February 2018

One Thousand Move Goals

by Volker Weber

55241f83eadbfedb93604207dcaae7fe 67de34ca283ac50a9d947d22d2d61664

On my 1002nd day of wearing the Apple Watch I completed my 1000 move goals. I missed it only on two days: on June 20th in 2016 I missed it by 3 calories since I did not pay attention, and then again last October when I woke up in the ICU. This may sound like a big achievement but it is kind of inevitable. Once you establish your daily routine, you just keep going. A day, a full week, a complete month. Three months later your reach 100. Complete the year to get to 365, and 500 is less than five months ahead. After that is is quite a stretch. How do you eat an elephant? In small bites. Eventually it will be gone.

More >

BackBerry Motion :: Mein anderes Telefon

by Volker Weber

IMG 2418

Hätte ich kein iPhone (und keine Apple Watch), dann würde ich ein Android-Telefon benutzen. Die Frage ist, welches. Da gibt es eine ganze Reihe von Kandidaten, die mir gefallen.

Ich mag die neuen Moto Z2, ich mag die Hardware der Huawei P10 und Mate 10 Pro (aber nicht die Software) und ich würde wahrscheinlich die Google Pixel 2 mögen. Das Mate 10 Pro benutze ich gerne, seit ich es in einer Hülle habe. Ohne ist es mir zu glatt. Das P10 habe ich zurück gegeben. Es ist im besten Sinne langweilig. Samsung kommt bei mir nicht in Frage, obwohl die einfach eine tolle Hardware produzieren. Ähnlich wie bei Huawei mag ich das "andere" Android nicht und bei Samsung stört mich die Zwangsbeglückung mit Bixby. Man kann sich ein bisschen wehren, aber ich mag nicht immer flußaufwärts schwimmen. Nokia fände ich sehr spannend, habe aber keinerlei Erfahrung damit. Bleiben Google und Moto.

Es gibt aber eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe. BlackBerry Mobile hat sich soweit etabliert, dass sie mit KEYone und Motion ernst zu nehmen sind, KEYone ist zwar durchaus ordentlich, aber Motion ist in vieler Hinsicht für mich viel ansprechender. Ich mag das Design sehr, ich mag den großen Screen mehr als ein Hardware-Keyboard (ich bin nicht schneller mit den Knöpfchen als mit dem mehrsprachingen BlackBerry-Softkeyboard). Kratzfestes Display, sehr reduzierte Gestaltung, IP67-Rating gegen Wasser und Staub, Kopfhöreranschluss (!), 4000 mAh-Akku gepaart mit einem stromsparenden Prozessor, USB C mit Quickcharge. Die Kamera ist durchschnittlich, es gibt kein Wireless Charging, aber es gibt die Hub+ Services und eine ganze Reihe unaufdringlicher Android-Erweiterungen. Updates kommen monatlich und ausweislich des Android Enterprise Recommended Status für drei Jahre.

Abseits der ganzen rationalen Abwägungen habe ich das Gerät einfach gerne in der Hand. Es ist flach, eckig mit Kanten und hat eine griffige Rückseite. Und es läuft länger mit seinem Akku als jedes andere Gerät hier. Im Standby wochenlang und bei voller Nutzung mindestens zwei Tage. Ich käme gar nicht auf die Idee, es in eine Hülle zu verbannen, so sicher habe ich es in der Hand. Ich empfinde die BlackBerrys als relativ teuer, auch wenn sie viel günstiger sind als die Topgeräte von Huawei oder Samsung. Immerhin kann man den Preis des Motion jetzt auf unter 400 € drücken. Es gibt ein 50€-Cashback für beliebige alte Smartphones:

Wenn Sie im Aktionszeitraum ein neues BlackBerry KEYone Black Edition, BlackBerry KEYone Silver oder BlackBerry Motion kaufen und danach Ihr Altgerät (Android, BlackBerry 10, BlackBerry Android, BlackBerry OS, iOS und Windows) einsenden, erhalten Sie eine Prämie von 50,- € als Cashback. Kunden können Ihr neues BlackBerry Aktionsgerät bis einschließlich 31.03.2018 registrieren.

Preislich ist man damit auf Augenhöhe mit einem iPhone SE, hat mehr Akku, einen größeren Bildschirm und ein robusteres Gerät. Allerdings habe ich eine sehr starke Präferenz für iOS. Das Motion ist deshalb nur mein anderes Telefon, damit ich bei Android am Ball bleibe.

More >

Microsoft Tech Summit: Ab in die Wolke

by Volker Weber

IMG 2392

Mehr als 2000 Teilnehmer konnte Microsoft in die kostenfreie Fortbildungsveranstaltung nach Frankfurt locken. Und die Nachricht an Entwickler und IT-Fachleute war deutlich: Digitalisierung heißt für das Unternehmen Microsoft 365 und Azure.

More >

Om Malik :: The #1 reason Facebook won’t ever change

by Volker Weber

maxpixel.freegreatpicture

Facebook’sFacebook’s stated mission is to connect the world. They have already done that in the US, but their subsequent actions show that their real agenda is to extract user data — not strengthen connections. Just read their 10k filing and you’ll see it in black and white.

The increase in the ads delivered was driven by an increase in users and their engagement and an increase in the number and frequency of ads displayed on News Feed, partially offset by increasing user engagement with video content and other product changes.
Facebook is about making money by keeping us addicted to Facebook. It always has been — and that’s why all of our angst and headlines are not going to change a damn thing.

In other words: you are a sucker if you keep using Facebook. Uninstall its apps from your phone and enjoy your life. It may look hard to go cold turkey, but it's easier than you think. You will not wish your spent more time on Facebook.

More >

Android Enterprise Recommended

by Volker Weber

Sketch

Google recommends these phones for enterprise use:

More >

Ferrari Evolution

by Volker Weber

Concept Zero :: Echo Dot auf Steckdose montieren

by Volker Weber

41sQaj12azL
Photo: Armadillo

Das ist eine sehr coole Idee. Ein kleines Stück Plastik, in das hinten das Netzteil gesteckt wird und vorne der Echo Dot. Ein kurzes Kabel verbindet beide. Das Ganze dann ab in die Steckdose. Besonders praktisch ist das in der Küche, weil dann kein Kabel auf der Theke liegt.

Vorsicht, das geht nur mit dem Echo Dot der zweiten Generation und dem alten komplett schwarzen Netzteil. Seit November gibt es ein neues und dafür muss die Halterung erst noch angepasst werden. Sie soll Ende des Monats verfügbar sein.

More >

udoq :: Das Ding des Jahres

by Volker Weber

Marcus Kuchler und sein udoq letzten Samstag bei Pro7.

More >

init - der Wochenausblick: Azure und Maffay, ganz nah beieinander

by Volker Weber

2018-02-19

Nobelpreisträger und Ökonom Paul Krugman in Berlin, die didacta in Hannover, ein Microsoft Tech Summit in Frankfurt, Computerarchäologie in Potsdam und Paderborn, neue Handys in Barcelona - und dazwischen Peter Maffay.

More >

Major Apple Crisis

by Volker Weber

People are walking into glass at the new Apple headquarters
MarketWatch

Apple employees can’t stop walking into the beautiful glass doors at new Apple Park campus
The Verge

Apple employees are reportedly walking into walls at the company’s fancy new glass office
Techcrunch

Apple employees are reportedly walking into walls at the company’s fancy new glass office
Engadget

Report: People can’t stop walking into glass at Apple’s new headquarters
Silicon Valley Business Journal

Apple Park Employees Reportedly Can’t Stop Walking Into Its Glass Walls
Co.Design

Apple Employees Keep Smacking Into Their New Headquarters' Glass Walls
Time

Apple employees keep walking into glass at the new Apple Park campus
Atlanta Journal Constitution

Apple employees keep walking into glass at the new Apple Park campus
Gizmodo

Apple employees reportedly keep walking into glass walls and doors at the new 'spaceship' campus
Business Insider

Apple Park employees have already injured themselves walking into glass walls at the firm's futuristic $5 billion 'spaceship campus'
Mail Online

Employees are accidentally walking into walls at Apple's all-glass 'spaceship' campus
Mirror

Some ‘distracted’ Apple employees accidentally walking into Apple Park’s clear glass panes, claims report
9to5Mac

People Keep Walking Into Glass at Apple Park
PCmag

Apple’s New Spaceship HQ Building Has Glass Walls So Clear Employees Are Taking Headers
Hot Hardware

Apple employees keep walking into the glass walls of the new 'spaceship campus'
Mashable

Apple got a painful reminder that design and safety aren't friends
SlashGear

Apple's most talented workers can't stop walking into doors
BGR

The list goes on. What appears to be the problem?

The two men - one an employee, according to the records - both walked into glass and suffered cuts to the head on Jan. 2.

Listen up, people. I am pretty sure you are safe from ever walking into these walls. Apple isn't going to invite you, let alone employ you.

From my inbox

by Volker Weber

IMG 2352

I have finally upgraded the big torch. With this kit it is now as bright as my LED Lensers. Caution: for 2 C/D-cell batteries, you need a different kit.

IMG 2353

Thank you, Vitor. This was an unexpected surprise.

Quo vadis IBM Connections?

by Volker Weber

Last year, IBM told us about the new directions Connections is taking:

Connections Pink is the new strategy for Connections. This describes the strategy and planned features and functions

Connections was to transiition from the the Websphere Application Server to a modern container architecture. Now Jason Gary, the chief architect, and Andre Hagemeier, the lead developer for Pink, have left IBM. Does anybody know what is happening next?

Neue Laptops

by Volker Weber

ThinkPad X1 Carbon mit neuem Logo

Lenovo hat die neue Thinkpad X1 Generation angekündigt. Jetzt vorbestellbar, Lieferung ab März. Microsoft hat das Surface Book II in 15" neu im Angebot. Wenn ich mir die Konfigurationen anschaue, dann lande ich beim ThinkPad Yoga und beim Surface Book II schnell bei 3000 €. Also wie beim MacBook Pro. Ich habe einen teuren Geschmack.

Apple HomePod an audiophile speaker? :: Not so fast

by Volker Weber

The much touted review of the HomePod posted by an “audiophile” on Reddit last week – and gleefully tweeted by Apple’s Phil Schiller – turns out to be a long mess of uninformed and poorly made measurements.

Beware of the measurebaters. Spoiler alert: no human has a flat hearing curve. Especially not if they have used their ears twenty years or more.

More >

Philips Hue Aktion :: Bis zu 50 € zurück

by Volker Weber

Sketch

Für ausgewählte Starter-Kits gibt es von Philips Geld zurück, befristet für Käufe ab heute bis zum 6. April.

  1. 50 € für das Starterkit mit drei farbigen GU10 Lampen, inklusive Bridge und Dimmerschalter
  2. 50 € für das Starterkit mit drei farbigen E27 Lampen, inklusive Bridge und Dimmerschalter
  3. 30 € für das Starterkit mit drei weißen E27 Lampen (2700-6500 K), inklusive Bridge und Dimmerschalter
  4. 20 € für das Starterkit mit drei warmweißen E27 Lampen (2700 K), inklusive Bridge und Dimmerschalter

Wichtig für den erfolgreichen Cashback sind das Datum der Rechnung und der richtige EAN-Code. Man muss nicht bei Philips direkt kaufen, sondern kann auch die günstigeren Preise bei Amazon bezahlen. Die EAN-Codes sind dort auch suchbar.

  1. 8718696748930 Hue White and color ambiance Starter-Kit, GU10, Liste 200 €, aktuell 180 € bei Amazon, effektiv 130 €
  2. 8718696728796 Hue White and color ambiance Starter-Kit, E27, Liste 200 €, aktuell 170 € bei Amazon, effektiv 120 €
  3. 8718696728925 Hue White ambiance Starter-Kit, E27, Liste 150 €, aktuell 125 € bei Amazon, effektiv 95 €
  4. 8718696728987 Hue White Starter-Kit, E27, Liste 100 €, aktuell 82,50 € bei Amazon, effektiv 62 €

Man kauft Hue wenn immer möglich als Starter Kits. In größeren Häusern empfehlen sich mehre Bridges. Schalter kann man sowieso gebrauchen.

Attending IBM think 2018

by Volker Weber

think-og-image

With Lotusphere and Connect gone, are you now going to IBM think 2018 in Las Vegas next month? If you do, in which capacity? IBM/Partner/Customer?

Sketch

Whether you are going or not, after last year's success with our Slack space, I have set up a new space for this conference. There are already 47 people registered. They can invite others by email address. Please enter your full name in the profile.

Your favorite messenger

by Volker Weber

I posted a couple of polls on Twitter:

iPhone

Android

WhatsApp

Thank you for participating in these polls. Before we dive deeper, a few remarks. WhatsApp is very dominant in some European countries, but not in the US. Apple has a successful platform with iMessage (and Facetime), while Google is struggling to replicate this success.

This is reflected in the results. While Facebook has the lead with WhatsApp and Facebook Messenger, there is a stronger foothold for Apple on iPhone, then there is for Google on Android. I summed up Signal/Telegram/Threema for a simple reason: regardless of which of those messengers is your favorite, you are not trusting your social graph with Apple, Facebook or Google.

End-to-end-encryption is available on all of those messengers. It does not matter which messenger you chose, the content of your messages should stay private, unlike plain email or SMS texts for that matter. The interesting data is meta. The people you are communicating with is your real social graph, not your Facebook, LinkedIn, Google+ (ahem) "friends", not even your phonebook which some people guard as if it weren't a bloated collection of old entries.

Facebook is most successful in exploiting this graph, Google only owns it through Gmail. Their messaging efforts are plenty and unsuccessful. Both are advertising companies and if you think you are avoiding Facebook by using WhatsApp instead of Facebook Messenger, well, think again.

Apple is different from Facebook and Google. They only care about providing a perfectly integrated platform. If they were after your social graph, they would provide clients for other operating systems.

The longer platform play is of course to expand from messaging to full on commerce. China provides a look into that future. WeChat is life. Once a messaging platform is dominant, you can no longer escape it, unless you want to be disconnected. Does that future look Orwellian? You bet it does.

Personally, I can reach most contacts on iMessage, since almost all of my friends have iPhones, iPads or Macs. Some use WhatsApp for convenience; there is no Windows app for iMessage and they would like to use their keyboards. Some have Android devices, where iMessage is not an option. And for the "resistance" I have Signal. I cannot be bothered with Telegram or Threema.

Since I asked on Twitter, the results are skewed. Asking the same question of Facebook would make an even stronger point for the Facebook platform. And the "resistance" looks much stronger than it actually is.

Discuss.

Selfies on iPhone X

by Volker Weber

46e676d981a02e43b0eba3e3be23cc3a

New section on Apple.com.

More >

Wenig spannend

by Volker Weber

59ec871181706b77d779f343e38ae6aa

In zwei Wochen ist die Handy-Weltmeisterschaft MWC in Barcelona. Und ich bin irgendwie jetzt schon gelangweilt. Wir kommen bei den Smartphones langsam in die selbe Situation wie bei den Fernsehern. Nur mit unfassbarem Aufwand kann man aus der Hardware noch ein bisschen was rauskitzeln. Und um seine Flagschiffe zu diferenzieren, bauen die Hersteller immer Lösungen mehr für Probleme, die niemand hat. Hat irgendjemand Bixby gebraucht? Oder von mir aus Allo/Duo?

Alle Handys in diesem Bild machen ihre Arbeit gut. Was wir gebrauchen können, ist mehr Robustheit, bessere Laufzeiten und erschwingliche Preise. Interessanterweise macht Nokia gerade alles richtig. Pure Android, kein Firlefanz, aktuelle Software, gute Preise. Und der Markt belohnt das. Sie haben mehr verkauft als Google im ganzen Jahr. Allerdings weniger als Apple in einer Woche.

Das nächste Ding ist bei mir am Handgelenk. Die Apple Watch kann lange nicht alles, was geht. Binnen zwei oder drei Jahren wird sie sehr gut auf meine Gesundheit aufpassen können. Heute ersetzt sie mir schon oft das Handy.

Best thing about HomePod :: We are having a quality discussion

by Volker Weber

Reading David Pogue's test of four speakers, I wasn't surprised by the results:

- Amazon Echo Plus ($150)
- Apple HomePod ($350)
- Google Home Max ($400)
- Sonos One ($200)

He did something the other reviewers did not. Instead of taking the "trust me, I'm an expert" road, he let other people express their preferences in a blind test. The unsurprising result was that Apple HomePod did not win in a landslide. It was far too easy for Apple PR to influence the opinion with controlled test scenarios or biased testers.

When setting up the blind test behind a curtain, David may have created a handicap for the HomePod. Its room correction depends on feedback the speaker receices from the room. When you tune a Sonos One, you do this from the point of view (or rather hearing) of the listener. That process can correct for major flaws like putting a speaker behind a sofa, in a room corner, or inside a cabinet. HomePod corrects the sound from what it hears at its own location. It does not have a microphone where the listener is and certainly not on the other side of a curtain.

Another observation is that those who preferred the Google Home Max where those closer to it, vice versa for the Sonos One. If you would have used the Home Max budget and bought two Sonos One, they might have won hands down.

The important discussion we are having here is that sound does indeed matter. Apple is bringing quality back into the discussion. And that's a good thing.

You are right

by Volker Weber

2ccf2f36f737a41310e5d6ae1cdb902d

Soviel Glück

by Volker Weber

Dr. Michael Spehr in der FAZ vom 13.2.2018. Seite 33

Sketch

Ich schrieb letztes Jahr, was mich davon überzeugte, dass ich zum Arzt muss. Und dann haben binnen zwei Stunden drei Ärzte die richtige Entscheidung getroffen: mein Freund und Hausarzt Dr. Rainer Müller, der Internist Dr. Andreas Niedenthal und der Chirurg Dr. Norbert Runge. Nicht vergessen sollte man meine phantastischen Pfleger.

udoq Kabelbox und Watch-Adapter

by Volker Weber

ZZ45ADAAAF

Post von udoq mit zwei kleinen Erweiterungen, beide aus Kunststoff: CboxS und Apple Watch Adapter.

ZZ12640E17

Ich habe die sehr langen Ladekabel hinten aus der udoq-Schiene herausgeführt, in Schleifen verlegt und mit Kabelbindern gesichert. Das sieht man bei uns nicht, weil die Schiene vor der Wand steht.

ZZ11A3EF58

Die Kabelbox löst das Problem ganz elegant. Man zieht die Kabel von unten hinein, klickt den unteren Teil der Box in die ovale Öffnung und verstaut dann die Kabel zusammen mit dem Netzteil in der Box. Zuleitung unten rausführen, Deckel drauf und schon kann man die Schiene von allen Seiten anschauen.

ZZ0A67A1F0

Das schaut absolut super aus, egal ob die Schiene mitten im Raum steht oder direkt vor der Wand. Das Bild zeigt die CboxS an einer udoq 550. 9,90 € - absolute Kaufempfehlung.

ZZ6230496E

Ein bisschen verhaltener bin ich bei dem Apple Watch Adapter, hier in einer udoq 400. Das Teil ist technisch brilliant integriert in die Schiene, ist aber nicht meine liebste Lösung. Der eigene Apple-Watch-Lader wird von hinten in die Adapter eingesteckt, dann schraubt man einen Deckel mit zwei kleinen Torx-Schrauben fest. Das Kabel führt man unsichtbar nach unten in die Schiene.

b2cfd1a68c11bd1a4f569c9f8a3b40c8

Was man auf dem Bild nicht gut sieht: auch ein Loop lässt sich von rechts über den Apple Watch Adapter streifen, so dass ein Milaneseband durchpasst. Der Adapter ist dann so solide verbaut, dass man für Reisen in jedem Fall einen zweiten Lader benötigt. Finanzieller Aufwand: 19,90 für den Apple Watch Adapter und 35 bis 45 € für das magnetische Ladekabel von Apple.

ZZ3DD4F167

Ich habe statt dessen ein Apple Watch Magnetisches Ladedock. Das ist zwar mit 89 € ordentlich teuer, aber sehr wertig und gefällig auf dem Nachttisch.

init - der Wochenausblick: Darwin, Pluto und der Karneval

by Volker Weber

120218-init-88120924b3b19dc4

Im Rheinland beginnt die Woche im Karneval. Mit dem Aschermittwoch kehrt dann die Realität zurück. Wichtigster Event der Woche ist die Münchner Sicherheitskonferenz. Kommt der Siggi oder kommt er nicht?

More >

Surface Pro is 5 years old

by Volker Weber

I am typing this on my fourth Surface device. Surface, Surface 3, Surface Pro 4, Surface Pro. The original Surface is still being used as a beautiful photo frame in my kitchen, and the latest Surface Pro is the machine I am typing this on. Who would have thought?

I am a serious Mac user with both iMacs and MacBook Pros, and still, Surface Pro has won me over. It's the right size for me, it has touch and pen input, which I am sorely missing every time I use the Macs. And it is a beautiful and elegant machine, which is easy to carry.

Ed Brill is leaving IBM

by Volker Weber

Ed Orlando

Ed Brill (@edbrill) will be leaving IBM at the end of next week. And to me, that is an end to an era. When I think of Lotus Notes, I think of two people: Ray Ozzie who created it, and Ed who kept it alive for so long. Ray did not do it alone, and neither did Ed. But those are the two names I will always remember first.

Ed and I go back twenty years. The first ten years were a struggle, the last ten years were not. About ten years ago I knew exactly which buttons to press to make him angry at me. And then I stopped. Ed had developed a theory that I was two people: Volker and vowe. Which is somewhat true in that vowe is only the tip of a larger iceberg. It helped him to no longer get angry. From that moment on, after his second (and not his last) visit here, Ed and Volker became friends.

While Ed was the center of the Yellowsphere of bloggers, IBM never gave him enough credit for what he did. We wanted him on the Lotusphere stage. And when the Notes ship finally took on water, I wanted him to swim away from it. In a way he did and he didn't when he accepted the challenge to roll out Verse to all of IBM's employees. This project was set up to fail, but against all odds it succeeded.

When Ed accepted his final challenge as product VP for Inhi Cho Suh, I was cautiously optimistic that they could transform this business. Unfortunately almost all of the partnerships and acquisitions they had planned failed, and not for the lack of trying.

Ed is finally free to move on. It's a very good move for him, but not for the business he is leaving behind.

Ed Porsche

Update: Thank you Ray for your kind words. You are a great man.

iA Writer for Windows is a success

by Volker Weber

Sketch2

Congrats to Oliver Reichenstein and team for a successful Kickstarter campaign. With an early success in its first few days it looked like a tight race between day 10 and 20 after which I followed the process very closely. If it weren't for a few generous supporters it would have been a near miss.

All is good now. I am already using a beta version and the release should not be too far away. It looks like you will be able to download a test the final product before committing to buy a license key.

Sketch

More >

Intercom for Sonos

by Volker Weber

Sketch

Thomas was my first and still is my best Sonos contact. He has four boys and a way to summon them. Which of course works both ways.

Sketch2

You talk into the app and your voice comes out of the speakers you selected. Pretty simple, right?

More >

Microsoft ist sparsam

by Volker Weber

Den Finger oder einen Stift aus digitalen bietet Ihnen bei der Arbeit auf einem Fingereingabegerät Freiheitsgrade im aus einer Zehnertastatur. Zusätzlich zum Zeichnen, schreiben oder hervorheben, können Sie Freihand-Editor wie sein, um auszuwählen, und sich kreuzt natürliche Gesten verwenden, um zu löschen.

Deutschsprachige Autoren sind für Microsoft anscheinend zu teuer. Deshalb setzen sie den Kunden so einen Dreck vor.

The Apple HomePod reviews are in

by Volker Weber

I like Matthew Panzarino's four sentence review on Techcrunch:

Apple’s HomePod is easily the best sounding mainstream smart speaker ever. It’s got better separation and bass response than anything else in its size and boasts a nuance and subtlety of sound that pays off the 7 years Apple has been working on it. As a smart speaker, it offers best-in-class voice recognition, vastly outstripping the ability of other smart speakers to hear you trying to trigger a command at a distance or while music is playing, but its overall flexibility is stymied by the limited command sets that the Siri protocol offers. Buy a HomePod if you already have Apple Music or you want to have it and you’re in the market for a single incredibly over-designed and radically impressive speaker that will give you really great sound with basically no tuning, fussing, measuring or tweaking.

Lots of details and lot of other reviews. All reviewers say the speaker sounds amazing and beats the other speakers they compared them to. But they also said it has less power than a Play:1 stereo pair and that most people will not notice that the HomePod sounds better.

I think it's pretty simple. If you own an iPhone and use Apple Music exclusively, you should consider buying a HomePod. If you use Homekit devices, HomePod will be a better hub than Appke TV. And it works best if you live in a small apartment all by yourself. Otherwise you will have to disable quite a bit of the little Siri support it has, or it will all end in tears.

HomePods don't sell Apple Music. Apple Music sells HomePods.

MicroUSB-Wendekabel

by Volker Weber

IMG 2314

Ziemlich genau vor drei Jahren habe ich Euch vom tizi Flip erzält:

Wenn der Erfinder von USB einst beerdigt wird, dann wird man seinen Sarg noch zweimal heben bevor man ihn endgültig richtig herum ablässt. Ich weiß wirklich nicht, wie oft ich den USB-Stecker gewendet habe. Sehr clever das Ladekabel von tizi. Das passt in beide Richtungen. Verschiedene Längen, auch als Schlüsselanhänger. Und mit Apple-Zertifizierung, damit das iPhone nicht mault.

Das galt für den USB-A Stecker. Und Lightning sowieso. Nun legen die Macher noch mal nach. Auch der MicroUSB-Stecker ist umdrehbar.

image-21

Wie genial ist das denn? Hier fliegen jetzt sofort alle normalen MicroUSB-Kabel in die Grabbelkiste. Die Kabel gibt es in schwarz und rot sowie in 15 cm oder 50 cm Länge. Nehmen'se reichlich.

More >

init - der Wochenausblick: Ein schwerer Falke und die Polizei

by Volker Weber

20180204-init

Internet mit Streaming-Qualität im Flugzeug, Geoblocking, Software-Architektur, ein Polizeikongress und ein schwerer Raketenstart. Der EU-Gerichtshof muss derweil die Frage klären, wie frei freie Bilder sind.

More >

Wo heute wieder alle abschreiben

by Volker Weber

Sketch

Das Wall Street Journal, eine Publikation von Rupert Murdoch, schreibt dass Apple Music vielleicht dieses Jahr Spotify überholen könnte, allerdings nur auf den US-amerikanischen Markt beschränkt. Und jeder schreibt's ab, meistens mit dem Zusatz "zumindest". Ich bin nicht sicher, ob Apple PR die Spotify-Aktie schädigen will oder darüber hinweg spielen möchte, dass HomePod nichts anderes als Apple Music kann.

Auf der Zielgeraden :: Kickstarter-Kampagne für iA Writer for Windows

by Volker Weber

Sketch

Vor einer Woche hatte ich mir die Kickstarter-Kampagne für iA Writer for Windows näher angeschaut und war der Ansicht, das würde eher knapp ausgehen. Seitdem schlossen sich täglich rund ein Dutzend Basic Supporter und vielleicht drei Premium Supporter an. Und brachten damit nur 2262 CHF zusätzlich ein. Damit drohte die Kampagne zu scheitern. Allerdings fanden sich drei Supporter, die noch einmal 2527 CHF in den Klingelbeutel warfen und damit ist iA Writer näher an die Zielgerade gerutscht. Die jetzt noch fehlenden 2094 CHF sind für die verbleibenden knapp vier Tage ein steiles Ziel, aber ich bin mir sicher, dass es mindestens einen weiteren weißen Ritter gibt, der den Deckel am Ende voll macht.

Update Mittwoch: Es hat (auch durch vowe.net) noch mal einen ganzen Schwung neuer Unterstützer gegeben. Dazu kamen noch zwei großzügigere Spender, die das Projekt über die Ziellinie geschoben haben. Zwei Tage habt Ihr noch Zeit, Euch zu beteiligen.

19 CHF sind 16,39 €, ein absoluter Witz für diese tolle Software. Ich würde Euch raten, das zu unterstützen.

Wer kein Windows, aber dafür Mac oder iPhone/iPad hat, sollte iA Writer schon lange haben:

More >

Freibier

by Volker Weber

c13686b211717ae7d351f1c2dff764ef

Persönlich geliefert von Hubert und sofort unsichtbar gemacht.

Don't try this at home

by Volker Weber

From my inbox:

Forgot my X in my bath robe pocket and then washed in the machine for about half an hour at 40 degrees. The phone is 100 percent perfect, no damage at all ;-). So, Apple is right, phone is waterproof!

Pfeeeew.

Apple völlig daneben

by Volker Weber

Gute Nachrichten sind keine Nachrichten. Und so jagten sich die letzten Tage mal wieder die Schlagzeilen um Apple. "iPhone X Failure To Ignite Passion Is Bad News For Tim Cook" (Forbes) oder "Here's Where Apple Went Wrong With the iPhone X" (Fortune). Bei sowas lächle ich immer und warte einfach mal ab, was Apple selbst zu berichten hat.

Tim Cook: The iPhone X has surpassed our expectations and has been the top selling iPhone every week since it shipped in November.

Das teuerste iPhone aller Zeiten hat sich am besten verkauft. Also müssen neue Schlagzeilen her. "iPhone X is the top seller, but total iPhone sales take a step back" (CNET).

Apple says the iPhone X, iPhone 8, and iPhone 8 Plus lineup brought in the highest revenue of any iPhone lineup in the company's history.

Ja, aber, aber "... der Umsatz ist vielleicht gestiegen, aber Apple hat nur 77,3 Mio. iPhones verkauft und letztes Jahr waren es 78,3 Mio." Kleine Rechenaufgabe: letztes Jahr war das Quartal 14 Wochen lang und dieses Jahr 13 Wochen. Wieviele iPhones sind das? Circa 5 Millionen. So gesehen hat Apple dieses Jahr vier Millionen mehr verkauft, nicht eine Million weniger. Ach, es ist aber auch ein Kreuz.

Überhaupt, ein klägliches Ergebnis. Nur 222 Millionen verdient. Allerdings "every single f&cking day". 5 Milliarden hat das neue Bürogebäude und der ganze Park außen rum gekostet. Apple braucht nicht mal einen Monat, um das zu verdienen.

IMG 20180202 100808

Am Ende liegt es doch an den Produkten. Das iPhone X ist in der Tat das beste Handy, das ich je in der Hand hatte. Es war ein mutiger Schritt, das Erfolgsrezept von 10 Jahren iPhone zu ändern. Mir gefällt es. Den Kunden auch.

Tim Cook: customer satisfaction is "off the charts" for the iPhone X.

Und der Smartwatch-Markt? Es gibt keinen Smartwatch-Markt. Seit drei Jahren baut Apple eine Watch, immer noch im selben Design, jedes Jahr besser als zuvor. Dutzende, wenn nicht hunderte anderer Modelle gibt es und kein einziges hat bisher einen Fuß auf den Boden bekommen. Die Schlagzeilen-Macher gieren nach Zahlen, aber es würde mich nicht wundern, wenn Apple den Park allein mit der Apple Watch bezahlen könnte.

Apropos bezahlen mit der Apple Watch. Wie wäre es mal damit, Ihr Schnarchnasen von deutschen Banken? Ihr seid ein fieser weißer Fleck auf der Europäischen Landkarte.

Ceci n'est pas un blog

I explain difficult concepts in simple ways. For free, and for money. Clue procurement and bullshit detection.

vowe

Contact
Publications
Stuff that works
Amazon Wish List
Frequently Asked Questions

rss feed  twitter

Local time is 22:44

visitors.gif