Auf der Zielgeraden :: Kickstarter-Kampagne für iA Writer for Windows

by Volker Weber

Sketch

Vor einer Woche hatte ich mir die Kickstarter-Kampagne für iA Writer for Windows näher angeschaut und war der Ansicht, das würde eher knapp ausgehen. Seitdem schlossen sich täglich rund ein Dutzend Basic Supporter und vielleicht drei Premium Supporter an. Und brachten damit nur 2262 CHF zusätzlich ein. Damit drohte die Kampagne zu scheitern. Allerdings fanden sich drei Supporter, die noch einmal 2527 CHF in den Klingelbeutel warfen und damit ist iA Writer näher an die Zielgerade gerutscht. Die jetzt noch fehlenden 2094 CHF sind für die verbleibenden knapp vier Tage ein steiles Ziel, aber ich bin mir sicher, dass es mindestens einen weiteren weißen Ritter gibt, der den Deckel am Ende voll macht.

Update Mittwoch: Es hat (auch durch vowe.net) noch mal einen ganzen Schwung neuer Unterstützer gegeben. Dazu kamen noch zwei großzügigere Spender, die das Projekt über die Ziellinie geschoben haben. Zwei Tage habt Ihr noch Zeit, Euch zu beteiligen.

19 CHF sind 16,39 €, ein absoluter Witz für diese tolle Software. Ich würde Euch raten, das zu unterstützen.

Wer kein Windows, aber dafür Mac oder iPhone/iPad hat, sollte iA Writer schon lange haben:

More >

Comments

Hmmm... Vor einem halben Jahr hätte ich nicht gezögert. Jedoch hatte ich damals Ulysses 3 in Verwendung.

Die haben dann auf ein Abo-Modell umgestellt und ich wollte nicht mitmachen. Das hat den Druck erzeugt mir einen anderen Editor zu suchen. Und ich habe einen Atom Editor so geändert dass er Markdown für meine täglichen Notizen im Beruf unterstützt sowie fokussiertes Arbeiten zulässt (läuft üblicherweise Fullscreen auf einem 24" Portrait-Monitor an der Seite).

https://imgur.com/a/3mluZ

Das ganze synct dann über Windows/Mac/Linux hinweg mit exakt gleichem Verhalten die Dokumente.

Ein halbes Jahr früher, ich hätte sofort iA Writer genommen.

Daniel Kirstenpfad, 2018-02-06 09:49

Imposant. Allerdings ist ein Code Editor was ganz anderes.

Volker Weber, 2018-02-06 09:56

Was wären denn die schlagenden Argumente für einen ewigen MS Office Nutzer zu wechseln?

Axel Borschbach, 2018-02-06 11:54

Okay, habe meinen Punkt nicht gut überbracht: Ich editieren keinen Code. Nur Text, höchstens Markdown, vielleicht mal ein Bild eingefügt. Wenn ich deinen Anwendungsfall richtig verstehe ist das identisch zu meinem (inklusive des Focus Modus)

Daniel Kirstenpfad, 2018-02-06 12:22

OK. Mja. Aber ich habe sehr hohe Ansprüche an das Design. Ich habe ja letztens demonstriert, wie ich Word so einigermaßen hintrimmen kann, dass das passt. Zeilenabstand, Zeichen pro Zeile, Schriftart, Größe, Farbe, Kontrast, kurz: maximale Lesbarkeit. Dazu natürlich Autosave ohne erst Dateinamen zu vergeben, Cloud Sync.

Ich kann das alles in einen Editor investieren oder für ein paar Euro etwas kaufen, das perfekt ist.

Volker Weber, 2018-02-06 12:34

Ich habe mal das Premium-Paket genommen. Ich habe bisher aufgrund eines fehlenden Macs noch nicht mit der Software gearbeitet aber die Idee gefällt mir. Gleich Mal die Beta ausprobieren.

Dominik Mähl, 2018-02-06 22:21

Geschafft und immer noch 54 Stunden zum Ziel. <3

Kai Nehm, 2018-02-07 10:30

Recent comments

Hubertus Amann on Amazon Rekognition :: Technik und gesellschaftliche Diskussion at 20:58
Tobias Hauser on Pi-hole on Raspberry Pi at 20:46
Hubert Stettner on Amazon Rekognition :: Technik und gesellschaftliche Diskussion at 18:50
Jochen Kattoll on Exit from init at 17:48
Stephan Perthes on Exit from init at 14:45
Jörg Hermann on Exit from init at 14:03
Manfred Wiktorin on Exit from init at 13:08
Armin Auth on Exit from init at 11:46
Patrick Bohr on Exit from init at 11:43
Markus Dierker on Exit from init at 11:19
Markus Dierker on Exit from init at 11:18
Karl Heindel on Exit from init at 10:48
Markus Dierker on Exit from init at 10:30
Jean Pierre Wenzel on Pi-hole on Raspberry Pi at 23:02
Andy Mell on Fix that brand at 21:23
Reinhard Fellner on Coming up :: Nokia 7 Plus at 16:07
Peter Siering on Pi-hole on Raspberry Pi at 12:13
Ralph Hammann on Napuleone :: Da gehe ich in Bessungen gerne hin at 08:40
Julian Ardeleanu on Fix that brand at 23:42
Thomas Meyer on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 23:33
Volker Weber on Fix that brand at 21:23
Ian Bradbury on Fix that brand at 21:20
Jens Japes on Napuleone :: Da gehe ich in Bessungen gerne hin at 20:58
Volker Weber on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 19:23
Thomas Meyer on Farewell Sonos. Tempus fugit - amor manet. at 16:59

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter amazon

Local time is 00:09

visitors.gif

buy me coffee