EPOS Adapt 660 :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

e839083f8a719113683ea6fb62ce5eff

Kopfhörer sind wie Schuhe. Wenn man reinschlüpft, dann weiß man sofort, ob sie passen oder nicht. Und dennoch muss man sie erst einmal eintragen, damit man keine Blasen bekommt. Das trifft ganz besonders auf den EPOS Adapt 660 zu. Auf Anhieb hat er mir exzellent gepasst und überraschenderweise auch der Scheffin, die einen viel kleineren Kopf hat. Und dennoch war die Eingewöhnung schwierig, was viel mit der Software zu tun hat.

Um den offensichtlichen Elefanten aus dem Zimmer zu räumen (elephant in the room), wieso EPOS Adapt? Das ist doch ein Sennheiser MB-660 UC, nicht wahr? Jein. EPOS ist ein Unternehmen der dänischen Demant-Gruppe und aus Sennheiser Communications entstanden. Hier steht die ganze Geschichte. Weil EPOS die Enterprise-Headsets von Sennheiser weiterführt, will ich mich in Zukunft mit diesen Headsets beschäftigen. Was unterscheidet Adapt 660 und MB-660 UC? Vor allem die Software. Die Taste, mit der man beim Sennheiser-Headset das Klangprofil ändert, ist beim Adapt 660 für Microsoft Teams zuständig. Außerdem liefert EPOS den für den PC-Betrieb essentiellen USB-Dongle mit, ohne den die Integration in Softphones nicht richtig funktioniert. Das machen die Mitbewerber Jabra und Poly/Plantronics genauso.

Was ist gut am Adapt 660? Die Passform und damit die passive Geräuschunterdrückung und der typische neutrale Sennheiser-Klang. Das passt sofort. Das Headset verbindet sich per Bluetooth mit bis zu acht Geräten, zwei davon gleichzeitig. Dazu gibt es ein Audiokabel mit 3,5mm-Stecker PC-seitig und 2,5 mm am Headset. Das MicroUSB-Ladekabel überträgt ebenfalls das Audiosignal, wenn man den USB-A-Stecker in den PC/Mac einsteckt. Zusätzlich zu der sehr guten passiven Geräuschunterdrückung gibt es ein ANC (Active Noise Cancelling), das man über einen dreistufigen Schalter ein- und ausschalten kann. In der mittleren Position passt sich ANC adaptiv an den Umgebungslärm an und kann per App reguliert werden.

Beim Kennenlernen der Bedienung war mir die Online-Dokumentation des MB-660 UC sehr hilfreich. Eine so ausführliche Anleitung habe ich bei EPOS nicht gefunden. Ich habe ziemlich lange gesucht, bis ich die Einstellung des Sidetones (Zahnrad in der App), die Mute-Funktion (nach hinten streichen während des Calls) oder die Hearthrough-Funktion (Doppeltap) gefunden habe. Das Headset kann alles, was man von so einem Business-Headset erwartet, aber man muss es erst mal erfolgreich finden und einüben. Das meinte ich eingangs mit dem Eintragen der neuen Schuhe.

0865ae3e9960e0f96dca80cabf680b1c

Das Headset hat ungewöhnlich wenige Schalter. Ein-und Ausschalten geschieht wie beim Jabra Elite 85h durch Drehen der Ohrmuscheln in die Parkposition. Dazu die bereits erwähnten Schalter für ANC und Microsoft Teams, und einen dritten Schalter, mit dem man Bluetooth abschalten kann. Das Headset ist dann eingeschaltet, bietet ANC, aber verbindet sich nicht mit einem Endgerät. Bei einem Handy wäre das der Flugmodus. Alles andere macht man über Touchgesten auf der rechten Ohrmuschel. Wenn man die Gesten einmal gelernt hat, funktionieren sie einwandfrei.

Was mich enttäuscht hat, ist die Sprachqualität, vor allem in lauten Umgebungen. Das Headset hat vier Mikrofone für das ANC und drei Mikrofone auf der rechten Ohrmuschel, die als Array geschaltet die Stimme perfekt aufnehmen sollen. Andere Headset wie das Surface Headsphones, das Bose NC 700, das Jabra Elite 85h oder das Poly Voyager 8200 verwenden vier Mikrophone, davon jeweils zwei links und rechts. Diese vier Headsets schaffen es in meiner lauten Testumgebung besser, die Stimme aus dem Umgebungslärm herauszulösen. Das Adapt 660 hatte hörbare Probleme mit Aussetzern. In leiser Umgebung ist die Sprachübertragung gut, aber nicht überragend.

a85c0f942251c1effd77ab4e7eb1cd1a

Die App erlaubt die Anpassung des Klangs durch verschiedene Soundprofile: Neutral, Club, Movie, Sprache und Regisseur. Dieses letzte Profil ist vom Benutzer selbst einstellbar, wie die Abbildung zeigt.

Erstes Fazit: Sehr leichtes und bequemes Headset mit sehr guter Geräuschunterdrückung und perfektem Klang. Kurze, steile Lernkurve durch schwache Dokumentation, in meinem Testfeld eine eher schwache Geräuschunterdrückung ausgehend.

More >

Comments

Gibt es eigentlich auch brauchbare Headsets unter 150€ (oder gar 100€)? Auf ANC kann ich verzichten, kabellos ist nicht notwendig und Teams etc. muss auch nicht explizit unterstützt werden. Dafür wäre mir die Übertragung der eigenen Sprache recht wichtig (Einsatz unter Windows 10). Bei meinem aktuellen Headset (No-Name) ist die Sprachübertragung eher schlecht und leise, obwohl der Eingang beim PC auf Anschlag gestellt ist.

Alternativ hatte ich auch schon über Airpods o. ä. nachgedacht, da man diese auch in der Freizeit verwenden könnte. Alelrdings sollen "True Wireless" - Hörer aufgrund von Bluetooth HFP am PC schlechtere Qualität als am Handy liefern.

Joachim Bode, 2020-05-29

Ja, gibt es, sogar jede Menge, aber fast alle ausverkauft. Nicht meine erste Wahl, aber immerhin noch da: https://vowe.net/get/B003LBRDN2

Du suchst:
- Mikrofonarm
- DSP
- USB-Anschluss

Z.B. Plantronics Blackwire, Jabra Biz, Sennheiser SC, EPOS Adapt 1xx, Logitech Hxxx USB

Volker Weber, 2020-05-29

Und bitte keine Bluetooth-Kopfhörer ohne USB-Dongle am PC. Die sind immer gruselig.

Volker Weber, 2020-05-29

Stimmt, Verfügbarkeit ist anscheinend immer noch ein Thema, danke für die Vorschläge.

Joachim Bode, 2020-05-29

Hattest du schon die Chance längere Telefonate oder Videokonferenzen per Bluetooth und Apple gerät mit dem Kopfhörer zu führen?

Ich hatte letztes Jahr 3 Sennheiser hier, unter anderem den PXC und bei allen brach nach 30-40 Minuten die Verbindung ab und der Kopfhörer musste neu gestartet werden.
Laut Sennheiser Technik gibt es ein Problem mit Apples Bluetooth Stack und die Abhilfe wäre ein separater Bluetooth Adapter (was natürlich an iPhone und iPad ein Problem ist)

Timo Zimmermann, 2020-05-30

Nein, so lange quatsche ich normalerweise nicht. Muss mal wieder ein Teams Meeting machen. :-) Bisher habe ich nur Testaufnahmen gemacht.

Volker Weber, 2020-05-30

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

John Daniels on Be careful with your #VanMoof Electrified S at 00:16
Ian Bradbury on Trommelfeuer at 21:39
Peter Daum on The Future Of Workspaces Will Be Unrecognizable :: Forbes at 19:23
Volker Weber on Social distancing works at 15:50
Boudewÿn /<iljan on Social distancing works at 12:57
Volker Weber on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 18:47
Axel Seifried on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 18:45
Volker Weber on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 18:04
Axel Seifried on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 17:48
Volker Weber on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 16:26
Federico Hernandez on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 16:20
Volker Weber on Jabra Evolve2 85 :: Der Alleskönner at 15:12
Johannes Koch on Jabra Evolve2 85 :: Der Alleskönner at 15:02
Stephan Bohr on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 14:58
Volker Weber on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 14:32
Ralph Rost on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 14:31
Marc Henkel on Hammerpreis für Apple AirPods Pro at 14:19
Frank Quednau on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 12:54
Götz Görisch on Samsung hat's drauf :: Nokia weniger at 12:51
Volker Weber on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 11:55
Stefan Hempel on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 11:52
David Guillaume on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 11:51
Volker Weber on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 11:43
Stefan Hempel on ANC Headsets :: Meine Top 3 at 11:42
David Guillaume on Samsung hat's drauf :: Nokia weniger at 10:31

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 05:25

visitors.gif

Paypal vowe