Lenovo Chromebook C340-11 #stuffthatworks

by Volker Weber

19477e6aa659d9cd30379012127f085b

Nach zwei Wochen mit dem Chromebook kann ich ihm den Orden #stuffthatworks verleihen. Und das Chromebook hat es nicht leicht gehabt, schließlich steht es in starker Konkurrenz. Aber das Konzept hat mich überzeugt.

Chromebooks sind aus dem US-amerikanischen Schulwesen kaum noch wegzudenken. Sie sind der Traum eines jeden Administrator. Auspacken, einschalten, geht. Der Anwender meldet sich mit seiner Google-ID an. Das war's. Ich habe noch niemals irgendetwas derart unkompliziert in Betrieb genommen wie dieses Chromebook. Und das geht mit mehreren Benutzern. Die Scheffin meldet sich mit ihrer Google-ID an. Bämm, alles da. Emails aus Gmail, Dokumente aus Gdrive, Photos aus Google Photos. Einfach so.

In diesem Sinne ist das noch praktikabler als etwa ein iPad, das fest an einer Person klebt. Es gibt sogar einen Gastmodus. Man meldet sich ab und schiebt das Chromebook einem anderen Benutzer zu. Der nutzt entweder den Gastmodus oder meldet sich mit seinen Credentials an. Bämm.

Das ursprüngliche Konzept sah vor, dass man alles im Chromebrowser macht und den ggfls. um Chrome Apps ergänzt. Das hat sich weiterentwickelt. Heute nimmt man dazu einfach Android Apps. So habe ich die ganze Microsoft-Palette am Start. Outlook, OneDrive, Word, OneNote, jeweils die Android Apps. Und geht das nur Online? Keineswegs. Man kann auch unterwegs etwa Dokumente in Gdrive oder OneDrive bearbeiten, wenn sie erst mal auf dem Chromebook gecached sind.

Das Lenovo C340-11 ist dabei sehr praxisnah ausgestattet. Touchscreen, 360-Grad-Scharnier, 2x USB-A, 2x USB-C, MicroSD, Headset-Klinke. Sogar ein Laptop-Schloss lässt sich anbringen. Aufgeladen wird das Chromebook über USB-C PD mit 15 V und 3 A, ergo 45 W. Bei mir hält das für ca 10 Stunden, ist aber abhängig von Last und Bildschirmhelligkeit. Der Celeron N4000 hat mit ChromeOS leichtes Spiel und mit 64 GB Storage auch genug Platz, Dokumente zu cachen.

Was aussieht wie Alu, ist tatsächlich Plastik. Die Tastatur ist OK, aber nicht beleuchtet. Die Bildschirmauflösung ist ziemlich mau, in den Deckel hätte auch ein Full HD gepasst. Aber das kostet auch nur 349 Euro Liste , wird bis mindestens 2025 unauffällig mit Softwareupdates versorgt und hat jetzt schon die Linux-Toolchain als Beta. Viel kann man da eigentlich nicht mehr falsch machen.

Comments

Hier in SE gibt es auch nur noch Chromebooks in den Schulen. Auf alle Fälle bis zur Oberstufe. Mein Sohn hatte in der 0. bis zur 2. Klasse ein iPad, seit der 3. Klasse ein Chromebook. Erst ein HP, seit dem Sommer (ist jetzt in der 6. Klasse) ein Acer. Funktioniert einwandfrei, vor allem weil die Schule auch Google Classroom benutzt. Und eine weitere Software/App die mit Classroom integriert ist. In dieser werden Stundenplan, Hausaufgaben, Informationen an die Schüler und uns Eltern verschickt.

Federico Hernandez, 2019-10-07

Großartig! Darum beneide ich Euch.
Derweil verbieten Datenschützer in Deutschland den Schulen den Einsatz von Office 365 und meine Tochter lernt im Informatik-Unterricht HTML mit frame-Tags.

Markus Mews, 2019-10-08

Das dürfte aber je Bundesland unterschiedlich gehandhabt werden. In NRW auf der Schule meiner Töchter (kath. Gymnasium in Trägerschaft einer Stiftung) haben alle Schüler und Lehrer einen O365-Account, sogar der Vorstand des Fördervereins. Und das wird auch gut genutzt.

Armin Auth, 2019-10-08

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Eric Bredtmann on Fritz!Fon C4, C5 und C6 :: Stuff that works at 07:53
Volker Weber on Fritz!Fon C4, C5 und C6 :: Stuff that works at 23:17
Ragnar Schierholz on Fritz!Fon C4, C5 und C6 :: Stuff that works at 23:08
Jan Fuellemann on ANC Schalter für Beats Studio 3 in iOS 13 at 17:10
Volker Weber on Recording video on iPhone with Buetooth headset at 00:01
Gregory Engels on Recording video on iPhone with Buetooth headset at 22:41
Martin Hiegl on Cryptodamages: Monetary value estimates of the air pollution and human health impacts of cryptocurrency mining at 17:45
Markus Dierker on Recording video on iPhone with Buetooth headset at 08:25
Volker Weber on Cryptodamages: Monetary value estimates of the air pollution and human health impacts of cryptocurrency mining at 22:48
Maximilian von Hulewicz on Cryptodamages: Monetary value estimates of the air pollution and human health impacts of cryptocurrency mining at 08:09
Andreas Weinreich on Withings ECG :: Erste Eindrücke at 21:30
Andy Mell on Very fast October update for Galaxy S10 at 18:56
Volker Weber on Withings ECG :: Erste Eindrücke at 16:53
Bernd Fellerhoff on Withings ECG :: Erste Eindrücke at 15:23
Stanislaus Landeis on iCloud Drive file sharing delayed until spring 2020 at 12:55
Volker Weber on AirPlay 2 richtig verwenden at 11:52
Matthias Welling on AirPlay 2 richtig verwenden at 09:30
Volker Weber on AirPlay 2 richtig verwenden at 23:10
Steve Smillie on Very fast October update for Galaxy S10 at 21:58
Ragnar Schierholz on AirPlay 2 richtig verwenden at 21:34
Ragnar Schierholz on Withings ECG :: Erste Eindrücke at 18:05
Peter Meuser on Endlich habe ich Samsung DeX kapiert at 17:00
Torsten Pinkert on Very fast October update for Galaxy S10 at 16:45
Christian Tillmanns on Cryptodamages: Monetary value estimates of the air pollution and human health impacts of cryptocurrency mining at 16:17
Armin Auth on Lenovo Chromebook C340-11 #stuffthatworks at 11:49

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 10:45

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe