste anschaue, sieht es so aus, als gäbe es noch keine Unterstützung von Gruppen, hab mein System nicht dazu gebracht zu Gruppieren oder De-gruppieren. Wenn ich über Alexa Musik auf einem Device starte, das in einer Gruppe hängt, dann machen die anderen mit.
Alexa ist doof und deutschignorant. Ich musste den Speaker im Zimmer meiner Tochter 3 mal umbenennen bis Alexa mit dem Raumnamen klarkam, der heißt jetzt Kinderzimmer ;-). Bis dahin hat er immer beim Kommando meiner Tochter " Alexa "spiele Mark Forster in Motte" (mir ist klar, dass sich das komisch anhört) mit "tut mir leid, "in Mottes Zimmer" von Mark Forster finde ich nicht". Das nervt, aber Leute, dass Alexa nicht kapiert was sie machen soll, wenn es "nichteindeutige Adressen" (z.B. (Hue) Küche und (Sonos) Küche) gibt, ist ja wohl klar.
Scheinbar gibt es ja niemanden bei Sonos, der eine andere Sprache als englisch sprechen kann, ansonsten verstehe ich nicht, warum man beim ersten Gehversuch mit Spracherkennung, die explizit im nicht englischsprachigen Raum angeboten wird, so Garnichts zu den unterstützen Kommandos in z.b. deutscher Sprache finden kann.

Aber ich mag es, morgens aufzuwachen und Alexa zu sagen, sie soll die Musik, die Kaffeemaschine und inzwischen auch wieder das Licht anmachen.

Henning Kunz, 2017-10-05 08:31

Auch wenn das eine versteckte RTFM-Fage ist - das hier hast du gesehen? "Music services need to be added to both Sonos and the Alexa app" - sind zumindest bisher bei mir nur in Sonos eingerichtet... https://sonos.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/4158?linkId=43105545

Daniel Bott, 2017-10-05 08:35

Ich habe den Sonos-Skill erstmal wieder deaktiviert. Denn nun funktionieren die Hue-Lampen plötzlich nicht mehr vernünftig. "Verbindung zu Schlafzimmer konnte nicht hergestellt werden." Da scheint noch irgendwas nicht zu passen.
Hat jemand Tipps, wie man Philips Hue-Lampen und Sonos parallel vernünftig ansteuern kann? Ich hab keine Lust, ein- und denselben Raum unterschiedlich zu benennen, nur damit sich entweder das Licht oder das Sonos angesprochen fühlt. Ich kann mir noch nicht recht vorstellen, wie das klappen soll, wenn man nicht nur Licht und Musik, sondern auch noch Temperatur und Rollos und was auch immer mit Alexa steuern will. (Zumal es ja auch noch warmes Licht gibt ... ;-))

Volker Berding, 2017-10-05 08:49

Ich hatte gestern Abend bei den ersten Versuchen die größten Probleme mit der Verbindung von Sonos mit Alexa auf den Webseiten von Sonos bzw. Amazon, bis ich dann endlich die Sonos-App upgedatet hatte (lud langsam) und mich DARIN angemeldet und die Nutzungsbedingungen angenommen hatte. Vorher gab es wirre JSON-Fehlermeldungen auf der Webseite.

Danach funktionierte die Steuerung der Lautsprecher halbwegs, wobei die Gruppen tatsächlich nicht so recht erkannt werden. Man kann die Lautsprecher einzeln ansprechen ("Wohnen 1" und "Wohnen 2"), wobei dann aber die Musik auf beiden startete, weil sie vorher in einer Gruppe verbunden waren. Die in Alexa angelegte Gruppe "Wohnzimmer" wurde von Alexa nicht gefunden. Noch alles etwas seltsam. Die Geräte dürfen (natürlich?) auch nicht so heißen wie Gruppen, da muss ich noch überlegen, was ich mit dem Play:1 "Küche" in der "Küche" mache. ... Und während ich das schreibe, fällt mir auf, dass ich dafür ja gar keine Gruppe brauche und den Lautsprecher direkt ansprechen kann als "Küche". Danke fürs Gespräch. :)

Auf jeden Fall habe ich schon lange auf diese Funktion gewartet. Da wir sowieso meist nur über TuneIn hören, stört mich das fehlende Spotify und die Musikbibliothek nicht so sehr.

Thomas Meyer, 2017-10-05 08:58

@ Volker Berding:

Verwendest Du die gleichen Namen für Hue und Sonos? Falls ja, ist das Dein Problem.
Nutze testweise mal einen anderen Namen für Schlafzimmer innerhalb von Sonos, dann sollte es wieder laufen.

Michael Schnatmann, 2017-10-05 09:02

Ja, Michael, ursprünglich hatte ich gleiche Namen für Hue und Sonos. Nach dem Hinzufügen des Sonos-Skills ging Sonos sogar auf Anhieb halbwegs, aber Hue tat nicht mehr richtig. Ich habe dann die Sonos-Geräte selbst umbenannt in "Sonos Schlafzimmer" etc. Aber auch dann ging Hue nicht.
Grundsätzlich kann das ja nicht so die Lösung sein. Ich stelle mir vor, dass Alexa am Schlüsselwort (z. B. "spiele" für Musik oder "schalte" für Licht) erkennen müsste, welches Gerät in einem Raum gemeint ist. Aber vielleicht erwarte ich da zu viel von künstlichen "Intelligenzen".

Volker Berding, 2017-10-05 09:09

Wie gestern schon im anderen Post gesagt kommt mir das noch schwerst nach Beta vor...
Meine Frau konnte heute Morgen immerhin schon SWR1 Baden Württemberg im Bad abspielen. Ich habe es später allerdings nicht geschafft Alexa dazu zu bringen meine "Tägliche Zusammenfassung" über den Play 1 im Bad abzuspielen. Ich denke das ist "by Design", da Sonos ja grundsätzlich Wert darauf legt das Audio selbst aus der Quelle zu holen und abzuspielen und Alexa mehr als glorifizierte Fernbedienung wirkt. An dieser Stelle wünsche ich mir halt, dass Sonos einfach nur als Wiedergabeziel für alles was Alexa sagt und abspielen kann wirkt.

Andreas Pfau, 2017-10-05 09:12

Andreas, soweit ich das verstanden habe, gehen die Alexa-Funktionen nicht über Sonos. Nur Musik und da eben auch nur TuneIn und Amazon Music derzeit.

Thomas Meyer, 2017-10-05 09:16

Wuhaha. Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen.

Thomas Cloer, 2017-10-05 09:37

@Thomas Meyer

Ja, so verstehe ich das auch und nach dem grundsätzlichen Sonos-Funktionsprinzip ist das auch nachvollziehbar.
Das ist dennoch unbefriedigend.

Andreas Pfau, 2017-10-05 10:18

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Thomas Lang on Stuff that works :: Smart Home at 10:48
Volker Weber on Stuff that works :: Smart Home at 10:31
Stephan Perthes on Stuff that works :: Smart Home at 10:26
Nils Michael Becker on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 09:32
Volker Weber on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 08:48
Nils Michael Becker on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 08:37
Moritz Petersen on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 18:20
Tobias Hauser on Kleine Unterschiede zwischen Surface Pro und Surface Pro 4 at 17:24
Scott Hanson on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 16:49
Jochen Kattoll on Kleine Unterschiede zwischen Surface Pro und Surface Pro 4 at 14:42
Jochen Kattoll on Kleine Unterschiede zwischen Surface Pro und Surface Pro 4 at 14:38
Volker Weber on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 12:59
Nils Michael Becker on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 12:57
Volker Weber on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 12:44
Nils Michael Becker on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 12:09
Abdelkader Boui on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 12:03
Volker Weber on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 11:48
Volker Weber on Kleine Unterschiede zwischen Surface Pro und Surface Pro 4 at 11:47
Martin Kirchler on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 11:44
Volker Weber on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 11:42
Axel Seifried on Nokia Body Plus :: Meine Waage at 11:39
Peter Daum on Kleine Unterschiede zwischen Surface Pro und Surface Pro 4 at 00:31
Volker Weber on Kleine Unterschiede zwischen Surface Pro und Surface Pro 4 at 21:54
Peter Daum on Kleine Unterschiede zwischen Surface Pro und Surface Pro 4 at 21:44
Volker Weber on Weniger als 50 Euro :: Office 365 Home für 5 Nutzer at 14:17

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter

Local time is 11:38

visitors.gif