Beats Studio³ :: Die Hölle friert zu

by Volker Weber

ZZ741A5F83

Die Beats-Kopfhörer habe ich immer mit ein bisschen Snobismus betrachtet. Zu viel Bass, zu viel Bling, und überhaupt. Dass das mittlerweile ein Vorurteil ist, schwante mir, als ich immer mehr positive Berichte las. Das musste ich mal mit eigenen Ohren hören.

Heute kam ein schwarzer Studio³ mit roter Verzierung. Das ist ein Sondermodell aus der Decade Collection. Normalerweise ist das komplett schwarz. Die Einrichtung ist so einfach wie bei den Airpods. Einschalten, in die Nähe des iPhones halten, aufpoppenden Dialog bestätigen und schon geht es los. Aufladen ist nicht nötig, weil sie schon zu ca 75% vorgeladen sind.

Ich habe mich erst mal zwei Stunden eingehört, ohne mich viel mit den Kopfhörern zu beschäftigen. Erster Eindruck: Die isolieren sehr stark von der Umgebung, auch ohne Noise Cancelling, aber sie klangen eigentlich recht langweilig. Jedenfalls nicht wie erwartet. Kein fetter Bass, nichts übertriebenes.

Und dann habe ich zum Vergleich die anderen beiden Kopfhörer rausgekramt, die ich gut kenne: Plantronics 8200 und Marshall Monitor. Welch ein Unterschied! Plantronics hat den fetten Bass, den ich den Beats zugeschrieben hätte. Der Marshall ebenfalls, aber etwas moderater. Dazu klang er viel klarer, einfach mehr Höhen. Gegen beide waren die Beats kreuzlangweilig.

Dann habe ich die Scheffin gefragt. Ganz klare Präferenz für die Beats. Potzdaus. Zum Vergleich habe ich die gleiche Musik über den Sonos abgespielt. Wieder ein klare Präferenz. Die Beats klängen richtig, der Marshall sei zu schrill, der Plantronics war ihr zu wuchtig.

Ich befürchte, meine alten Ohren taugen nicht mehr für solche Vergleiche. Und die Beats sind jedefalls komplett anders als ich erwartet habe. In jedem Fall brauche ich noch mehr Meinungen.

ZZ3D09F452

Die Softwareunterstützung für die Beats ist auf iPhone und Mac vorbildlich. Noise Cancellation schaltet man in den Bluetooth Preferences ein und aus. Alternativ drückt man doppelt auf den Power Button. Mit ANC sollen die Beats 22 Stunden laufen, ohne sogar 40. Wie bei allen vergleichbaren Headsets rauscht es leise, wenn man ANC einschaltet. Das hört man nicht mehr, sobald Musik läuft.

Ich werde noch länger brauchen, bis ich alles getestet habe. Vor allem interessiert mich, wie gut das ANC ist. Jetzt ist schon klar, dass der Marshall kleiner ist und besser auf meinen Kopf passt und dass der Plantronics auch zum Telefonieren taugt, was bei den anderen beiden nicht der Fall ist. Optisch gefällt mir der Marshall am meisten und der Plantronics am wenigsten. Aber beide kommen erst mal wieder in den Schrank und vowe fährt Beats. Wer hätte das gedacht?

Comments

"In jedem Fall brauche ich noch mehr Meinungen."
Ich gebe dir für solche Zwecke jederzeit gerne meine Adresse :-)
Allerdings halte ich deine Meinung zu beats nicht für ein Vorurteil, sondern allenfalls für ein vom Hersteller beseitigtes Urteil, die Dinger waren früher meiner Meinung nach exakt so wie von dir beschrieben.

Kai Schmalenbach, 2018-09-29

Das ist mal sehr innteressannt. Kannst Du auch was zum Tragekomfort aus deiner Sicht sagen? Grad im Vergleich zu z.B. den 35ern von Bose. Die ich zwar sehr mag, aber bei lanngem Tragen nicht mega angenehm finde. die doppeltenn Ns lasse ich mal hier, brought to you by Apple quality control.

Teymur Madjderey, 2018-09-29

Die Bose haben eine Menge Vorteile. Sie sind sehr klein zusammenzuklappen, vor allem haben sie ein tolles ANC. Was ich nicht mag, ist das Geräusch, was sie machen, wenn man sich irgendwo anlehnt. Das verhindert bei mir, dass ich damit schlafen kann. Was ebenfalls unangenehm ist, sind die heißen Ohren, die man kriegt, wenn man sie lange trägt. Das finde ich bei den Beats eher noch schlimmer. Sehr weich und anschmiegsam, bei meinem Riesenschädel auch mit strammem Sitz. Und auf die Dauer halt verschwitzt.

Das kriegt man nicht gelöst. Entweder greift was um die Ohren oder steckt drin und macht damit dann die Nebengeräusche weg. Oder es liegt locker auf den Ohren und dafür hörst Du dann den Krach noch. ANC kann da nur bedingt gegen an, weil das nur bei gleichmäßigen Geräuschen hilft, die gut vorausberechenbar sind.

Volker Weber, 2018-09-29

meinn einziges wirkliches interesse wäre das sie auf dauer bequemer sind, das wäre schon gegeben, aber das die klobiger und nicht zusammenklappbar sind ist natürlich zum reisen schon lästig... und das nicht damit einschlafen könnnen ist echt sehr nervig. naja. as always. perfekt gibbet nicht.

Teymur Madjderey, 2018-09-29

Doch, sie haben zwei Gelenke zum Falten. Aber man kann die Cans nicht drehen. Die Verpackung ist ein fettes Ei statt eines schlanken Etuis. Mit den Bose kann ich nicht schlafen, weil sie knarzen. Ich denke, mit den Beats kriege ich das hin. Habe ich heute schon probiert.

Volker Weber, 2018-09-29

Hast du diese nura-Dinger schon mal getestet?

Lukas Praml, 2018-09-30

Ist es eigentlich bei den nicht-telefontauglichen Kopfhörern (Marshall/Beats) möglich, die Telefonate über den Kopfhörer zu hören und ins iPhone-Mikro zu sprechen?

Kai Pahl, 2018-09-30

Lukas, die finde ich komisch. Over-Ear mit In-Ear. Besser finde ich Aventho oder Amiron von beyerdynamic.

Kai, man kann ja damit telefonieren. Man klingt halt nur schlecht. Und nein, splitten lässt sich das nicht.

Volker Weber, 2018-09-30

Schlafen mit Overears: ich frage mich ob so eine Halskrause aus Memory Schaum den Kopf in einer Position halten könnte, in der der Kopfhörer nicht aufliegt?

Stephan H. Wissel, 2018-09-30

Als Giraffe kriegt man das vielleicht hin. :-)

Volker Weber, 2018-09-30

Ich hatte mir auf Volkers Empfehlung die Marschalls geholt. Aussehen fand ich klasse, Verpackung , Preis und Wertigkeit ebenfalls. Trotz viel Vorfreude, empfand ich schnell eine unnatürlich überbetonte Frequenz im Bassbereichals als störend. Ich habe sie schnell zurückgegeben und kurze Zeit später die QC von Bose bestellt. Mit denen bin ich klangleich sehr zufrieden. Nur ist die Stille und "gefühlte Einsamkeit bei der höchste NC-Stufe - die sehr gut funktioniert - mehr als gewöhnungsbedürftig. Sie schränkt die natürliche Funktion des Ohrs zur Ortung von Geräuschen spürbar ein. Mein nächster Kopfhörer wird aus diesem Grund wieder eine offener Kopfhörer sein.

Dirk Vorbau, 2018-10-01

Der Bose ist wirklich das genaue Gegenteil von einem offenen Kopfhörer. So ein offener taugt halt nicht, um den Lärm abzuweisen.

Volker Weber, 2018-10-01

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Volker Weber on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 21:51
Marco Foellmer on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 21:42
Frank Heurich on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 21:07
Volker Weber on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 20:16
Volker Weber on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 20:14
Michael Jäckel on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 20:06
Felix Binsack on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 18:46
Volker Weber on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 16:25
Volker Weber on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 15:01
Dirk Steins on Sonos Play:3 :: Nicht kaufen, nicht warten at 14:19
Michael Jäckel on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 13:50
Axel Borschbach on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 11:29
Jens Nullmeyer on Apple Music :: Erfolgreicher Umstieg at 11:18
Volker Weber on Themenwechsel at 10:59
Timm Caspari on Themenwechsel at 10:54
Hanjo Iwanowitsch on Don't lie to me at 23:01
Volker Weber on Maybe phones have gone too far :: Genius review of the Google Pixel 3 at 19:45
Nick Daisley on Maybe phones have gone too far :: Genius review of the Google Pixel 3 at 19:29
Martin Kautz on Reverse engineering a Huawei phone at 19:11
Henning Heinz on Don't lie to me at 19:10
Volker Weber on Reverse engineering a Huawei phone at 18:18
Frank Quednau on Maybe phones have gone too far :: Genius review of the Google Pixel 3 at 18:13
Erik Brooks on Reverse engineering a Huawei phone at 18:11
Volker Weber on Kindle Paperwhite :: Jetzt wasserdicht und mit Audible at 18:03
Nina Wittich on Kindle Paperwhite :: Jetzt wasserdicht und mit Audible at 18:01

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 23:07

visitors.gif

buy me coffee