Konversation mit einem potentiellen Sonos-Kunden

by Volker Weber

speaker-selector

Es kommt eimmer wieder vor, dass mich jemand um Rat fragt, bevor er seinen ersten Sonos kauft. Und das ist meistens ein sehr positives Erlebnis. Und häufig kauft er dann etwas anders, als er ursprünglich wollte. So habe ich einmal jemanden davon abgehalten, sich die Bude mit PLAY:3 voll zu stellen. Nun hat er PLAY:5 und ist super froh. Das war eine Investition in der Region zwischen 2000 und 3000 Euro. Da muss man schon alles richtig machen.

Viel häufiger ist aber ein Fall wie M, der mich gestern fragte. Ausgangslage: Familie mit drei Kindern in Mietwohnung. Alte Anlage ist vorhanden, nichts besonderes. Die Ehefrau will weiterhin CDs einlegen können. Das macht sie aber nur zweimal im Monat. Bei drei kleinen Kindern ist selten Ruhe, einmal abzuhängen. M wollte sich einen CONNECT kaufen, um Musik auf seine Anlage zu bekommen. Genau das ist für viele der erste Schritt, weil die Anlage ja noch gut ist.

Ich habe M statt dessen empfohlen, einen ONE zu kaufen und erst mal zu probieren, ob sich mit Spotify die Nutzungsgewohnheiten ändern. Vielleicht wird ja die Anlage gar nicht mehr eingeschaltet und dann kann man die einfach loswerden. "Spotify? Wir haben Amazon." Um so besser! Dann kann man Alexa aktivieren und die ist ein unglaublicher Anziehungspunkt für Kinder. Eine Maschine, die auf Kommandos hört! Und Fragen beantwortet!

Es wird nicht bei einem ONE bleiben, da bin ich sicher.

Zur Erinnerung: Sonos kauft man bei ueberall-musik.de. Mail an Betreiber Thomas Lang mit einem schönen Gruß von mir. Dann gibt es zum perfekten Service noch eine Sonderbehandlung. Ihr müsst gar nicht so tun, als ob wir uns kennen. Es reicht, dass Ihr das hier gelesen habt. Und nein, ich bekomme dafür gar nichts. Thomas ist ein Supertyp und das ist mir wichtiger als eine Provision. vowe is a good mother.

Comments

Thomas ist echt ein super Typ, vowe aber auch. Schon öfters habe ich zwar teuer gekauft, aber die TCO sind billiger, wenn man nicht zuerst was billigeres kauft um dann festzustellen, dass man besser gleich das teurere gekauft hätte!

Chris Frei, 2018-03-23

Hui. Mal wieder ein Sonos-Post. Prima. Dann kann ich hier auch mal nach ner Empfehlung fragen.

Ich hab vor einiger Zeit - nach etlichen Beiträgen hier von Dir, Volker - eine Play:5 gekauft. Erste Generation. Bin zufrieden mit dem Gerät. Jetzt gelüstet mich nach "richtigem" Stereo. Stereo-Pärchen geht nur mit gleicher Generation. Stellt sich die Frage - Play:5 erste Generation gebraucht abstoßen und zwei aktuelle kaufen? Oder gebraucht zweite Play:5 erste Generation kaufen? D.h. nochmal in das "veraltete" Modell investieren? Oder evtl die eine 5 komplett ersetzen durch zwei 3er? Hach, Entscheidungen, Entscheidungen, Entscheidungen...

Gleich Frage anders formuliert - wie groß ist der hörbare Unterschied zwischen Play:5 erster und neuester Generation? Lohnt sich ein Austausch? Mein Profil: Nicht-audiophil. ich hör keine Unterschiede zwischen MP3-Encodings raus. Ich will nur Musik hören. Die hör ich abwechselnd in MP3 vom NAS im Keller und via Amazon Music. Sonos steht im Wohnzimmer vorm Sofa, neben der Glotze.

Daniel Tietze, 2018-03-23

Play:5 verkaufen. Keine Play:3 kaufen. Statt dessen einen neuen PLAY:5 kaufen. Die Soundstage ist verblüffend breit.

Wie wäre es statt dessen mit einer Playbase unter dem Fernseher? Die macht auch ordentlich Stereo und verbessert den Fernsehton enorm.

Volker Weber, 2018-03-23

Ich könnte jetzt eigennützig einen Play:5 AKA S5 anbieten (zwei davon stehen bei mir seit der Umstellung auf die aktuellen Play:5 weitgehend ungenutzt herum).

Der Unterschied zwischen einem S5 und einem Stereopaar S5 ist schon recht deutlich.
Der neue Play:5 klingt (insbesondere, weil man ihn per Trueplay auf den Raum einmessen kann) nochmal besser. Wenn das Geld für die Aufrüstung da ist, lohnt sich die Ausgabe.

Den Vorschlag schrittweise aufzurüsten, kann ich unterstützen. Der Unterschied zwischen einzelnem Gerät und Stereopaar ist beim aktuellen Play:5 geringer als er beim alten Play:5/S5 war. Und auch der Sub ist beim neuen Play:5 (beim Stereopaar noch mehr) verzichtbarer als bei den alten Play:5/S5.

Den Tausch von einem Play:5 gegen zwei Play:3 würde ich nicht empfehlen.

Andreas Braukmann, 2018-03-23

Danke euch! Dann knicke ich auf jeden Fall die Suche nach einer alten 5er.

Playbase könnte tatsächlich eine sehr gute Option sein - hab ich mir eben mal online angeguckt. Kompatibilität mit Fernseher muss ich nochmal checken - bin beim schnellen Überfliegen auf Community-Messages zu Problemen mit älteren Panasonic-Fernsehern und Zuspielung via HDMI bzw Durchreichen von Signalen von HDMI-Zuspielung an den optischen Ausgang gestoßen. Das wäre genau mein Setting.
Da muss ich am Wochenende einfach nochmal näher recherchieren. Sonst wär das Leben ja auch langweilig.

Ihr habt mir sehr geholfen!

Daniel Tietze, 2018-03-23

Es gibt bei den Zuspielern einen Trick. Wenn man die "zwingt" DD5.1 zu schicken, dann kommt das auf der Playbase auch an. Siehe:

https://vowe.net/archives/016357.html

Volker Weber, 2018-03-23

Beim Argument mit den CDs muss ich schmunzeln. Hab ich auch bei meinen Eltern erlebt. Ein wirklich schönes, aber auch sündhaft teures neues Internetradio musste her ... mit Medienplayer und allem Schickschnack. Sonos ist bei der Generation > 70 wegen Bedienung per Smartphone schwierig, da geht nichts über Knöpfe am Gerät und Farbdisplay. Aber das wichtigste Kaufkriterium war tatsächlich der CD-Schlitz für die vielleicht 20 noch vorhandenen CDs. Wie viele sind seit Anschaffung durch selbigen ins Gerät gewandert? Null. Liegen alle inzwischen im Schrank. Die Empfehlung mit dem Play:1 oder ONE einzusteigen kann ich nur unterstützen. Wie gut das mit einem oder mehreren davon klappt und klingt sorgt immer wieder für Erstaunen.

Tobias Vogel, 2018-03-23

Ich habe einen Beamer. Daher kann ich meine alte Anlage leider nicht loswerden. ;( ich habe jedenfalls keine Möglichkeit gefunden, da irgendwas zu basteln.

Johannes Matzke , 2018-03-24

Recent comments

Bernd Schuster on When you mass delete files from OneDrive at 15:04
Volker Weber on When you mass delete files from OneDrive at 14:05
Dragon Cotterill on When you mass delete files from OneDrive at 13:41
Klaus Schneider on When you mass delete files from OneDrive at 13:10
Volker Weber on Backup important folders to OneDrive at 12:33
Chris Lindley on Sen.se is kaputt at 10:14
Volker Weber on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 09:58
Ralph Inselsbacher on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 09:44
Ragnar Schierholz on Backup important folders to OneDrive at 08:58
Volker Weber on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 12:49
Peter Meuser on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 12:42
Sulayman Marena on A hot Apple autumn at 08:50
Samuel Orsenne on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 15:08
Volker Weber on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 12:08
Axel Koerv on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 11:59
Volker Weber on Puzzling Surface Health Report at 10:59
Markus Dierker on Puzzling Surface Health Report at 09:51
Frank van Rijt on Ed Bott :: How to master Microsoft's free cloud storage at 08:29
Stephan H. Wissel on Puzzling Surface Health Report at 02:57
Volker Weber on A hot Apple autumn at 19:45
John Head on A hot Apple autumn at 19:21
Johannes Matzke on A hot Apple autumn at 16:28
Uwe Brahm on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 15:41
Volker Weber on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 15:25
Torben Volkmann on Microsoft Office 365 :: Dilettantischer Service at 15:13

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 15:28

visitors.gif

buy me coffee