Apple korrigiert Erwartungen

by Volker Weber

ZZ221B0EDA

Ich bin sicher, dass es heute viele Kommentare zu Tim Cook's Mitteilung an die Investoren geben wird. Was ist geschehen? Apple korrigiert nach zwei Monaten die Umsatzvorhersage von 93 auf 84 Mrd Dollar. Grund: Schlechte iPhone-Verkäufe in "Greater China". Aber auch in einigen anderen Märkten läuft es schlechter als erwartet. Andere Produkte brummen.

Zu China kann ich nichts sagen. Also versuche ich das auch nicht. :-)

Aus meiner Sicht macht Apple eine Menge richtig und ein paar Dinge nicht. Fangen wir mit dem Guten an:

Produkte, die lange laufen und lange unterstützt werden, sind kurzfristig nicht gut für den Umsatz. Das ist genau die Korrektur, die wir gerade erleben. Ich habe jede Menge Diskussionen geführt, bei denen es darum geht, ob man denn wirklich sein altes iPhone ersetzen sollte, wenn der Carrier es anbietet. Das mag die Anleger nicht erfreuen, aber für die Kunden ist das richtig. Und was für die Kunden richtig ist, ist am Ende auch gut für die Anleger.

Es gibt aber auch ein paar Dinge, die nicht so richtig laufen:

Das sind alles lösbare Probleme. Ich wünsche mir ein Kinder-iPhone, gerne im Gehäuse des SE, aber mit dem aktuellen Prozessor. Ich wünsche mir robuste iPhones mit großem Akku, die kein Case benötigen. Ich wünsche mir eine Weiterentwicklung des Designs in Richtung des neuen iPad Pro.

Und eigentlich wünsche ich mir einen längeren Zyklus. Baut das selbe Gerät langfristig mit einer ganz ruhigen Hand für das Design. So wie Dieter Rams das damals bei Braun gemacht hat. Im Grunde genommen ist das mit dem 5/S und 6/S so gewesen. Erst mit 7/8/X lief das weg.

Wie wäre es mit einem einheitlichen Design in drei verschiedenen Größen, von 4 Zoll bis von mir aus 7 Zoll? Alle mit dem aktuellen Prozessor, aber unterschiedlicher Ausstattung. Was man halt so in ein Gehäuse reinbekommt.

Weniger, aber besser.

Comments

Bei mir steht demnächst eine Vertragsverlängerung an und ich habe Apple gestern das Xr mit dem Xs vergleichen lassen. Da kam erstaunlich wenig Unterschied raus. Der Bildschirm vom Xs ist besser, aber der von Xr größer. Und die Kamera vom Xs ist etwas besser mit 2x optischem Zoom. Bokeh-Effekt haben sie aber beide.
Da mein iPhone 7 aktuell 256 GB Platz hat, wären eventuell 512GB ein Argument für das Xs, die gibt es beim Xr wohl nicht. Oder ich lagere die Kinderbilder und -Videos in voller Auflösung auf meine 2TB iCloud aus, dann brauche ich nicht soviel Platz.
Apple hat da dieses Mal zu wenig Unterschiede verbaut, um den Leuten die Entscheidung für den höheren Preis einfach zu machen.

Karsten Lehmann, 2019-01-03

Ich bin überzeugt, dass Apple den Bogen an der Preisschraube deutlich überspannt hat. Natürlich ist die Hardware mittlerweile so ausgereift, dass der Upgrade Zyklus nicht mehr zwei, sondern eher drei bis vier Jahre sein kann, da iPhones wie von Dir erwähnt, sehr langlebig sind.

Aber wenn das günstigste Modell (die alte Hardware ignoriere ich an dieser Stelle) erst bei 849€ anfängt und das Topmodell bei deutlich jenseits der 1000 wofür es dann gerade mal 64GB gibt, dann stimmt da einfach etwas nicht mehr.

Es ist gut, wenn der Kunde da irgendwann nicht mehr mitmacht - und das nicht nur nicht in China. Ich bin auf die Preisgestaltung im Herbst gespannt.

Axel Borschbach, 2019-01-03

Das Wachstum stockt beim iPhone Verkauf, also versucht man mit höheren Preisen bei noch bestehenden Käufern den Wegfall des Wachstums auszugleichen, wenn ich das richtig verstehe. Was bleibt ihnen dann als Option als das weiter durchzuziehen oder jetzt auf diesem hohen Preis-Level zu bleiben? Bei günstigeren Geräten wäre die Spanne nicht mehr so groß, also ist dadurch auch keine langfristige Umsatzsteigerung zu erwarten, oder? Wie Axel schon sagt, der Herbst wird spannend.

Johannes Neubrecht, 2019-01-03

Als Apple Steve Jobs zurückholte, glich das Sortiment einem Gemischtwarenladen.
Derzeit sind sie wieder auf dem Weg dorthin.
Nicht nur bei den iPhones.
Wozu versucht sich Apple z.B. an smarten Lautsprechern?
Mehr Investitionen in die Weiterentwicklung von Siri hielte ich für sinnvoller, da sind einige Wettbewerbe mittlerweile enteilt.

Die immer kleiner werdenden Evolutionsschritte machen es verzichtbar, alle paar Jahre ein neues Gerät zu erwerben. Ich bin noch recht happy mit meinem iPad Air 2, und auch das iPhone 7 hat im Grunde alles gut gemacht, was ich so brauche - ok, die Kamera im Xs ist schon toll, und auch an Face ID gewöhnt man sich schnell, da es einfach funktioniert.
Viele Kunden werden sich überlegen, ob für die doch eher marginalen Verbesserungen die hohen Preise gerechtfertigt sind.

Das Smartphone-Thema halte ich für weitgehend ausgereizt.
Mittelfristig braucht Apple ein cooles neues Produkt einer komplett neuen Kategorie, das jeder haben will und das einen signifikanten Mehrwert bietet.
Würde kich nicht wundern, wenn etwas im Bereich AR hier in der Pipeline ist.

Diese Mode mit dem Glas überall halte ich für eine absichtliche Begrenzung der Lebensdauer bzw. verkappte Verkaufsförderung für schöne Cases.

Das SE in unserem Haushalt fasse ich immer noch gern an. Kleine Glasfläche geht auch nicht so schnell kaputt wie große (und was wurde damals lamentiert, als das 5 auf einmal größer wurde ggü. dem iPhone 4S).

Sven Bühler, 2019-01-03

Wenn Du Wireless Charging machen willst, verbietet sich Metall. Bleibt nur Glas und Kunststoff. Die Mode gebietet Glas und Apple hat das nicht erfunden.

An AR glaube ich noch nicht, aber die Watch ist eine neue Kategorie. HomePod ist Siri-Endpunkt und HomeKit Hub.

Air 2 ist in der Tat noch gut. Ich finde es gut, dass diese Zyklen langsam sind. Ich denke, dass gerade das aktuelle "normale" iPad ein richtig gutes Angebot ist. Und Apple hat hier gezeigt, dass man durchaus zwei Kategorien haben kann. iPad und iPad Pro sind komplett unterschiedlich.

Volker Weber, 2019-01-03

ich bin mit meinem 6S auch noch sehr zufrieden, es wäre noch besser wenn es n kleinen tick kleiner wäre, dann wäre es perfekt.
Ein SE mit aktueller Hardware wäre super (Kamera, NFC etc.) ich verstehe echt nicht warum die Geräte so groß werden müssen und die aktuellen IPhone Preise sehe ich auch echt nicht mehr ein.

Christian Ott, 2019-01-03

Ich wundere mich immer wieder über die unglaublich hysterische Berichterstattung in den Medien.Da werden Schlagwort wie: Börsenkrise, Absturz, iPhone-Krise verwendet. Es wird immer noch das zweitbeste Quartal der Unternehmensgeschichte werden.

Oliver Stör, 2019-01-03

Bin gerade vom SE zum iPhone 7 gewechselt und warte sehnsüchtig auf das "Kindertelefon" SE2 um wieder Platz in der Hosentasche zu haben. Das 7 geht dann zur Tochter, die jungen Leute mögen "screen estate"... Technischer Unterschied zum 8 war nicht für mich nicht darstellbar; im Zweifel lieber Metall-Rückseite als Glas.
Ansonsten sehe ich das ähnlich; die Innovationsschritte werden kleiner und die Lösungen von Apple halten angenehm lange.
Hatte 2015 schon mal die Uhr versucht und nach einem halben Jahr weggelegt - vielleicht sollte ich einer Apple Watch 3 mal ein Chance geben!?

Martin Kautz, 2019-01-04

@Oliver Stör
Als kleiner Apple Aktionär der auch in 2018 nachgekauft hat sehe ich das nicht ganz so entspannt ;-)

Apple ist immer noch eine sehr erfolgreiche Firma aber irgendwie ist der Konzern so sehr mit dem Überbieten des eigenen Erfolgs beschäftigt dass die Liebe zum Produkt manchmal ein wenig verloren geht.

Aber ein Ende des Wachstums beim Apple Konzern würde Tim Cook vermutlich nicht überleben, eine Lösung habe ich daher auch nicht.

Henning Heinz, 2019-01-04

Es scheint an der Zeit, dass alle am Spiel Beteiligten - Industrie, Politik und Konsumenten - mal wieder die Grenzen des Wachstums lesen?

Jörg Hermann, 2019-01-04

Recent comments

Michael Korn on Sonos mit Triby steuern :: Stuff that works at 08:15
Volker Weber on Sonos mit Triby steuern :: Stuff that works at 17:22
Nick Daisley on Sonos mit Triby steuern :: Stuff that works at 16:53
Marc Henkel on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 12:44
Volker Weber on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 09:27
Michael Urspringer on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 09:25
Volker Weber on Invoxia Triby :: Ein starker Zwerg at 06:38
Ray Guilliard on Invoxia Triby :: Ein starker Zwerg at 05:22
Maikel Maes on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 21:48
Volker Weber on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 16:39
Andreas Pfau on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 16:36
Volker Weber on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 16:20
Bernd Hofmann on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 16:09
Volker Weber on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 15:32
thorsten ebers on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 15:00
Matthias Lipp on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 14:41
Volker Weber on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 13:22
Dominique Roller on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 12:59
Volker Weber on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 12:39
Thomas Klein on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 12:36
Volker Weber on Neato Botvac D7 Connected :: Integration in HomeKit at 12:35
Ralph Inselsbacher on Neato Botvac D7 Connected :: Integration in HomeKit at 12:33
Oliver Busse on Samsung T5 für weniger als 80 Euro at 12:10
Volker Weber on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 11:37
Felix Kluge on Victorinox Money Clip :: Stuff that works at 11:15

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 11:17

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe