Empathy and innovation :: this is not your dad's Microsoft anymore

by Volker Weber

There has been a profound change at Microsoft since Satya Nadella took over from Ballmer as CEO. You have to read his book to understand how having a special needs child challenged him in new ways. It changed him, and he eventually started to change the culture within Microsoft. Zuckerberg is an example how you can build a company with no moral compass, and Nadella is a good example of how a new leader can set new standards.

You only have to think of Stephen Hawking to agree to this observation:

"People with disabilities are the ultimate early adopters and in many ways are ahead of the curve in terms of tech," said Saqib Shaikh, a software engineer in London who leads Microsoft's Seeing AI research project. "They have a lot more to gain so are willing to try things out a lot earlier on, when things aren't quite ready yet, and then they help that technology mature into something for mainstream use."

And there is a lot more to this Microsoft story:

More >

Comments

I appreciate this a lot, especially knowing people and especially children with special needs. For certain, Satya Nadella is a bright and inspiring leader.

However, I am not satisfied with the way, Microsoft offers are working, as in, they often don't. Microsoft needs to change that.

Hubert Stettner, 2019-02-16

Erinnert mich an diesen Tweet/Filmchen von heute mit einer Nachbarschaft, die zugunsten eines 2jährigen Nachbarkindes Gebärdensprache lernt. So wunderbar! https://twitter.com/CBSEveningNews/status/1096560094471426049

Bernd Hofmann, 2019-02-16

I am encouraged, and do think a lot of moral direction can emanate from the top. It sometimes rapidly spreads through the organization, and sometimes not. I'm hopeful it will be the former.

(Side note: my daughter is good friends with one of the kids in the ad, a very cool young lady named Jordan.)

Ben Langhinrichs, 2019-02-16

Having a child that has major restrictions in viewing from birth on gives me a very different look at technology. Simply knowing, that (by law) she will never be able to drive a car, autounomos vehicles are so much more than "cool technology / improvement of comfort". And smart glasses could help her in the future to literally brighten her perspective.

And there are a lot (!) of other things around. My wife is working with kids that have physical and /or mental disabilities - one of the items they used about 15 years ago was a so called "talker", which was a tablet with buttons that is speaking for you if you push the buttons...today, this is an app, at a friction of the initial price!

In my company, we employ people with disabilities, mainly physical disabilities, in the warehouse. Their work time is limited to their own strenght - so if robotics will support them at some point in time, integration will be even better.

Technology can do a lot of good!

Matthias Lorz, 2019-02-17

Vom SuperBowl schaue ich mir nur die ganzen Werbefilmchen, in diesem Jahr sticht ganz besonders das von Microsoft hervor. Von dem eingeschlagenen Weg könnten sich andere auch eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

Karl Heindel, 2019-02-17

Entschuldige Volker, aber leider hat sich das Betriebssystem von Microsoft unter seiner Führung nicht gerade zum besseren entwickelt. Telemetrie, Werbung im Startmenu, ungefragte Installation von Software nach dem Update, zurücksetzen von Einstellung zum schlechteren für den Nutzer. Mir scheint als unterliegst du einem Trugschluss.

Peter Seidl, 2019-02-18

Die Qualitätssicherung ist m.E. das aktuell größte Problem von Microsoft. Die scheint Langzeiturlaub zu haben. Schaut man sich die Fehler/Probleme nach Windows-Updates in den letzten 12 Monaten an, hofft man, dass es hier mal wieder etwas besser wird.

Michael Oehme, 2019-02-18

Michael, da stimme ich zu. Und wahrscheinlich die meisten bei Microsoft.

Volker Weber, 2019-02-18

Peter, Microsoft hat sich letztes Jahr von Terry Myerson getrennt: https://techcrunch.com/2018/03/29/terry-myerson-evp-of-windows-and-devices-is-leaving-microsoft-prompting-a-big-ai-azure-and-devices-reorganization/

Ich teile nicht die pauschale Verurteilung von Telemetrie. Die ist bitter nötig, wenn man Produkte verbessern will. Dieser Feedback-Loop erlaubt es, Fehler zu erkennen und zu beheben. Entscheidungen über Produktweiterentwicklung basieren auf Daten und nicht Intuition. Am Ende kommt es darauf an, für was man Microsoft hält: Big Brother oder Lieferant. Wenn Du Dir die Neuerungen im nächsten Update anschaust, dann erkennst Du, dass Windows beständig besser und nicht etwa schlechter wird, wie es Dir erscheint.

Volker Weber, 2019-02-18

Da hast du recht Volker. Besitze ja selbst ein SurfaceBook2 aus gutem Grund. Allerdings gefällt mir die Einstellung zum Datenschutz und die voreingestellte Werbung in einem Betriebssystem trotzdem nicht. Ab von den technischen Belangen wirkt das auf einen Kunden nicht sehr Vertrauen erweckend.

Leider ist Microsoft in seinem Schaffen nicht sehr geradelinig. Man erkennt in Windows 10 keine Designsprache mehr. Alles ist im Fluss und die Abteilungen reden untereinander nicht mehr. Aber da könnte man herrlich philosophieren. Just my two cents.

Peter Seidl, 2019-02-18

Ich habe jetzt mehrere neue Rechner installiert und kenne die geänderten Dialoge. Die fragen sehr ausführlich ab, was Du teilen willst und was nicht. Und sie erklären genau, was sie damit machen. Das ist mir fast ZU ausführlich.

Dass sie versuchen, den Microsoft Store anzuschieben, indem sie einige App Icons vorinstallieren, nehme ich ihnen nicht übel. Im April-Update kannst Du ganze Gruppen von Icons in einem Rutsch aus dem Startmenü entfernen. Und es sind weniger drin. Im Gegensatz zu früher werden auch bei einem Upgrade keine Apps neu installiert, die Du vorher entfernt hast. Das geht alles in die richtige Richtung.

Ja, alles ist im Fluß. Es gibt kein Big Bang mehr, die Veränderungen sind eher behutsam. Und ich kann Dir versichern, die "Abteilungen" sprechen mehr miteinander, nicht weniger. Ganz netter Überblick: https://youtu.be/wH_lKkzHHR0

Volker Weber, 2019-02-18

Überschrift liest sich so als hätte es zu Zeiten meines Vaters keine Empathie oder Innovation gegeben :D

Stanislaus Landeis, 2019-02-19

Recent comments

Marco Schirmer on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 19:58
Sven Richert on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 17:44
Jan Stefani on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 14:01
Ragnar Schierholz on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 13:58
Volker Weber on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 13:31
Marco Schirmer on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 13:19
Simon Steinhage on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 09:51
Volker Weber on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 08:41
Christian Just on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 08:38
Johannes Neubrecht on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 08:28
Volker Weber on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 08:22
Johannes Neubrecht on Surface Pro X grenzt an Zauberei at 08:19
Volker Weber on Fritz!Fon C4, C5 und C6 :: Stuff that works at 21:21
Markus Schott on Fritz!Fon C4, C5 und C6 :: Stuff that works at 17:03
Sven Thomsen on Viele neue Echos :: Amazon rüstet massiv auf at 07:55
Jonas Rathert on Critical Intel Thunderbolt Software and Firmware Updates - ThinkPad at 12:29
Manfred Wiktorin on Beats Solo Pro with ANC at 10:33
Tim Bellinghausen on Losing your laptop at 10:17
Andreas Kurtz on Losing your laptop at 08:28
Philipp Haun on Losing your laptop at 06:40
Volker Butterstein on Share music on two headphones from iPhone at 06:36
Maximilian von Hulewicz on Beats Solo Pro with ANC at 11:18
Maximilian von Hulewicz on Google Pixel 4 vorgestellt at 11:17
Felix Binsack on Beats Solo Pro with ANC at 10:54
Volker Weber on Beats Solo Pro with ANC at 23:33

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 01:36

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe