HyperX Quadcast S :: Ein gutes USB-Kondensatormikrofon in neuer Auflage

by Volker Weber

a5227476c3b3148591c1221d8a3bd895

Vor drei Monaten habe ich Euch das HyperX Quadcast vorgestellt. Der Hersteller hat sich ziemlich gefreut, dass es mir so so gut gefallen hat und kündigte gleich an, dass man mir auch "das neue Mikrofon" zeitig schicken werde. Lest Euch meinen Bericht einfach noch mal durch, dann kann ich mich hier auf die Änderungen beschränken.

Wie Ihr seht, ist das neue Quadcast S dem Quadcast wie aus dem Gesicht geschnitten. Es hat bereits auf den ersten Blick zwei Änderungen: Was vorher rot war, ist nun grau, und der USB-Anschluss ist nun ein USB-C statt des in die Jahre gekommenen Mini-USB-B. Ansonsten ist das Mikrofon gleich geblieben: Einen Mute-Sensor oben auf dem Mikrofon, ein Pegelregler am unteren Ende, der solide Standfuß, die elastische Lagerung gegen Schallübertragung von der Halterung, ein Adapter für 3/8" und 5/8" Stativanschlüsse.

24691fa89e732e17f4153315e21a97f0

Um sich besser in die Gaming-Geräte von HyperX einzufügen, kann man nun statt der roten Beleuchtung auch andere RGB-Farben und Lichteffekte nutzen. Das ist ein Thema, das völlig an mir vorbei geht. Mir ist nur eins wichtig: Licht aus heißt stummgeschaltet, Licht an "auf Sendung". Wenn die LEDs aus sind, dann tritt das Mikro dezent in den Hintergrund.

hyperxquadcastsngenuity.jpg

Die Ngenuity-Software zur Steuerung des Mikros hat aber noch mehr Funktionen: So gibt es nun drei Lautstärkeregler für das Mikrofon, das Monitor-Signal und den Kopfhörer. Das war bisher für mich nicht relevant. Den Pegel stelle ich am Mikro ein, die Lautstärke des Kopfhörers am PC. Ich denke, das ist hilfreich, wenn man sich seine eigene Stimme mit der richtigen Lautstärke noch einmal auf den Kopfhörer legen will.

Quadcast S kostet aktuell 180 Euro, das rote Quadcast aktuell nur noch 137 Euro. Beide haben ein langes Kabel mit USB-A am anderen Ende dabei und ich habe mir für den Quadcast ein geradezu absurdes, kurzes Kabel dazu gekauft: USB-C auf MiniUSB-B.

Empfehlen kann ich beide Mikrofone. Der Unterschied zwischen Quadcast und Quadcast S ist nur marginal.

Comments

Post a comment

Store next two fields in a cookie for you?




Use your full name and a working email address. Unless you want your comment to be removed. No kidding.

Recent comments

Jochen Kattoll on Zweitausend Tage mit der Apple-Watch at 23:01
Lutz Lademann on Mein Zoom & Teams Setup at 22:16
Dirk Hagedorn on Zweitausend Tage mit der Apple-Watch at 22:10
Dirk Mueller on Zweitausend Tage mit der Apple-Watch at 22:07
Volker Weber on Mein Zoom & Teams Setup at 20:24
Thomas Nowak on Mein Zoom & Teams Setup at 20:22
Thomas Griesbaum on Mein Zoom & Teams Setup at 20:01
Helmut Adam on Kekz :: Ein Kinderkopfhörer at 18:08
Volker Weber on Mein Zoom & Teams Setup at 17:28
Jonas Rathert on Mein Zoom & Teams Setup at 16:29
Haiko Hebig on Mein Zoom & Teams Setup at 15:19
Volker Weber on Mein Zoom & Teams Setup at 14:48
Oliver Stör on Apple has a winner. Since 2018. at 14:45
Stefan Opitz on Mein Zoom & Teams Setup at 14:43
Volker Weber on Mein Zoom & Teams Setup at 14:41
Christian Andres on Mein Zoom & Teams Setup at 14:27
Sven Richert on Mein Zoom & Teams Setup at 14:12
Sven Richert on Teams an Schulen at 14:05
Volker Weber on Mein Zoom & Teams Setup at 13:59
Sven Richert on Mein Zoom & Teams Setup at 13:56
Markus Dierker on Mein Zoom & Teams Setup at 13:43
Christian Schulte on Mein Zoom & Teams Setup at 13:37
Bodo Menke on Teams an Schulen at 10:55
Markus Dierker on HyperX Solocast und HyperX Quadcast S :: Ein Vergleich at 10:06
Pedro Meireles on #nowreading A Promised Land :: Barack Obama at 21:58

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 01:34

visitors.gif

Paypal vowe