Geliefert

by Volker Weber

aa127433f389a0e9425f727eef41666e

Wer sich vor Jahren als vermeintlicher Trendsetter in die Schlange vor den Tesla-Showroom gestellt hat, bekommt jetzt sein Auto. Alle anderen auch. Die Nachfrage nach einem Tesla für umgerechnet 30.000 Euro war enorm. Bei den tatsächlichen Preisen sieht das anders aus.

Jetzt macht die Firma erst mal die Läden dicht, damit der Preis sinken kann. Hilft denen, die jetzt zahlen, dann auch nicht mehr.

Comments

Es war niemals umgerechnet 30.000€ angekündigt. Nur 35.000 USD, die wie in den USA vorgeschrieben Netto, ohne Steuern, angegeben werden. Und von Anfang an wurde gesagt das erst die teueren Modelle kommen. Das Basismodell für 35.000 USD ist jetzt auch in den USA zu bekommen, im Rest der Welt dann in 3-6 Monaten, halt zzgl. Steuern und Zoll.

Also durchaus in Plan bei Tesla.

Daniel Meyer, 2019-03-04

Soll ich Dir die Artikel vom März 2016 raussuchen? Es ist üblich, Dollar-Angaben in EUR umzurechnen. Und die 35.000 $ haben sich in den Köpfen festgesetzt.

Aber alle Geschichtsforschung ist unnötig. Die Nachfrage ist einfach nicht da. In Amiland hat jeder einen, der einen will. Und in Deutschland kannst du sie "einfach so" kaufen. Das Schlangestehen war für die Katz.

Volker Weber, 2019-03-04

Was die Nachfrage angeht bin ich ganz bei dir, da hab ich auch starke Bedenken.

Bei der Preisumrechnung hätte ich gedacht das du weniger Verständnis für die Fehler vieler Autojournalisten hast. Und selbst 1:1 Umrechnung wie bei vielen IT Produkten üblich sind immer noch keine 30.000€.

Daniel Meyer, 2019-03-04

Ich sehe die Welt immer so, wie sie sich mir präsentiert, nicht wie sie sein sollte. Und die Regel ist halt so. Wenn Du die Tesla-Propaganda vom Auto ab 35.000 Dollar abschreibst, dann hast Du halt gefälligst in Eur zum aktuellen Wechselkurs umzurechnen. Sollte es zu dem Zeitpunkt eine deutsche Preisliste geben, dann muss man die nehmen.

Man kann ja auch jetzt einen für 52.300 plus Extras kaufen und dann zugucken, wie er in 3-6 Musk-Monaten fällt. Lieferung im März wird Dir immer noch zugesagt.

Volker Weber, 2019-03-04

Diese "Zahlste halt erstmal 60k€ und wenner dir nicht gefällt gibste den halt nach dem Wochenende zurück" Haltung ist auch eher nicht kompatibel mit dem Anspruch eines Autos für Jeden. Zumindest eher nicht in Deutschland, wo man dafür meist bisschen auch planen und sparen will/muss.

Torsten Pinkert, 2019-03-04

Unterm Strich bleibt doch aber, dass es schwerlich Tesla anzulasten ist, wenn die Journalisten versagen. Oder hat Tesla behaubtet, das Fahrzeug in Deutschland für 35k auf den Markt zu bringen?

Nach Einfuhr und Steuern komme ich übrigens bei $35k auf ca €45k bei einem 1:1 Kurs. Das ist nicht ganz korrekt, aber da ist man schon verdammt na dran an dem "günstigen" Preis.

Johannes Matzke, 2019-03-05

Ich laste niemandem was an. Es war einfach ein großer Head Fake.

Volker Weber, 2019-03-05

Warum sollte man 60T€ für ein ausländisches Auto ausgeben?
Man kann doch einfach noch 12 Monate warten und einen VW iQ für den Preis eines Diesel-Golfs kaufen.
Da bekommt man 2 iQ für einen M3 und das Geld bleibt im Land.

Markus Schott, 2019-03-05

Ich bin bei solchen Voraussagen skeptisch. Nächstes Jahr gibt es immer dolle Sachen. Und "das Geld bleibt im Land" ist für eine Exportnation eine schlechte Haltung.

Volker Weber, 2019-03-05

Ich habe mich als vermeintlicher Trendsetter vor drei Jahren in die Schlange gestellt und habe nun seit 3 Wochen mein Model 3 und bin 1000 km gefahren.

Ich könnte jetzt hier viel schreiben zu den obigen Kommentaren und der Preispolitik.
Ich möchte nur so viel sagen:

Tesla / Elon Musk hat geliefert! Ich LIEBE das Auto und es war jeden Tag des Wartens wert!
Mit dem ersten Software-Update kamen bereits neue Feature (Sentry Mode / rundum DashCam).
Das Model 3 wird dieses Jahr mit weitem Abstand das meistverkaufte E-Auto in Europa sein.
Mich hat der Wagen überzeugt und ich werde nie mehr einen Benziner oder Diesel haben wollen.

Detlev Poettgen, 2019-03-05

1000 km zu Fuß gelaufen wären noch besser gewesen. :-)

Volker Weber, 2019-03-05

1.000 KM läufst auch Du Volker nicht in 21 Tagen zu Fuß.

Detlev Poettgen, 2019-03-05

Doofe Frage: Kann man nach 1000km ein Auto schon beurteilen? Das wären bei meiner Kiste eine Tankfüllung :-).

Karl Heindel, 2019-03-05

Ich kann es auf jeden Fall besser beurteilen als jemand, der es noch nie live gesehen hat bzw. noch nie damit gefahren ist.

Detlev Poettgen, 2019-03-05

Warum sollte man nach 1000 km nicht beurteilen können, wie gut man ein Auto findet? Wie viele km wären denn nötig, um aussprechen zu dürfen, das man ein Auto besser findet als seine bisherigen?

Nina Wittich, 2019-03-05

Wie soll man nach dem Honeymoon eine Ehe beurteilen? 😂

Nina, es geht doch nur darum, hier den Propheten zu beleidigen. Funktioniert. ✔

Volker Weber, 2019-03-05

Nachdem ich der Meinung bin, dass sich eine Beziehung durch die Ehe nicht verändert, habe zumindest ich bereits vor dem Honeymoon gewusst, wie die Ehe sein wird 😋

Nina Wittich, 2019-03-05

Um hier den Popcorn Umsatz weiter zu steigern: Ich weiss nicht, wie ein digitalisiertes Autohaus mittlerweile auf die analoge Frage nach einer Probefahrt reagiert. Viele erwarten wohl, dass man das Produkt schon am Konfigurator beurteilen kann - muss nicht jeder so haben wollen, und darf man mir nicht aufzwingen.

Mein Ansinnen ein Auto im Gegenwert eines Brutto Jahresverdienstes - YMMV! :-) - durch einen kompletten Tag/Nachtzyklus beurteilen zu dürfen, wurde abschlägig beschieden. Dem Gefühl nach wollte man mich auf einen Autoverleiher verweisen...

@Markus: Ganz einfach: Weil die Inländischen nichts liefern können oder wollen! Auf der IAA 2017 habe ich bei jedem Elektriker / F-Cell gefragt, ob und wo ich das Auto kaufen kann, die Antwort war Unisono: Nein.

Jörg Hermann, 2019-03-05

Nina, so geht es den Muskies auch. Die wissen das sogar ohne vorherige Beziehung.

Jörg, Du sollst das Auto kaufen und dann bei Nichtgefallen zurückgeben. Heise schreibt: "Mit der Schließung der Stores fallen auch Probefahrten weg. Stattdessen werde es einfacher, einen frisch gekauften Tesla zurückzugeben, erklärte Musk. Binnen einer Woche und bei bis zu 1000 gefahrenen Meilen (rund 1600 km) bekomme der Interessent den vollen Preis zurück."

Volker Weber, 2019-03-05

Bleibt der Aufwand mit Zulassung und Versicherung. Die wird man nicht einfach so rückabwickeln können.

Jochen Schug, 2019-03-05

Und die Finanzierung auch nicht. Aber solche Kleinigkeiten zählen nicht ...

Volker Weber, 2019-03-05

Musk ist verrückt genug zu denken, er könne die Welt verändern. Und tut nebenbei auch noch Raketen auffem Mond schiessen. Häme hält solche Spinner nicht auf, sie sind es gewohnt auf die Nase zu fallen, wieder aufzustehen und weiter zu machen. Bis es klappt. Ein Glück dass es solche Menschen gibt ...

Sami Bahri, 2019-03-05

Nach einer Woche dürfte die Finanzierung nicht das Problem sein. Jedenfalls für Verbrsucher. Die haben ein Widerrufsrecht.

Allerdings sind Verbraucher nicht die Haupzulasser von Neuwagen...

Johannes Matzke, 2019-03-06

Die Autohäuser will Musk jetzt anscheinend doch nicht schließen, dafür aber die Preise anheben. Es bleibt spannend...

Joachim Bode, 2019-03-11

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Volker Weber on Orientierung im iPad-Angebot at 20:50
Andy Mell on Orientierung im iPad-Angebot at 20:47
Sebastian Botz on IoP – the internet of pets – predictive maintenance of a cat at 12:19
Daniel Kirstenpfad on IoP – the internet of pets – predictive maintenance of a cat at 20:41
Federico Hernandez on IoP – the internet of pets – predictive maintenance of a cat at 13:38
Steffen Nork on Dynamic Theme :: Tapetenwechsel at 12:34
Frank Köhler on Alles gut at 11:05
Ralf-Philipp Weinmann on Samsung Galaxy S10 :: Erste Eindrücke at 05:53
Ralf-Philipp Weinmann on Lenovo vs Apple laptops at 05:25
Volker Weber on Samsung in der Schepp Schachtel at 23:28
Lucius Bobikiewicz on Samsung in der Schepp Schachtel at 19:47
Volker Weber on Samsung in der Schepp Schachtel at 18:46
Jörg Weske on Samsung in der Schepp Schachtel at 18:25
Lucius Bobikiewicz on Samsung in der Schepp Schachtel at 17:44
Johannes Neubrecht on Samsung in der Schepp Schachtel at 16:23
Oliver Regelmann on The Hottest Chat App for Teens Is ... Google Docs :: The Atlantic at 15:47
Rob McDonagh on The Hottest Chat App for Teens Is ... Google Docs :: The Atlantic at 14:46
Gerhard Heeke on Dynamic Theme :: Tapetenwechsel at 10:25
Volker Weber on Dynamic Theme :: Tapetenwechsel at 20:10
Amy Blumenfield on Dynamic Theme :: Tapetenwechsel at 20:06
Volker Weber on Invoxia Triby :: Demnächst in diesem Theater at 16:21
Torben Volkmann on Invoxia Triby :: Demnächst in diesem Theater at 16:20
Volker Weber on You have to learn to live with Apple bugs at 12:00
Mike Hartmann on You have to learn to live with Apple bugs at 11:29
Peter Meuser on Headsets für Skype und Teams at 19:47

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 21:10

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe