Living the Apple lifestyle

by Volker Weber

ZZ3DB3DD6D

Nach zwei Jahren mit Windows 10 wird es mal wieder Zeit für einen Tapetenwechsel. Ich habe meine alten Weggefährten MacBook Pro (13 Zoll, Late 2013) und iPad Pro (9,7 Zoll, 2016) wieder aktiviert. Das MacBook läuft nun mit macOS Mojave, das iPad Pro mit iOS 12.1.

Mein eigentliches Ziel ist aber das neue iPad Pro in 12,9 Zoll. Wie bei dem Surface will ich versuchen, alle täglichen Workflows auf das iPad zu bringen. Für seltenere Workflows habe ich andere Hardware. Meine Buchhaltung mache ich zum Beispiel auf einem Lenovo.

Warum nicht das alte iPad Pro? Das hat ein paar Schwächen. Erstens ist es zu klein, zweitens ist die Tastatur zu klein und der Aufstellmechanismus zu schlecht. Das ändert sich alles mit dem neuen iPad Pro. Das neue Smart Keyboard Folio schließt Vor- und Rückseite ein. Und die Vorderseite sollte eine stabile Basis bieten, mit der man das iPad sogar auf dem Schoß nutzen kann. Das große Modell ist auch nicht mehr so riesig, weil der Rand kleiner ist. Das könnte für mich der perfekte Notebook-Ersatz sein. Aktuell bin ich dabei, viele Workflows mit Shortcuts zu automatisieren, zum Beispiel das Hochladen von Bildern auf diese Seite.

Ich bin gespannt.

Comments

Ich bin sehr gespannt auf Deine Erfahrungen. Ich habe ein 10,5 iPad Pro, das ist ein wirklich tolles Gerät, rasend schnell. Aber mit der Einbindung meiner Workflows habe ich bis heute Probleme. Das fängt schon mit dem Zugriff auf unseren Mac Server an und endet nicht zuletzt bei der fehlenden Schrifteneinbindung von Keynote. So greife ich dann letztlich doch immer wieder zum MacBook, weil es einfach unkomplizierter ist.

Karsten Henrich, 2018-11-01

Ich will da diesmal mit Macht durch. Das erfordert einiges an Umlernen, etwa die Behandlung von Dateien. Beim iPad lebt alles in Apps, beim Mac alles in Files. Mal sehen.

Volker Weber, 2018-11-01

Das war auch mein Eindruck nach der Keynote. Was auch immer Apple gedreht hat, das neue iPad bietet sich nun erstmals an als Hauptarbeitsgerät ernstgenommen zu werden.

Ich habe jetzt erstmal zum 11“ gegriffen. Je länger ich danüber nachdenke scheint das 12er vielleicht doch die bessere Wahl.

Dominique Roller, 2018-11-01

12 bis 13 Zoll ist meine ideale Notebook-Größe. Darum komme ich auf das Große. Und auch wegen der Tastatur. Ich schreibe viel und das muss passen. Beim Surface Pro liebe ich das 3:2 Display. Das Display des iPad hat (immer schon) 4:3. Das hilft beim Arbeiten, weil der Engpass die Höhe ist. Da kannst Du auch mit 11 Zoll hinkommen.

Volker Weber, 2018-11-01

Genau so. Habe auch schon mein 12,9“ in Space grey mit 512GB und LTE bestellt. Bin gespannt auf deine Erfahrungen...

Bernd Hofmann, 2018-11-01

>> Beim iPad lebt alles in Apps, beim Mac alles in Files. Mal sehen.

Lokal ja, aber wenn man mit Cloud Storage arbeitet, ist das sich schon wieder aufgeweicht. Mit OneDrive hast Du dich weiterhin Ordner und Dateien und öffnest die Dateien in den Office Apps...

Ragnar Schierholz, 2018-11-01

Wir müssen unser altes MacBookAir ersetzen...
Hätte das ipadPro ganz gut gefunden... aber das Air ist unser Familienrechner mit zwei Libraries von Fotos in zwei verschiedenen Benutzeraccounts, daher wohl doch kein IPad, schade... denn der Aufpreis für 1,5 TB SSD Sitzhaltung schon heftig...

Fabian Müller, 2018-11-01

nicht Sitzhaltung sondern „beim Air“ meinte ich... ;-(

Fabian Müller, 2018-11-01

Lachen, Fabian. Autocomplete ist ein Astloch.

Volker Weber, 2018-11-01

@Fabian: Bei 1,5 TB SSD wäre aber irgendeine Homeserver-Lösung vllt. sinnvoller. Der Aufpreis ist sicher irre und die Verlustangst immens.

Thorsten Köbe, 2018-11-01

Ohne Apple in Schutz nehmen zu wollen: Die SSD-Preise sind auch anderswo teuer. Hab' mal nach externen Thunderbolt-3-SSDs, geschaut, da gibt's 1 TB von Dell für rund 600 EUR und 2 TB für 1200 EUR. Vielleicht ist ja eine herkömmliche Thunderbolt-Festplatte als Datengrab eine Alternative.

Jochen Schug, 2018-11-01

Ich habe es mit dem aktuellen 12.9" probiert. Sehr lange sogar und für vieles funktioniert es extrem gut nachdem man sich etwas umgewöhnt hat.
Ich hätte das iPad als einziges Gerät zum Reisen bevorzugt, besonders auf die Gefahr hin das in manchen Ländern das MacBook bei der Einreise einfach mal so verschwinden kann.

Leider hängt es bei mir noch immer daran, dass rein auf einem remote Server entwickeln oder Präsentationen in einer Video-Konferenz halten nicht so wirklich gut funktioniert wie ich das gerne hätte.

Für schreiben und skizzieren und Video / Audio Konferenzen ist es noch immer mein bevorzugtes Gerät. Aber so lange es nicht alles abdecken kann, bin ich wieder beim kleineren der beiden angekommen und probieren es in einem oder zwei Jahren nochmal :(

Timo Zimmermann, 2018-11-01

Das heißt auch, dass du keinen Review mehr zum Surface Go schreibst? Hattest du kürzlich angekündigt...

Thomas Langel, 2018-11-02

Der war versprochen, kam aber nicht mehr rechtzeitig. Jetzt geht's los mit dem großen iPad Pro.

Volker Weber, 2018-11-02

Ich habe immer noch ein sehr flaues Gefühl wenn es um die Zukunft von Apple geht, trotz der Qualität und Überlegenheit der aktuellen Produkte: es werden weiter nur die cashcows geschlachtet und man rettet sich von iphone zu iphone, ipad zu ipad und mac zu mac, wohlwissend dass der Rest der Produktpalette (wo Apple manchmal nur 2te bzw 3te wahl ist) es kaum bringt und niemals eine Stagnation der Hauptmärkte ausgleichen kann. Die Produkt Pipeline muss dazu unbedingt besser werden, die Kasse dafür ist ja gut gefüllt ... https://medium.com/futuresin/the-future-of-apple-ff049e3ab215

Ich werde für mich folgendes testen: Keine macbooks mehr, sondern eine Kombi aus 2 macminis (stationär für Büro und Home Office, fast alle Anschlüsse noch da, Peripherie kann bleiben ) und ein iPad pro (mobil), da der 10,5 pro mit Pen und Logitech Slim Combo bisher gute Dienste unterwegs geleistet hat und der neue iPad pro dieses Setup deutlich optimiert.

Sami Bahri, 2018-11-02

Mir geht das anders. Ich finde, dass Apple großartige Arbeit leistet. Die iPhones sind top, iPad und iPad Pro ebenfalls, Watch ist praktisch konkurrenzlos, die Service Revenues steigen konstant. Und die Macs, ja die gibt es auch. Aber die werden immer unwichtiger.

Volker Weber, 2018-11-02

Warum wohnen die selteneren WFs auf anderer Hardware ? Vertragen diese die Umzüge des "Buchhalters" innerhalb des Hardware-Zoo nicht ?

Alexander Böttrich, 2018-11-02

Ich finde auch das die letzten Neuerungen gute Entscheidungen waren.
Beim Macbook Air hätte ich mir irgendwie mehr Innovation gewünscht. Das wurde meiner Meinung nach nur für die Business Kunden aktualisiert. Aus Sicht von Apple allerdings auch eine gute Entscheidung da dies sicher gutes Geld bringt.

Was ich spannend finde ist der neue Fokus auf Nachhaltigkeit/Umweltfreundlichkeit.
Das passt sehr gut zu vielen Apple Kunden und bisher hat im Technik Space noch keiner danach gefragt. Das ist erstmal ein Alleinstellungsmerkmal, welches auch schwer zu kopieren ist.

Patrick Bohr, 2018-11-02

Sami, wenn man diese Ergebnisse „sich retten“ nennt, würde ich sehr gerne „mich retten“. Ein Unternehmen braucht nicht zwingend jedes Jahr, nicht einmal jedes Jahrzehnt eine neue Produktkategorie und angesichts dessen, dass Apple DREI Kategorien (Smartphone, Tablet, Smartwatch ... App Distribution zähl ich mal nicht seperat) anführt, darf das wertvollste Unternehmen der Welt (hab nicht geprüft ob aktuell immernoch/wieder) auch gerne bei anderen Kategorien nicht an erster Stelle stehen, ohne dass man sich Sorgen machen muss. Nun gut, wenn das eigene Interesse vor allem einer der anderen Kategorien gilt, gefällt das vielleicht nicht so.

Martin Hiegl, 2018-11-02

@Volker:
gibt es z.Zt. eigentlichen einen bevorzugte Weg, wie man den neuen Lifestyle (d.h. ipad pro 12,9 und beats plus "großes" iphone) mobil transportiert?

In anderen Worten: Wäre es mal nicht wieder Zeit für eine vowe Taschen-Empfehlung/Erfahrung? ;-)

(Gerne aber auch Erfahrungen von anderen :-) )

Robert Pfaff, 2018-11-05

Alles einfach in den Messenger Bag. Nicht draufsetzen. ;-)

Volker Weber, 2018-11-06

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Ingo Seifert on Useful gestures for iPad Pro at 10:00
Jochen Schug on Useful gestures for iPad Pro at 07:05
Oliver Stör on Useful gestures for iPad Pro at 23:31
Thomas Holzapfel on Ab morgen :: Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 at 16:46
Volker Weber on Ab morgen :: Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 at 15:07
Thomas Holzapfel on Ab morgen :: Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 at 14:57
Volker Weber on Siri has completely replaced Alexa at 14:55
Volker Weber on Ab morgen :: Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 at 14:47
Thomas Holzapfel on Ab morgen :: Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 at 14:43
Volker Weber on Lass das Swipen und like das Leben at 09:43
Jens Arne Männig on Lass das Swipen und like das Leben at 09:37
Andreas Linde on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 09:13
Manfred Wiktorin on Lass das Swipen und like das Leben at 09:10
Ole Saalmann on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 08:31
Mariano Kamp on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 08:00
Volker Weber on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 07:43
Mariano Kamp on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 22:59
Jonas Rathert on Stream Spotify on Apple Watch at 22:46
Thomas Cloer on Siri has completely replaced Alexa at 16:49
Andreas Pfau on Siri has completely replaced Alexa at 13:02
Benno Christen on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 12:48
Oliver Stör on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 11:16
Volker Weber on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 10:35
Stephan Perthes on Weitergehen. Keine Haufen bilden. at 10:22
Volker Weber on Siri has completely replaced Alexa at 09:40

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 10:37

visitors.gif

buy me coffee