Sommerpause

Ich muss mein geliebtes Lederband in Sommerpause schicken. Seit letzten Oktober habe ich es getragen und nun müffelt es überdeutlich. Leder und Schweiß sind eine böse Mischung. Aber das Nike-Sportband ist eine Bank. Hautfreundlich, gut belüftet und jetzt wieder an meinem Arm. Das Watchface gibt es hier.

5 thoughts on “Sommerpause”

  1. Habe das gleiche Band…Sommerpause ist wirklich ne gute Idee.
    Hast Du Pflegetipps, für eine dufte Wiederkehr im Herbst?
    Danke 😉

      1. Ich ergänze einen Schritt zwischen Waschen und Eincremen. Nach dem Trocknen in einem gut verschlossenen Gefrierbeutel für ein paar Tage (oder länger) in der Freezer. Entfernt Gerüche aus dem Leder. Kann man auch mal zwischendurch machen.

  2. Die Apple-Sportbänder (inkl. Nike) gebe ich übrigens regelmäßig im Wäschenetz mit in die Waschmaschine. Die weißen zur Weißwäsche, allerdings dann nur in unbedenkliche 40 Grad, wobei sie auch 60 schon unbeschadet überstanden haben. Die optischen Aufheller im Waschmittel und die Bleichmittel verringern sogar Jeansblau-Flecken am weißen Band sehr deutlich. Die farbigen Watchbänder kommen ins Programm mit der Buntwäsche. Klappt alles prima. Auch der Geschirrspüler funktioniert im oberen Besteckkorb. Allerdings ist das Spülmittel dort aggressiver. Ich bevorzuge die Waschmachine.

    1. In der Tat, meines zeigt auch schon einige rauhe Stellen auf der Innenseite, auch wenn es noch nicht müffelt. Im Unterschied zum Sportband nehme ich das Lederarmband auch nicht mit in die Dusche, so dass sich der Radfahrschweiß und -dreck schön darin und daran sammelt. Dann werde ich jetzt jetzt mal pflegen und wechseln.

Leave a Reply

Your email address will not be published.