Microsoft Surface als Schnäppchen

by Volker Weber

Sketch

Die Preisunterschiede innerhalb der Surface-Baureihen sind enorm. Das reicht jeweils von einer Minimalkonfiguration m3/4/128 für m3 Prozessor mit 4 GB RAM und 128 GB SSD, bis zu i7/16/1024. Und damit wird so eine Maschine auf einmal dreimal so teuer. Stets hat man jedoch das gleiche tolle Display, das perfekte Gehäuse, die wunderbare Tastatur usw.

Die optimale Konfiguration ist für mich i5/8/256. Und die scheint auch am besten zu gehen, denn dort sehe ich nur selten Preisaktionen. Geht man aber nur eine Generation zurück und nimmt eine kleinere SSD, dann bekommt man die selbe Maschine für sehr viel weniger Geld. Die 128 GB SSD kann man hier leicht verschmerzen, weil man dicke Medien wie Filme einfach auf SD-Karte auslagern kann. Bei Surface Pro ist das ein gut versteckter MicroSD-Slot, die Basis des Surface Books hat einen Fullsize-SD-Slot. Dort kann man aber mit diesem Adapter auch eine MicroSD vollständig im Gehäuse verstecken.

Es lohnt sich, die Tagesangebote zu verfolgen. Ich habe dort schon ein Surface Pro i5/4/128 für weniger als 800 Euro gesehen, mit Keyboard Cover.

Comments

kleiner zusätzlicher Hinweis von einem 128er User:
Seit Creators Fall Update kann OneDrive wieder auf die SD gelegt werden, das war vorher teilweise sehr knapp, wenn man alle Dokumente da reinlegt.
Dropbox läuft afaik nur auf der internen SSD, da muss man mit Shares auf die selektive Synchronisation achten.

Kai Nehm, 2018-01-08 11:38

Danke, das war ein SEHR wichtiger Tipp.

Volker Weber, 2018-01-08 11:42

Vor Weihnachten hatte ich plötzlich ein "Blitzangebot" mit der i5/8/256-Konfiguration für 999 Euro, das ich gerne wahrgenommen habe. Die Ehefrau ist sehr zufrieden.

Henning Petersen, 2018-01-08 13:44

Sonos kauft man bei überall Musik, Laptops bei Lapstore. Dort kaufe ich schon seit Jahren meine gebrauchten ThinkPads. Schön, dass die jetzt auch Surface günstig haben.
(Nebenbemerkung: Wann immer es geht, versuche ich den Umweg über den Amazonas zu vermeiden. Alleine die Bedingungen für Händler sind sehr einseitig zu Ungunsten des Händlers (eigene Erfahrungen).

Friedrich Holstein, 2018-01-09 08:15

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Susan Bulloch on I miss these people at 02:26
Volker Weber on I miss these people at 21:56
Alan Lepofsky on I miss these people at 21:55
Volker Weber on I miss these people at 21:35
Susan Bulloch on I miss these people at 21:34
Thomas Duff on I miss these people at 20:44
Chris Coates on I miss these people at 20:37
Bill Buchan on I miss these people at 20:35
Paul Mooney on I miss these people at 20:26
sean cull on I miss these people at 13:09
Erik Ferrari on I miss these people at 10:50
Andrew Pollack on I miss these people at 03:40
Stephan H. Wissel on I miss these people at 01:46
Volker Weber on I miss these people at 21:31
Darren Duke on I miss these people at 17:43
Volker Weber on Stupid is who stupid does at 16:15
Chris Lindley on Stupid is who stupid does at 16:06
Jürgen Sting on Fataler Konstruktionsfehler im besonderen elektronischen Anwaltspostfach at 11:33
Jérôme RAUCH on Impulse buy of the day at 02:48
Armin Grewe on Stupid is who stupid does at 00:51
Ingo Seifert on Impulse buy of the day at 00:38
Volker Weber on Stupid is who stupid does at 22:43
Craig Wiseman on Stupid is who stupid does at 20:01
Volker Weber on Stupid is who stupid does at 17:01
Kai Schmalenbach on Stupid is who stupid does at 16:49

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter

Local time is 06:52

visitors.gif