Kleine MacBook-Kaufberatung

Ab Freitag 14 Uhr kann man das neue MacBook Air mit M2 Chip bestellen. Kurze Zeit später wird es zunächst ausverkauft sein. Deshalb will ich eine kleine Kaufberatung machen. Vergleichen wir mal vier Maschinen und ihre Preise:

MacBook Air 13,3″ M1/8/256: 1199 EUR
MacBook Air 13,6″ M2/8/256: 1499 EUR
MacBook Air 13,6″ M2/16/512: 2079 EUR
MacBook Pro 14″ M1Pro/16/512: 2249 EUR

Die ersten beiden sind die Basiskonfigurationen des MacBook Air, alt und neu. Man beachte, dass die 8 GB Hauptspeicher für CPU und Grafik reichen müssen und das wird schnell zu eng. Wer das neue MacBook Air kaufen will, sollte 16 GB ins Auge fassen. Der Aufpreis von 8 auf 16 GB allein beträgt “nur” 230 Euro, so dass man einen M2/16/256 für 1729 kaufen könnte. In dieser Konfiguration ist aber die SSD lahmer als beim M1 Air.

Sobald man das nächstgrößere Modell mit M2/16/512 ins Auge fasst, kommt man nahe an den MacBook Pro 14″ heran.

Eigenschaften MacBook Air 13,6″ M2 :

+ sehr schlank und leicht
+ 1080p Webcam
– nur ein Monitor anschließbar

Eigenschaften MacBook Pro 14″ M1 Pro:

+ M1 Pro leistungsfähiger als M2
+ besseres Display
+ 1080p Webcam
+ mehr als ein Monitor anschließbar
+ mehr Anschlüsse, etwa HDMI und SD
– schwerer

Ich würde in der Konfiguration 16/512 zum MacBook Pro 14″ greifen. Den gibt es tatsächlich bereits für 1999 EUR.

8 thoughts on “Kleine MacBook-Kaufberatung”

  1. Genau diese Entscheidung habe ich (der jetzt seit 1 Jahr brav auf das neue Air gewartet hat), dann zuletzt vor 4 Wochen auch getroffen. Ich habe es nicht bereut und kann Dir nur zustimmen. Weiterer Pluspunkt – wenn man es braucht – ist das fantastische Display.

  2. Ich kann mich Volkers Meinung voll und ganz anschließen!
    Wer nicht das neue MacBook Air unbedingt wegen des Formfaktors (sagt man doch heute auch so in Deutsch, oder ;-)?) oder wegen seines lüfterlosen Designs haben möchte, dem sei das MacBook Pro 14“ empfohlen. Insbesondere die Bildschirmqualität ist der Wahnsinn.

    Die Variante in Space Grau kostet bei Amazon sogar aktuell nur 1.989 EUR.

    Wer noch Lust hat durch einen Finanzierungsparkour zu navigieren, der bekommt das MacBook Pro 14“ (16/512) bei Mactrade inkl. drei Jahren Garantie für 1.929 EUR inkl. Versand.

    Das aktuelle MacBook Air leitet bereits die neuen höheren Apple-Preise ein, so dass die entsprechenden Pro-Nachfolger von 14“- und 16“-Zoll (insbesondere vor dem Hintergrund der EUR-USD-Parität) dies in Form von höheren Preisen reflektieren werden. Rabatte gibt‘s bei brandneuer Apple-Hardware in den ersten Monaten aufgrund ohnehin nur selten.

  3. Formfaktor, Gewicht, Lüfterlosigkeit (keine Öffnungen, kein Staub im Gerät), und die Farbe Mitternacht (klar, Geschmackssache) sprechen für das MacBook Air.
    Und wenn man die 10-Core GPU nicht braucht, bekommt man 16/512 auch für 1.959 Euro (die 10-Core GPU kostet 120 Euro mehr).

  4. Bezüglich des Lüfters beim Pro kann ich nur sagen, dass man davon wirklich überhaupt nichts mitbekommt. Ich habe das MacBook Pro mit 32 GB und konnte bisher nie ein Geräusch wahrnehmen, egal was man macht, da es mein Arbeitsnotebook ist wird dort auch zB Software kompiliert.
    War vorher auf Windows und das nicht vorhandene Betriebsgeräusch war tatsächlich mein Hauptgrund für den Wechsel auf das MacBook.

  5. Es ist weniger stark ausverkauft als erwartet. Fast alle Kombinationen sind noch mit wenigen Tagen Verzug bestellbar. Unsichere Zeiten? Viel vorproduziert? Modell nicht interessant genug / M1 gut genug?

  6. M1Pro 14” mit 16/512 hatte ich schon im Dezember für 2050€ (Corporate Benefits) beim Gravis geschossen. Alleine das Display „can not be unseen“.

    Nach Ankündigung des M2 Airs habe ich der besseren Hälfte vor knapp 3 Wochen ganz bewusst ein M1 Air (8/256) gekauft. 904€ bei Amazon. Fantastisches Gerät, gerade für diesen Preis. Sie liebt es.

    1. Da war ich zu schnell. Wollte noch ergänzen:
      Das M2 Air ist irgendwo between a rock and a hard place.
      Preislich zu nah am M1Pro (16/512) und zu deutlich über dem M1 Air.

  7. Dein angegebener Preis von 2.079 € gilt ja für die 10 Core GPU Variante. Mit 8 Core wäre man noch mal 120 € weiter vom MBP 14″ weg.

    Gibt es gravierende Gründe, warum man unbedingt zu 10 statt 8 Cores greifen sollte? Ich habe gerade das Air 13,6 M2/8C GPU/16GB/1TB für 2189 bestellt. Der Verzicht auf 2 Grafikkerne ist schon die halbe Miete für die SSD Verdoppelung 😉

Comments are closed.

Recent Posts

Recent Comments

Archives

Older Archives

Amazon

If you would like to buy something for me, here is my Amazon wish list. I am also linking to the best price for Microsoft 365. If you buy anything from Amazon after following a link from this site, I get a small kickback, which does not cost you a penny.

Donations

Meta

© Copyright 1992-2022 Volker Weber