Apple völlig daneben

by Volker Weber

Gute Nachrichten sind keine Nachrichten. Und so jagten sich die letzten Tage mal wieder die Schlagzeilen um Apple. "iPhone X Failure To Ignite Passion Is Bad News For Tim Cook" (Forbes) oder "Here's Where Apple Went Wrong With the iPhone X" (Fortune). Bei sowas lächle ich immer und warte einfach mal ab, was Apple selbst zu berichten hat.

Tim Cook: The iPhone X has surpassed our expectations and has been the top selling iPhone every week since it shipped in November.

Das teuerste iPhone aller Zeiten hat sich am besten verkauft. Also müssen neue Schlagzeilen her. "iPhone X is the top seller, but total iPhone sales take a step back" (CNET).

Apple says the iPhone X, iPhone 8, and iPhone 8 Plus lineup brought in the highest revenue of any iPhone lineup in the company's history.

Ja, aber, aber "... der Umsatz ist vielleicht gestiegen, aber Apple hat nur 77,3 Mio. iPhones verkauft und letztes Jahr waren es 78,3 Mio." Kleine Rechenaufgabe: letztes Jahr war das Quartal 14 Wochen lang und dieses Jahr 13 Wochen. Wieviele iPhones sind das? Circa 5 Millionen. So gesehen hat Apple dieses Jahr vier Millionen mehr verkauft, nicht eine Million weniger. Ach, es ist aber auch ein Kreuz.

Überhaupt, ein klägliches Ergebnis. Nur 222 Millionen verdient. Allerdings "every single f&cking day". 5 Milliarden hat das neue Bürogebäude und der ganze Park außen rum gekostet. Apple braucht nicht mal einen Monat, um das zu verdienen.

IMG 20180202 100808

Am Ende liegt es doch an den Produkten. Das iPhone X ist in der Tat das beste Handy, das ich je in der Hand hatte. Es war ein mutiger Schritt, das Erfolgsrezept von 10 Jahren iPhone zu ändern. Mir gefällt es. Den Kunden auch.

Tim Cook: customer satisfaction is "off the charts" for the iPhone X.

Und der Smartwatch-Markt? Es gibt keinen Smartwatch-Markt. Seit drei Jahren baut Apple eine Watch, immer noch im selben Design, jedes Jahr besser als zuvor. Dutzende, wenn nicht hunderte anderer Modelle gibt es und kein einziges hat bisher einen Fuß auf den Boden bekommen. Die Schlagzeilen-Macher gieren nach Zahlen, aber es würde mich nicht wundern, wenn Apple den Park allein mit der Apple Watch bezahlen könnte.

Apropos bezahlen mit der Apple Watch. Wie wäre es mal damit, Ihr Schnarchnasen von deutschen Banken? Ihr seid ein fieser weißer Fleck auf der Europäischen Landkarte.

Comments

Sehr schön geschrieben. Danke.

Karl Heindel, 2018-02-02 10:44

Ob es von meinem Vater stammt weiß ich nicht, aber ich höre noch sein: "es redet und schreibt keiner dümmer als er ist". Ich enthalte mich einer Einstufung der Analysten.

Wolfram Votteler, 2018-02-02 10:56

Ich verstehe den Absatz beginnend mit "Ja, aber, aber" nicht. Ein Quartal ist doch immer gleich lang, also 3 Monate. Nur Q1 in einem Schaltjahr ist 1 Tag länger als das Vorjahr oder das danach. Was sehe ich falsch?
Auch die Berechnung der verkauften iPhones verstehe ich nicht. Die Zahlen beziehen sich doch auf ein Jahr oder? Also auch die gleiche Länger und nicht 1 Woche mehr oder weniger?
Klärt mich auf.

Clemens Müller, 2018-02-02 11:42

Die Zahlen beziehen sich auf das Quartal.

Das Geschäftsjahr ist nicht das Kalenderjahr. Im Kalenderjahr sind die Quartale unterschiedlich lang: 90 (91), 91, 92, 92 Tage. Dagegen werden sie im Geschäftsjahr immer gleich gezählt: 13 Wochen oder 91 Tage. Das sind dann nur 364 Tage im Jahr und damit ein bis zwei Tage zu wenig. Deshalb gibt es alle paar Jahre mal einen Ausreißer, ein Quartal mit 14 Wochen. Und das war das erste Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2017. Und damit die den Jahresabschluss nicht zu Silvester machen müssen, beginnt das Geschäftsjahr am Anfang des vierten Kalenderquartals. Man nennt das in der Buchhaltung "unterjährig". Es ist einfach um drei Monate verschoben. Apples erstes Quartal 2018 wurde gerade berichtet und das vierte endet im September.

Jetzt klarer?

Volker Weber, 2018-02-02 12:00

Manchmal ist ein reality check ganz gut und daher würde ich dem Artikel zustimmen. Aber: Welchen ernsthaften Grund sollten deutsche Banken haben, ein Lösung für das Bezahlen mit der Apple Watch zu realisieren? Für einige Apple Watch Besitzer wäre das sicherlich "nice to have", aber welchen Anteil haben die am Gesamtkundenbestand dieser Banken?
Aus Sicht der Banken wäre ein echter "compelling reason to act" doch nur gegeben, wenn denen entweder ohne Apple Watch Support die Kunden in Strömen weglaufen oder wenn man durch Apple Watch Support haufenweise Neukunden gewinnen könnte.

Erik Schwalb, 2018-02-02 12:48

Genau das Gleiche haben die Schnarchnasen auch bei Paypal gedacht.

Volker Weber, 2018-02-02 12:57

für das ApplePay-Erlebnis in DE empfehle ich gern boon.

mit einem englischen oder französischen iTunes Account konnte ich vor geraumer Zeit bereits eine ApplePay-kompatible Prepaid-Karte (mit deutscher Adresse) generieren. Damit kann ich nun bei den meisten Geschäften problemlos zahlen.
übrigens auch ohne Watch, nur mit dem iPhone (und meinem Fingerabdruck)

Samuel Orsenne, 2018-02-02 13:12

ps: hatte es sogar hier gelesen https://vowe.net/archives/016206.html

Samuel Orsenne, 2018-02-02 13:31

Apple sollte vielleicht selbst eine Banktochter in Europa gründen und damit den Markt in Eigenregie bedienen.

Oliver Stör, 2018-02-02 13:44

Du wirst sehen, dass sich Visa und Mastercard anders aufstellen. Und die erste Plattform, die in den Zahlungsverkehr einsteigt, wird m.A.n. Amazon sein. Und dann gucken die Schnarchnasen doof. Konnte ja keiner mit rechnen.

Volker Weber, 2018-02-02 13:58

Danke Volker für's schlauer machen!
Klarer ist es mir jetzt definitiv. Und im Ansatz habe ich auch den Grund für diese Zählweise verstanden (Buchhaltung/Finanzplanung/Unternehmensverwaltung ist alles nicht mein Thema).

Clemens Müller, 2018-02-02 14:16

Wenn ich das hier lese "Das iPhone X ist in der Tat das beste Handy, das ich je in der Hand hatte." - ich schwanke gerade zwischen dem 8plus und dem X (als Firmentelefon) - wo liegen die Vorteile beim X? Display, Größe? Bin gerade unsicher, habe derzeit das 6s und fände das X gerade wegen der geringeren Größe im Vergleich zum 8plus ganz spannend....

daniel bott, 2018-02-02 14:58

Hier in der Schweiz klappt das mit der Einbindung von Visa und Mastercard an Apple Wallet ganz gut, kann dann wahlweise mit Uhr oder iPhone bezahlen. ich habe mir eine Creditcard zugelegt, die ich mit Guthaben füttere oder ich benutze meine Debitcard und dann auf Monatsrechnung. Nicht alle Karten funktionieren, und die Banken ziehen auch noch nicht richtig mit. Aber das kommt noch.

Chris Frei, 2018-02-02 15:23

Der Grund für die deutschen Banken einzusteigen müsste sein:
1. weniger Kosten durch Zahlungsaufälle / Betrug (war da nicht was, dass Apple das Risiko sogar ganz übernimmt?).
2. Mehr Ersatz fürs Bargeld
3. Stärkung der Marktposition gegenüber Paypal & Co.

Christian Gut, 2018-02-02 15:54

@Daniel: Ich habe das X und wollte nie ein anderes. Gehe am besten in einen Laden und nimm das 8er, das X und das 8 Plus in die Hand. Abgesehen davon, dass das Design von 6 bis 8 gleichgeblieben ist und das X dagegen wie ein frischer Wind wirkt, ist das X das viel smartere Smartphone: Ein großer Bildschirm in einem kompakten Gehäuse. Die schwarzen Balken-Bezel des iPhone 8 sind schlicht Platzverschwendung und machen den Bildschirm des 8er winzig und das Gehäuse des 8 Plus riesig, das wie ein Ziegelstein in Deiner Hosentasche hängt. Das iPhone X bedeutet, dass Du Dich nicht länger zwischen einem großen Bildschirm und einem komfortabel zu haltenden Telefon entscheiden musst. Du bekommst ein phantastisches OLED Display in etwa der Größe des iPhone 8 Plus in einem Gehäuse, das nur minimal größer ist als das reguläre iPhone 8. Dazu eine unglaubliche Kamera, herausragende Batterieleistung, wireless charging, etc. Ich bin mit dem iPhone X vollauf zufrieden und kann es nur empfehlen.

Jochen Kattoll, 2018-02-02 18:24

>> Und dann gucken die Schnarchnasen doof. Konnte ja keiner mit rechnen.

Mich würde es nicht wundern, wenn die Sparkassen und Großbanken genug Lobby-Einfluss haben, dass Gründe gefunden werden, warum die Amazon & Co. keine Banklizenz kriegen.

Ragnar Schierholz , 2018-02-02 19:47

@Ragnar
Das Lustige ist, dass Amazon nicht mal ne Banklizenz in D braucht, ne EU-Lizenz reicht vollkommen - und da können die deutschen Banken lobbyieren wie sie wollen, das wäre dann ein laues Lüftchen.
Ich erwarte durchaus einiges Neues von PayPal in die Richtung. Apple muss sich sputen...

Bastian Anthon, 2018-02-02 20:40

Daniel: ich habe die Entscheidung 8 vs. 8+ vs X just hinter mir und habe schlussendlich das X gewählt. Meine Tendenz ging wegen der Kamera-Features und des größeren Akkus eher zum 8+ als zum 8. Allerdings ist mir das 8+ dann doch zu groß gewesen (einerseits für die Hosentaschen und andererseits für die einhändige Bedienung). Das X war mir eigentlich zu teuer, aber Display-Qualität, Fotokram und Form (außen ist es nur minimal größer als ein 6s) führten dann doch zum Kauf.

Bisher habe ich es auch nicht bereut. Bei (meiner) normaler Nutzung steht der Akku abends zwischen 55% und 70%.

Face-Id funktioniert meist (nicht immer) gut bis sehr gut. An die geänderten / neuen Gesten habe ich mich schneller als gedacht gewöhnt.

Andreas Braukmann, 2018-02-02 20:46

@Jochen und Andreas - danke euch beiden! Hatte/Habe einfach primär die Sorge, dass alte Bewegungsmuster (Homebutton etc) nicht mehr (intuitiv) funktionieren und hatte auch ein paar Mal gelesen, dass das X empfindlicher für Kratzer sei. Der nächste Schritt ist dann wohl der Weg zum Apple-Store für ein hands on.

Daniel Bott, 2018-02-03 09:37

@Ragnar: Zustimmung, die neue Groko hat schon was zum "Schutz der Sparkassen" ausgebrütet ...

Axel Koerv, 2018-02-03 11:08

Das mit dem bezahlen per Apple Watch ginge zumindest mit deiner Bank (https://support.n26.com/read/000001422?locale=en), ist aber seitens Apple in Deutschland nicht freigegeben. Mich würde interessieren ob die anderen Banken auch schon in den Startlöchern stehen.

Stefan Funke, 2018-02-06 17:02

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Alan Lepofsky on Attending IBM think 2018 at 14:08
Andy Mell on Android Enterprise Recommended at 12:28
Martin Kautz on Om Malik :: The #1 reason Facebook won’t ever change at 11:27
Viktor Dexheimer on Ferrari Evolution at 05:18
Richard Moy on Om Malik :: The #1 reason Facebook won’t ever change at 22:06
Kristian Raue on Concept Zero :: Echo Dot auf Steckdose montieren at 22:01
Armin Grewe on Android Enterprise Recommended at 21:02
Jean-Marc Autexier on Android Enterprise Recommended at 20:49
Volker Weber on Quo vadis IBM Connections? at 20:41
Samuel Orsenne on Ferrari Evolution at 12:38
Volker Weber on Android Enterprise Recommended at 11:21
Kai Nehm on Android Enterprise Recommended at 11:16
Stephan Wissel on Android Enterprise Recommended at 10:57
Karl Heindel on Ferrari Evolution at 21:21
Thomas Langel on Ferrari Evolution at 14:23
Maik Endler on udoq :: Das Ding des Jahres at 13:51
Karl Heindel on Ferrari Evolution at 10:39
Sven Bühler on Ferrari Evolution at 23:53
Abdelkader Boui on Concept Zero :: Echo Dot auf Steckdose montieren at 18:37
Volker Weber on udoq :: Das Ding des Jahres at 17:17
Volker Weber on Concept Zero :: Echo Dot auf Steckdose montieren at 16:04
Dirk Stelloh on Concept Zero :: Echo Dot auf Steckdose montieren at 15:59
Markus Philippi on udoq :: Das Ding des Jahres at 21:47
Armin Grewe on Major Apple Crisis at 20:25
Jens Nullmeyer on udoq :: Das Ding des Jahres at 20:24

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter

Local time is 19:28

visitors.gif