Stuff that works :: Plantronics Fit 3100

by Volker Weber

plantronics3100series

Es gibt jede Menge Headphones hier in vowe's magic flying circus. Aktuell benutze ich vor allem zwei: Beats Studio 3 und Plantronics Fit 3100. Die Beats habe ich auf, wenn ich nichts anderes hören will, die PLT 3100, wenn ich hören will, was um mich herum passiert. Sie ähneln in der Anwendung den Apple AirPods. Zwei unabhängige drahtlose Ohrstecker, die in einem Etui nachgeladen werden. Sie schalten sich automatisch an und aus, wenn man sie aus dem Etui nimmt oder wieder einsetzt.

Anders als die AirPods sitzen die PLT 3100 bombenfest im Ohr und sind wasserfest. Für meine Ohren sind sie saubequem. Ich habe durchschnittliche Ohren und bei Leuten mit sehr kleinen oder sehr großen Ohren muss das nicht zutreffen. Weil sie die den Gehöhrgang nicht verschließen, kann ich sie stundenlang tragen. Die Akkus halten bis 5 Stunden durch, das Etui lädt bis zu 10 Stunden nach.

Die PLT 3100 werden ganz normal über Bluetooth 5.0 verbunden, egal ob Android oder iPhone. Die beiden blauen Flächen auf den Ohrsteckern sind berührungsempfindlich. Links regele ich die Lautstärke (tippen: lauter, tippen und halten: leiser) und rechts die Wiedergabe. Das finde ich praktischer als mit iPhone oder Watch bei den Airpods. Siri oder Google Assistant erreicht man, in dem man rechts drückt und hält.

Anders als die AirPods sind die beiden Ohrstecker nicht gleichberechtigt. Links redet mit rechts, rechts redet mit dem Smartphone. Das merkt man, wenn sie ihren Zustand ansagen: "Headset connected" (links) oder "Phone connected" (rechts). Wie bei Plantronics üblich, piept das Headset nicht nur, sondern sagt seinen Zustand an. Die Sprache lässt sich über die Smartphone-App einstellen, auch die Bedieung lässt sich anpassen.

Das Etui wird über ein kurzes Kabel "Type A an MicroUSB" geladen, das in das Netz auf der Innenseite passt. Ein Druck auf die Taste zeigt den Ladezustand des Etuis an. Anders als bei den AirPods kann man nicht eine Seite tragen und die andere nachladen. Dafür lässt sich das Headset auch durch Tastendruck ein- und ausschalten.

488e20bd3cd91a8b03aafc759450803d

Update: Das sind Sportkopfhörer, die ich nicht regelmäßig zum Telefonieren benutzen würde. Dafür gibt es viele bessere Lösungen. Aber selbstverständlich kann man damit auch mal Anrufe entgegen nehmen, ohne auf eine andere Lösung umzustöpseln. Da es aber so viele Fragen dazu gibt, will ich gerne mal erklären, wie das funktioniert.

Jeder der beiden Ohrstöpsel hat ein Mikrofon an der Vorderseite. Da die Mikrofone vorne sind, ist der Pegel von allem, was von vorne kommt, automatisch höher. Mit ein bisschen Rechnerei findet man auch das Signal, das auf beiden Mikros gleichzeitig ankommt. Wollte Plantronics aber richtige Umgebungsgeräuschunterdrückung machen, wie die Voyagers das können, dann bräuchte das Headset noch zwei weitere Mikros weiter hinten oder weiter vorne. Das kann das FIT 3100 nicht leisten. Wenn ich mich recht erinnere, hatte das erste PLT FIT (ohne Nummer) nur ein Mikro. Zwei sind definitiv viel besser als eins.

Reicht das für Euch? Keine Ahnung. Definitiv ja in einem Büro, definitiv nicht neben einem Presslufthammer. Wer das braucht, nimmt ein Voyager. Da kann man in der Straßenbahn flüstern oder raunen und wird trotzdem verstanden, wobei der Gesprächspartner nicht mal weiß, dass man in einer Straßenbahn ist.

More >

Comments

Ich benutze die "normalen" Backbeat Fit seit nunmehr 3 Jahren beim laufen. Auf diese hier schiele ich schon länger, aber selbst ein Vollwaschgang konnten meinen bisher nicht den Garaus machen, also muss ich mit einer Neuanschaffung noch warten.

Hast du einen Vergleich was die Mikrofon-Qualität betrifft zwischen den mit Kabel verbundenen und diesen hier? Da bin ich nämlich nicht ganz so zufrieden, bzw. meine Gesprächspartner, wenn ich über die Apple Watch damit telefoniere. Ist bei mir aber sowieso eher eine Ausnahmeanwendung, da ich sowieso mehr schnaufe als rede - vielleicht liegt es also auch daran ;-).

Tobias Berns, 2019-01-12

Ich befürchte, die halten noch ein bisschen länger. Nein, ich habe keine Vergleiche mit dem Mikrofon. Ich glaube auch nicht, dass es daran liegt. Das Mikrofon ist halt an deinem Ohr, und es hat keine Richtcharakteristik. Das taugt nicht wirklich zum telefonieren sondern nur für den Notfall.

Volker Weber, 2019-01-12

Hast Du Erfahrungen, wie der so mit Brillenbügeln zusammen „funktioniert“?

Thorsten Köbe, 2019-01-12

Ja, ich trage eine Brille. Stört mich nicht.

Volker Weber, 2019-01-12

Danke für die Information zum Mikrofon, damit fällt dieses Modell für mich aus der Auswahl. Ich habe zur Zeit die JBL Reflect Contour (mit Ohrbügel, ich habe immer wieder Probleme mit herausfallenden Stöpseln gehabt). Der Klang ist gut, aber nicht sensationell, sie sitzen bombenfest, das Mikrofon ist aber praktisch nicht benutzbar, was doof ist, weil ich die Dinger unterwegs meist drin habe, und wenn jemand anruft ich die nicht extra herausnehmen möchte.

Vorher hatte ich mal PowerBeats Wireless gehabt, da war mir aber irgendwann das (Plastik-) Bedienteil auseinandergeflogen, worüber ich mich ob der Preislage schon sehr geärgert hatte.

Fällt Dir nach dem, was Du bisher ausprobiert hast, ein Modell ein, das in etwa meinem Beuteschema entspricht?
- hält auch in Problemohren
- sehr guter Klang
- für Telefonate brauchbares Mikrofon
- halbwegs robuste Bauweise

Martin Dietze, 2019-01-13

Es gibt keine Headphones, die alles können. Ich habe ein Headset, das Deine Anforderungen erfüllt, aber Du musst es auf den Ohren tragen: https://amzn.to/2RqCFuP

Durch den Mikrofon-Arm taugt es perfekt zum Telefonieren und es hat einen sehr guten Klang zum Musikhören. Da es auf den Ohren sitzt, passt es jedem, und halbwegs robust ist es auch. Dafür ist es untauglich für sportliche Betätigung.

Volker Weber, 2019-01-13

Danke. Leider wäre mir das zum Tragen auf dem Weg, im Bus etc. doch etwas zu klobig. Werde wohl noch etwas suchen müssen :)

Martin Dietze, 2019-01-13

Lesenswerter Bericht - Danke!
Hier sind meine Eindrücke https://ragnarheil.wordpress.com/2019/01/12/review-plantronics-wireless-sport-earbuds-backbeat-fit-3100/

Ragnar Heil, 2019-01-13

Martin, Du kannst suchen, aber Du wirst nicht finden. Wenn Du nur Bus fährst und spazieren gehst, dann müssen die Dinger nicht feste sitzen und auch nicht wasserdicht sein. Dann sind die AirPods eine sehr gute Wahl.

Volker Weber, 2019-01-13

Letztlich suche ich natürlich einen guten Kompromiss. Was die AirPods betrifft, habe ich die Befürchtung, dass die mir aus den Ohren fallen. Nicht, weil ich den unabhängigen Dingern nicht traue, sondern weil bisher so ziemlich jeder in-ear-Ohrhörer mir aus den Ohren gefallen ist, ich habe halt so blöde Ohren.

Ich werde mal schauen, ob ich das mit Schaum-Ohreinlagen in den Griff bekomme, und ansonsten wird es am Ende sicher wieder so ein "Sport"-Set sein. Nur wenn ich meine noch funktionierenden JBL beiseite lege, dann muss das, was ich dafür kaufe, sich schon wie ein "Upgrade" anfühlen, sonst lohnt sich ja die Investition nicht.

Bei den JBL ist das Mikrofon im Bedienteil, das recht weit oben am Ohr sitzt. Wenn ich damit telefonieren will, versteht mein Gegenüber kein Wort. Das wäre so das eine, und der Klang wäre das andere, was ich verbessern möchte.

Martin Dietze, 2019-01-13

Martin, das fehlende Kabel macht den entscheidenden Unterschied. Rausfallen werden die AirPods nur unter extremen Bedingungen. Ich trage sie z.B. auch beim Joggen, ohne Probleme.

Jochen Schug, 2019-01-13

Wie sehen Deine denn ungefähr aus? https://de.jbl.com/sport-kopfhorer/

Und man KANN mit diesen Plantronics telefonieren. Von "versteht kein Wort" kann nicht die Rede sein.

Wenn der Klang bei Deinen JBL nicht gut ist, dann tippe ich immer erst mal darauf, dass sie nicht "dicht" sind. Das kannst Du leicht prüfen, in dem du sie mit den Fingern weit rein schiebst und dann schaust, ob der Klang voller wird. Wenn das der Fall ist, musst Du mit den verschiedenen Ohrstöpseln probieren. Bei mir gingen zum Beispiel die Jaybird Freedom nicht, die Jaybird X3 aber sehr wohl. Bei der Scheffin war es umgekehrt. X3 zu groß. aber Freedom passend. Und das mit den gleichen Ohrpostern!

Der Witz an den PLT FIT ist (und zwar allen), dass sie eben nicht dicht sein sollen. Sie klingen gut, wenn sie lose im Ohr sind. Und deshalb hört man auch gut, was um einen herum passiert. Das ist viel sicherer, wenn man sich draußen bewegt, aber das will man nicht, wenn im Büro oder anderswo die Umgebung ausgeblendet werden soll.

Der Kompromiss bei dem PLT Focus ist: sehr leicht auf dem Kopf, damit ohne Ende bequem, super Telefonie, Geräuschunterdrückung im Büro. Bei den PLT FIT ist der Kompromiss: Ohren nicht verstopfen, bei Schweiß nicht kaputt gehen, Musik hören können, super stabil und in der Sporttasche gut geschützt.

Wenn ich jemand mit Bose QC35 laufen sehe, dann weiß ich, dass er die falschen Kopfhörer hat. Die sollte man nur im Sitzen verwenden, aber keinesfalls im Straßenverkehr.

Volker Weber, 2019-01-13

Jochen, mir fallen die AirPods beim Schlafen raus. Habe schon mal das Sofa demontiert. ;-) Aber Du hast recht - bisher habe ich nich keins verloren.

Volker Weber, 2019-01-13

Ein Freund hat mir gerade heute berichtet, dass er nach zahlreichen Fehlversuchen mit anderen Kopfhörern die Airpods mit einem Silikon Ohrbügel nutzt.
Laut seiner Aussage könnte da jetzt auch ne Bombe neben explodieren und die Kopfhörer wären noch an Ort und Stelle. :)

Patrick Bohr, 2019-01-13

Die hier sind das: https://amzn.to/2Cme6Fd - ist schon ein etwas älteres Modell, ich habe die ja auch schon eine Weile. Ich finde den Klang auch nicht schlecht. Vom Niveau her ist der ähnlich wie bei den PowerBeats Wireless, die ich vorher hatte (bis das Bedienteil kaputt gegangen war).

Wenn man mit den PLT beim Telefonieren ordentlich verstanden wird, sind die schon für mich im Rennen. Es geht halt darum, dass ich, wenn ich irgendwo auf der Straße bin und Musik höre, eben nicht erst die Dinger aus den Ohren tüddeln müssen möchte.

Der Rest hängt dann - wenn sie vernünftig in den Ohren sitzen - für mich vom Klang ab: sozusagen von gut auf noch etwas besser. Dabei könnte ich mir sowohl etwas wie die PLT wie auch echte "in ear" vorstellen, da die auf dem Fahrrad eh tabu sind.

Martin Dietze, 2019-01-13

Ja, ich denke, den kannst du locker schlagen.

Wenn Du einen Anruf kriegst, sollte es helfen, mit der linken Hand das Kabel des JBL unterhalb des Bedienteils nach vorne zu ziehen. Wenn Dein Hals nicht zu dick ist, kommt das Mikro dadurch nach vorne und man sollte Dich ganz gut verstehen. So wie die Kabel über das Ohr laufen, solltest Du das Headset dabei nicht herunterziehen.

Volker Weber, 2019-01-13

hallo volker, kann man mit der rechten seite telefonieren und die linke seite liegt auf dem schreibtisch (nicht im lader)?

Felix Kluge, 2019-01-14

Ja. Auch wenn es im Lader ist. Außerdem, siehe Update oben.

Volker Weber, 2019-01-14

Falls es für andere interessant ist: für mich sind es die Bose SoundSport geworden. Bin halt beim Fachhändler diverse Modelle durchgegangen (Anpassen, Probehören), und die haben vom Klang her meinen Geschmack am ehesten getroffen. Die PLTs waren übrigens nicht dabei, der Händler hatte die nicht, ich fühlte mich aber nach der langen und wirklich guten Beratung besser damit, dann auch wirklich dort etwas zu kaufen.

Martin Dietze, 2019-01-16

Schön, dass Du etwas gefunden hast, das dir gefällt. Und ja, natürlich solltest Du da kaufen, wo Du gut beraten wirst. Das ist ja auch mein Interesse. :-)

Ich bin gespannt, wie Du damit telefonierst.

Volker Weber, 2019-01-16

Ich habe es probiert, das Mikrofon ist ein Quantensprung gegenüber dem JBL. Der Gegenüber versteht mich problemlos.

Martin Dietze, 2019-01-16

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Kai Pahl on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 21:33
Axel Koerv on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 20:25
Thomas Muders on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 20:21
Enrico Lippmann on Und die dritte Januar-Woche #dontbreakthechain at 20:13
Volker Weber on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 20:12
Axel Koerv on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 20:09
Volker Weber on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 19:56
Thomas Muders on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 19:54
Volker Weber on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 19:53
Christian Ott on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 19:51
Volker Weber on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 19:42
Thomas Muders on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 19:40
Volker Weber on Und die dritte Januar-Woche #dontbreakthechain at 19:40
Enrico Lippmann on Und die dritte Januar-Woche #dontbreakthechain at 19:35
Volker Weber on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 18:13
Axel Koerv on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 18:10
Jochen Kattoll on Let's talk about voice assistants. Seriously. at 16:13
Frank Quednau on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 14:13
Thomas Günter on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 13:03
Benjamin Bock on vowe's magic flying circus auf Microsoft Kaizala at 12:43
Bruce Elgort on Und die dritte Januar-Woche #dontbreakthechain at 02:04
Volker Weber on IKEA to launch Sonos-powered Symfonisk in August at 21:38
Bernd Fellerhoff on IKEA to launch Sonos-powered Symfonisk in August at 21:34
Bernd Fellerhoff on IKEA to launch Sonos-powered Symfonisk in August at 21:17
Bernd Fellerhoff on IKEA to launch Sonos-powered Symfonisk in August at 21:01

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 21:50

visitors.gif

buy me coffee

Paypal vowe