Ich habe ein Messaging-Problem

Jeder hat ein Messaging-Problem. Email war easy. Ein Programm, ein Postkorb, alle Nachrichten. Dann kamen ICQ, AOL, Yahoo, und auf einmal wollte jeder seinen eigenen Garten beackern. Es gibt Client-Software, die das alles wieder integriert, aber das ist nur ein Pflaster auf’s Holzbein.

Aktuell habe ich ein RCS-Problem. Ich bekomme keine SMS mehr von Android-Handys.

RCS ist das, was sich die Carrier als Nachfolger des Goldesels SMS ausgedacht haben. Und es war ein totaler Flop. Dann hat sich Google der Sache angenommen und nach gefühlt drei Dutzend anderer Initiativen selbst RCS noch mal ausgerollt.

Was war mein Fehler? Ich habe meine eigene SIM in ein Android-Handy gesteckt und das hat mich fix beim Telekom-RCS angemeldet. Google hat eine Seite, wo man Googles RCS ausschalten kann, aber das geht bei mir nicht. “Contact your carrier”. Telekom ist nutzlos. “Sie müssen das in dem Android-Handy erst ausschalten”. Habe ich. Trotzdem kriege ich keine SMS mehr von Android. Habe auch mal “Message+” von Telekom installiert, dort aktiviert und wieder deaktiviert.

Wie einfach ist das doch beim iPhone. Da gibt es iMessage. Geht mit allen Apple-Nutzern. Und verschickt zuverlässig SMS, wenn die Zielnummer nicht im iMessage angemeldet ist.

Das Problem ist weitverbreitet und wahrscheinlich weißt Du nicht mal, dass es existiert.

16 thoughts on “Ich habe ein Messaging-Problem”

  1. Wenn man von iPhone auf Android wechselt, passiert aber genau das gleiche. Man schickt weiter fröhlich iMessages, die kommen aber nie an. Kann ich da als Sender etwas gegen tun?

  2. Man kann von Android aus keine iMessages senden. Du meinst wahrscheinlich, dass man welche empfängt. Das passiert nur so lange, wie man bei iMessage angemeldet ist. Hat man zum Beispiel ein iPad und ein Samsung, dann kommen iMessages beim iPad an. Dort kann man aber auch ausschalten, dass man in iMessage mit seiner Telefonnummer erreichbar ist. Danach geht iMessage nur noch mit der Apple-ID. Oder man kann sich komplett abmelden.

    1. Ok Danke. Das mit dem Tablet ist eine gute Erklärung, das ist immer noch in Betrieb 🙂 Danke.

      1. Sehr schön. Das Coole ist: Du kannst das genau steuern. Telefonnummer aus, dann geht iMessage nur noch an iPad und Android Handy kriegt SMS.

  3. 1. Was passiert, wenn du auf dem Android-Telefon in der Messages-App die Chatfunktionen wieder abschaltest?
    2. Was passiert, wenn du auf dem Android-Telefon Signal zur Standard-App für SMS machst?

      1. Den gegenwärtigen Besitzer des Telefons mit einem Angebot von Kuchen oder Bier zu bestechen noch einmal vorbeizukommen ist keine Option?

        1. Nein. Zugang zu dem Telefon ist kein Problem. Ich habe es nach Anleitung abgeschaltet. Geht immer noch nicht. Dann habe ich auf dem iPhone die Telekom Message+ RCS App installiert. Ein- und ausgeschaltelt. Geht immer noch nicht. Kurz und gut: Von Android aus nicht mehr erreichbar.

          1. Ah, dann hatte ich das falsch verstanden, ich dachte das Telefon waere weg.

  4. Ein in sich geschlossenes Ökosystem wie IPhone zu loben und das Androidgerät, an dem man etwas einstellen müsste, nicht mehr zur Verfügung zu haben, kann passieren. Aber eigentlich scheint mir das doch eher ein 80cm-Problem zu sein…

      1. Sorry, wahrscheinlich hatte ich es nicht verstanden. Der Hinweis auf das 80cm-Problem war verfehlt – Sorry.
        Ich fand iMessages immer gut, aber gleichzeitig schade, dass Apple dabei immer in seinem Ökosystem geblieben ist. Der Ansatz, SMS über Systemgrenzen hinweg durch ein neues System zu ersetzen, erscheint mir deshalb sinnvoll, wenngleich zu kurz gesprungen, da die Nachrichten nicht wohl nicht verschlüsselt übertragen werden.

        1. RCS war der verzweifelte Versuch, SMS-Umsätze fortzuschreiben. Und Google lässt bisher die ruhige Hand vermissen, eine Messaging-Strategie durchzuhalten. Und dieses Problem mit den verschwindenden Nachrichten wird noch große Schmerzen bereiten. WhatsApp und Telegram sind die Gewinner.

  5. RCS war damals was interessantes, weil es im Gegensatz zur SMS gratis bepreist war – Es ging nur eigentlich nie weil die Registrierung nie geklappt hatte.
    So eine kleine Randerscheinung neben Whatsapp bei der niemand verstand warum man deshalb von Whatsapp runter sollte. Dann wurde Whatsapp gekauft und kostenlos und dann kam Telegram die das ganze Konzept von Messaging doch sinnvoll erweitern konnten.

    Also: RCS fand ich damals ganz nett, aber nur weil es Geld sparte, da die SMS sonst damals noch gut 20 Cent gekostet hätte.

Comments are closed.