Kindle Oasis mit neuem Display

by Volker Weber

25b462cd1d3e2bd624c8c3f3ea679703

Amazon bringt einen neuen Kindle Oasis, und die gute Nachricht vorweg: Er sieht genauso aus wie der "alte". Was sich ändert, ist das Display. Man kann die Farbtemperatur der Beleuchtung nun in 24 Stufen einstellen, sodass man nachts nicht mit zu weißem Licht angestrahlt wird.

Oasis ist der teuerste Kindle. Die Preise beginnen ab 230 Euro für das Modell mit 8 GB Speicher. Das reicht für alle Leseratten dicke aus, da hier bereits tausende von Büchern Platz finden. Weitere 30 Euro erhöhen den Speicher auf 32 GB und das braucht man, wenn man Kindle auch zum Hören von Audible-Books nutzen will. Für 320 Euro gibt es LTE inklusive Datentarif dazu, so dass man jederzeit neue Bücher nachladen kann, ohne sich eine WLAN zu suchen. Der Kindle kann übrigens an jeder Stelle nahtlos zwischen Audiobook und Lesebuch umschalten. Allerdings muss man dazu beide erwerben.

Billiger als der Oasis, aber ähnlich leistungsfähig ist der Kindle Paperwhite. Der einfache Kindle hat mittlerweile ebenfalls eine Hintergrund-Beleuchtung, aber nur 167 Pixel pro Inch statt der 300 ppi von Paperwhite und Oasis. Dieses Modell empfehle ich deshalb nicht.

Oasis bleibt mein Lieblings-Kindle, wegen drei Eigenschaften: Er hat das etwas größere Display, lässt sich perfekt mit einer Hand halten und hat am Rand zwei Hardwaretasten zum Blättern. Ob man ihn rechts oder linksrum hält, erkennt ein Lagesensor und dreht das Display um 180 Grad. Liegt man auf der Seite beim Lesen, dreht sich das Bild nicht. Man muss den Oasis schon auf den Kopf stellen, damit das auslöst. Der Oasis ist erstaunlich preisstabil. Während man den Kindle Paperwhite immer wieder mal deutlich günstiger bekommt, kann man Oasis eigentlich jederzeit kaufen, ohne sich hinterher zu ärgern. Eine um zwanzig Euro verbilligte Version mit Werbung auf dem Sperrbildschirm gibt es bei Oasis auch nicht.

Der neue Oasis kann ab heute bestellt werden und wird ab 24. Juli ausgeliefert.

More >

Comments

Big fan of the original Oasis. Highly recommended for people who read a lot & can afford it. Otherwise, the Paperwhite is a great alternative.

Amy Blumenfield, 2019-06-19

Ergänzend dazu noch der Hinweis, dass es den Oasis 2 letztes Jahr (nur) zum Prime Day 50€ reduziert gab und er mit der Ankündigung des Nachfolgers auf 200€ gefallen ist.

Ich will die Anpassung der Farbtemperatur an Smartphone und Tablet nicht mehr missen, auf dem Oasis 2 vermisse ich sie aber nicht. Die automatische Helligkeitsregelung mit Nachtmodus funktionieren auch ohne Anpassung der Farbtemperatur gut. Wenn ich sie hätte, würde ich sie aber mit Sicherheit auch nutzen.

Ich würde mit der Bestellung also noch bis zum Prime Day warten, der vermutlich ja wieder mitte Juli sein wird. Ich glaube zwar nicht, dass der Oasis 3 reduziert wird, aber ich rechne fest damit, dass der Oasis 2 nochmal einen Abschlag von den aktuellen 200€ bekommt.
Und der Oasis 2 ist ja weiterhin ein Premiumgerät, das auch seinen alten Preis wert war. Je nach Differenz kann man sich dann überlegen, auf die Farbanpassung zu verzichten.

Sven Rohweder, 2019-06-21

Ich bin auch mit meinem Oasis mehr als zufrieden. Der wird nicht ersetzt.

Volker Weber, 2019-06-21

USB-C (finally!) and the LTE model would have been an instant purchase.

Ralph Inselsbacher, 2019-06-23

Du meinst, ein Gerät, das man vielleicht einmal im Monat laden muss, braucht ein anderes Ladekabel?

Volker Weber, 2019-06-23

Auch wenn das Gerät nur einmal im Monat geladen werden muss, braucht es eben - je nach Betrachtungsweise - kein anderes Ladekabel. Ich habe nur mehr Lightning für iPhone und AirPods, whatever für Appel Watch - was ich allerdings mit kabellos laden so gut wie möglich zu umgehen versuche und USB-C für alles Möglich im Haushalt. Ich bin da stur.

Ralph Inselsbacher, 2019-06-26

Recent comments

Thomas Cloer on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 22:03
Götz Görisch on Android One ist überbewertet at 20:52
Jochen Kattoll on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 16:59
Manuel Fischer on Android One ist überbewertet at 13:59
Stefan Pfeiffer on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 13:06
Thomas Cloer on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 10:12
Ragnar Schierholz on Chredge is here at 10:06
Roland Dressler on Surface Laptop 3 :: Ein blinde Empfehlung at 10:06
Lars Berntrop-Bos on Android One ist überbewertet at 09:52
Lars Berntrop-Bos on Android One ist überbewertet at 09:14
Lars Berntrop-Bos on Android One ist überbewertet at 09:11
Martin Loeschner on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 08:36
Ulli Mueller on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 00:05
Axel Laemmert on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 21:23
Valentin Wölm on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 19:51
Jochen Kattoll on Android One ist überbewertet at 18:40
Ragnar Schierholz on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 18:01
Klaus Seibold on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 16:59
Götz Görisch on Android One ist überbewertet at 16:58
Volker Barth on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 15:50
Torsten Pinkert on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 15:18
Holger Meier on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 14:52
Felix Kluge on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 14:45
Jochen Kattoll on Yahoo, Altavista, Google. Next? at 14:43
Nina Wittich on Surface Laptop 3 :: Ein blinde Empfehlung at 14:16

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 09:33

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe