Bessere Lösung gesucht

by Volker Weber

ZZ3715C8DB

Ich habe gestern ein Paket erwartet, musste aber in der Mittagszeit weg. Es gibt ein Gesetz, nachdem Kuriere nur dann kommen, wenn man mal eben weg ist, aber ich weiß nicht, wie es heißt. Also habe ich einen bunten Zettel mit der minimalen Anweisung 'Paket -> 5' beschrieben und über meine Klingel gehängt. Ich habe mittlerweile gelernt, keine langen Sätze zu schreiben, weil die Kuriere das oft nicht verstehen.

Nachdem ich weg war, kam der UPS-Laster. Die Arlo hat alles aufgezeichnet. Ein Mitarbeiter ging zur Tür und drückte auf die Klingel. Als keiner aufmachte, schaute er sich hilflos um und ging zum Laster. Ein zweiter Mitarbeiter stieg aus, guckte auf meinen Zettel und verstand die Anweisung. Dann schauten sie beide nach. 8, 10, 12. In der anderen Richtung 8, 6, 4. Dann schrieb einer eine Benachrichtigung und war sie in den Kasten. Das Paket nahmen sie wieder mit.

Der Vorteil der Arlo ist, dass ich wenige Minuten später sah, was die beiden Helden gemacht haben. Auf dem Rückweg habe ich den Laster deshalb an anderer Stelle abgepasst. Ja, das Paket hatten sie noch. Ich habe sie gefragt, warum sie es nicht bei der 5 abgegeben haben. Antwort: "Da ist keine 5". Auch wenn sie nur wenig deutsch verstanden, konnte ich ihnen erklären, dass in Deutschland die ungeraden Zahlen einfach auf der anderen Straßenseite zu finden sind.

"BESUHGER-32" soll übrigens "Bessunger Str. 32" heißen. Das kann ich verstehen, denn das ist der nächste UPS-Stützpunkt. Laut handschriftlicher Anweisung sollte das Paket "heute ab 10" da sein. Das wurde so ca. 13 Uhr geschrieben und um 22 Uhr hat der Stützpunkt definitiv zu. Ich hätte es halt spät am Nachmittag probiert. Oder den herumirrenden Laster irgendwo anders gefunden.

Letzte Woche hat der Postbriefträger einen Umschlag mit einem Produkt gebracht. Da er es nicht in den Briefkasten stecken konnte, hat er es einfach wieder mitgenommen und statt dessen einen Zettel eingeworfen. Ich sollte den Umschlag am anderen Ende der Stadt in "meiner Filiale" abholen, am nächsten Tag ab 11 Uhr. Dort war es aber nicht aufzufinden. Man zuckte mit den Schultern, meinte, ich solle morgen noch mal kommen, schrieb sich aber meine Handynummer auf. Am nächsten Morgen dann der Anruf. Der Briefträger sei krank, aber der Brief sei bestimmt morgen da. Ein weiterer Tag später dann der Anruf: "Wir haben ihren Brief". Nachmittags bin ich dann wieder zu "meiner" Filiale. Dort wollte ich mich ausweisen, um den Brief mitzunehmen. Nein, das sei nicht notwendig.

Ich habe die beiden Kuriere darüber aufgeklärt, wie man die Nummer 5 findet und dem freundlichen Briefträger erklärt, er möge in Zukunft Briefe einfach vor die (überdachte) Tür legen, sollte mal einer zu dick sein. Zumindest solle er mal versuchen, zu klingeln. Ich war nämlich da.

Und nächste Woche haben wir dann wieder andere Zusteller.

Comments

Wir sind einmal in eine andere Wohnung desselben Hauses umgezogen und wechselten dabei den Briefkasten.
Wenn wir gewusst hätten, dass Briefträger nur an die gewohnte Stelle gucken und gehen, wenn dort nicht mehr der Name steht und auch beim einsortieren der Post in die anderen Briefkästen nicht über den Namen dazwischen stolpern, hätten wir wohl härter um unseren Briefkasten gekämpft.
Jeder der das vorhat, sollte nen Zettel an den alten Briefkasten mit Pfeil Richtung neuen kleben.
Dass unser damaliger Internetprovider, zu günstig um sich mit Problemen zu beschäftigen, auf eine Ummeldebestätigung bestand, als Beweis, dass wir wirklich umgezogen sind, lassen wir mal außen vor...

Nina Wittich, 2018-09-27

Schöner Bericht ... Wir in der Schweiz sind von dem Problem bislang eingermassen verschont, da die Post einen guten Teil der Zustellungen macht und noch zuverlässig ist. Jetzt droht aber DHL seinen Markteintritt mit tieferen Preisen an, so dass das Race to the bottom sich beschleunigt.

Auch an meinem Zweitwohnsitz in einer US-Grossstadt, sicher nicht der Traummarkt für Leute in einfachen Jobs, sind solche Probleme unbekannt. Ich erhalte dort viel Post und Pakete, nicht einmal musste ich einer Sendung nachjagen, und nicht einmal kam etwas auch nur 1 Tag nach dem angegebenen Termin.

Was ich nicht verstehe, warum machen die Kunden in DE das mit? Es kann nicht sein, dass der Empfänger zeitmässig mehr Aufwand hat als die gesamte Zustellkette.

Peter Daum, 2018-09-27

Wenigstens für meinen "persönlichen" DHL-Fahrer muss ich da eine Lanze brechen: er hat so ein gutes Namens-/Gesichtgedächtnis, dass er sich meinen Arbeitsplatz zwei Strassen weiter gemerkt hat und selbst die Pakete an meine Frau direkt zu unserem Lageristen anstatt in die Postfilliale bringt. Unter anderem weil er weiß, dass das für ihn auch weniger Aufwand bedeutet.

Mein aktuelles Negativbeispiel ist Hermes: ein Paket für meine Frau im 100m entfernten Kiosk abgegeben, Karte bei uns eingeworfen mit dem Haken bei "Identservice". Das Paket habe ich natürlich im Kiosk nicht erhalten, stattdessen einen DIN-A4-Vollmachtsvordruck. Nach dem Ausfüllen und mit der Unterschrift meiner Frau habe ich das Paket dann erhalten - obwohl auf der Vollmacht fett steht: "nicht gültig für Identservice"

Markus Jabs, 2018-09-27

Das Problem ist für den Paket/postboten gar nicht einfach zu lösen: unter das Vordach darf er nicht wahrscheinlich aus Haftungsgründen. An eine bekannte andere Adresse nicht aus betrugsprävention.
Klingeln hätte der Postbote aber durchaus versuchen können.
DHL bezeichnet übrigens in meinen Augen den Qualitätsbenchmark, so traurig das auch ist. DPD, UPS, Hermes und GLS rangieren darunter. Dann kommt lange nix und dann Amazon Logistics, die scheinbar so abenteuerliche Vorgaben machen, dass Mitarbeiter in Gärten einbrechen und auch mal um 22:45 Klingeln.

Patrick Bohr, 2018-09-27

Nach meiner Erfahrung, hatte als ich in Deutschland gewohnt habe die Packstation immer gut funktioniert und ist 24 Std/Tag verfuegbar. In Spanien funktioniert das Postfach auch einwandfrei (kostet allerdings 60 Euro/Jahr).

Was absolut NICHT funktioniert ist die Logistik von eBay UK. Inzwischen nutzen fast alle gewerblicher Verkaeufer dort die Logistikdienste von eBay. Leider weiss eBay nicht, dass DHL, FedEx usw. nicht an Postfaecher in Spanien liefern koennen. Ergebniss: Schwierigkeiten beim liefern und verlorene Sendungen. Jetzt meide ich eBay UK total, und kaufe lieber bei eBay in Frankreich oder Italien ein, wo diese Unsitte (Logistikdienst von eBay) sich noch nicht etabliert hat, oder eben bei amazon, GearBest oder AliExpress.

John Keys, 2018-09-27

Zalando greift wohl auch auf eigene Logistik bzw Sub Unternehmen zurück. Gestern hat so ein Mitarbeiter um 23 Uhr bei mir ein Zalando Paket für den Nachbarn abgegeben. Die Zettel für den Briefkasten hatte er nicht dabei und fragte mich ob das ok ist. Hab kurz gefragt warum er noch unterwegs ist und er Hat kurz gezögert und sagte „wir sollen in solchen Fällen sagen es hat wegen Verkehr oder so länger gedauert“. Er ist natürlich fast jeden Tag zwischen 10-14h unterwegs.

Benjamin Hering, 2018-09-27

Ich bin inzwischen davon überzeugt, dass sich die Wiederherstellung des Postmonopols inklusive verbeamteter Paketboten gesamtwirtschaftlich locker rechnen würde.

Henning Petersen, 2018-09-27

Wenn ich Sachen noch online bestelle, dann lasse ich die Sachen ins Büro liefern. Das klappt nahezu Immer reibungslos.

Karl Heindel, 2018-09-27

DHL kann man mitteilen, dass Pakete abgelegt werden dürfen:

https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-empfangen/pakete-zuhause-empfangen/wunschort.html

Timo Stamm, 2018-09-28

Man kann DHL, DPD, UPS und allen anderen mitteilen, dass Pakete abgelegt werden dürfen, aber bei mir hat das noch nie so geklappt, wie ich mir das vorstelle.

Eine Ausnahme: Ich lasse regelmäßig DHL Pakete an meine Hausanschrift an die Packstation umleiten, das hat immer geklappt.

Das ganze Thema Paketzustellung ist ein bitterböses Kapitel des Raubtier-Kapitalismus. DHL ist tatsächlich mittlerweile der Gold-Standard für Privatkunden, auch wenn es dort auch einiges zu meckern gibt. B2B ist UPS ungeschlagen, aber bei der Zustellung an Privatkunden müssen Sie noch üben.

Ich bestelle meine Weihnachtsgeschenke schon im November, bei Privatkunden-Laufzeiten von tlw. einer Woche sind die Logistiksysteme jetzt schon überlastet, ich möchte nicht wissen, wie es Weihnachten aussieht.... :-(

Klaus Schneider, 2018-09-28

Man kann. Aber das hilft Dir nichts, wenn das Paket per UPS, FedEx, GLS, DPD, GO oder Hermes kommt. Das gilt noch mehr für Briefpost, bei der Nachsendungen gar nicht mehr gehen, weil die nicht alle über die gelbe Post kommen.

Außerdem hilft es Dir nichts, wenn der Zusteller kein Wort Deutsch versteht. Bei uns sind das gerne Rumänen, die auch kein Wort Englisch können.

Volker Weber, 2018-09-28

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Volker Weber on New Apple Watch complications at 14:22
Tobias Hauser on New Apple Watch complications at 14:16
Volker Weber on Apple Watch Activity Competition revisited #dontbreakthechain at 11:48
Ralph Inselsbacher on Apple Watch Activity Competition revisited #dontbreakthechain at 11:48
Nina Wittich on New Apple Watch complications at 11:43
Felix Kluge on iPhone drahtlos laden at 10:44
Volker Weber on iPhone drahtlos laden at 09:23
Frank Köhler on iPhone drahtlos laden at 08:59
Ingo Harpel on iPhone drahtlos laden at 07:47
Bernd Ries on Apple Watch Activity Competition revisited #dontbreakthechain at 05:02
Volker Weber on iPhone drahtlos laden at 23:24
Christian Hirth on iPhone drahtlos laden at 23:19
Volker Weber on iPhone drahtlos laden at 20:05
Stefan Dorscht on iPhone drahtlos laden at 19:42
Alexander Kluge on iPhone drahtlos laden at 19:24
Marc Henkel on Apple Watch Activity Competition revisited #dontbreakthechain at 11:48
Volker Weber on Android Enterprise Security Whitepaper at 11:16
Goetz Herzog on Just a silly wishlist for the next Macbook at 11:08
John Keys on Demnächst in diesem Theater :: Surface Go at 23:40
Johannes Koch on Android Enterprise Security Whitepaper at 22:05
Patric Stiffel on Demnächst in diesem Theater :: Surface Go at 22:00
Andy Mell on Just a silly wishlist for the next Macbook at 19:08
Klaus Iwik on Just a silly wishlist for the next Macbook at 19:06
Jörg Michael on Just a silly wishlist for the next Macbook at 18:52
John Curtis on #dominoforever :: Observations from the event at 18:12

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 14:44

visitors.gif

buy me coffee