Die Bahn feiert meine Abo-Falle mit einem neuen Angebot

by Volker Weber

Sketch

 

Genau einen Monat ist es her, dass mir die Bahn hocherfreut mitteilte, wie sehr man sich freue, dass ich mich für eine Bahncard entschieden habe.

Hatte ich allerdings nicht. Ich war nur in die Abofalle gelaufen: aus drei Monaten "Probebahncard" wurden geschwind 18 Monate, ohne jeden Pardon. Einzig mögliche Reaktion: kündigen, kündigen, kündigen. Das haben offenbar viele gemacht, denn nun bietet die Bahn etwas neues an, pünktlich zu meinem Jubiläumstag, dem 11.6. - der Tag an dem mein Jahresabo beginnt:

Sketch1

Mir nützt das "natürlich" nichts. Ich bin ja noch in die alte Falle gelaufen. Ich habe jetzt eine Bahncard ohne Flex, die ich nie haben wollte, gekündigt zum 10.6.2018. Meine Empfehlung lautet deshalb weiter: kündigen, kündigen, kündigen.

Comments

Treppenwitz der Geschichte nennt man so etwas wohl.

Thomas Cloer, 2017-06-13 14:53

Auwa!

Lars Berntrop-Bos, 2017-06-13 16:01

Nett, dass die nach allem auch noch einen Stinkefinger senden und das, für eine geradezu lächerliche Summe.
Respekt! So **** muss man erst mal sein :-)

Kai Schmalenbach, 2017-06-13 17:29

Hast du keinen Anwalt??

Robert Krauss, 2017-06-13 19:22

Ich hab da auch tolle Erfahrungen:
Meine Frau hat die Bahncard 25 (ein Wunschkind), daraufhin wollte ich nun für 10 EUR die Partnerbahncard (da wir 2 Kinder haben nur 10 EUR).
Dann muß man mit Ausweis und Ausweis aller Kinder und und und (OK Polizeiliches Führungszeugnis brauch es nicht) zum Schalter, weil online geht das nicht.
Dann füllt man gefühlte 40 Formulare aus und erhält eine vorläufige Bahncard.
Nach 14 Tagen dann eine E-Mail (kein Brief!) von der Bahn: Leider gibts keine Partnerbahncard, weil die Kinder noch nicht schulpflichtig sind!!!
Hallo was ist das denn für ein Argument?
Ich fühle mich diskriminiert.
Die BAHN ist fast so schlimm wie die GEZ!

David Schiffer, 2017-06-14 07:46

Recent comments

Jörg Hermann on Oberfläche at 14:19
Detlef Borchers on Oberfläche at 13:28
Frank Quednau on Lenovo, the Chinese giant that plays by the rules … and loses at 13:23
Robert Dahl on Alexa Nummer Vier at 12:41
Volker Weber on Alexa Nummer Vier at 12:40
Robert Dahl on Alexa Nummer Vier at 12:37
Thomas Cloer on Lenovo, the Chinese giant that plays by the rules … and loses at 11:39
Volker Weber on Alexa Nummer Vier at 11:09
Moritz Dahlmann on Fünf Bücher, die Bill Gates liest at 11:08
Ralf Pichler on Alexa Nummer Vier at 11:00
Joerg Heuer on Frau Brandlinger im Schlafi at 10:24
Patrick Bohr on Fünf Bücher, die Bill Gates liest at 08:51
Volker Weber on Frau Brandlinger im Schlafi at 08:49
Markus Dierker on Frau Brandlinger im Schlafi at 08:44
Matthias Röder on Frau Brandlinger im Schlafi at 08:43
Mark Haust on Amazon Rekognition :: Technik und gesellschaftliche Diskussion at 05:41
Hubertus Amann on Amazon Rekognition :: Technik und gesellschaftliche Diskussion at 20:58
Tobias Hauser on Pi-hole on Raspberry Pi at 20:46
Hubert Stettner on Amazon Rekognition :: Technik und gesellschaftliche Diskussion at 18:50
Jochen Kattoll on Exit from init at 17:48
Stephan Perthes on Exit from init at 14:45
Jörg Hermann on Exit from init at 14:03
Manfred Wiktorin on Exit from init at 13:08
Armin Auth on Exit from init at 11:46
Patrick Bohr on Exit from init at 11:43

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter amazon

Local time is 15:42

visitors.gif

buy me coffee