March 2020

Lenovo ThinkVision T27h-20 :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

08062d6354d7ab7d08bc11588aa76dcb

In Zeiten von Home-Office teile ich mir mein Büro nun seit drei Wochen mit der Scheffin und ich liebe es. Auch Frau Brandlinger ist sehr glücklich, dass das ganze Rudel daheim ist, und grunzt jede Stunde einmal sehr zufrieden.

Die Scheffin hatte aber ein kleines Problem mit ihrem Lenovo Thinkbook 13s. Weil der Bildschirm nah und relativ klein ist, musste sie mit Brille arbeiten. Gewohnt ist sie eigentlich, auf einen 24"-Monitor zu schauen, der eine ganze Schreibtischtiefe entfernt steht. Das funktioniert bestens ohne Lesebrille.

ecfa888bceb7f41f91bf819d4b0db8e0

Seit heute schaue ich auf die Rückseite eines 27" großen Lenovo ThinkVision T27h-20 und habe den Lenovo-Schriftzug stets vor Augen. Ich war ziemlich platt, wie toll Windows 10 auf so einem großen Screen aussieht, auch wenn er "nur" 1440p auflöst. Angeschlossen ist er über ein USB-C Kabel und ein Stromkabel, die beide im Karton waren. Wenn sich das Thinkbook mit USB-C laden ließe, könnte das der Monitor gleich mit erledigen. So hängen noch das iPhone und das Dock des Plantronics Voyager Focus UC dran.

Ich bin ziemlich angetan von diesem Bildschirm. Mit seinen eckigen Design trifft er meinen Geschmack, er ist in der Höhe und der Neigung einstellbar, die Kabel werden in einem kleinen Riemen gefangen. Im Sockel kann man noch ein Smartphone aufstellen.

Frau Stengert von der Telekom hat einen Kunden gerettet

by Volker Weber

(Ein Ausrutscher der meist sehr hilfreichen @Telekom_hilft)

Die Telekom hat tolle Mitarbeiter. Ihr erinnert Euch sicher an Herrn Baschek, mit dem ich mich später angefreundet habe. Heute bekam ich wieder einen Anruf: "Telekom, Stengert, hallo Herr Weber, haben Sie einen Augenblick Zeit?"

Mit fröhlicher Stimme und Sachverstand hat sie mein Problem gelöst. In Zukunft habe ich einen besser passenden Tarif mit VDSL-250 statt VDSL-50, plus SIM und eSIM für iPhone und Apple Watch, und zahle weniger dafür. Frau Stengert hat einen zufriedenen Kunden gerettet. Dankeschön.

vdsl250stattvdsl50.jpg

Die Telekom kann, wie fast alle anderen Mitbewerber, was lernen: Behandelt Eure Bestandskunden nicht schlechter als Eure Neukunden. Das ist hier ausnahmsweise gelungen, mit massiver Einflussnahme. Sowas muss automatisch funktionieren. So mache ich mir eine Wiedervorlage für den März 2022.

Samsung Galaxy S10 gets a big update

by Volker Weber

Screenshot_20200330-222246_Settings.jpg

As I am about to return the Galaxy S10 to Samsung it is getting a huge update. Not only does it update the software to the newest Android security level, two days before the nominal date, it also adds a ton of features:

Screenshot_20200330-221914_Camera.jpg

The most interesting one I will try tomorrow is Single Take, a feature that was introduced with the Galaxy S20. And there is a lot more.

The S10 has completely changed my view on Samsung phones. Software updates to the latest security patch were always on time and faster than any of my Android One devices, I was able to make it work almost like a vanilla Android device and its quality is on par with the latest iPhone. Well done, Samsung!

Looking forward to trying the S20.

Microsoft Editor as Edge or Chrome Plugin

by Volker Weber

Bring out your best writer anywhere you write with Microsoft Editor, your intelligent writing assistant. Many of us are working or attending school remotely, and with so much communication happening through writing it is more than important than ever that you communicate clearly. Microsoft Editor, an AI-powered service that enables you to write with confidence in 20+ languages, can help. Write polished prose, craft impressive emails, and posts on your favorite sites like LinkedIn, Gmail, Facebook, and more.

More >

Introducing the new Microsoft 365 Personal and Family subscriptions

by Volker Weber

Today, we are delighted to announce that on April 21st, Office 365 will become Microsoft 365, the subscription for your life to help you make the most of your time, connect, and protect the ones you love, and to develop and grow. An evolution of Office 365, Microsoft 365 builds on the foundation of Office infusing new artificial intelligence (AI), rich content and templates, and cloud-powered experiences to empower you to become a better writer, presenter, designer, manager of your finances, and deepen your connection to the people in your life. These experiences start rolling out today and will reach the over 38 million Office 365 subscribers over the next few months.

It is largely a re-branding exercise, with more features added. Read it here at the source:

More >

Update #2 on Microsoft cloud services continuity

by Volker Weber

Microsoft has published some interesting numbers on Azure operations:

We have seen a 775 percent increase of our cloud services in regions that have enforced social distancing or shelter in place orders.

Read them all before you complain about restrictions.

More >

Bill Gates predicted the Coronavirus epidemic in 2015

by Volker Weber

Blutdruck messen mit Withings BPM Connect

by Volker Weber

withingsbmpconnect.jpg

Wie wichtig ein Blutdruckmessgerät ist, hat sich noch nicht herumgesprochen. Die beiden von mir empfohlenen Fieberthermometer von Braun und Withings sind längst vergriffen, aber den Withings BPM Connect gibt es tatsächlich noch im Angebot. Ich wollte das mal anbringen, nachdem ich heute morgen diesen Thread gelesen habe.

c7fe09c6960e2f2f550cad35dc49b07f

Das ist jetzt das dritte Gerät aus dieser Reihe, dass ich nutze. Das erste von Withings hatte noch eine feste Manschette, das zweite von Nokia ließ sich eng zusammenrollen. Beide benötigen Batterien, um die Manschette aufzupusten und eine per Bluetooth verbundene Smartphone-App zur Bedienung.

4690ce446aa9370b6bd76c4bb55f3f7f

Der Withings BPM Connect dagegen ist unabhängig von der App und hat einen wiederaufladbaren Akku. Ähnlich dem Withings Thermo wird er per Bluetooth konfiguriert und dann per WLAN verbunden. Hat er die Profile aus dem Withings Account erst mal ausgelesen, dann kann man ihn ohne Smartphone benutzen. Manschette anlegen, Knopf drücken, schon geht es los. Auf seinem Display zeigt er das Ergebnis an, bewertet es und speichert es in den Withings Account und mittelbar auch in Apple Health. Wie beim Withings Thermo kann man per Fingerwisch das richtige Profil auswählen, so dass sich das Gerät auch von mehreren Personen nutzen lässt.

More >


Warum tragen Asiaten Masken, und Deutsche nicht :: Eigentlich ganz einfach

by Volker Weber

virus-4898571_1280.jpg

In Asien müssen die Menschen Atemmasken tragen. In Deutschland diskutieren die Menschen in der Corona-Pandemie immer noch über Sinn und Unsinn dieser Maßnahme. Diese Debatte sagt sehr viel über den Westen aus.

More >

Urbandoo :: Jetzt reservieren

by Volker Weber

19d9ac627de3b02d10a749d699bb8185

Urbandoo hat probiert, Dienstags und Freitags neue Artikel einzustellen und wurde dann von Armleuchtern überrannt, die 30 bis 40 Artikel auf einmal gekauft haben.

New Rules:

Wir lagern wieder täglich ein, beginnend am Samstag. Wer sich für einen bestimmten urbandoo per Benachrichtigungsfunktion auf der Webseite vormerken ließ, erhält automatisch in der Reihenfolge der Vormerkung eine Mail. Anschliessend haben die Informierten 4h Zeit, die Einladung zum Bestellen anzunehmen. Anschließend stehen die Schals zur freien Verfügung.

Meine Empfehlung: Sucht Euch jetzt was aus und lasst Euch mit Mailadresse vormerken.

More >

iTrackpad :: Warten auf das Apple Magic Keyboard

by Volker Weber

26c25f9ec9ebaca2d4eef1698f4c77c7

iPadOS 13.4 unterstützt jetzt die Nutzung von Trackpads und Mäusen. Meine ersten Tests waren jedoch sehr ernüchternd. Ich habe an meinem iMac noch das Keyboard und das Trackpad, die man mit AA-Zellen füttert. Und mit denen kann weder scrollen, noch die anderen erweiterten Gesten ausführen. Dazu würde ich wohl die neueren Peripheriegeräte benötigen, die per Lightning geladen werden.

Bei Surface bin ich dagegen seit Jahren das Keyboard Cover gewöhnt, dass unter der Tastatur ein Microsoft Precision Trackpad hat und alle Mehrfingergesten beherrscht. Im März soll es dann das neue Apple Magic Keyboard für das iPad Pro geben. Bin gespannt, ob das ähnlich gut ist.

Mangels Hardware also erst mal kein Trackpad am iPad für mich.

We Need A Massive Surveillance Program :: Maciej Ceglowski

by Volker Weber

Unpopular opinion coming from a privacy activist:

I continue to believe that living in a surveillance society is incompatible in the long term with liberty. But a prerequisite of liberty is physical safety. If temporarily conscripting surveillance capitalism as a public health measure offers us a way out of this crisis, then we should take it, and make full use of it. At the same time, we should reflect on why such a powerful surveillance tool was instantly at hand in this crisis, and what its continuing existence means for our long-term future as a free people.

More >

Hey Siri, Staubsauger!

by Volker Weber

a44c9044e7c2fb11e221c32ffbc60797

Wenn Sie Ihren Neato-Roboterstaubsauger mit Siri Shortcuts, Google Assistant oder Amazon Alexa verbinden, können Sie einfach mit Ihrer Stimme mit der Reinigung beginnen.

Neato hat vorgestern ein Update der App ausgerollt, mit dem man ganz einfach Kurzbefehle für den Staubsauger programmieren kann. 30 Sekunden investiert und nun kann ich einfach sagen "Hey Siri, Staubsauger" und schon läuft der Robbie los.

Neato D7 ist meine Empfehlung. Kostet aktuell 456 Euro. Wir putzen selbst und der Robbie hilft dabei jeden Tag.

Marshall Uxbridge :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

9dea3a8b6f812b0384b07d43be83666a

Marshall Headphones kündigt einen kleinen Giftzwerg ein, der am 8. April für knapp 200 EUR auf den Markt kommen soll. Der Marshall Uxbridge ist ein Smart Speaker mit WLAN und Bluetooth, Amazon Alexa mit zwei Fernfeld-Mikrofonen, AirPlay 2 und Spotify Connect. Er kann also selbstständig Musik von Spotify oder einem anderen, mit Alexa verbundenen Musikdienst abspielen. Übergibt man Musik aus der Spotify App, spielt der Uxbridge sie ab dann völlig selbsttätig ab.

Der Uxbridge wird mit einem einfachen zweipoligen Stromkabel angeschlossen. Er hat keinen Akku. Die drei Stege auf der Oberseite regeln Lautstärke, Bass und Höhen. Das sind keine Slider sondern Wippen, die man an den Enden runterdrückt. Ich vermiss definitiv die Drehregler der anderen Marshall Lautsprecher, aber die machen hier auch wenig Sinn, weil man ja "Alexa, lauter" sagen kann. Auf der Oberseite befinden sich neben den Stegen zwei Löcher für die Mikfrofone und zwei Buttons. Der eine schaltet Play/Pause, der andere Alexa. Hat man Alexa abgeschaltet, dann leuchten vier LEDs rot auf, um zu signalisieren, dass Alexa nicht mehr hört. Auf der Rückseite gibt es einen weiteren Button, der den Bluetooth-Pairing-Modus aktiviert.

Für die Aktivierung und allfällige Software-Updates liefert Marshall eine App, mit der die Einrichtung inklusive WLAN-Konfiguration und Verbindung zu Alexa sehr einfach gelingt. Alexa kann, aber muss nicht verbunden werden.

4685fdcd68ee06905ace46c58006973a

Marshall Lautsprecher müssen laut sein. Das schafft der kleine Giftzwerg, aber er überzeugt mich nicht, anders als die meisten anderen Marshall-Produkte. Das liegt vor allem daran, dass er ein billig wirkendes Plastikgehäuse hat, kein Vergleich zu dem genarbten Vinyl der anderen Geräte.

28269b31434c642a4464781c4b0ea5ec

Im avisierten Preissegment von 200 Euro gibt es außerdem überlegene Konkurrenz. Für gerade einmal 40 Euro mehr gibt es den dicken Brummer rechts im Bild, den Marshall Tufton (238 EUR) oder für 10 Euro weniger den kleineren Marshall Kilburn II (189 EUR). Die haben zwar nur Bluetooth und keine Smart Features, aber dafür einen dicken Akku und blasen die Tapeten von den Wänden. Wem es auf feinen Klang mit allem Alexa-Features ankommt, der ist mit einem Echo Studio (200 EUR) viel besser beraten. Und dann wäre da noch der Sonos One (190 EUR), der ebenfalls Alexa, AirPlay 2 und Spotify Connect drauf hat.

Das sieht nicht so prickelnd aus für den tapferen kleinen Uxbridge.

The Coronavirus Explained & What You Should Do :: Kurzgesagt – In a Nutshell

by Volker Weber

Und noch einmal in deutscher Sprache:

Helvetica and other Gary Hustwit documentaries for free

by Volker Weber

Filmmaker Gary Hustwit is streaming his documentaries free worldwide during the global COVID crisis. Each week we’ll be posting another film here. We hope you enjoy them, and please stay strong.

For the rest of the day, the free movie is Helvetica. He also made the documentary about legendary designer Dieter Rams.

More >

Poly Elara 60 :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

e7547a84bcf7f065ef669dd9e6be2167

Seit das Poly Elara 60 vor bald zwei Jahren vorgestellt wurde, habe ich auf eine Gelegenheit gewartet, das auch mal in der Praxis auszuprobieren. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, denn Elara macht aus einem Smartphone ein Tischtelefon. Das funktioniert richtig gut, hat aber auch einen dicken Pferdefuß.

Das Gerät trifft mit seinem klaren Design und roten Farbakzenten genau meinen Geschmack. Links gibt es eine Zehnertastatur mit Knöpfen für Mute und die Umschaltung zwischen Headset und Lautsprecher. Eine Hörertaste nimmt Gespräche an oder beeendet sie. Der jeweilige Zustand wird sehr klar durch die Beleuchtung der Tasten angezeigt. Eine Wippe passt die Lautstärke an und es gibt einen dedizierten Button, der auf dem Mobiltelefon den Teams Client startet. Der wesentliche Nutzen ist, dass alles greifbar wird, statt nur auf dem Display des Telefons angezeigt zu werden. Daran gewöhnt man sich sehr schnell.

Auf der rechten Seite hat das Elara eine Ablage für das Smartphone, auf die es sowohl quer als auch hochkant passt. Dabei wird es von dem eingebauten Qi-Lader induktiv geladen. Ein USB-A-Port auf der Rückseite nimmt ein Ladekabel für Telefone ohne Wireless Charging auf. Das dürfte aber in der Praxis zu fummelig sein. Die Ablage lässt sich in der Neigung verstellen, damit man bei einer Videokonferenz auch im Bild ist und nicht nur die Zimmerdecke.

ed5a0a2f9537543e26e7ec9893c85c1d

Über der Zehnertastatur befindet sich ein Display ohne Touch. Drei Softbuttons unter dem Display werden mit wechselnden Funktionen belegt. Das finde ich ziemlich retro, in der Praxis stört es dagegen kein bisschen. Das Display zeigt sehr klar die Uhrzeit und den Verbindungsstatus an. Bei eingehenden Anrufen sieht man den Namen des Anrufenden, sofern er dem Smartphone bekann ist.

Über dem Display gibt es ein Ladedock für ein Plantronics Voyager Focus oder ein Plantronics Voyager 5200. Das sind meiner Ansicht nach die besten Headsets für den Büroeinsatz. Ich habe im Büro eine leichte Präferenz für das Focus, weil man es schneller aufsetzen kann.

Leider treiben einem die Preise des Elara sofort die Tränen in die Augen. Aktuell bietet Plantronics die Geräte 100 Euro billiger an, aber das reduziert den Schmerz nur ein wenig:

Elara 60 mit Voyager Focus 710,95 Euro
Elara 60 mit Voyager 5200 544,95 Euro
Elara 60 für Voyager Focus 410,95 Euro
Elara 60 für Voyager 5200 410,95 Euro

Man muss diese Listenpreise allerdings relativieren. So ruft Plantronics auf der eigenen Seite 419 Euro für das exzellente 8200 UC auf, während es bei Amazon auch für unter 200 Euro gehandelt wird. Bei dem Elara kann ich diesen Preisverfall noch nicht entdecken.

Sowohl Focus als auch 5200 haben Sensoren, mit denen das Headset erkennt, ob es aufgesetzt wird. So kann man einen Anruf auch einfach annehmen, in dem man das Headset aufsetzt. Das gilt natürlich auch für die Nutzung ohne das Elara.

Ich habe bei mir auch eine andere Nutzung des Headsets beobachtet. Ich habe es lediglich mit dem Elara, aber nicht dem PC gepairt. Damit funktioniert es ohne Wenn und Aber, egal, was der PC gerade macht. In dieser Konfiguration gibt es zwei Bluetooth-Verbindungen. Eine vom iPhone zum Elara, eine zweite von Elara zum Headset. Man könnte das Elara auch mit dem PC koppeln, aber müsste es dann umständlich umschalten. Man kann auch das Headset parallel mit dem iPhone verbinden, so dass man aufstehen und mit dem iPhone weggehen kann, ohne die Verbindung zu verlieren, aber auch darauf habe ich verzichtet. Das Headset "gehört" dem Elara. Punkt aus. Das verringert die Komplexität.

Auf der Habenseite bleibt ein perfekt funktionierendes Deskphone, auf der Sollseite steht der enorme Preis. Lohnt sich das? Das kann ich nicht klar beantworten. Ein Voyager Focus UC kann man direkt mit einem Ladedock kaufen. Ein aufrecht stehendes Ladedock wie das Belkin Boost-Up ermöglich ebenfalls Videotelefonate im Potrait- oder Landscape-Modus. Die Bedienung des Smartphones kennt man auch bereits. Es bleibt also die Haptik übrig.

Persönlich würde ich das Elara jedem Deskphone vorziehen. Aber ich käme auch sehr gut ganz ohne aus.

More >

An Astronaut's Guide to Self Isolation :: Chris Hadfield

by Volker Weber

Klar. Auf den Punkt.

Zehn kostenlose Kinderhörbücher ohne Login

by Volker Weber

kostenloseaudiblekidsbooks202003.jpg

More >

Logitech Zubehör für das Homeoffice

by Volker Weber

logik780.jpg

Wer wochen- oder gar monatelang zu Hause arbeiten muss, braucht gescheite Eingabegeräte. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Logitech gemacht, deshalb ein paar Tips für richtig gute Produkte:

Die Logitech Webcams sind leider aktuell vergriffen, oder sie werden zu Mondpreisen verkauft.

Urbandoo :: Wenn man nicht wie ein Kranker oder ein Scheich aussehen will

by Volker Weber

Eben gekauft: zwei Urbandoos für die Scheffin und mich, nebst FFP3-Ersatzfiltern. Hergestellt von der bewundernswerten Sina Trinkwalder. Dienstag und Freitags werden begrenzte Mengen in den Shop gestellt.

Und so sieht das dann aus.

[Danke, Gerald]

Neues iPad Pro :: Neue Tastatur mit Trackpad

by Volker Weber

ipadpro129magickeyboard.jpg

Das iPad Pro 12.9 ist ein ganz wunderbares Gerät, mit dem ich ein halbes Jahr ausschließlich gearbeitet habe. Mit automatisierten Workflows ging mir damit alles sehr schnell von der Hand. Nun legt Apple, eigentlich ohne Not, noch mal nach. Aus dem A12X wird ein A12Z, eine Superweitwinkelkamera und ein LIDAR Sensor sowie bessere Mikrofone ergänzen die Ausstattung. Aber was mich besonders interessiert, ist die neue Tastatur:

Das Magic Keyboard für das iPad Pro wird im Mai für 339 Euro inkl. MwSt. für das 11" iPad Pro und 399 Euro inkl. MwSt. für das 12,9" iPad Pro mit Layouts für über 30 Sprachen erhältlich sein.

Meine Güte, 399 Euro ist ein Wort. Schon die 219 Euro für das Smart Keyboard Folio waren eine Ansage. Ich kann auf dem Smart Keyboard Folio sehr gut schreiben, aber die Qualität der Außenseite gefällt mir nicht. Für das neue iPad Pro wird dieses Folio weiter zum gleichen Preis angeboten und hat einen Ausschnitt für die größere Kamera.

Jetzt aber das neue Magic Keyboard, das es erst im Mai geben wird. Das hat ein Trackpad und einen "normalen" Keyboardmechanismus mit Hintergrundbeleuchtung. Außerdem kann man das iPad frei kippen, so dass es sich in jedem Winkel anstellen lässt. Das gefällt mir sehr. Das Ladekabel kann man nun links in das Scharnier einstecken und darüber das iPad laden. Damit baumelt es nicht mehr von der Seite herunter und der Anschluss des iPad Pro bleibt frei für Peripheriegeräte.

Aber der Preis. Puh. Ich hoffe wirklich, dass Apple da eine entsprechende Qualität liefert.

iOS 13.4 mit Maus- oder Trackpad-Unterstützung

by Volker Weber

Trackpad-Unterstützung wird auf jedem iPad mit iPadOS 13.4 verfügbar sein und mit Apples Magic Mouse 2, Magic Trackpad 2 und dem Magic Keyboard für iPad Pro funktionieren. Über Bluetooth oder USB angeschlossene Mäuse von Drittanbietern werden ebenfalls unterstützt.

Wird am 24.3. ausgeliefert.

MacBook Air :: Gute Nachrichten von Apple

by Volker Weber

Cupertino, Kalifornien - Apple hat heute das MacBook Air, das beliebteste Notebook der Welt, mit schnellerer Leistung, dem neuen Magic Keyboard, doppelt so viel Speicherplatz und einem neuen, günstigeren Einstiegspreis von 1.199 Euro inkl. MwSt. aktualistert

Brauchbare Tastatur, mindestens 256 GB Storage. Das kann man endlich wieder kaufen!

More >

Nui.care für drei Monate kostenlos

by Volker Weber

Als @Nui Care GmbH macht uns die aktuelle Situation betroffen. Deshalb möchten auch wir dazu beitragen, dass diese schwierige Krise von allen Beteiligten besser überstanden wird. Wir haben somit entschieden, Nui für die gemeinsame Betreuung eines Angehörigen in Quarantäne ab sofort für 3 Monate kostenlos anzubieten.

More >

Sonos S2

by Volker Weber

SonosS2app.png

In June, we will release Sonos S2, a new app and operating system (OS) that will power the next generation of products and experiences. In addition to new features, usability updates, and more personalization moving forward, Sonos S2 will enable higher resolution audio technologies for music and home theater.

More >

Withings Thermo :: Körpertemperatur messen

by Volker Weber

b2d1b46e5e1166eb03f32aa41c621541

Ich bin gerade ein ziemlicher Hypochonder. Ständig lauere ich, ob ich vielleicht doch Anzeichen einer Infektion habe. Blöderweise hatte ich seit zehn Tagen Probleme im Rachen. Und das ist halt arg nah dran an den Symptomen von Covid-19. Allerdings sehe ich in jedem Problem auch eine neue Chance:

Das ist eine verdammt gute Gelegenheit, ein Fieberthermometer zu testen. Ich hatte ja unlängst das Braun-Thermometer empfohlen. Das schaut im Gehörgang auf das Trommelfell, um die Kerntemperatur daraus abzuleiten. Ich bekam viel gutes Feedback zum Withings Thermo und das habe ich jetzt mal ausprobiert. Das Ergebnis seht Ihr oben: Völlig normale Körpertemperatur.

f6dd4ae386dd917354c06d2a9b1641ac

Das Withings Thermo schaut auf die Stirn und die Schläfe, um die Temperatur aus der Schlagader abzulesen, die dort ausläuft. Man soll es auf der Stirn aufsetzen und dann zügig zur Schläfe ziehen. Binnen zwei Sekunden bestimmt es die Temperatur und zeigt sie gleich an. Dann kam man den Messwert einem Profil im eigenen Withings Account zuweisen und der Messwert landet dort. Diese Auswahl trifft man, indem man über das Thermometer streicht, bis der passende Profilname angezeigt wird. Das muss ich noch ein bisschen üben.

Man kann die nicht zugeordneten Werte aber auch später einsortieren. Ultimativ landet das alles in meinem Health Account und Withings will von dort eigentlich auch keine Daten wissen, die sie nicht brauchen. Das gefällt mir.

b38a22eecc5c0335070f65d879c434d8

Über die Stirn zu streichen hat bei mir zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen geführt, deshalb setze ich das Thermo immer wieder exakt an die selbe Stelle der Schläfe. Man kann bei mir ganz gut sehen, wo die Ader ist.

Die Einrichtung war typisch für Withings super einfach: App installieren, anmelden, Gerät hinzufügen. Dann baut es erst eine Bluetooth-Verbindung auf, mit deren Hilfe man dann die Parameter für das WLAN in das Thermo überträgt. Künftig muss das Handy also nicht dabei sein. Das Thermo überträgt die Daten einfach über das heimische WLAN.

Mit dem Gerät fühle ich mich gut gewappnet, wenn ich dann doch mal eine Fieberkurve aufzeichnen muss. Ich hoffe aber, das wird nicht nötig sein. Toi toi toi.

Bleibt bitte gesund. #StayTheFHome

Welches Headset für das Home Office :: Eine kleine Kaufberatung

by Volker Weber

InkedIMG 2617 LI

Plantronics macht mit den Voyagers die besten Headsets zum Telefonieren. Punkt. Und es gibt ganz verschiedene. Welches nimmt man? In jedem Fall eins mit UC hinten dran, denn die beinhalten einen USB-Stecker, der Euch unabhängig vom wackeligen Bluetooth-Stack des Betriebssystems macht. Für den PC oder den Mac sieht das BT600 wie eine Soundkarte aus.

Vom Focus gibt es eine neuere, grober gestrickte Version, das Voyager 4200. Wer gerne ein Headset am USB-Kabel haben will, sollte ein Blackwire nehmen. Ich habe das Blackwire C725. Und wer einfach nur telefonieren will, kommt sicher auch mit einem Blackwire 5210 oder gar einem Blackwire 3210 klar. Alles besser als eine 3.5mm analoge Klinke.

Kostenlos :: Microsoft Teams für alle

by Volker Weber

d411765fbba87cc8301338b1af14e9e3

Microsoft Teams ist ein Teil von Office 365. Wenn Ihre Organisation für Office 365 lizenziert ist, verfügen Ihre Beschäftigten bereits darüber. Aber wir möchten sicherstellen, dass während dieser Zeit alle Menschen Zugang bekommen. Hier sind einige einfache Möglichkeiten, um Teams sofort zu erhalten.

Verschärfte Empfehlung >

Arlo SmartHub und lokale Speicherung von Videos

by Volker Weber

c2ccc61a964adbd693fa43b4c0990832

Die Arlos Pro 2 sind meine besten Security-Kameras. Normalerweise schlafen sie, aber ein Bewegungsmelder weckt sie auf und sie übertragen dann ein Video per WLAN an ihre Basisstation. Diese Basisstation schirmt die Kameras vom normalen Netzwerktraffic ab, so dass sie wochenlang mit einer Akkuladung auskommen. Die eingehenden Videos werden sofort auf einen Cloudspeicher übertragen, wo sie nach einer Woche automatisch wieder gelöscht werden. Bis auf die erste "schräge" Basistation VMB3500 der Arlo Wireless können alle neueren die Daten auch lokal abspeichern:

a57912963b7e777f5a4b9136a6212701

Dieser SmartHub bietet nun eine wesentlichere Neuerung. Man kann direkt über die Arlo App auf die Inhalte der SD-Karte zugreifen. Dazu wählt man ganz oben in der App den Namen des SmartHub statt "Cloud". Bei den Basisstationen VMB4000 und VMB4500 dagegen muss man den USB-Speicher abziehen und an einen PC/Mac anschließen, was für den Normalbetrieb unpraktisch ist. Ich verwende diesen Speicher nur zur längeren Aufzeichnung als 7 Tage. Aber auch hier bleiben die Videos nicht für immer erhalten. Läuft der USB-Speicher voll, löscht die Basisstation automatisch die ältesten Videos.

Mit dem SmartHub VMB5000 hat man nun beides. Cloudspeicher und lokalen Speicher im direkten Zugriff. Das macht einen Nachteil der Arlo Utras beinahe wett. Bei den neueren Kameras ab der Arlo Pro 3 ist nämlich der Cloud-Speicher nicht mehr mit dem Kaufpreis abgedeckt. Man muss statt dessen ein Abo abschließen, das ziemlich ins Geld geht. Ohne dieses Abo kann man nur live streamen und erhält Alerts vom Bewegungsmelder. Mit dem SmartHub kann man aber nun seine eigenen Aufzeichnungen anschauen.

Das setzt allerdings ein wenig Bastelei voraus, wenn man diese Videos auch von unterwegs anschauen will. Befindet man sich nicht im eigenen LAN, dann benötigt man entweder ein VPN nach Hause oder muss einen Port auf den SmartHub umleiten. Die Knowledge Base ist sehr vage, so dass ich vermute, die benötigt UPnP, um diese Weiterleitung zu aktivieren. Das kommt für mich nicht in Frage.

Wer genau aufgepasst hat, sieht in dem ersten Bild eine Diskrepanz: Die Cloud hat ein Video weniger als der SmartHub. Das erklärt mir jetzt, warum mir früher schon mal Videos fehlten. Bisher habe ich das nie verglichen.

FAQ:

Zusammengefasst: Arlo Pro 2 kaufen. Wenn man eine Arlo Ultra wegen der höheren Auflösung will, dann sollte man ein VPN zum eigenen Router haben. Wer Arlo Pro 2 hat, gewinnt mit dem SmartHub VMB5000 das beste aus beiden Welten.

More >

OHD :: Lenovo ThinkBook 13s & Plantronics Blackwire C725

by Volker Weber

11b2d82d8c209bb56c55c33ba617ad4d

Two devices on her desk:

KISS - keep it simple, stupid. That is why I chose a wired headset. Only works at the desk, but only needs to work there. No batteries to charge, no Bluetooth hassle. Inline remote for volume, mute and hook switch.

Installationsservice für Eve Light Switch und Eve Thermo

by Volker Weber

München, 12. März 2020 - Eve Systems bietet ab sofort einen komfortablen und kostengünstigen Installationsservice für ausgewählte Eve Geräte an. Zusammen mit dem Tech-Service Anbieter Mila.com erhalten Anwender des Eve Light Switch sowie des Eve Thermo die Möglichkeit, sich diese Produkte fachgerecht durch einen Profi installieren und einrichten zu lassen. Beim Kauf erhalten Kunden einen Gutschein-Code für die Installation, die Abwicklung des Auftrags erfolgt über einen qualifizierten Service-Partner durch Mila.com.

Voraussetzung: Kauf im Eve Store, dann Einlösen eines Gutscheins bei mila.com. Das Ganze ist nicht billig.

More >

Wait for these MacBooks

by Volker Weber

Apple plans to release new MacBook Pro and MacBook Air models with scissor keyboards in the second quarter of 2020, according to a new research note today from analyst Ming-Chi Kuo, obtained by MacRumors.

Kuo did not comment on the size of the new MacBook Pro, but he is presumably referring to the 14-inch model that he has previously mentioned given that the 16-inch MacBook Pro was only released four months ago.

This would be the end of a five year dry spell where you really could not recommend buying a laptop from Apple.

More >

OMD :: Surface Pro X, iPhone 11 Pro, Marshall Monitor A.N.C.

by Volker Weber

35c8b0500c1983cea2615651b6e871b6

I love a clean desk. And I love to use great tools. These are currently my favorite three items:

In the background an unused iMac, a much used HomePod and Eve Room checking on the air at my desk.

Worry if nobody worries :: And vice versa

by Volker Weber

Eremitage in Sankt Petersburg :: Shot on iPhone

by Volker Weber

5-stündiger, 19-minütiger und 28-sekündiger Spaziergang durch die Eremitage in Sankt Petersburg, Russland. Aufgenommen mit einem iPhone 11 Pro Max, mit einer Akkuladung.

Covid-19 :: Warum wir jetzt mit Einschränkungen leben sollen

by Volker Weber

exponentielleswachstum20200309a.jpg

Die Nachrichten zu dem neuen Virus überschlagen sich und ich will dem nichts hinzufügen. Aber ich will einmal ganz einfach erklären, warum wir unseren Alltag massiv ändern müssen. Es geht darum, ein exponentielles Wachstum zu verlangsamen. Alle Daten, die wir bisher haben, deuten Stand 9.3.2020 auf eine Verdoppelung der Fallzahlen alle fünf Tage (außerhalb von China) hin. Und das können wir uns einfach nicht vorstellen.

Wir kennen alle die Sage von dem Erfinder des Schachspiels, der als Entlohnung ein Reiskorn auf das erste Feld, die doppelte Menge auf das nächste, usw. haben wollte. Und das sieht so wenig aus. Aber auf das letzte Feld müssten dann 2^63 Reiskörner, dazu noch mal so viele auf allen vorherigen, minus ein Reiskorn. Macht 2^64 Reiskörner, oder 18.446.744.073.709.600.000 Stück. 18 Trillionen oder 1,8e19, wie der Ingenieur sagt. Das ist exponentielles Wachstum, das aus 64 mal schnell 18 Trillionen macht.

Aber zurück zu unserem exponentiellen Wachstum. Aktuell sind wir Deutschen bei 2^10 also ca. 1000 Infizierten. Wenn wir weiterhin alle fünf Tage verdoppeln, sind wir in 50 Tagen bei eine Million Infizierten. Und fünf Tage später bei zwei Millionen. Und das wollen wir verhindern, um Zeit zu gewinnen. Etwa 20 Prozent der Erkrankten müssen betreut werden und das können wir schnell nicht mehr leisten.

Die Chinesen haben es mit drastischen Maßnahmen geschafft, die Verdoppelung auf 19 Tage zu strecken und sind erst bei 2^16. Diese Maßnahmen sind in der Form aber hier nicht durchsetzbar.

Aber jeder kann selbst was tun. Hände waschen, nicht ins Gesicht fassen, einen Meter Abstand von anderen Menschen einhalten. Und wo man das nicht einhalten kann, einfach nicht hingehen.

Wer dieses Jahr übrigens kein Home-Office machen darf, wird es nächstes Jahr dürfen. Bis dahin haben wir das geübt.

PS: Bei der Homöopathie geht es übrigens andersrum. D20 ist eine 1/10^20-fache Verdünnung, also 0,00000000000000000001 Gramm Wirkstoff pro Gramm Lösung. Das kann sich wieder keiner vorstellen, aber 10^20 ist ungefähr 70% von 2^66. Das Schachspiel hätte also zwei Felder mehr und wir müssten noch zweimal verdoppeln. Und dann ein schwarzes Reiskorn (Wirkstoff) in 100 Trillionen weißen suchen. C30 ist noch lustiger. Das ist 100^30, oder 10^60. Das Schachspiel hätte dann 200 Felder.

Braun ThermoScan 7 und Withings Thermo

by Volker Weber

disease-4392163_1280.jpg

Ich halte nichts davon, Klopapier oder Ravioli zu bunkern. Aber Ihr werdet dieses Jahr ein gescheites Fieberthermometer brauchen. Und da empfehle ich das Gerät, mit dem mir das Klinikpersonal die Temperatur gemessen hat. Wichtig ist übrigens ein Nachtlicht, damit man niemanden wecken muss. Leute mit kleinen Kindern haben sowas, andere eher nicht. Und die Dinger werden jetzt schon knapp. Vielleicht auch noch ein paar Schutzkappen mitkaufen, denn die muss man regelmäßig wechseln, damit der Ohrschmalz das Ergebnis nicht verfälscht.

Das Withings Thermo misst die Temperatur an der Schläfe und überträgt die Werte an das Smartphone. Das Gerät habe ich nicht, aber ich stelle mir das zur Dokumentation sehr gut vor.

Marshall Monitor II A.N.C. :: Active Noise Cancelling lässt sich doch abschalten

by Volker Weber

MarshallANC202003091.jpg

Der Marshall Monitor II A.N.C. hat eine Taste hinter dem linken Ohr, mit dem man zwischen aktiver Geräuschunterdrückung und offenem Monitor umschalten kann. In meinem zweiten Review hatte ich beklagt, dass man damit das ANC nicht ganz abschalten kann. Die beiden anderen Modi taugen nämlich nicht, wenn es draußen stark weht. Die Windgeräusche am Mikro werden sonst nämlich verstärkt.

Screen Shot 2020-03-08 at 4.31.21 PM.png

Mittlerweile habe ich einen Screenshot aus einem Manual erhalten, das mir nicht vorlag. Man kann ANC komplett abschalten, indem man den Knopf zwei Sekunden hält. Damit muss man nicht mehr die App auf dem Smartphone bemühen.

Das war die einige Nickeligkeit, die mich an dem neuen Monitor gestört hat. Ansonsten bin ich rundum zufrieden. Aktuell ist das mein liebstes Headset.


Never going to buy another Samsung TV

by Volker Weber

I bought a Samsung TV almost 8 years ago, and I was happy for a few days. Until I noticed that you can't really get rid of the crap Samsung is throwing your way. And as I see now, stuff has gotten a lot worse. So, when my TV breaks, it is not going to be replaced by another Samsung TV.

Cisco expands their free WebEx offer

by Volker Weber

apple-1834328_1280.jpg

Effective immediately, we've expanded the capabilities on our free Webex offer in all countries where it is available, not only those impacted by COVID-19.

Here are the additional features:

  • Unlimited usage (no time restrictions)
  • Supports up to 100 participants
  • Offers toll dial-in (in addition to existing VoIP capabilities).

Get 4 free months with this code: wecare2020. No credit card required.

More >

Best product launch ever

by Volker Weber

Now I want a car.

[Thanks, Jens]

Scosche BaseLynx modulares Ladesystem :: Erste Eindrücke

by Volker Weber

20200304_133645.jpg

Es hat ein bisschen gedauert, bis das Scosche BaseLynx hier ankam. Die Verzögerung ist den Produktions-Engpässen in China zuzurechnen. Aber jetzt ist es da, und um die Sache gleich vorwegzunehmen, es funktioniert genau so, wie ich es erwartet habe.

BaseLynx ist ein modulares Ladesystem, das heißt, man kann mehrere Module hintereinander stecken und mit nur einem Stromkabel versorgen. Das wirkt äußerst aufgeräumt. Jedes der Module hat links eine Buchse und rechts einen Stecker sowie zwei Pins, die in Schlitze des nächsten Moduls passen. Abgeschlossen wird das ganze links und rechts durch eine Endleiste. Diese Module kann man in USA einzeln erwerben, aber der deutsche Apple Store hat aktuell nur eine Kombination aus zwei Endleisten, einem Qi-Lader, einem Watch-Lader und einem universellen Lader, in den sich mehrere Geräte aufrecht stellen und über eigene Kabel mit Strom versorgen lassen.

HNGY2_AV3.jpg

Der Universallader hat zwei USB-A-Buchsen mit 12 W und eine USB-C-Buchsen mit 18 W PD auf der Rückseite. Der Qi-Lader liefert einem iPhone 7.5 W und einem Galaxy 10 W. Im Prinzip könnte man so viele Module ineinanderstecken wie man will, aber Scosche sagt, man solle nach 15 Punkten eine neue Kombination beginnen. Dabei hat ein Watch-Lader einen Punkt, ein Qi-Lader drei und der vertikale Universallader fünf.

12 und 18 W entsprechen Apples iPad-Ladegeräten. Für Laptops ist das zu wenig. Hier haben wir den typischen Fall, dass eine USB-C-Buchse nicht heißt, dass man damit alles laden kann, was physisch reinpasst.

Der Preis liegt etwa auf Augenhöhe mit einem udoq, aber das Scosche-Gerät ist nicht so elegant. Eine kleine Nickeligkeit stört mich etwas: auf der Vorderseite des Qi-Laders ist ein relativ große, hell leuchtende LED. Die könnte neben dem Bett nachts ganz schön stören. Wir werden sehen.

Der deutsche Apple Store macht noch sehr unklare Angaben über die Liefersituation. Nach jetzigem Stand wird das BaseLync im Laufe des Aprils auf den Markt kommen. Das weiße Modell wird exklusiv von Apple vertrieben.

Microsoft Certified :: Azure Essentials

by Volker Weber

AZ-900passed.jpg

Weil die Scheffin sich gerade mit der Azure Cloud beschäftigt, wollte ich gerne auf dem gleichen Niveau mitreden können. Und der beste Einstieg dazu sind die Azure Essentials, ein eintäger Kurs, zu dem es auch das AZ-900 Exam gibt. Ich kann dieses Curriculum nur allerschärfstens empfehlen, denn man macht sich überhaupt keinen Begriff davon, was es in Azure alles gibt. Das Schöne an den Essentials ist, dass man einmal einen Blick aus 10.000 Fuß Höhe bekommt, aber dann zusätzlich auch einmal ganz runterkommt, um im Azure Portal etwas einzurichten. Das geht in der Sandbox, aber man bekommt auch einen kostenlosen Azure Account mit $200 Credits.

Ich habe keine Ahnung, wie man das alles in einem Tag durchrockt, aber ich habe statt dessen den von Microsoft zusammengestellten Lernpfad beschritten, weil ich dort mit meiner eigenen Geschwindigkeit durchgehen konnte. Sehr hilfreich fand ich auch die PDF-Zusammenstellung von Hendrik Bulens. Auf seiner Website beschreibt er das Examen auch recht gut. Wie er fand ich die Prüfung unerwartet schwierig. Man braucht ziemlich viel Detailwissen zu den Azure Services, um nicht auf's Glatteis geführt zu werden.

My daily job doesn’t usually concern things like disaster recovery, so I never pay much attention to it, but after this exam, I understand how complex it is to sustain an automated and fail-safe cloud system on such as vast scale. The vast majority of companies don’t have the knowledge, time, money or willingness to take on complex operations like this. But in Azure, it comes right out of the box. And with the immensely improved documentation and overall user-experience, Azure really is a joy to work with.

Viele IT-Leute sind immer noch im Verteidigungsmodus, nicht zuletzt, weil sie Angst um ihren Job haben. Wer diesen Kurs gemacht hat, der bekommt eine grobe Ahnung davon, wieviel Arbeit noch so auf sie wartet. Bei Software-as-a-Service gibt es vielleicht nur User Accounts zu verwalten, aber sobald es an PaaS oder IaaS geht, gibt es derart viel zu gestalten, dass einem zunächst der Kopf schwirrt.

Der nächste Präsenzkurs ist übrigens schon in drei Wochen bei Microsoft in Köln. Die Teilnahme ist kostenlos, aber Microsoft wird sich schon die Teilnehmer aussuchen, die sie auch haben wollen. Kleines Zuckerl: Man bekommt auch einen Voucher, mit dem man die gleiche Prüfung wie ich ablegen kann. Oder man kann den Test gleich im Anschluss machen, was ich nun durchaus empfehlen würde. Ich fand den Online-Test zu Hause nämlich ziemlich stressig.

OnVue64bitWindows.jpg

Das begann gleich damit, dass ich die Test-Software nicht auf meinem Surface Pro X ausführen konnte. Also musste ich schnell den Rechner wechseln, und das alles binnen der 15 Minuten, die ich zum Onboarding hatte. Dann Bild von mir selbst machen, von meinem Ausweis, dem Schreibtisch, sowie nach hinten, links und rechts. Dann wartete ich fast 10 Minuten, bis sich ein "Proctor" mit indischem Akzent meldete, der von mir verlangte, zwei Stifte vom Tisch zu nehmen, nachdem er zunächst Probleme hatte, mich auf der Kamera zu sehen. Diese Proctoren sollen dafür sorgen, dass man nicht schummelt und die Regeln sind ziemlich strikt. Das geht in einem Klassenzimmer alles viel einfacher.

Als der Test dann erst mal startete, kam ich schnell wieder runter. Einige Fragen waren sehr einfach, einige ziemlich kniffelig. Und als ich noch zwei zurückgestellte Fragen beantworten wollte, wurde auf einmal der Bildschirm weiß. Ein kurzer Chat mit dem Proctor, ein Restart der Test-Software und ich war wieder im Geschäft.

Für den eigentlichen Test hatte ich 60 Minuten Zeit, 41 Fragen, 700 Punkte von 900 sind zu erreichen. Ich habe nur etwa 30 Minuten inklusive des Crash gebraucht, aber mein Ergebnis war mit 717 Punkten auch denkbar knapp. Manchmal muss man auch ein bisschen Glück haben.

Den Test nahm ich übrigens eher sportlich. Ob ich so einen Badge habe oder nicht, spielt für mich keine Rolle. Aber die Inhalte des Curriculums fand ich äußerst interessant. Habe jetzt schon Lust auf mehr.

Update: Markus weist auf dieses Buch hin: Iain Foulds - Learn Azure in a Month of Lunches

I made something for you

by Volker Weber

JustDoNothing.jpg

Download, print and fold in the middle.

Surface Pro X :: Battery Life

by Volker Weber

SurfaceProXbattery.jpg

I have yet to run down the battery during a single day. I cannot tell you in hours how long it lasts, but it lasts longer than I sit in front of it. Which is actually quite impressive. It means I don't need to charge it during the day. This all depends mostly on the screen brightness and the workload though. I like to sit in dimly lit rooms when I work and my workloads are rather light.

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter  amazon

Local time is 11:53

visitors.gif

Paypal vowe