Apple Software testen

by Volker Weber

Anmerkung 2020-07-14 192203.jpg

Ich frage mich manchmal, ob Apple Software überhaupt testet. Folgende Aufgabe: Migriere alle Daten und Einstellungen von einem iPad Pro (13.5.1) auf ein neues iPad Pro (unbekannt). Annahme: Ich halte das iPad in die Nähe und das iPad holt alle Daten von einem iPad auf das andere. Erster Schritt erfolgreich. Dann die Auswahl: Wollen Sie die Daten aus der iCloud, von einem PC/Mac, von einem Android übernehmen oder ein neues iPad aufsetzen. Meine Annahme war also falsch. Das iPad übernimmt die Daten nicht "einfach".

Da ich auf einem Thinkpad zwei Thunderbolt Ports und 500 GB Platz habe, dort geschwind ein iTunes installiert und das alte iPad dran gehängt. iTunes beginnt erst mal sämtliche Bilder von OneDrive herunterzuladen. Nachdem ich das abgestellt habe, beginne ich ein Backup. iTunes lässt mich dabei nicht ein neues Kennwort wählen, wo immer es das alte her hat? Von diesem PC sicher nicht. Da war noch nie iTunes drauf. Das Backup dauert ein paar Stunden (für ca 180 GB).

Dann auf dem neuen iPad ausgewählt: Wiederherstellen aus PC-Backup. Ansage: "Das iPad erst mal die Software aktualisieren. Schließen Sie es an einem Mac oder PC mit iTunes an." Das mache ich. iTunes bietet an, das iPad als neues einzurichten oder ein Backup einzuspielen. Ich wähle das Backup. "Die Software auf dem iPad muss erst aktualisiert werden." Jawoll, das probiere ich gerade. Die Option erscheint aber nicht.

Nehmen wir an, Apple testet mit Mac. MacBook Pro geholt und iPad dort angeschlossen. iPad beginnt selbstständig den Einrichtungsprozess und macht ein Backup auf den Mac. Brauche ich eigentlich nicht, aber sei's drum. Dann endlich: Ich sehe die Softwareversion: 13.4. Naja, sooo weit weg ist das nicht. 4.3 GB Software herunterladen und installieren. Danach habe ich ein neues iPad im Konto. Eigentlich wollte ich ja nur das alte kopieren. Also lösche ich das iPad, hänge es an den PC, der nun ein Restore anbietet. Das dauert jetzt noch gut zwei Stunden.

Und dann kommt das iPadOS 14 drauf. Muss ja einer testen.

Comments

You‘re holding it wrong.

Johannes Matzke, 2020-07-14

ich richte Kundengeräte meist so ein:
- alt: iCloud Backup prüfen
währenddessen
- neu: als neues Gerät ohne AppleID einrichten und direkt softwareupdate machen
- neu: das aktualisierte Gerät zurücksetzen (Alle Inhalte und Einstellungen löschen)
- neu: jetzt mit AppleID anmelden und aus iCloud wiederherstellen

Samuel Orsenne, 2020-07-14

Dazu hätte ich 180 GB in die iCloud laden müssen. No good.

Volker Weber, 2020-07-14

Der Trick ist (fast), was Samuel sagt: Als neues Gerät einrichten, Update machen und danach zurücksetzen. Musste ich auch gerade durch.

Wovon man danach den Restore macht, ist egal.

Robert Dahlem, 2020-07-14

@ Samuel and Robert:
Too often I think, Apple systems require you to take indirect, illogical and unintuitive routes to get where you want to be, *and* those routes often do not accord with the documentation that's on Apple's own website - an awful lot of googling is required.

And frankly, I want to subvert their system software wherever possible since I don't have a lot of faith in it any more. So for instance, Migration Assistant is a fine example of software that would be just wonderful, if it worked properly: I guess I've done 60-70 'migrations' with it for various clients in recent years, and I can't think of a single instance where it has completed fully successfully, and you can be tripping over the broken bits for weeks afterwards. Which saps confidence in the whole system.

Nick Daisley, 2020-07-14

Da wir alle Geräte in der iCloud sichern hatte ich bislang solche Troubles nicht - sondern andere, wo es dann besonders bei Fotos immer wieder Probleme bei der Erstsynchronisation gibt...

Wo hast du denn das Backup des "alten" iPads gehabt? Damit kann man doch normalerweise auch direkt ein neues aufsetzen. Oder wie hättest du bei einem Problem das "alte" neu aufgesetzt?

Bernd Schuster, 2020-07-15

Das Passwort für lokale Backups wird im iPad selbst gespeichert. Und u.U. in der Keychain. Wenn Du das Passwort nicht mehr weißt, dann musst Du das iPad resetten ("Alle Einstellungen zurücksetzen"), dann kannst Du ein neues lokales Backup mit neuem oder ohne Passwort anlegen.

Ich ärgere mich auch jedes mal, das man nicht einfach das Update auf dem Zielgerät an der Stelle machen kann, wo es einem das sagt.

Sven Richert, 2020-07-15

Recent comments

Volker Weber on HomeKit ohne HomeBridge at 12:20
Timo Stamm on Camera with watercooling at 11:53
Martrin Ortega on HomeKit ohne HomeBridge at 11:39
Volker Weber on HomeKit ohne HomeBridge at 09:22
Volker Weber on HomeKit ohne HomeBridge at 09:15
Joachim Bode on HomeKit ohne HomeBridge at 09:13
Mario Plötner on HomeKit ohne HomeBridge at 09:10
Volker Weber on HomeKit ohne HomeBridge at 09:07
Henning Störk on HomeKit ohne HomeBridge at 09:06
Volker Weber on HomeKit ohne HomeBridge at 09:04
Mario Plötner on HomeKit ohne HomeBridge at 08:59
Joachim Bode on HomeKit ohne HomeBridge at 08:53
Christoph Rummel on HomeKit ohne HomeBridge at 07:40
Samuel Orsenne on Camera with watercooling at 20:36
Martin Ortega Novella on HomeKit ohne HomeBridge at 18:56
Andreas Schmitz on HomeKit ohne HomeBridge at 17:40
Volker Weber on HomeKit ohne HomeBridge at 17:18
Abdelkader Boui on HomeKit ohne HomeBridge at 16:38
Tom Weeghmans on Der Erste des Letzten at 14:53
Volker Weber on Salesforce buys Slack at 11:38
Ben Poole on Salesforce buys Slack at 11:33
Stefan Hefter on Salesforce buys Slack at 11:00
Alexander Schmalzhaf on Salesforce buys Slack at 10:42
Thomas Muders on Salesforce buys Slack at 10:10
Ingo Harpel on Salesforce buys Slack at 09:32

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 12:40

visitors.gif

Paypal vowe