Zweitausend Tage mit der Apple-Watch

by Volker Weber

Zweitausend Tage mit der Apple-Watch. Angefangen hat das alles aber schon im Jahr 2014. Das ist die Vorgeschichte. Den Anstoß gab ein Artikel des geschätzten Kollegen Dr. Michael Spehr in der FAZ vom 11.4.2014: "3,5 Millionen Schritte und kein Fortschritt". Er gab mir seinen abgelegten Jawbone UP Fitnesstracker und ich machte mich auf den Weg. Im Laufe der nächsten 13 Monate wurde ich vom Couch Potato zum Walker und testete eine ganze Reihe von Fitness Trackern, um dann Ende Mai 2015 bei der Apple Watch endgültig anzukommen.

Mein erster Tag, an dem ich alle drei Ringe mit 600 kCal Move, 30 Minuten Exercise und 12 Stunden Standing absolvierte, war der 30. Mai 2015. Das war vor genau 2005 Tagen. Am 20. Juni 2016 war ich schon so routiniert, dass mir ganz entging, dass ich mein Tagesziel um 3 kCal verpasst hatte. Danach begann ich einen neuen Streak, der im Oktober 2017 endete, als ich nach einem scheinbar einfachen Eingriff mit einer Sepsis in der Intensivstation aufwachte. Die Operation hat mich vermutlich im letzten Moment vor Schlimmerem bewahrt. Aber schon am nächsten Tag bin ich in der Station den ganzen Tag hin- und her getigert. Der nächste Streak ging los. Mein Chirurg hielt das für die beste Idee und entließ mich zwei Tage später. Gut ein halbes Jahr später vergaß Apple einfach drei Tage aus meiner Historie. Die Kette war erneut gebrochen, aber jetzt hält sie seit 924 Tagen.

e9d30ff9b9b713ec8b5d93f6552e76c8

2000 Tage in 2005 Tagen: Einmal verbummelt, einmal krank, dreimal beklaut. Zählen wir das Jahr davor noch mit, dann war ich am alles entscheidenden Tag 2017 schon mehr als drei Jahre unterwegs und fit genug, die Sepsis binnen weniger Tage zu überwinden. 50 kg Gewicht und einen Diabetes habe ich verloren in den letzten sechs Jahren.

Und auch wenn Apple keine weiteren Herausforderungen für mich hat, werde ich nicht mehr anhalten. #dontbreakthechain

Comments

Sehr inspirierend und Glückwunsch zum 2.000sten.

Dirk Mueller, 2020-11-23

Ich finde solche Geschichten toll. Chapeau!

Dirk Hagedorn, 2020-11-23

Sehr beeindruckend, Volker. Das Entscheidende ist und bleibt die Regelmäßigkeit, nur so geht es im wahrsten Sinne des Wortes in Fleisch und Blut über, weil man irgendwann an den Punkt kommt, dass man nicht mehr anders kann, als raus zu gehen und sich zu bewegen, weil man es braucht, körperlich und geistig, und weil man es will, weil es einem nicht nur langfristig, sondern auch kurzfristig einfach gut tut. Egal wie das Wetter ist, egal wie viel man zu tun hat, egal wo man ist - man geht einfach raus. Glückwunsch, weiter so. Ich wünsche Dir besonders viele Nachahmer!

Jochen Kattoll, 2020-11-23

dreimal beklaut? Handy oder Watch? fehlen dann die Daten von dem Tag, bevor sie in die iCloud übertragen wurden? oder wurden dir die Rewards von Apple 'geklaut' weil sie etwas umgestellt/kaputt gemacht haben?

Samuel Orsenne, 2020-11-24

Keine Ahnung, was passiert ist. Im Mai 2018 fehlen drei Tage. Ist auch egal. Ich weiß ja, dass die Ringe voll waren.

Volker Weber, 2020-11-24

Glückwunsch, Volker, Du siehst auch verdammt gut aus, gesund und entspannt.

Ich bin seit Tag 1 mit der Apple-Watch unterwegs und habe die Ziele zunächst nicht ernst genommen. Du und vor allem mein alter Freund Armin haben mich motiviert, es auch einmal zu probieren. Meine längste Bewegungsserie sind jetzt 1.058 Tage, 1.322 Bewegungsziele insgesamt plus ein paar hundert die ich beim Übergang von einer zu anderen Watch verloren habe.

Die Monate im Homeoffice und die Abwesenheit von organisiertem Sport hätte ich nicht so gut überstanden, wenn ich den kleinen Motivator am Handgelenk nicht gehabt hätte.

Sven Richert, 2020-11-24

Glückwunsch Volker und Danke! Ohne dich hätte ich jetzt keine 1743 erfüllte Bewegungsziele auf der Uhr.

Stephan Herz, 2020-11-24

Du bist mein Held! Weiter so!

Fabio Peruzzi, 2020-11-24

Gratuliere! Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: Ohne deinen Input hätte ich auch gar nicht damit angefangen...

Gruss, Frido.

Fridolin Koch, 2020-11-24

Wow, Respekt & Glückwunsch! 50 Kg ist eine Nummer. Mein Wochenziel sind 100.000 Schritte.

Die Kids sind auch schon dabei: "Papa, wir müssen nochmal raus. Brauche Schritte!" :-)

Maik Endler, 2020-11-24

Der Held darf nicht sterben :-)))

Hubertus Amann, 2020-11-24

Volker, darf ich Dir und Euch allen noch so einen Kandidaten vorstellen. Ein alter Freund von mir, der auf Anraten seines Arztes auch ein wenig in Bewegung kam. Beerdigung fand er doof:

https://rafaelfuchsgruber.de/

Hubertus Amann, 2020-11-24

Herzlichen Glückwunsch. Von Habit zu Identity.

Mariano Kamp, 2020-11-24

Ich habe mich vor einigen Monaten hier auch anstecken lassen und schließe nun die Ringe. Sogar mit einem gewissen Erfolg: mehr Kondition, weniger Gewicht.

Aber ich merke auch, wieviel Zeit jeden Tag investiert werden muss. Für mich ca. 1,5 Stunden. Jeden Tag. Wieviel Zeit investiert ihr denn so?

Bei den Challenges muss man ja noch mehr bringen. Diesen Monat hätte ich jeden Tag ca. 200 % bringen müssen. Das habe ich nach 15 Tagen aufgegeben. Irgendwann ist der Tag vorbei. Dies wird die 1. Challenge sein, die wir nicht schaffen (können).

Bugs hatten wir übrigens auch:
vorhanden sind 2 identische Sets aus iWatch und iPhone.
Mein Set lief immer einwandfrei.
Bei meiner Frau wurden ab OS 14 nur noch max. 1 Training pro Tag angezeigt, auch wenn mann mehrere Sessions gemacht hatte. Die Ringe wurden aber dennoch geschlossen. Die grünen Punkte aber fehlten wieder...
Eine Logik war nicht erkennbar.
Mit OS 14.2 materialisierten die Trainigs dann doch noch. Jetzt scheint auch dieses Set zu laufen.

Hans Giesers, 2020-11-24

> Diesen Monat hätte ich jeden Tag ca. 200 % bringen müssen.
Bei der Challenge-Ziel-Auswahl hat Apple manchmal doofe Ohren. Ich habe diesen Monat direkt beschlossen, dass das nach einer recht langen Serie von (auch mal recht anspruchsvollen) Challenges nichts werden kann. Ich hätte 1.500 kcal pro Tag machen müssen; das bedeutet knappe 3 h Radfahren jeden einzelnen Tag. (Und nein, mit Express-Wandern ist der Zeitaufwand auch nicht geringer ...) Das bekomme ich einen Monat am Stück nicht unter. 20 h Sport pro Woche geht mal für ein bis zwei Wochen; geht auch in Urlaubszeiten, aber nicht immer.

Glückwunsch zur 2.000, Volker!

Hier steht der Streak bei 1.206 und der Move-Goal-Zähler bei 1.680. Am 22. März habe ich die Uhr das erste Mal angelegt. Das geschah aus ganz anderen Gründen, aber die Ringe haben mich dann auch schnell gepackt und nicht wieder los gelassen.
Im "Normalfall" ist das "peace of cake" (ich mache auch schon ohne Ringe seit vielen Jahren regelmäßig und fast täglich eine Dosis Ausdauersport), aber der Blick auf die Ringe hilft mir an schwierigen, stressigen Tagen die Bewegungsdosis dann doch immer noch erhaschen. Auch nach einer spätabendlichen Zu-Fuß-ums-Dorf-Runde geht es mir immer besser als ohne. :-)


Andreas Braukmann, 2020-11-24

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Andy Mell on Hush :: Was für eine Erleichterung at 23:15
Kai Stukenbrock on So klingst du gut in Clubhouse at 23:03
Oliver Regelmann on Hush :: Was für eine Erleichterung at 22:30
Volker Weber on So klingst du gut in Clubhouse at 21:14
Friedrich Holstein on So klingst du gut in Clubhouse at 18:15
Ralf Pichler on Hush :: Was für eine Erleichterung at 15:25
Tobias Hauser on So klingst du gut in Clubhouse at 15:13
Volker Weber on So klingst du gut in Clubhouse at 13:28
Kai Stukenbrock on So klingst du gut in Clubhouse at 13:18
Raphael Rehberg on Hush :: Was für eine Erleichterung at 13:09
Volker Weber on Hush :: Was für eine Erleichterung at 12:49
Frank Quednau on Hush :: Was für eine Erleichterung at 12:32
Uwe Papenfuss on Hush :: Was für eine Erleichterung at 12:21
Marko Schulz on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:53
René Fischer on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:42
Volker Weber on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:30
Marc Henkel on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:27
Daniel Meyer on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:24
Benedikt Niemann on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:14
Volker Weber on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:03
René Fischer on Hush :: Was für eine Erleichterung at 11:01
Frank Müller on Hush :: Was für eine Erleichterung at 10:59
Thorsten Puzich on Hush :: Was für eine Erleichterung at 10:57
Frank Stoermer on Hush :: Was für eine Erleichterung at 10:52
Axel Borschbach on Hush :: Was für eine Erleichterung at 10:52

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 15:45

visitors.gif

Paypal vowe