Divoom Pixoo – ein herrlicher Spaß

Vor einer Woche erreichte mich die Anfrage einer Agentur, die mir Testsamples von Divoom anbot. Ich habe mir das einfachste ausgesucht: Das Divoom Pixoo, ein 16 x 16 Pixel großes LED-Display. Es gibt viele andere Modelle, etwa verbunden mit einem Lautsprecher.

Das Display verbindet sich mit Smartphone per Bluetooth, wird per USB-C geladen und läuft ohne Stromversorgung ca 6 Stunden. Es gibt jede Menge Funktionen wie Uhr, Kalender, Notifications etc. aber eigentlich ist das nur ein großer, wunderbarer Blödsinn. Die animierten Grafiken kann man selbst erstellen, aber es gibt eine riesige Community von Pixelart-Künstlern, deren Werke man herunterladen und dann auf dem Display installieren kann.

Braucht man das? Höchstwahrscheinlich nicht, aber bei mir wird es jetzt immer wieder in Videokonferenzen auftauchen. 🙂